Südamerika

10 hochkarätige Aktivitäten in Blue Ridge, GA

Die romantische Kleinstadt Blue Ridge gilt weithin als einer der besten Orte in Nordgeorgien und ist bei Georgiern ebenso beliebt wie bei Reisenden von außerhalb des Bundesstaates. Die Stadt, die um 1800 als Depot für das aufblühende Eisenbahnnetz Georgias gegründet wurde, hat sich zu einem der schönsten Reiseziele des Bundesstaates gemausert.

Blue Ridge ist eine der südlichsten Siedlungen in den Appalachen und bietet eine Fülle von unterhaltsamen Indoor- und Outdoor-Aktivitäten. Die Stadt bietet eine Vielzahl einzigartiger Attraktionen, eine lebendige Gastronomie- und Einkaufsszene und eine spektakuläre Landschaft, die zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto und sogar mit der Bahn erkundet werden kann.

Die tiefe Verbundenheit der Stadt mit der Eisenbahn ist unübersehbar. Im Herzen von Rail Town” befindet sich die beliebteste Touristenattraktion der Stadt, die Blue Ridge Scenic Railway. Ihre Gleise trennen die West und East Main Streets, und ein alter Güterwaggon beherbergt heute das Besucherzentrum der Stadt.

Blue Ridge zelebriert aber auch seine reiche Kulturgeschichte. Das ganze Jahr über finden hier zahlreiche Festivals statt, von Musikveranstaltungen wie dem jährlichen Jazz Festival bis hin zu einem Filmfestival im Winter. Außerdem werden die lokale Kunst und die Kunsthandwerker sowie die spektakulären Herbstfarben der Region gefeiert.

Wenn Sie mehr über dieses unterhaltsame Reiseziel erfahren möchten, lesen Sie unsere Liste mit den besten Aktivitäten in Blue Ridge, Georgia.

1. Machen Sie eine Fahrt mit der Blue Ridge Scenic Railway

Blue Ridge Scenic Railway

Blue Ridge Scenic Railway | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die Blue Ridge Scenic Railway liegt mitten in der Stadt und ist unübersehbar. Diese historische Eisenbahn, die jedes Jahr fast 80.000 Fahrgäste anlockt, wurde 1998 gegründet und fährt auf einer 26 Meilen langen Strecke der alten Marietta and North Georgia Railroad.

Die einstündige Hinfahrt beginnt am historischen Blue Ridge Depot und führt entlang des Toccoa River nach McCaysville, Georgia, und Copperhill in Tennessee. Eine zweistündige Pause bietet ausreichend Zeit, diese Städte zu erkunden, bevor Sie für die einstündige Rückfahrt wieder abgeholt werden. Neben schönen Ausblicken auf den Fluss genießen Sie auch die Aussicht auf die umliegenden Appalachen.

Für ein noch unvergesslicheres Erlebnis sollten Sie eines der lustigen saisonalen Bahnspecials buchen. Dazu gehören ein Ausflug zur spektakulären Herbstfärbung, ein festlicher Weihnachtsausflug mit dem Holiday Express” sowie Fahrten zu Thanksgiving. Sie können Ihr Erlebnis auch mit einem “Premier Class”-Ticket aufwerten, das unbegrenzte alkoholfreie Getränke, süße Leckereien und Snacks sowie bequeme Liegesitze beinhaltet.

Eine sehenswerte Neuerung der Attraktion ermöglicht es Gruppen von bis zu vier Personen, auf einem 5,5 Meilen langen Abschnitt der Bahnstrecke buchstäblich in die Pedale zu treten. Wenn Sie in der Hochsaison oder zu besonderen Anlässen kommen, sollten Sie dieses und andere Schienenerlebnisse im Voraus online buchen, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Suchen Sie eine einzigartige Unterkunft, während Sie die malerische Bahnstrecke genießen? Dann sollten Sie sich das Blue Ridge Inn ansehen, eine historische Frühstückspension, in der einst der Gründer der ursprünglichen Eisenbahn untergebracht war. Die wunderschön restaurierte Pension mit vielen Originalmerkmalen liegt nur wenige Schritte von der Blue Ridge Scenic Railway und dem aufregenden Stadtzentrum entfernt.

Anschrift: 241 Depot Street, Blue Ridge, Georgia

2. Erkunden Sie das malerische Stadtzentrum von Blue Ridge

Shops in Downtown Blue Ridge

Geschäfte in der Innenstadt von Blue Ridge | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Für eine Gemeinde mit nur 1.200 Einwohnern bietet die Innenstadt von Blue Ridge eine Menge unterhaltsamer Dinge. Trotz der Tatsache, dass die Stadt jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern anlockt, ist das Stadtzentrum nicht den üblichen kitschigen Souvenirshops und Junkfood-Läden zum Opfer gefallen.

Stattdessen haben sowohl die West als auch die East Main Street ihren Charme bewahrt und sind gesäumt von eleganten Mode- und Einrichtungsgeschäften, Restaurants und Cafés sowie Kunsthandwerksläden und Antiquitätengeschäften. Die gut erhaltene Architektur besteht hauptsächlich aus roten Backsteingebäuden aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, wobei sich einige neuere Gebäude gut einfügen.

Am südlichen Ende der West Main Street finden Sie tolle Fotomotive wie das ursprüngliche Gerichtsgebäude der Stadt, in dem heute die Blue Ridge Mountains Arts Association untergebracht ist. Und nur ein paar Meter weiter finden Sie das ausgezeichnete Black Sheep Restaurant, das von seiner großen Terrasse aus einen herrlichen Blick auf die Innenstadt bietet.

3. Genießen Sie die freie Natur in der Morganton Point Recreation Area

Morganton Point Recreation Area

Morganton Point Recreation Area | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die Morganton Point Recreation Area ist nur 15 Autominuten vom Stadtzentrum von Blue Ridge entfernt und bietet das ganze Jahr über zahlreiche Möglichkeiten, die Natur zu genießen. Das 3.290 Hektar große Gelände liegt am Nordufer des Blue Ridge Lake und bietet ausreichend Parkplätze und einen einfachen Zugang zum Wasser für Kajaks, Kanus und Paddelboards, die hier gemietet werden können.

Wer ein motorisiertes Wasserfahrzeug mitbringt, kann den gepflasterten Bootsanleger nutzen oder sogar ein lustiges Pontonboot bei der Lake Blue Ridge Marina mieten und damit die Strände und die baumgesäumte Uferlinie des Parks erkunden. Der See ist auch ein hervorragendes Angelrevier für Sonnenbarsche, Barsche und Forellen.

Durch seine Lage im Chattahoochee National Forest ist Morganton Point auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer, die die Gegend erkunden möchten.

Außerdem kann man hier schwimmen, picknicken und grillen, und in einem praktischen Laden kann man Snacks, Souvenirs und grundlegende Campingartikel kaufen. Da nur 43 Campingplätze für Zelte und Wohnmobile zur Verfügung stehen, sollten Sie rechtzeitig reservieren, um sich Ihren Platz zu sichern, vor allem, wenn Sie einen Platz mit Strom- und Wasseranschluss benötigen.

Adresse: 475 Lake Drive, Morganton, Georgia

4. Besuchen Sie den Blue Ridge Dam

Blue Ridge Dam

Blue Ridge Dam | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Nur fünf Autominuten vom Stadtzentrum von Blue Ridge entfernt, ist die Fahrt zum Blue Ridge Dam ein Muss. Es handelt sich um eine kurze, aber landschaftlich reizvolle Strecke, die in die Hügel rund um den Lake Blue Ridge führt, einschließlich eines Abschnitts, der den Damm selbst überquert. Der 1931 am Toccoa River eröffnete große Staudamm führte zur Entstehung des Lake Blue Ridge, einer 3.300 Hektar großen Wasserfläche, die heute rund 60 Meilen Uferlinie aufweist.

Mit einer Länge von 1.553 Fuß und einer Höhe von 175 Fuß ist er sicherlich ein beeindruckender Anblick. Es gibt einen großen Parkplatz und von mehreren Aussichtspunkten aus hat man einen tollen Blick auf den Damm und den See. Eine Handvoll älterer, verlassener Gebäude, die auf den See hinausblicken, bilden eine malerische Kulisse für Fotografen.

Wer aufs Wasser möchte, kann dies von der Morganton Point Recreation Area auf der anderen Seite des Sees aus tun, wo Kajaks und Kanus gemietet werden können, oder von der Lake Blue Ridge Marina, die eine Vielzahl von motorisierten und nicht motorisierten Wasserfahrzeugen vermietet. Wenn Sie Ihr eigenes Boot mitbringen, stehen Ihnen auch mehrere Bootsrampen zur Verfügung.

Standort: Off Old US Hwy 76, Blue Ridge, Georgia

5. Pflücken Sie Ihr eigenes Obst und erleben Sie Abenteuer in den Mercier Orchards

Mercier Orchards

Mercier Orchards | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Wer die reiche jährliche Obsternte der Blue Ridge-Region genießen möchte, sollte Mercier Orchards besuchen. Der 1943 gegründete und seither im Besitz derselben Familie befindliche 300-Hektar-Obstgarten hat sich zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen und Einheimische gleichermaßen entwickelt.

In einer hügeligen Landschaft, nur drei Meilen vom Stadtzentrum entfernt, verkauft Mercier Orchards nicht nur seine selbst angebauten Produkte in seinem großen Ladengeschäft, sondern bietet auch die Möglichkeit, Blaubeeren, Erdbeeren, Pfirsiche und Äpfel selbst zu pflücken. Zu diesen familienfreundlichen Ausflügen gehören eine Traktorfahrt durch die Obstplantagen sowie eine Einweisung in die besten Pflücktechniken. Für diejenigen, die einen ganzen Tag damit verbringen möchten, können auch Picknickboxen bestellt werden.

An Wochenenden und zu anderen besonderen Anlässen öffnet die Farm ihre Obstgärten für einen gemütlichen Spaziergang, wenn Sie nur einen Besuch abstatten möchten. In den Teichen des Anwesens kann man fangen und wieder freilassen. Auf dem Gelände befinden sich auch eine Bäckerei und ein Café, die eine Vielzahl von süßen Leckereien anbieten, darunter auch die beliebten frittierten Torten. Im hauseigenen Laden werden weitere Lebensmittel, darunter Marmeladen und Honig aus lokaler Produktion, sowie Souvenirs verkauft.

Adresse: 8660 Blue Ridge Drive, Blue Ridge, Georgia

6. Sehen Sie sich die Werke lokaler Künstler im Blue Ridge Arts Center an

Blue Ridge Arts Center

Blue Ridge Arts Center | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Blue Ridge Arts Center in der West Main Street befindet sich im ursprünglichen Fannin County Courthouse, einem attraktiven Gebäude aus den späten 1930er Jahren. Ein Besuch im Blue Ridge Arts Center lohnt sich auf jeden Fall. Der Eintritt ist frei, und die freundlichen, hilfsbereiten Freiwilligen und Mitarbeiter der Blue Ridge Mountains Arts Association geben gerne Auskunft über Ausstellungen und Veranstaltungen.

Zusätzlich zu den wechselnden Ausstellungen, die die Werke lokaler Künstler zeigen, bietet die Einrichtung auch ein beeindruckendes Angebot an Lernmöglichkeiten, darunter Workshops, Vorträge und Veranstaltungen. Die angebotenen Disziplinen reichen von Aquarellmalerei über Fotografie und Quilten bis hin zu Bildhauerei – so ziemlich alles, was die Kreativität fördert. Studios und Proberäume stehen ebenfalls zur Verfügung.

Informieren Sie sich auf jeden Fall auf der Website der Gruppe, bevor Sie Blue Ridge besuchen, um eine der beliebten Freiluftveranstaltungen der Kunstgruppe zu erleben. Dazu gehören eine Konzertreihe und die beliebten “Arts in the Park”-Veranstaltungen mit Verkäufern und Kunsthandwerkern aus der ganzen Region.

Adresse: 420 W Main Street, Blue Ridge, Georgia

7. Gehen Sie mit der Fannin County Heritage Foundation auf Zeitreise

Baugh House Museum

Baugh House Museum | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die Fannin County Heritage Foundation befindet sich in einem ehemaligen Wohnhaus aus dem 19. Jahrhundert, nur wenige Blocks vom Stadtzentrum entfernt, und bietet eine Vielzahl interessanter Exponate über die reiche Geschichte der Region. Die 1986 eingerichteten Exponate und Schautafeln beschreiben bedeutende lokale Ereignisse und die Menschen, die dahinter stehen, und geben einen faszinierenden Einblick in die Entwicklung der Stadt als Eisenbahnstadt und darüber hinaus.

Zu den Sammlungen gehören antike Textilien und Kleidungsstücke sowie Erinnerungsstücke aus der Zeit vor der Eisenbahn, als das Gebiet noch mit der Postkutsche erreicht werden musste. Eine genealogische Bibliothek steht denjenigen zur Verfügung, die ihre familiären Verbindungen zu dieser Region aufspüren möchten, sowie eine Forschungsbibliothek für diejenigen, die sich eingehender mit der Geschichte der Region befassen möchten.

Die Stiftung betreibt auch das Baugh House Museum, ein attraktives Haus aus rotem Backstein, das aus Lehm gebaut wurde, der im eigenen Garten ausgegraben wurde.

Adresse: 411 W. 1st Street, Blue Ridge, Georgia

8. EXPEDITION:BIGFOOT! Das Sasquatch-Museum

EXPEDITION:BIGFOOT! The Sasquatch Museum

EXPEDITION:BIGFOOT! Das Sasquatch-Museum | Foto Copyright: Bryan Dearsley

EXPEDITION:BIGFOOT! Das Sasquatch Museum ist ein Muss für jeden, der sich auch nur im Geringsten für diese sagenumwobene Kreatur interessiert. Und Sie werden es nicht verfehlen: Halten Sie einfach Ausschau nach der lebensgroßen Metallinkarnation von Bigfoot selbst, die vor der Attraktion steht.

Dieses faszinierende Museum, das als die größte Sammlung authentischer Bigfoot-Artefakte in den USA bezeichnet wird, zeigt auf 4.000 Quadratmetern auch zahlreiche Fotos und Zeichnungen, die mit Sichtungen des schwer fassbaren, affenähnlichen Wesens in Verbindung stehen. Sie werden auch ein einzigartiges Forschungsfahrzeug sowie Film-“Beweise” sehen, die seine Existenz beweisen sollen.

Ein unterhaltsames Erlebnis, unabhängig davon, was Sie von der Stichhaltigkeit des zur Verfügung gestellten Forschungsmaterials halten mögen. Auf dem Gelände gibt es auch einen Geschenkeladen. Und vergessen Sie nicht, ein Foto von dem stählernen Bigfoot vor der Tür zu machen; wenn Sie dem echten Bigfoot begegnen, wissen Sie, wonach Sie suchen müssen.

Adresse: 1934 GA-515, Blue Ridge, Georgia

9. Historisches Mineral Bluff Depot

Historic Mineral Bluff Depot

Historisches Mineral Bluff Depot | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Historic Mineral Bluff Depot, eine weitere sehenswerte Attraktion im Zusammenhang mit der Eisenbahn, befindet sich 15 Autominuten nordöstlich von Blue Ridge. Dieses gut erhaltene rote Backsteingebäude wurde 1887 erbaut und diente als Depot für die inzwischen stillgelegte Marietta and North Georgia Railroad. Einst war es über die Schiene direkt mit dem Blue Ridge Depot verbunden.

Das Gebäude beherbergt auch ein hervorragendes Modell der alten Eisenbahnlinien, die durch Nordgeorgien verliefen. Dieselbe Gruppe, die sich für den Erhalt des historischen Depots einsetzt, organisiert auch gelegentlich Eisenbahn-Erlebnisse, darunter eine Fünf-Meilen-Fahrt mit einem Triebwagen der Eisenbahn. Von Zeit zu Zeit wird auch ein Draisinenwagen eingesetzt.

Adresse: 150 Railroad Ave. in Mineral Bluff, Georgia

10. Fahren Sie nach Blairsville

Union County Historical Courthouse in Blairsville

Union County Historical Courthouse in Blairsville | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die winzige Stadt Blairsville liegt auf halbem Weg zwischen Blue Ridge und der ebenso beliebten Touristenstadt Helen und eignet sich hervorragend für einen Ausflug nach Nord-Georgia. Die Fahrt selbst ist sehr schön und führt über einen Abschnitt des Georgia Scenic Byway. Sie ist sogar so schön, dass Sie versucht sein werden, ihr von Blue Ridge bis nach Helen zu folgen.

Wenn Sie das tun, sollten Sie unbedingt einen Zwischenstopp in Blairsville einlegen. Diese kleine Gemeinde mit nur etwa 700 Einwohnern verfügt über den vielleicht schönsten Stadtplatz des Bundesstaates, der mit dem attraktiven historischen Gerichtsgebäude aus rotem Backstein von Union County geschmückt ist.

Das 1899 errichtete Gebäude wurde sorgfältig restauriert und beherbergt Ausstellungen und Artefakte zur Geschichte der Stadt. Auch eine Konzertreihe wird hier veranstaltet. Die Union County Historical Society kümmert sich auch um eine Reihe anderer historischer Gebäude, darunter das Grapelle Butt Mock House aus dem Jahr 1906 und die John Payne Cabin aus dem Jahr 1861.

Wenn Sie in Blairsville sind, sollten Sie einen Tag einplanen und ein paar andere Attraktionen in der Nähe besuchen. Ganz oben auf der Liste stehen Basstown Bald , ein Naherholungsgebiet mit einem 80 Meilen langen Wegenetz, der Vogel State Park mit seinen malerischen Wasserfällen und der 4.180 Hektar große Lake Nottely, ein beliebtes Ausflugsziel zum Bootfahren, Angeln und Wandern.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button