Südamerika

12 bestbewertete Touristenattraktionen in Idaho

Idaho kombiniert ein reiches Erbe, freundliche Gemeinden und den Geschmack des amerikanischen Westens und ist damit ein kulturell inspirierender Staat, den es zu erkunden lohnt. Von den Gletscherseen im Panhandle bis hin zu den mondähnlichen Landschaften an der südlichen Grenze sind es vor allem die Abenteuer, die Idaho ausmachen, die innerhalb seiner Grenzen zu finden sind.

In den Bergen befinden sich einige der größten Skigebiete Idahos, wobei Sun Valley das bekannteste ist. Im Sommer locken die Wanderwege Outdoor-Liebhaber in das malerische Terrain. Der Hell’s Canyon lädt zu Erkundungstouren ein, und die massiven Felsen in der City of Rocks sind eine Pause auf Ihrer Reise wert.

Weitere Ideen für die schönsten Orte im Gem State finden Sie in unserer Liste der Top-Attraktionen in Idaho.

1. Sun Valley-Erholungsort

Sun Valley Resort

Sun Valley-Erholungsort

Sun Valley im Süden Idahos zieht mit seinen hervorragenden Wintersportanlagen und seiner hervorragenden touristischen Infrastruktur Skibegeisterte aus aller Welt an. Bald Mountain und Dollar Mountain bieten Abfahrten für alle Schwierigkeitsgrade. Dreizehn Sessellifte, darunter eine Gondelbahn, erschließen das 2.000 Hektar große Skigebiet des Sun Valley Resort, darunter 65 benannte Pisten.

Außerdem gibt es ein Nordic Center für Langläufer und Schneeschuhläufer. Heli-Skiing ist eine weitere beliebte Aktivität in Sun Valley. In den Sommermonaten ist das Resort ein beliebtes Ziel für Wanderer, Mountainbiker und andere Outdoor-Abenteurer.

Die Sun Valley Lodge ist ein unterhaltsamer, historischer Ort zum Verweilen und eine alte Wirkungsstätte von Ernest Hemingway.

Adresse: 1 Sun Valley Road, Sun Valley, Idaho

2. Craters of the Moon National Monument (Mondkrater)

Craters of the Moon National Monument

Craters of the Moon National Monument (Mondkrater-Nationaldenkmal)

Südlich von Arco, im Südosten von Idaho, befindet sich eine mondähnliche Landschaft, die durch Vulkanausbrüche vor 15.000 bis 2.000 Jahren entstanden ist. Diese Region der Lavaströme kann auf ausgeschilderten Rundwegen erkundet werden. Obwohl es in den letzten zwei Jahrtausenden nicht mehr ausgebrochen ist, ist dieses Gebiet immer noch geologisch aktiv. Ausführliche Informationen und Ausstellungen über die Landschaft finden Sie im Besucherzentrum des Parks.

In diesem einzigartigen National Monument gibt es auch fünf Höhlen zu erkunden, die einen starken Kontrast zu den manchmal sengenden Temperaturen über der Erde bilden. Für die Erkundung der Höhlen sind kostenlose Genehmigungen erforderlich, die an der Eingangsstation des Monuments erhältlich sind.

3. Sawtooth National Recreation Area

Sawtooth National Recreation Area

Sawtooth National Recreation Area (Nationales Erholungsgebiet Sawtooth)

Das Sawtooth National Recreation Area besteht aus 756.000 Hektar wildem Land im Sawtooth National Forest in Zentral-Idaho. Die National Recreation Area bietet mehr als 700 Meilen Wander- und Reitwege, 40 Gipfel, die über 10.000 Fuß hoch sind, und genügend Bergseen, um fast jeden Tag des Jahres einen neuen zu besuchen.

Mit fast 50 etablierten Campingplätzen zur Auswahl, das verstreute Zelten nicht mitgerechnet, ist es relativ einfach, einen Platz zum Übernachten in den Sawtooths zu finden. Weitere beliebte Freizeitaktivitäten sind Mountainbiking und Angeln in den wärmeren Monaten sowie Skilanglauf und Schneemobilfahren im Winter.

4. Coeur d’Alene-See

Lake Coeur d

Coeur d’Alene-See

Der Dampfschifffahrtsverkehr auf dem Coeur d’Alene-See begann 1889, als die örtlichen Seen und Flüsse genutzt wurden, um Vorräte zu den Bergbau- und Holzfällerlagern zu transportieren. Der See selbst entstand schon lange vorher, und seine Entstehung lässt sich geologisch bis zu den Gletscherablagerungen der letzten Eiszeit zurückverfolgen.

Die gesamte Ästhetik dieses von Bergen umgebenen Sees in Nord-Idaho wird schon bei einem einzigen Besuch deutlich. Der See ist 25 Meilen lang und wird von einem Wald voller Wanderwege umgeben. Bootsfahrten, Segeln und Angeln sind in den Sommermonaten sehr beliebt.

5. Hell’s Canyon National Recreation Area

Hell

Hell’s Canyon National Recreation Area (Nationales Erholungsgebiet)

Der Hell’s Canyon liegt im Wallowa-Whitman National Forest im Norden Idahos und ist die tiefste Flussschlucht Nordamerikas. Sie wurde vom Wild and Scenic Snake River über eine Strecke von 95 Meilen entlang der Grenze zu Washington und Oregon gegraben.

Zu den beliebten Möglichkeiten, den Hell’s Canyon zu erkunden, gehören Wander- und Reitwege, ausgebaute und einfache Campingplätze sowie eine Rafting-Tour durch die Stromschnellen des Snake River (Genehmigung erforderlich). In den Wintermonaten sind der Hell’s Canyon und der umliegende National Forest ein Paradies für Skifahrer und Schneemobilfahrer.

6. Schoschonen-Fälle

Shoshone Falls

Schoschonen-Fälle

Die 212 Fuß hohen Shoshone Falls sind auch als “Niagara des Westens” bekannt und befinden sich am nordöstlichen Rand der Stadt Twin Falls. Dieser gewaltige Wasserfall, der durch die turbulente Kraft des Snake River entstanden ist, hat eine Höhe von über 900 Fuß und ist das ganze Jahr über in Betrieb, mit einer Hochsaison zwischen April und Juli.

In der Umgebung des Wasserfalls, einschließlich des angrenzenden Dierks Lake, gibt es zahlreiche Wanderwege, Badestellen und Aussichtspunkte. Eine der beliebtesten Aktivitäten an den Shoshone Falls ist es, ein Mittagessen einzupacken und die Picknickplätze in Sichtweite der Fälle zu nutzen.

Adresse: Shoshone Falls Grade Road, Twin Falls, Idaho

7. Boise River Grüngürtel

Boise River Greenbelt

Boise River Grüngürtel

Der Boise River Greenbelt ist ein städtischer Weg, der sich durch das Herz von Boise schlängelt und die besten Stadtparks am Fluss miteinander verbindet. Der 25 Meilen lange, nicht motorisierte Weg war eine Innovation der Stadt in den 1960er Jahren, um der zunehmenden Verschmutzung der Flussufer entgegenzuwirken. Heute ist der Greenbelt eine von Bäumen gesäumte Route, die die reichhaltige natürliche Umgebung präsentiert.

Der Boise River Greenbelt wird sowohl für den täglichen Arbeitsweg als auch für kurze Ausflüge in die Natur genutzt und führt zu vielen der wichtigsten Touristenattraktionen von Boise, darunter der Julia Davis Park, das Anne Frank Human Rights Memorial und der Campus der Boise State University.

8. Lachsfluss

The River of No Return in the fall

Der Fluss ohne Wiederkehr im Herbst

Der Salmon River, auch bekannt als “River of No Return”, ist einer der vielen schönen Flüsse, die durch Idaho fließen. Ein großer Teil dieses Wild and Scenic River verläuft durch die weitläufige Frank Church-River of No Return Wilderness.

Geführte und selbstorganisierte Rafting-Touren durch diese atemberaubende Landschaft sind ein einmaliges Abenteuer.

Der Salmon ist nur einer der besten Flüsse in Idaho. Der Staat ist gesäumt von rauen Wasserwegen, die die Landschaft und die umliegenden Gemeinden prägen. Im Süden Idahos ist der Snake River ein weiterer solcher Wasserweg mit bedeutenden historischen und kulturellen Eigenschaften.

9. City of Rocks Nationales Naturschutzgebiet

City of Rocks National Reserve

City of Rocks Nationales Naturschutzgebiet

Die riesigen Granitfelsen im Süden Idahos, die als City of Rocks bekannt sind, sind heute in der Kletterszene international bekannt und locken schon seit langem Besucher an. Auswanderer auf dem historischen California Trail nahmen die Gegend wahr, und die Schoschonen schlugen ihr Lager zwischen den massiven Felsblöcken un d-türmen auf.

Heute ist City of Rocks nicht nur bei Bergsteigern, sondern auch bei Wanderern, Mountainbikern, Vogelkundlern und Fotografen beliebt. City of Rocks bietet Besuchern auch einen Campingplatz mit 64 Stellplätzen, die über sauberes Wasser und Toiletten verfügen.

10. Bruneau Dunes State Park

Bruneau Dunes State Park

Bruneau-Dünen-Staatspark

Bruneau Dunes ist einer der besten State Parks in Idaho und einer der einzigartigsten. Eine Stunde südöstlich von Boise gelegen, beherbergt dieser State Park eine der größten freistehenden Sanddünen Nordamerikas. Diese faszinierende Landschaft lässt sich am besten zu Fuß, mit dem Sandboard oder von einem bequemen Campingplatz aus erkunden.

Ein sechs Meilen langer Lehrpfad führt vom Besucherzentrum aus quer über die Sanddüne. An heißen Tagen sollte man diese Wanderung vermeiden, da der Sand dann unerträglich wird. Der State Park verfügt über 80 Campingplätze, die sich auf zwei Campingplätze verteilen und sowohl Zelte als auch Wohnmobile aufnehmen können.

Adresse: 27608 Bruneau Sand Dunes Road, Bruneau, Idaho

11. Old Idaho Penitentiary State Historic Site

Old Idaho Penitentiary State Historic Site

Old Idaho Penitentiary State Historic Site (Historische Stätte des alten Idaho-Gefängnisses)

Das Old Idaho Penitentiary, auch “Old Pen” genannt, beherbergte von 1872 bis 1973 Häftlinge und ist heute ein Museum, das die jahrhundertelange Gefängnisgeschichte zeigt. Im Old Pen waren einige der berüchtigtsten Verbrecher Idahos untergebracht, und Besucher können heute die Zellenblöcke, die Einzelhaft und den Galgen des Komplexes besichtigen.

Lokale Gerüchte besagen, dass es in der Anlage spuken könnte, was durch verschiedene Veranstaltungen des Museums, darunter paranormale Untersuchungen und die jährliche Frightened Felons October Bash, noch verstärkt werden könnte.

Adresse: 2445 Old Penitentiary Road, Boise, Idaho

12. Kirkham Hot Springs

Kirkham Hot Springs

Kirkham Hot Springs | j.a.woodhouse / Foto geändert

In Idaho gibt es so viele heiße Quellen wie in kaum einem anderen Bundesstaat. Einige dieser natürlichen Badestellen sind nur über eine Wanderung zu erreichen, während andere über Parkplätze am Straßenrand zugänglich sind. Eine der beliebtesten heißen Quellen in Idaho ist Kirkham, das zwei Stunden von Boise entfernt liegt.

Kirkham ist über den Ponderosa Pine Scenic Byway im Boise National Forest erreichbar. Die großen Becken bieten Platz für die vielen Besucher, die sich am Wochenende hierher verirren, und ein angrenzender Campingplatz bietet Übernachtungsmöglichkeiten. Kirkham ist nur eine von mehreren heißen Quellen in der unmittelbaren Umgebung.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button