Südamerika

11 Wochenendausflüge in Irland mit Top-Bewertungen

Das romantische Bild von Irland mit seinen grünen, sanften Hügeln, der zerklüfteten Küste und den faszinierenden historischen Schlössern wird dem Porträt in der Realität gerecht. Die Städte sind von Kopfsteinpflaster gesäumt, Blumen säumen die engen Straßen, und hinter jeder Haarnadelkurve scheint sich eine mittelalterliche Burg zu befinden.

Die kulinarische Szene des Landes wächst und gedeiht, und Fischer und Landwirte tragen mit ihren schmackhaften Zutaten zu einigen der denkwürdigsten Gerichte auf den Speisekarten bei. Darüber hinaus bieten klassische, deftige Gerichte, traditionelle Musik und atemberaubend schöne Ausblicke Irland eine Fülle von Ausflugsmöglichkeiten in alle Richtungen, die jeden Reisenden zufrieden stellen werden. Ideen finden Sie in unserer Liste der besten Wochenendtrips in Irland.

1. Dublin Stadt

Trinity College, Dublin

Trinity College, Dublin

Die irische Gastfreundschaft wird in der Stadt Dublin lebendig. Diese moderne urbane Oase ist von irischem Charme und jahrhundertealter Geschichte umhüllt. Wenn man sich für einen Standort im zentralen Teil der Stadt entscheidet, kann man viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen. Dazu gehören das berühmte Book of Kells, das in der Alten Bibliothek des Trinity College untergebracht ist, Dublin Castle und die Christ Church Cathedral aus dem 12.

Die traditionellen irischen Restaurants stillen den Heißhunger auf Irish Stew, Sodabrot und Black Pudding. Aber täuschen Sie sich nicht: Das Land befindet sich mitten in einer kulinarischen Revolution, mit hippen Baristas und preisgekrönten Bauernhöfen, die die kulinarische Welt im Sturm erobern.

Nehmen Sie sich auch Zeit für einen Spaziergang am Fluss Liffey, der durch das Stadtzentrum fließt. Als Lebensader Dublins wird er ein Ausrufezeichen in Ihren Erinnerungen setzen und Ihnen Lust auf mehr machen. Für den Rest Ihrer Besichtigungstour können Sie mit dem Dubliner Hop-On-Hop-Off-Bus 33 der beliebtesten Attraktionen der Stadt erleben.

2. Galway Stadt

Colorful houses in Galway

Bunte Häuser in Galway

Galway hat einen etwas rauen Ruf, und Touristen finden hier jede Menge Action, die sie während eines Wochenendausflugs auf Trab hält. Diese mittelalterliche Stadt an der Westküste des Landes ist bekannt für ihre lebendige Kultur. Schauen Sie in den Veranstaltungskalender der Stadt, denn das ganze Jahr über finden Festivals statt, die zum Bohemien-Style der Stadt beitragen. Die Musik ist stark vertreten, und die Stadt ist zumindest teilweise für die Renaissance der kulinarischen Szene in Irland verantwortlich. Bei einem Spaziergang durch die Stadt bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für Fotos in der Nähe von Fragmenten der ursprünglichen Schutzmauer aus dem 12.

3. Tralee

Blennerville Windmill, Tralee Bay

Blennerville Windmill, Tralee Bay

Die Grafschaft Kerry bietet ein großartiges Gebiet für einen Familienurlaub. Tralee liegt in einer der vielen malerischen Buchten auf der südwestlichen Halbinsel und ist ein guter Ort für ein Wochenende. Im weitläufigen Stadtpark gibt es viel Grün, und sowohl der Dingle Way als auch der North Kerry Way bieten lokale Wanderwege.

Wenn das Wetter mitspielt, sind die Strände leicht zu erreichen. Wenn Sie noch mehr von der Natur entdecken möchten, bietet das Tralee Bay Wetlands Ecology Center Öko-Abenteuer, einen Aussichtsturm und interaktive Ausstellungen sowie ein Café. Bei schlechtem Wetter bietet die überdachte Aqua Dome Waterworld eine tolle Abwechslung. Die Kinder werden von den vielen Aktivitäten begeistert sein, einschließlich Aquagolf. Eine Show im National Folk Theatre of Ireland schließlich lässt die Folklore des Landes mit fesselnden Aufführungen lebendig werden.

4. Cork

Blackrock Castle, Cork

Blackrock Castle, Cork

Die fußläufig erreichbare Stadt Cork ist ein idealer Ort für einen Wochenendausflug. Das auf einer Insel im Fluss Lee gelegene Stadtzentrum bietet eine Fülle von Cafés, in denen man sich zwischendurch stärken kann, sowie eine große Auswahl an Galerien und Museen. In der Universitätsstadt herrscht eine jugendliche Atmosphäre, die sich in der Musik und den Festivals widerspiegelt.

Für einen großartigen Blick über die Stadt sollten Sie unbedingt den Turm der St. Anne’s Church besteigen. Besucher können die Glocke läuten oder sogar eine Melodie spielen. Der English Market ist ein geschlossener Markt mit einheimischen Produkten und Kunsthandwerk, ein idealer Ort, um Souvenirs von Ihrer Reise zu kaufen.

5. Sligo

Mullaghmore Head, County Sligo

Mullaghmore Head, Grafschaft Sligo

Als eines der Top-Surfzentren des Landes zieht Sligo Wasserabenteurer an, die bereit sind für Neoprenanzüge, Unterricht und Wellen. Die breiten Sandstrände eignen sich hervorragend für Wanderungen für diejenigen, die sich an der Küste wohler fühlen.

Die Stadt an Irlands Nordwestküste, etwa 217 Kilometer von Dublin entfernt, hat sich einen Namen als Hauptstadt des Seetangs gemacht. Spas und Restaurants setzen das ungewöhnliche Produkt auf ihren Speisekarten auf kreative Weise ein.

Die zerklüftete Landschaft beherbergt mittelalterliche Ruinen von Klöstern, Gräbern und Kirchen, die von Wasserfällen und Seen durchzogen sind.

The Model, ein Zentrum für zeitgenössische Kunst, in dem Werke von Jack Butler Yeats und anderen irischen Künstlern ausgestellt werden, sowie Musikaufführungen und Kinovorführungen werden Kunstliebhaber begeistern. Das originelle Café bietet lokale Zutaten mit mexikanischem Touch. Familien werden sich über die nahe gelegenen Feengärten in Gillighan’s World und den Wasserpark Waterpoint freuen.

6. Waterford

Traditional Irish thatched cottage, County Waterford

Traditionelles irisches Reetdachhaus, Grafschaft Waterford

Waterford ist vielleicht am bekanntesten für sein geschliffenes Kristallglas, aber die älteste Stadt Irlands hat noch viele weitere Highlights zu bieten. Die im 9. Jahrhundert von Wikingern gegründete südöstliche Hafenstadt ist ein Eckpfeiler von Irlands altem Osten®. Besucher können das Wikingerdreieck besichtigen, eine Halbinsel, die aus kleinen, engen Straßen besteht. Teile der alten mittelalterlichen Stadtmauern stehen noch immer als lebendige Zeugnisse der Geschichte.

Wer noch tiefer in die Geschichte eintauchen möchte, sollte den Bischofspalast, das mit Artefakten gefüllte Mittelaltermuseum und einen 12 Meter langen Schiffsnachbau besuchen. Nach der Eroberung der Wikinger sollten Sie einen Abstecher zur Waterford Crystal Fabrik machen, die sich in der Nähe des historischen Viertels befindet. Hier können Sie die Fabrik besichtigen und sehen, wie das Glas entworfen und hergestellt wird.

7. Killarney

Ross Castle, Killarney

Ross Castle, Killarney

Die Gegend um Killarney ist ein idealer Wochenendausflug für Abenteuerlustige. Wanderwege gibt es in Hülle und Fülle, und Wanderer finden hier etwas für alle Fitnessniveaus. Wer den Adrenalinkick sucht, kann das Abseilen ausprobieren, bei dem man an Seilen befestigt einen Berg hinunterrutscht (a là Fallschirmjäger). Manche nennen es auch eine Art Abseilen. Die Gegend ist für einige der besten Hotel-Spas Irlands bekannt; lassen Sie sich nach all der körperlichen Anstrengung eine Behandlung gönnen.

Killarney bietet auch Zugang zum Ring of Kerry, einer 179 km langen Rundstrecke um die Iveragh-Halbinsel. Diese beliebte Fahrt führt die Besucher in das authentische Irland – die malerischen Dörfer und atemberaubenden Aussichten, für die das Land bekannt ist.

8. Connemara

Sheep at sunset near Connemara

Schafe bei Sonnenuntergang in der Nähe von Connemara

Einen ruhigen und interessanten Abschnitt des Wild Atlantic Way finden Sie in Connemara. Die Straßen sind weniger bevölkert, und oft sieht man mehr Schafe als Autos. Es ist ein malerischer Ort an der Westküste, nicht weit von Galway entfernt. Wandern im Connemara National Park ist ein Muss, und eine Fahrt entlang der zerklüfteten Küste ist in ihrer Abgeschiedenheit wunderschön. Es gibt zahlreiche Golf- und Tennisplätze sowie Möglichkeiten zum Forellenangeln. Kylemore Abbey und seine spektakulären ummauerten viktorianischen Gärten lassen Gärtner vor Neid erblassen. Das nahe gelegene Killary Adventure Center ist ein guter Ort, um sich über Radtouren in der Gegend zu informieren.

9. Donegal

Malin Head

Malin Head

Die Grafschaft Donegal, die an der Mündung des Flusses Eske liegt und von den Blue Stack Mountains umrahmt wird, ist weitläufig und bietet einige der schönsten Landschaften Irlands. Extreme Wetterverhältnisse können schnell eintreten, also seien Sie mit der richtigen Ausrüstung vorbereitet.

Vor einer Bilderbuchkulisse liegen einige außergewöhnliche Strände, wie der Culdaff Beach. Dramatische Klippen und sanfte Hügel scheinen sich in der Ferne fortzusetzen. Der Wild Atlantic Way ist auf dieser Strecke sehr dramatisch.

Nehmen Sie sich unbedingt Zeit, um anzuhalten und die Aussicht und die kleinen Städte zu genießen, die den Weg nach Donegal säumen. Besuchen Sie den Glenveagh-Nationalpark und die Burg oder Malin Head, den nördlichsten Punkt Irlands, wenn Sie hier sind. Hier können Sie wandern, angeln, schwimmen oder einfach nur die örtliche Tierwelt beobachten. Wanderer sollten unbedingt ein Stück des International Appalachian Trail zurücklegen, der zufällig bei den Slieve League Cliffs in Donegal endet. Wie viele Menschen können schon von sich behaupten, einen Weg gewandert zu sein, der in den USA beginnt und in Irland endet?

10. Wicklow

Powerscourt Estate

Landgut Powerscourt

Wicklow ist ein großartiger Ort, um die vielen Gesichter Irlands während eines Wochenendausflugs zu erleben. Das Outdoor-Abenteuer liegt Ihnen zu Füßen: Entdecken Sie die abgelegenen Wasserfälle Glenmacnass und Powerscourt. Wicklow wird oft als der Garten Irlands bezeichnet und beherbergt die Mt. Usher Gardens und die meistbesuchte Attraktion der Gegend, Powerscourt Estate. In Irlands ältester aktiver Mühle können Sie die berühmten Wollstoffe probieren und bei Avoca Handweavers die Kunsthandwerker beim Weben beobachten.

Die von zwei Seen umgebenen Ruinen der Klosteranlage Glendalough gehören zu den bedeutendsten in Irland. Erleben Sie den Trost, den St. Kevin so anziehend fand, als er das Kloster im 6. Jahrhundert gründete. Die Gegend ist auch für ihre zahlreichen Bio-Restaurants bekannt, in denen lokale Zutaten auf kreativen Speisekarten angeboten werden.

11. Kilkenny

Kilkenny Castle

Kilkenny Burg

Kilkenny ist nicht ohne Grund ein beliebtes Ziel für einen Wochenendausflug. Die Fülle an Aktivitäten und historischen Sehenswürdigkeiten bietet für jeden Besuchertyp etwas. Das Wahrzeichen Kilkenny Castle ist eine der Hauptattraktionen. Geschichtsinteressierte können die St. Canice’s Cathedral und die Ruinen der Jerpoint Abbey besuchen. In der Töpferei von Nicholas Moses stellen Kunsthandwerker hervorragende Produkte her. Der Hirschpark in Jenkinstown sowie die Woodstock Gardens und das Arboretum in der Nähe von Inistioge bieten ein grünes Refugium und Platz im Freien.

Kinder jeden Alters können im Castlecomer Discovery Park, einem beliebten Ausflugsziel für Familien, Seilrutsche fahren, Bogenschießen lernen oder ihr Gleichgewicht auf dem Tree Top Adventure Walk testen. All dies sowie zahlreiche Festivals und köstliche Restaurants finden Sie in dieser Stadt aus dem 12. Jahrhundert, etwa 120 Kilometer von Dublin entfernt.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Schlösser und Angeln: Wenn Angelrute und Rolle zu Ihrer Wochenendausrüstung gehören, lassen Sie sich von diesen Top-Angelplätzen in Irland inspirieren. Und wenn Sie wirklich Schlösser besichtigen wollen, lesen Sie unseren Artikel über die schönsten Schlösser in Irland.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button