Südamerika

12 erstklassige Freizeitaktivitäten in Valdosta, GA

Besuchen Sie Valdosta im Frühling, und Sie werden sich nicht fragen müssen, wie diese attraktive Kleinstadt in Georgia zu ihrem Spitznamen “Azaleenstadt” gekommen ist. Im März wird die Stadt von einem bunten Blätterdach bedeckt, wenn diese wunderschönen Sträucher blühen und ihre leuchtend rosa Blütenblätter (sowie Gelb- und Orangetöne) jeden Winkel der Stadt erhellen.

Die Stadt feiert dieses farbenfrohe Schauspiel jedes Jahr mit dem Azaleenfest, einer Veranstaltung, die Besucher aus ganz Georgien anzieht, um die Blütenpracht zu bewundern und die herzliche georgische Gastfreundschaft zu genießen, für die der Süden so berühmt ist.

Sie müssen nicht unbedingt im Frühling kommen, um in Valdosta Spaß zu haben. Dieses beliebte ganzjährige Reiseziel in Georgia bietet zu jeder Jahreszeit viele tolle Sehenswürdigkeiten. Vom reichen kulturellen Erbe der Stadt bis hin zu den erstklassigen Unterhaltungs-, Freizeit- und Speisemöglichkeiten bietet diese Universitätsstadt eine Fülle von Freizeitmöglichkeiten, ganz gleich, welche Vorlieben Sie haben.

Wenn Sie mehr über die zahlreichen Touristenattraktionen in Georgia’s Azalea City erfahren möchten, lesen Sie unsere Liste mit den besten Aktivitäten in Valdosta, Georgia.

1. Schlendern Sie durch Downtown Valdosta

Elegant building in downtown Valdosta

Elegantes Gebäude in der Innenstadt von Valdosta | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Obwohl Valdosta erst 1860 gegründet wurde – zunächst als Gemeinde, später als Stadt – kann die Stadt auf eine große Anzahl historisch bedeutender Gebäude verweisen, von denen viele aus der Zeit nach dem Bürgerkrieg um 1872 stammen. Die bei weitem größte Konzentration dieser Gebäude befindet sich in Downtown Valdosta, einem lebhaften, fußgängerfreundlichen Zentrum, das bis heute das wichtigste Einkaufs-, Gastronomie- und Unterhaltungsviertel der Stadt ist.

Das Parken ist kostenlos und reichlich auf städtischen Parkplätzen möglich, die über reine Fußgängerwege mit dem 26 Blocks umfassenden Innenstadtbereich von Valdosta verbunden sind. Das Ergebnis ist eine angenehme, nicht überfüllte Gegend, die man leicht zu Fuß erkunden kann. Außerdem steckt sie voller Überraschungen, mit Boutiquen und Galerien, tollen Cafés und Restaurants und gut erhaltenen Gebäuden in Hülle und Fülle.

Zu den interessantesten architektonischen Sehenswürdigkeiten des Stadtzentrums gehören das majestätische Lowndes County Courthouse, das auf einem Platz im Stadtzentrum steht, das alte Postamt und eine Reihe attraktiver Kirchen. In der North Ashley Street befindet sich das Dosta Playhouse , ein prächtiges und bildschönes Art-Déco-Theater und ehemaliges Kino.

Sie brauchen eine Erfrischung nach all dem Laufen? Besuchen Sie die GŪD Coffee Company ein paar Blocks weiter in der North Patterson Street für einen leckeren Avocado-Toast und Cappuccino.

2. Machen Sie einen Ausflug zur Grand Bay Wildlife Management Area

Grand Bay Wildlife Management Area

Grand Bay Wildlife Management Area | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die nur 15 Autominuten entfernte Grand Bay Wildlife Management Area ist ein unterhaltsamer Naturausflug für alle Altersgruppen. Das 13.000 Hektar große Sumpfgebiet im Nordosten der Stadt verfügt über eine Vielzahl von leicht zu begehenden Wegen und Stegen, auf denen man die reiche Flora und Fauna des Parks aus nächster Nähe beobachten kann.

Neben Holzstegen über die Feuchtgebiete des Parks, die alle für Kinderwagen und Rollstühle zugänglich sind, führen verschiedene Wanderwege direkt in die über 3.000 Hektar großen Laub- und Kiefernwälder des Parks. Ausreichend kostenlose Parkplätze befinden sich auf dem Hauptparkplatz neben dem Grand Bay Wetland Education Center, wo Sie auch Toiletten und Picknickmöglichkeiten finden.

Zu den unterhaltsamen Outdoor-Aktivitäten gehören Kanu- und Kajakfahren (Sie müssen Ihr eigenes Boot mitbringen), Angeln auf dem See und die Beobachtung von Wildtieren. Ein Wort der Vorsicht: Der Park liegt an einer langen, unbefestigten Straße abseits der Hauptstraße. Fahren Sie langsam, um Schlaglöcher und Unebenheiten zu vermeiden.

Adresse: 4649 Knight Academy Road #4641, Valdosta, Georgia

3. Besichtigen Sie das schönste Herrenhaus Georgias: Das Crescent

The Crescent

The Crescent | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Nachdem Sie die historische Innenstadt von Valdosta erkundet haben, sollten Sie die North Patterson Street hinauffahren, um einen Blick auf eines der schönsten Häuser aus dem 19: The Crescent.

Nur einen 10-minütigen Spaziergang nördlich des Stadtzentrums entfernt, wurde dieses wunderschöne Herrenhaus 1898 für den ehemaligen US-Senator William Stanley West erbaut. Später verfallen und nur knapp dem Abriss entgangen, gelangte es in die fürsorglichen Hände von The Garden Center of Valdosta. Das Äußere des Gebäudes ist einfach atemberaubend, und man erkennt es sofort an seinen 13 massiven Säulen, eine für jede der ursprünglichen Gründerkolonien.

Es werden Führungen auf eigene Faust angeboten, bei denen man nicht nur das gut erhaltene Innere des Gebäudes mit seiner prächtigen Empfangshalle, sondern auch die weitläufigen Gärten besichtigen kann. Bemerkenswert sind auch die kleine Kapelle und das achteckige Schulhaus. Das Parken ist vor Ort möglich und kostenlos.

Adresse: 904 N Patterson Street, Valdosta, Georgia

4. Erleben Sie eine aufregende Zeit im Wild Adventures Theme Park

Wild Adventures Theme Park

Wild Adventures Theme Park | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Der Wild Adventures Theme Park liegt nur fünf Meilen vom Stadtzentrum Valdostas entfernt in Clyattville und bietet Jung und Alt eine perfekte Gelegenheit, sich auszutoben. Diese weitläufige Attraktion erstreckt sich über nicht weniger als 170 Hektar und bietet alles von aufregenden Achterbahnen und Wasserrutschen bis hin zu einem Zoobereich mit einer Vielzahl exotischer Tiere.

Wild Adventures wurde 1996 als Streichelzoo eröffnet und ist im Laufe der Jahre exponentiell gewachsen, wobei immer wieder neue Fahrgeschäfte und Aktivitäten hinzukamen, um den Spaßfaktor zu erhöhen. Heute gibt es hier sechs Achterbahnen und zahlreiche andere Fahrgeschäfte, einen beliebten Wasserpark und den Discovery Outpost, einen Bereich für jüngere Kinder.

Wer den Tag ausklingen lassen möchte, kann sich an den Ständen mit leichten Mahlzeiten, Snacks und Erfrischungen stärken.

Adresse: 3766 Old Clyattville Road, Valdosta, Georgia

5. Lowndes County Courthouse

Lowndes County Courthouse

Lowndes County Courthouse | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Lowndes County Courthouse, das weithin als eines der attraktivsten Verwaltungsgebäude in Südgeorgien, wenn nicht sogar im ganzen Bundesstaat gilt, dominiert den öffentlichen Platz im Herzen von Valdosta.

Das prächtige dreistöckige Gebäude wurde 1905 erbaut und verfügt über eine schöne neoklassizistische Fassade mit einem kunstvollen Säulengang, vier hohen korinthischen Säulen, einer großen zentralen Kuppel (sowie vier kleineren Eckkuppeln an jeder Ecke des Gebäudes) und eleganten Doppeltreppen, die zum Haupteingang führen.

Die zentrale Lage des Gerichtsgebäudes hat dazu geführt, dass es als Kulisse für zahlreiche Veranstaltungen in Valdosta genutzt wird – von kostenlosen Konzerten bis hin zu Kochwettbewerben, die bei wärmerem Wetter auf dem Rasen stattfinden.

Auf dem Gelände befinden sich auch einige interessante Denkmäler, darunter eines zum Gedenken an die Gefallenen des Bürgerkriegs und ein Mahnmal für die Ereignisse des 11. Septembers.

Adresse: 100 South Oak Street, Valdosta Georgia

6. Machen Sie einen Rundgang durch die Valdosta State University

Valdosta State University

Valdosta State University | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die Valdosta State University (auch VSU oder Valdosta State genannt), deren Wurzeln bis zur Wende des 20. Jahrhunderts zurückreichen, ist ein Muss für jeden Besucher der Region. Der parkähnliche Campus lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden und bietet zahlreiche Grünflächen und beeindruckende akademische Gebäude, von denen einige noch aus der Zeit der Universitätsgründung im Jahr 1906 stammen.

Eine gute Möglichkeit, den Campus zu erkunden, ist eine organisierte Tour. Diese Führungen sind kostenlos und können online gebucht werden. Sie umfassen eine Präsentation durch einen Mitarbeiter und einen anschließenden Rundgang über den Hauptcampus. Für die Teilnehmer der Führungen steht ein eigener Parkplatz zur Verfügung.

Wer sich selbst auf den Weg machen möchte, sollte dem Wanderwegsystem der Universität folgen. Eine der besten Möglichkeiten ist der Whitehead Camellia Trail . Dieser einzigartige Campus-Pfad ist nach den über 1.100 Kamelien benannt, die die über eine halbe Meile lange Strecke säumen. Er wurde 1944 angelegt und ist ein reizvoller Spaziergang, vor allem wenn die Kamelien zwischen Herbst und Frühjahr in voller Blüte stehen.

Eine weitere Möglichkeit ist die SU Scenic Route , deren Karte Sie auf der Website der Universität finden. Dieser fast 1,5 Meilen lange Fitness-Rundweg führt zu vielen der schönsten Sehenswürdigkeiten der Universität und kann in einem gemütlichen Tempo absolviert werden. Auf Ihrem Spaziergang sollten Sie auch die Kunstsammlung des Campus besuchen. Diese wachsende Sammlung umfasst sechs faszinierende und äußerst fotogene Werke.

Adresse: 1413 N. Patterson Street, Valdosta, Georgia

7. Genießen Sie das jährliche Azaleenfest in Valdosta

Azaleas in Valdosta

Azaleen in Valdosta

Valdosta nimmt seinen Ruf als Georgias “Azaleenstadt” sehr ernst. Was 1925 als Feier der zahlreichen Azaleen begann, die ein Enthusiast rund um die Stadt gepflanzt hatte, hat sich zu einem zweitägigen Fest entwickelt, das nicht nur die farbenfrohen blühenden Sträucher, sondern auch die reiche und vielfältige Kultur der Stadt feiert.

In seinem 20. Jahr zählt das jährliche Azaleenfest in Valdosta zu den wichtigsten sozialen und kulturellen Veranstaltungen in Georgia und läutet Mitte März das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings ein. Zu den Veranstaltungen gehören eine zweitägige Kunst- und Handwerksausstellung, ein Fünf-Kilometer-Lauf, sechs Bühnen mit Live-Musik und jede Menge Spaß. Insgesamt zieht die Veranstaltung über 200 Anbieter aus dem ganzen Bundesstaat an, die sich in bestimmten Bereichen der zahlreichen Parks der Stadt niederlassen.

Weitere Höhepunkte sind die KidZone mit verschiedenen aufblasbaren Attraktionen, ein Streichelzoo und eine Kletterwand sowie Greifvogelvorführungen, Tierschauen und Oldtimer und Motorräder.

8. Sehen Sie sich eine Show im Dosta Playhouse an

Dosta Playhouse

Dosta Playhouse | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Dosta Playhouse befindet sich in der North Ashley Street in der Innenstadt von Valdosta und ist kaum zu übersehen. Dieses wunderschön restaurierte Art-Déco-Gebäude ist nicht nur ein wenig höher als seine Nachbarn, sondern auch wunderschön dekoriert. Mit seinem leuchtend roten Mittelpfeiler, der von grünen Umrandungen, Glasbausteinen und Bullaugenfenstern flankiert wird, wurde es in Anlehnung an die klassischen Autos und Kreuzfahrtschiffe der damaligen Zeit entworfen.

Das hübsche und äußerst fotogene Gebäude wurde 1941 ursprünglich als Kino mit nur einer Leinwand gebaut. Nach jahrelanger Vernachlässigung wurde das Dosta Playhouse in den 1990er Jahren vollständig restauriert und beherbergt heute die Theatre Guild Valdosta (TGV), eine Gemeinschaftstheatergruppe, die jährlich sechs Produktionen aufführt: vier für Erwachsene und zwei für Kinder.

Adresse: 122 N Ashley Street, Valdosta, Georgia

9. Annette Howell Turner Zentrum für die Künste

Annette Howell Turner Center for the Arts

Annette Howell Turner Center for the Arts | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Ein Besuch im Annette Howell Turner Center for the Arts ist für Kunstinteressierte eine lohnende Sache. Es wurde 1903 gegründet und bietet in seinen sieben hellen Galerien eine Mischung aus Dauer- und Wechselausstellungen; jedes Jahr werden hier rund 30 einzigartige Exponate gezeigt.

Zu den ständigen Sammlungen des Zentrums gehören 600 Werke mit Schwerpunkt auf ostafrikanischer Kunst sowie eine Sammlung von etwa 30 Exemplaren von antikem europäischem Feinporzellan. Das Gebäude wird auch für Veranstaltungen genutzt und verfügt über einen Souvenirladen, in dem Sie die Kreationen lokaler Kunsthandwerker erwerben können.

Es werden eine Reihe von Workshops und Programmen angeboten, darunter auch kulinarische Aktivitäten. Kostenlose Führungen sind auf Anfrage möglich.

Adresse: 527 N Patterson Street, Valdosta, Georgia

10. Barber-Pittman-Haus

Barber-Pittman House

Barber-Pittman House | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das 1915 errichtete Barber-Pittman House wurde vom örtlichen Architekten Lloyd Barton Greer entworfen und ist sorgfältig erhalten. Das Haus, das heute die Handelskammer der Stadt beherbergt, wurde für einen der ersten Abfüller von Coca-Cola gebaut und spiegelt den Reichtum und die Opulenz wider, die die frühen Nutzer der enormen Marketingkraft der Marke erreichten.

Das Gebäude, das später von derselben Familie der Stadt vermacht wurde, ist heute ein schönes Beispiel für den Südstaaten-Neoklassizismus, der damals in den oberen Gesellschaftsschichten so beliebt war. Das Gebäude kann werktags besichtigt werden und ist auf jeden Fall einen Besuch wert (der Eintritt ist frei).

Adresse: 416 N Ashley Street, Valdosta, Georgia

11. Besuchen Sie die VSU Fine Arts Gallery

Fine Arts Gallery on the VSU campus

Fine Arts Gallery auf dem VSU-Campus | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Die Fine Arts Gallery auf dem VSU-Campus bietet Besuchern die Möglichkeit, eine Vielzahl von Kunstwerken zu bewundern. Der neu renovierte Ausstellungsraum legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Arbeiten lokaler Künstler sowie von Studenten und Dozenten.

Zu den ausgestellten Disziplinen gehören Malerei, Zeichnung, Fotografie und Bildhauerei. Besuchen Sie auch die Dedo Maranville Fine Arts Gallery und die Martha G. Smart Gallery, die sich beide im selben Gebäude befinden. Der Eintritt zu allen Galerien ist frei.

Adresse: 1500 N Patterson Street, Valdosta, Georgia

12. Historische Gesellschaft und Museum von Lowndes County

Die Lowndes County Historical Society and Museum befindet sich in der ehemaligen Carnegie Library of Valdosta, einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1914. Sie wurde 1967 gegründet und bietet einen faszinierenden Überblick über die reiche Geschichte der Stadt.

Zu sehen sind Sammlungen zur Stadtgeschichte sowie Artefakte und Kleidungsstücke von einst prominenten Familien der Stadt, die einen Einblick in das Leben Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts geben. Sehenswert sind auch die militärischen Sammlungen des Museums, die Gegenstände und Exponate aus dem Bürgerkrieg bis in die Neuzeit zeigen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button