Südamerika

11 Dinge, die man in Sequim, WA unternehmen kann

Sequim, ausgesprochen “Skwim”, liegt am nördlichen Rand der Olympischen Halbinsel im Westen Washingtons und grenzt an die Sequim Bay und die Salish Sea. Dieses winzige Stückchen Kleinstadtparadies hat viele Vorzüge, die einen Besuch lohnenswert machen. Vom sonnigen Wetter im Regenschatten der Olympic Mountains bis hin zu einer atemberaubenden Mischung aus Salzwasser- und Süßwasserumgebung bietet Sequim dramatische Landschaften und ein gemächliches Tempo.

Sequim ist auch für seinen Lavendel bekannt und wird oft als die “Lavendelhauptstadt Nordamerikas” bezeichnet. Das herrliche Wetter und die historischen Kanäle der Stadt sorgen dafür, dass diese duftenden Pflanzen gedeihen, und Dutzende von örtlichen Landwirten tragen zum Gemeinschaftssinn bei. Planen Sie einen Besuch in den Sommermonaten (Ende Juni bis Anfang August), wenn der Lavendel am schönsten blüht.

Aber auch außerhalb der Lavendelsaison gibt es viele Gründe für einen Besuch. Egal, ob Sie gerne Rad fahren, den Sonnenuntergang genießen oder mit dem Boot auf dem Wasser fahren, die Stadt ist das ganze Jahr über für Abenteuer offen. Finden Sie Ihren nächsten Grund, die Stadt zu besuchen und eine Weile zu bleiben, mit unserer Liste der besten Aktivitäten in Sequim.

1. Erleben Sie die Lavendelhauptstadt Nordamerikas

Sequim Lavender

Sequim Lavendel

Sequim verdient seinen Titel als Lavendelhauptstadt Nordamerikas. Die Kombination von Umwelt- und technischen Faktoren macht Sequim und das Dungeness Valley zum idealen Standort für diese aromatische und vielseitige Pflanze. Zu diesen Faktoren gehören das beständig sonnige Wetter im Regenschatten, weit verbreitete Bewässerungskanäle, die in den späten 1800er Jahren gegraben wurden, und eine Gemeinschaft von begeisterten Landwirten.

Lavendel in Sequim ist sowohl eine Touristenattraktion als auch ein landwirtschaftlicher Wirtschaftszweig. Wie die Purple Haze Lavender Farm und die B&B Family Farm bieten Dutzende von Farmen während der Hauptblütezeit Besichtigungen an. Zu diesen Erlebnissen gehört in der Regel auch ein Besuch in den Geschenkeläden mit handgefertigten Lavendelprodukten. Bringen Sie zu jeder Farm, die Sie besuchen, einen Fotoapparat mit, denn die vielen Reihen des leuchtenden Lavendels sind oft ein gutes Motiv für ein Foto.

Die beste Zeit für einen Besuch der Lavendelfarmen in Sequim ist etwa zwischen Mitte bis Ende Juni und Anfang August. Das jährliche Lavendelfestival in Sequim findet etwa am dritten Juliwochenende statt und hat eine gute Erfolgsgeschichte für volle Blüten.

Lavender and flowers blooming in Sequim

Blühender Lavendel und Blumen in Sequim

Weitere Informationen über die Lavendelfarmen in Sequim erhalten Sie online oder im Sequim Visitor Information Center in der East Washington Street.

2. Wandern Sie auf der Dungeness Nehrung im Dungeness National Wildlife Refuge

Dungeness Spit

Nehrung von Dungeness

Das Dungeness National Wildlife Refuge befindet sich an der äußersten Nordspitze von Sequim. Es besteht hauptsächlich aus der Dungeness Nehrung, einer der längsten natürlichen Sandbänke der Welt. Diese einzigartige Ausdehnung ins Wasser resultiert aus dem Zusammentreffen des nahe gelegenen Dungeness River mit dem Salzwasser des Puget Sound, und dank verschiedener Umweltfaktoren an diesem Zusammenfluss wimmelt es hier das ganze Jahr über von Wildtieren.

Eine der beliebtesten und anspruchsvollsten Aktivitäten im Dungeness National Wildlife Refuge ist eine Wanderung auf der Nehrung. Das dünne Stück Sand und der Wanderweg erstrecken sich über fünf Meilen in eine Richtung und enden am New Dungeness Lighthouse. Die Nehrung ist zwar zu jeder Tageszeit zugänglich, doch bei Ebbe kann man am besten wandern.

Sunset near Dungeness Recreation Area

Sonnenuntergang in der Nähe der Dungeness Recreation Area | Foto Copyright: Brad Lane

Die Dungeness Recreation Area liegt direkt neben dem Wildlife Refuge und ist oft der Ausgangspunkt für Wanderungen auf der Nehrung. Dieser 216 Hektar große öffentliche Bereich verfügt über Campingplätze, Picknicktische und zusätzliche Wanderwege. Mehr als 60 Campingplätze bieten eine hervorragende Möglichkeit für diejenigen, die die 11 Meilen lange Wanderung zum Leuchtturm und zurück unternehmen möchten.

3. Genießen Sie die Sehenswürdigkeiten der John Wayne Marina

John Wayne Marina

John Wayne Marina | Foto Copyright: Brad Lane

Die John Wayne Marina befindet sich am Pitship Point im Osten der Stadt. Sie umfasst 22 Hektar, die von Duke selbst gestiftet wurden, da der berühmte Hollywood-Cowboy gerne mit seiner Yacht in die angrenzende Sequim Bay fuhr.

Der Ort ist ein beliebter Anlaufpunkt für Segler aus der ganzen Region, da hier auch vorübergehende Liegeplätze zur Verfügung stehen. Zu den weiteren öffentlichen Einrichtungen des Hafens gehören eine Tankstelle, ein öffentlicher Bootsanleger und eine Abpumpstation. Der Yachthafen bietet auch Duschen, Wäschereien und einen Grill am Hafen, der bei Seefahrern und Landliebhabern gleichermaßen beliebt ist.

Und für Landliebhaber gibt es noch weitere Gründe für einen Besuch. Der gesamte Uferbereich der John Wayne Marina ist ein Park mit Bänken und Picknicktischen. Ein schmaler Schotterweg führt durch die Landschaft und bietet fantastische Ausblicke auf das Wasser.

Adresse: 2577 W Sequim Bay Road, Sequim, Washington

4. Zelten im Sequim Bay State Park

Sequim Bay State Park

Sequim Bay State Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Sequim Bay State Park liegt im Osten der Stadt, abseits der 101, und ist eine hervorragende Option für alle, die ein Zelt aufstellen oder ein Wohnmobil parken möchten. Und da der Olympic Discovery Trail mitten durch diesen 92 Hektar großen Meerespark verläuft, ist er auch ein beliebter Zwischenstopp für Radfahrer.

Auch auf der Durchreise ist der State Park einen Zwischenstopp wert. Mehr als zwei Meilen Wanderwege durchqueren die üppige Küstenlandschaft des Parks und bieten gute Möglichkeiten, sich die Beine zu vertreten. Der Park verfügt auch über mehrere Picknickplätze und Spielgeräte. An der Nordseite des Parks befindet sich eine öffentliche Bootsanlegestelle, die sowohl für nicht motorisierte als auch für motorisierte Boote geeignet ist.

Sequim Bay verfügt über 45 Campingplätze. Fünfzehn dieser Stellplätze haben volle Anschlüsse und genügend Platz für Wohnmobile bis zu einer Länge von 45 Fuß. Zwei separate Waldschleifen bieten eine ruhigere Umgebung und die Möglichkeit zum Zelten. Wasser, Toiletten mit Wasserspülung und Duschen stehen allen Übernachtungsgästen zur Verfügung. Eine Reservierung wird zwischen Mai und September empfohlen.

Adresse: 269035 US-101, Sequim, Washington

5. Fahren Sie mit dem Fahrrad auf dem Olympic Discovery Trail

Olympic Discovery Trail

Olympic Discovery Trail | Foto Copyright: Brad Lane

Der Olympic Discovery Trail (ODT) ist ein 135 Meilen langer Weg, der sich über die gesamte Nordseite der Halbinsel erstreckt. Gegenwärtig umfasst die Route sowohl Mehrzweckwege als auch einige Straßenränder, wobei weniger als die Hälfte der Strecke für motorisierte Fahrzeuge zugänglich ist. In den letzten drei Jahrzehnten hat die Peninsula Trails Coalition jedes Jahr weitere autofreie Abschnitte hinzugefügt.

Der östliche Endpunkt der Route beginnt an der Bootswerft in Port Townsend, und La Push in der Nähe von Rialto Beach ist der westliche Endpunkt. Zwischen diesen beiden Portalen liegen mehrere Städte, Staatsparks und Meerblicke auf der Route. Und einer der am besten ausgebauten Abschnitte führt von Blyn nach Port Angeles, mit Sequim in der Mitte.

Auf den 26 Meilen zwischen Blyn und Port Angeles werden neun malerische Brücken überquert, darunter die Johnson Creek Railroad Trestle Foot Bridge . Der ODT führt auch mitten durch den Sequim Bay State Park. Mit mehreren Stellen, an denen man ein- und aussteigen kann, ist der Weg sowohl für gelegentliche Fahrten als auch für Langstreckenfahrten mit dem Fahrrad beliebt.

6. Entdecken Sie die Natur im Dungeness River Audubon Center

Railroad Bridge, adjacent to the Dungeness River Audubon Center

Eisenbahnbrücke, angrenzend an das Dungeness River Audubon Center

Das Dungeness River Audobon Center liegt westlich des Stadtzentrums, etwa eine halbe Meile nordwestlich von Walmart. Zusammen mit dem angrenzenden Railroad Bridge Park ist das Audobon Center ein hervorragender Ort, um etwas über die Natur zu lernen und sie zu entdecken.

Das Audobon Center bietet die ganze Woche über Ausstellungen und praktische Aktivitäten an. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehören im Sommer auch Vogelwanderungen. Die Einrichtung bietet auch Innenausstellungen, die die Umgebung im Detail erforschen.

Die angrenzende Eisenbahnbrücke ist ein Zeugnis der Eisenbahnindustrie, die einst durch die Landschaft rauschte. Sie ist auch die Krönung des Olympic Discovery Trail. Die ursprüngliche Brücke wurde 1915 als Teil des Milwaukee Trail gebaut. Heute bietet ein Stahlersatz eine sanfte Fahrt über den Dungeness River.

7. Stöbern Sie in der Sammlung der Northwest Native Expressions Art Gallery

Northwest Native Expression Art Gallery

Northwest Native Expression Art Gallery | Foto Copyright: Brad Lane

Östlich der Stadt, am Old Blyn Highway, präsentiert die Northwest Native Expressions Art Gallery Kunst, Kunsthandwerk und Souvenirs, die von den Ureinwohnern der Puget Sound Region hergestellt wurden. Der kleine Laden ist sieben Tage in der Woche geöffnet, und an den Wänden und auf den Ladentischen sind verschiedene Artikel ausgestellt.

Interessenten finden hier alles, von T-Shirts bis zu großen Totems, zum Verkauf. Zu den weiteren Spezialitäten gehören handgeflochtene Körbe, Schmuck und feine Holzschnitzereien.

Die Kunstgalerie ist Teil der wirtschaftlichen Entwicklung des Stammes der Jamestown S’Klallam. Dieser Stamm des größeren S’Klallam-Stammes besitzt seit über einem Jahrhundert Land in der Region und ist heute ein Leuchtturm der Selbstständigkeit. Jamestown S’klallam betreibt auch einen Fischmarkt, einen Golfplatz, ein Luxushotel und eine Familien- und Zahnklinik.

8. Tagesausflug zum Olympic National Park

Lake Crescent, Olympic National Park

Lake Crescent, Olympic National Park | Foto Copyright: Brad Lane

Sequim eignet sich hervorragend als Zwischenstopp oder Basislager für ein Abenteuer im Olympic National Park. Die Stadt liegt am nördlichen Ende der Halbinsel und macht Gebiete wie Hurricane Ridge und Lake Crescent am besten zugänglich. Diese beiden denkwürdigen Gebiete des Parks liegen westlich von Sequim, und ambitionierte Touristen können beide an einem Tag besuchen.

Port Angeles liegt 17 Meilen westlich von Sequim und beherbergt das Olympic National Park Visitor Center. Hier stehen Ranger zur Verfügung, die alle Fragen zur Anreise in den Park beantworten und bei der Reservierung von Backcountry-Touren behilflich sind. Port Angeles ist auch der Ausgangspunkt für die Fahrt hinauf zum Hurricane Ridge, von wo aus man einen der größten Ausblicke im Park hat.

Eine weitere halbe Stunde Fahrt westlich von Port Angeles liegt der weitläufige Lake Crescent. In diesem Gebiet des Parks gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten, darunter die beliebte Wanderung zu den Marymere Falls. Die Lake Crescent Lodge in diesem Gebiet bietet klassische Parkarchitektur direkt am Wasser. Die einladende Region Sol Duc mit den Sol Doc Hot Springs ist nur 12 Meilen vom Lake Crescent entfernt.

9. Gönnen Sie sich einen Moment des Tages im Carrie Blake Park

Carrie Blake Park

Carrie Blake Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Carrie Blake Park ist ein 50 Hektar großes öffentliches Grundstück im Osten der Stadt. Er ist ein beliebter Ort, um das schöne Wetter in der Region auf vielfältige Weise zu genießen. Zu den zahlreichen Attraktionen des Parks gehören Gärten, Angelteiche und verschiedene fotogene Landschaften. Haustierbesitzer freuen sich auch über die Hundefreilaufzone des Parks.

Zu den weiteren öffentlichen Einrichtungen gehören Tennis- und Pickleballplätze, ein Skateboardpark und Spielplätze. Es gibt auch viele freie Rasen- und Spielflächen für Picknicks oder Pickup-Sportligen. Toiletten mit Wasserspülung sind während der regulären Betriebszeiten des Parks (von morgens bis abends) verfügbar.

Parkmöglichkeiten sind vorhanden, aber der Olympic Discovery Trail führt ebenfalls an der Ostgrenze des Parks entlang. Dieser gepflasterte Weg bietet Radfahrern und Fußgängern eine landschaftlich reizvollere Route.

Adresse: 202 N Blake Avenue, Sequim, Washington

10. Besichtigen Sie die Olympic Game Farm

Kodiak bear, Olympic Game Farm

Kodiakbär, Olympic Game Farm | Foto Copyright: Brad Lane

Die Olympic Game Farm bietet ein einzigartiges Drive-Through-Safari-Erlebnis auf der Nordseite der Stadt. Diese seit langem bestehende Attraktion in Sequim geht auf die 1950er Jahre zurück, als sie zunächst als Auffangstation für die Tierdarsteller des Disney-Studios diente.

In den 1970er Jahren entwickelte die Olympic Game Farm ihren Betrieb weiter. Wie auch heute noch werden hier nur “bedürftige” Wildtiere in Gefangenschaft gehalten, und seither werden auch öffentliche Führungen angeboten. Diese etwa einstündigen Fahrten sind oft ein unvergessliches Erlebnis, vor allem für Kinder, die auf dem Rücksitz mitfahren.

Beim Eintritt haben die Besucher die Möglichkeit, Weizenbrot zu kaufen, um die Lamas, Elche und Bisons entlang der Strecke zu füttern. Das bereitgestellte Weizenbrot ist das einzige Futter, das die Besucher an die Tiere verfüttern dürfen. Zu den weiteren Vorschriften gehört es, im Fahrzeug zu bleiben und die Schiebedächer geschlossen zu halten.

Llama at the Olympic Game Farm

Lama auf der Olympic Game Farm | Foto Copyright: Brad Lane

Mehrere Kodiakbären befinden sich ebenfalls auf der Strecke und freuen sich über das Brot, das aus offenen Autofenstern geworfen wird. Zu den anderen Tieren gehören Tiger, Löwen und Timberwölfe. Und auf der gesamten Strecke kann man mehr als einen Pfau sehen, der die Straße überquert.

Adresse: 1423 Ward Road, Sequim, Washington

11. Spielen Sie eine Runde im Rainshadow Disc Golf Park

Rainshadow Disc Golf Course

Rainshadow Disc Golf Course | Foto Copyright: Brad Lane

Dieser spezielle Disc-Golf-Park liegt etwa 10 Meilen östlich der Innenstadt von Sequim am Old Blyn Highway. Er bietet professionell gestaltete 18 Löcher auf einer Fläche von 40 Hektar. Der Park verfügt nur über wenige andere Einrichtungen und wurde ausschließlich für den kostenlosen und unterhaltsamen Disc-Golf-Sport geschaffen.

Der Platz ist eine Herausforderung für alle, die diesen Sport noch nicht kennen. Einige der bewaldeten Ränder der Fairways bestehen aus dichtem Gestrüpp, das das Finden von Fehlschlägen erschwert. Aber wenn man die Scheibe in den Bahnen hält, ist dies bei weitem einer der besten Disc-Golf-Plätze auf der Halbinsel. Kostenlose Scorecards und eine große Karte sind auf dem Parkplatz erhältlich.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button