Südamerika

10 erstklassige Freizeitaktivitäten auf den San Juan Islands, WA

Die San Juan Islands sind eine Ansammlung von über 170 Inseln vor der Nordwestküste des Staates Washington. Sie sind aus mehreren Gründen ein beliebtes Urlaubsziel, unter anderem wegen des Fernweh-Gefühls, das sich einstellt, wenn man an ihren Ufern landet. Weitere bemerkenswerte Eigenschaften sind die gemäßigte Wettervorhersage und die Orca-Schwärme, die das Wasser umkreisen.

Die drei bevölkerungsreichsten und am häufigsten besuchten Inseln sind San Juan Island , Orcas Island und Lopez Island . Dementsprechend gibt es auf diesen drei Inseln auch die meisten Touristenattraktionen und Sehenswürdigkeiten. Auf San Juan Island befindet sich die Kreisstadt Friday Harbor, ein beliebter Ausgangspunkt für Mehrtagestouren.

Unabhängig davon, welche Insel man besucht, sollte man sich bei der Ankunft auf ein entschleunigtes Tempo einstellen. Obwohl die San Juan Islands nicht weit vom Großraum Seattle entfernt sind, fühlen sie sich wie Welten entfernt von der Hektik. Besucher sollten jedoch aufpassen. Nachdem sie das Inselleben kennengelernt haben, fällt es schwer, sich wieder an ein anderes Leben zu gewöhnen.

Finden Sie Ihr eigenes Stückchen Inselabenteuer mit unserer Liste der besten Aktivitäten auf den San Juan Islands.

1. Whale Watching

Orca in the Salish Sea

Orca in der Salish Sea | Foto Copyright: Brad Lane

Ein großer Reiz der San Juan Islands und der umliegenden Salish Sea ist die Möglichkeit, Wale im Wasser zu beobachten. Diese prächtigen Säugetiere leben das ganze Jahr über in der Region, aber die Hauptsaison für Walbeobachtungen ist zwischen Juni und September.

Buckel-, Zwerg- und Grauwale lassen sich in der Umgebung der San Juan Islands blicken. Am bekanntesten ist die Region jedoch für ihre Orcas, die auch als Killerwale bezeichnet werden. Diese schwarz-weißen Raubtiere sind nicht nur in freier Wildbahn beeindruckend, sondern haben in der Region auch einen hohen kulturellen Stellenwert.

An Orten wie dem Lime Kiln Point State Park , auch bekannt als Whale Watch Park , können Besucher Wale von Land aus beobachten. Die besten Chancen auf Walsichtungen hat man jedoch auf einer geführten Bootstour. Auf San Juan Island und Orcas Island bieten mehrere Walbeobachtungsunternehmen halb- und ganztägige Ausflüge an.

The Whale Museum

Das Walmuseum | Foto Copyright: Brad Lane

Das Whale Museum in Friday Harbor ist ein hervorragender Ort für einen Besuch vor oder nach einer Walbeobachtungstour. Es bietet historische und kulturelle Einblicke in die umliegenden Walpopulationen. Es bietet auch andere Einblicke, wie z. B. komplette Walskelette, die von der Decke hängen.

Das Walmuseum ist jeden Tag geöffnet. Alle Einnahmen aus den Eintrittsgeldern und dem Souvenirladen kommen der Aufgabe des Museums zugute, die im Süden lebenden Orcas zu schützen.

2. Erkunden Sie die wilden Wunder des Moran State Park

Mount Constitution, Moran State Park

Mount Constitution, Moran State Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Moran State Park an der Ostseite von Orcas Island ist das Kronjuwel des San Juan Archipels. Er umfasst über 5.000 Hektar wildes Terrain. Zu diesen abwechslungsreichen Landschaften gehören fünf Seen, weite grüne Wälder und der höchste Punkt der San Juan Islands: Mount Constitution.

Der State Park verfügt über 130 Campingplätze und mehr als 30 Meilen an Wanderwegen. Der Staatspark ermöglicht auch den nicht motorisierten Bootssport mit Bootsanlegern an den Mountain und Cascade Lakes. Bootsverleih ist den ganzen Sommer über möglich.

Der Moran State Park ist allein schon die Reise nach Orcas Island wert. Ein absolutes Muss auf Orcas Island ist der Aufstieg auf den Gipfel des Mount Constitution. Besucher können wandern, Fahrrad fahren oder mit dem Auto auf den etwa 2.400 Fuß hohen Gipfel hinauffahren. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf den Mount Baker, der sich im Osten über dem von Inseln übersäten Salish Sea erhebt.

Obstruction Pass State Park

Obstruction Pass State Park | Foto Copyright: Brad Lane

Wenn Sie in der Gegend sind, sollten Sie sich auch den Obstruction Pass State Park ansehen, der vier Meilen südlich liegt. Dieser kleine State Park bietet einen der größten öffentlichen Salzwasserstrände auf Orcas Island. Obstruction Pass bietet außerdem einzigartige, einfache, begehbare Campingplätze in Wassernähe.

3. Besuchen Sie beide Camps im San Juan Islands National Historical Park

British Camp, San Juan Islands National Historical Park

British Camp, San Juan Islands National Historical Park | Foto Copyright: Brad Lane

In den späten 1850er Jahren war San Juan Island Schauplatz einer einzigartigen Reihe von Ereignissen in der Weltgeschichte. Im Vertrag von Oregon aus dem Jahr 1846 wurde die Grenze des 49. Breitengrads festgelegt, aber San Juan Island blieb in einem unklaren Gebiet. Diese Ungewissheit führte dazu, dass es auf der Insel ein amerikanisches und ein englisches Lager gab. Im Jahr 1859 gerieten die beiden Lager wegen des Todes eines Nutztieres beinahe aneinander – ein Ereignis, das als “Schweinekrieg” bekannt wurde.

Der San Juan Islands National Historical Park umfasst das amerikanische Camp auf der Südseite und das englische Camp im Norden der Insel. Besucher sollten sich Zeit nehmen, um beide zu besuchen. In beiden Lagern gibt es noch erhaltene Gebäude, die das Lagerleben der 1850er Jahre veranschaulichen, und in den Ausstellungsbereichen wird über wichtige Ereignisse berichtet, darunter auch über die friedliche Beilegung des Schweinekriegs.

In beiden Camps gibt es außerdem eine atemberaubende Insellandschaft zu erkunden. Das American Camp liegt direkt am Meer, und es gibt Strandpfade, denen man folgen kann. Das englische Camp lädt mit seinen Garry-Eichenwäldern und hohen Aussichtspunkten wie Young Hill zum Wandern ein. Für beide Camps sollten Sie etwa zwei Stunden einplanen.

Cattle Point Lighthouse

Cattle Point Lighthouse | Foto Copyright: Brad Lane

Ein zusätzliches Abenteuer bietet das Cattle Point Lighthouse, das sich nur wenige Kilometer südlich des American Camps an der Südspitze von San Juan Island befindet. Die Meereslandschaft auf dem Weg zum Leuchtturm ist an sich schon beeindruckend, und wenn man diese fotogene Navigationshilfe erreicht, bietet der Leuchtturm einen perfekten Schnappschuss von der Insel.

4. Bringen Sie ein Fernglas mit zum Lime Kiln Point State Park

Lime Kiln Lighthouse

Lime Kiln Lighthouse | Foto Copyright: Brad Lane

Der Lime Kiln Point State Park liegt auf der Westseite von San Juan Island und ist über den San Juan Islands Scenic Byway erreichbar. Der Park ist auch unter dem Namen Whale Watch Park bekannt, da er einen herrlichen Aussichtspunkt auf das Salzwasser bietet. Vom Parkplatz dieses Tagesparkplatzes aus ist es nur ein kurzer Spaziergang zur felsigen Küste.

Picknicktische und Informationsmaterial säumen die Küste des Lime Kiln Point State Park. Bringen Sie ein Lunchpaket und ein Fernglas mit, um das Schauspiel zu genießen. Die Informationen in diesem Gebiet helfen bei der Identifizierung der Flossen, die aus dem Wasser ragen. Mehrere Madrone-Bäume und eine dramatische Küstenlinie sorgen für eine atemberaubende Schönheit der Küste, auch wenn keine Wale zu sehen sind.

Der Lime Kiln Lighthouse (Kalkofen-Leuchtturm) verleiht dem State Park noch mehr visuelle Anziehungskraft. Diese aktive Navigationshilfe eignet sich hervorragend für Fotos und ist nach weniger als einer Viertelmeile Fußweg erreichbar. Mit mehreren Picknicktischen rund um den Leuchtturm bietet er einen der besten Picknickplätze auf den San Juan Islands.

5. Paddeln Sie aufs Meer hinaus

Kayaker paddling past Orcas Island at sunset

Kajakfahrer paddelt bei Sonnenuntergang an Orcas Island vorbei

Eine der besten Möglichkeiten, die San Juan Islands zu erleben, ist, aufs Wasser zu gehen und herumzupaddeln. Besucher können ihre nicht-motorisierten Boote auf den Washington State Ferries mitnehmen. Alternativ dazu gibt es auf den Hauptinseln zahlreiche Bootsverleihe.

Unternehmen auf San Juan Island und Orcas Island bieten auch verschiedene geführte Paddeltouren an. Zu diesen geführten Abenteuern gehören Walbeobachtungsexpeditionen, Paddel- und Picknicktouren sowie Gourmet-Kajaktouren mit erstklassigen Mahlzeiten.

Zu den Anbietern auf San Juan Island gehören Crystal Seas Kayaking , San Juan Kayak Expeditions , und Discovery Sea Kayaks . Auf Orcas Island haben Ausrüster wie Shearwater Kayak Tours und Outer Island Excursions eine lange Erfolgsbilanz mit unvergesslichen Touren. Und Lopez Kayaks ist die erste Adresse auf Lopez Island.

6. Einkaufen und Essen gehen auf den San Juan Islands

Friday Harbor, San Juan Island

Friday Harbor, San Juan Island | Foto Copyright: Brad Lane

Auf den San Juan Islands gibt es mehrere kleine Gemeinden, die einen frischen Eindruck vom Inselleben und der lokalen Kultur vermitteln. Eine der meistbesuchten ist Friday Harbor auf San Juan Island. Diese bezaubernde Gemeinde begrüßt die Besucher, sobald sie die Fähre verlassen haben. Hier zieht sich die Spring Street einen Hügel hinauf, mit den sich verzweigenden Seitenstraßen des Stadtviertels.

Ein Bummel durch Friday Harbor macht aus mehreren Gründen Spaß. Die Innenstadt spricht alle Sinne an, mit Geschäften wie dem Pelindaba Lavender Store und fangfrischen Menüs in lokalen Restaurants. Und mit Einrichtungen wie dem Whale Museum und dem San Juan Islands Museum of Art ist es auch ein Ort, an dem man wertvolle Einblicke in die Region erhält.

Eastsound Village, Orcas Island

Eastsound Village, Orcas Island | Foto Copyright: Brad Lane

Auf Orcas Island ist das Eastsound Village der zentrale Knotenpunkt der Gemeinde. Diese historische Gemeinde liegt in der Mitte der Insel und bietet die größte Dichte an Restaurants und Geschäften. Und es ist ein schöner Ort, um spazieren zu gehen und das milde Wetter zu genießen. Für ein Picknick im Park bietet sich der Eastsound Village Green Park an, der sich neben dem Orcas Island Historical Museum befindet.

7. Finden Sie lokale Kunstwerke

Mural in Friday Harbor

Wandgemälde in Friday Harbor | Foto Copyright: Brad Lane

Die Küstenatmosphäre der San Juan Islands hat etwas, das zu auffälliger Kunst inspiriert. Überall auf der Inselgruppe, von den Straßen der Stadt bis hin zu den uralten Wäldern, gibt es zahlreiche Kunstwerke, die man an einem Nachmittag besichtigen kann.

Sowohl Friday Harbor als auch Eastsound Village verfügen über eine Reihe von Kunstgalerien, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Und Orte wie Island Studios , Arctic Raven Gallery und Orcas Island Artworks bieten alle gut beleuchtete Galerien und eine Vielzahl von Kunstwerken.

San Juan Islands Sculpture Park

San Juan Islands Sculpture Park | Foto Copyright: Brad Lane

Am Nordende von San Juan bietet der San Juan Islands Sculpture Park & Nature Reserve einen der interessantesten Kunsträume, die es zu entdecken gilt. Mehr als 150 Skulpturen, die zum Verkauf stehen, untermalen die natürliche Umgebung auf der anderen Seite der Insel.

Weitere Kunst im Freien finden Sie in der Orcas Island Pottery . Diese einzigartige Galerie befindet sich hauptsächlich unter freiem Himmel. In verschiedenen Strukturen, wie einem kunstvollen Schuppen und einem beeindruckenden Baumhaus, werden die vor Ort hergestellten Töpferwaren ausgestellt.

8. Wanderung im Turtleback Mountain Preserve

View from Ship Peak, Turtleback Mountain Preserve

Blick vom Ship Peak, Turtleback Mountain Preserve | Foto Copyright: Brad Lane

Der Turtleback Mountain ist ein typisches Wanderziel auf Orcas Island, das auf der Westseite der Insel liegt und dessen südlicher Ausgangspunkt weniger als fünf Meilen vom Fährhafen entfernt ist. Diese Nähe zum Fährterminal macht ihn zu einem beliebten Ausgangspunkt für die Anreise mit dem Fahrrad.

Der San Juan Preservation Trust verwaltet alle 1.578 Hektar des Naturschutzgebiets, einschließlich des acht Meilen langen Wegenetzes. Es gibt eine Route, die zum Gipfel führt und den South und North Trailhead miteinander verbindet. Die beste Aussicht auf das Wasser haben Sie jedoch, wenn Sie den Ship Peak Loop erwandern.

Der Ship Peak Loop ist ein drei Meilen langer Rundweg, der vom South Trailhead ausgeht. In der Mitte des Weges bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Salish Sea, der die schmerzenden Beine auf dem Weg nach oben beruhigt. Dieser Aussichtspunkt ist die Mühe wert, und auf den strategisch günstig gelegenen Bänken kann man sich niederlassen und den Anblick genießen.

9. Besuchen Sie einen Bauernmarkt oder eine lokale Farm

Pelindaba Lavender Farm

Pelindaba Lavendelfarm

Die San Juan Islands bieten reichlich Gelegenheit, in etwas Knuspriges zu beißen. Überall in den abgelegenen Regionen des Archipels nutzen private und öffentliche Farmen die günstigen Anbaubedingungen. Und eine der besten Möglichkeiten, die Einkaufstasche zu füllen, ist der Besuch eines Bauernmarktes auf den Inseln.

Auf San Juan Island, Orcas Island und Lopez Island finden samstags zwischen Mai und September Bauernmärkte statt. Der San Juan Island Farmers Market findet auch im März und Oktober statt. Auf allen drei Märkten erwarten Sie Reihen von Ständen und Verkäufern, die ihre frischen Produkte, handgefertigte Haushaltswaren und eine Vielzahl von warmen Speisen anbieten.

Auf den San Juan Islands gibt es auch einige einzigartige Farmerlebnisse. Auf San Juan Island ist die Pelindaba Lavender Farm ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem in der Hauptblütezeit zwischen Juli und August. Auch die nahe gelegene Krystal Acres Farm bietet ein unvergessliches Erlebnis, wenn man die dort ansässige Alpaka-Herde trifft.

10. Bestaunen Sie das Afterglow Vista Mausoleum

Afterglow Vista Mausoleum

Afterglow Vista Mausoleum | Foto Copyright: Brad Lane

Für einen surrealen Abstecher während des Tages ist das Afterglow Vista Mausoleum auf San Juan Island einen Abstecher wert.

Diese Familiengedenkstätte liegt versteckt im Wald an der Nordseite der Insel und stammt aus den 1930er Jahren. Es enthält die sterblichen Überreste von John S. McMillin und seiner Familie. Und wenn man über dieses detaillierte Grabmal stolpert, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Der ausgewiesene Parkplatz für das Mausoleum liegt ein paar Blocks vom San Juan Islands Sculpture Park und dem Roche Harbor Resort entfernt. Von hier aus ist es nur ein kurzer Spaziergang durch die verstreuten Parzellen des Roche Harbor Cemetery. Folgen Sie ein paar verblassten Schildern durch den Wald, bis sich das Mausoleum schließlich vom Wald abhebt.

An der Pforte des Mausoleums werden die Besucher mit Informationen zu seiner symbolischen Konstruktion begrüßt. Es ist wichtig, die düstere Umgebung dieses visuell ansprechenden Monuments zu respektieren und sich nicht zu viel Zeit zu lassen, wenn andere warten. Das Mausoleum ist für die Öffentlichkeit zugänglich, ohne dass Eintritt verlangt wird.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button