Südamerika

12 hochkarätige Aktivitäten in Seattle im Winter

Auch wenn Seattle im Winter seinem grauen und regnerischen Ruf gerecht wird, bietet die Jahreszeit eine wunderbare Gelegenheit, die Stadt zu besuchen. Zu dieser Jahreszeit herrscht in Seattle eine andere Art von kreativer und kultureller Energie. Es sind die gemütlichen Orte, wie die örtlichen Cafés, die diese saisonale Energie liefern. Aber auch andere Indoor-Attraktionen wie Museen und Live-Musikveranstaltungen sorgen dafür, dass der Puls von Seattle auch im Winter hoch schlägt.

Doch nicht nur Indoor-Attraktionen machen einen Besuch in Seattle im Winter interessant. Dank der Lage im pazifischen Nordwesten sind die Winterabenteuer im Freien nur einen Katzensprung von der Stadt entfernt. Von der Erkundung eines weniger überfüllten Strandes in Seattle bis hin zum Skifahren auf den Pisten des Stevens Pass – Seattles aktive Gemeinschaft kommt auch im Winter nicht zur Ruhe. Der Seattle-Marathon, der Ende November stattfindet, ist ein guter Fitness-Grundstein für den Beginn der Saison.

Ein weiterer großer Vorteil von Seattle im Winter ist, dass die Straßen weniger überfüllt sind. Beliebte Sommerattraktionen wie die Space Needle und die Seattle Waterfront haben im Winter besonders viel Platz. Da weniger Menschenmassen zu bewältigen sind, sind auch die Hotels und anderen Unterkünfte in Seattle im Winter besser verfügbar.

Wenn Sie eine neue Jahreszeit in Ihrer Lieblingsstadt entdecken möchten, sehen Sie sich unsere Liste der besten Aktivitäten in Seattle im Winter an.

1. Verbringen Sie einen Tag an der Seattle Waterfront

Seattle Waterfront

Seattles Hafenviertel

Die beste Möglichkeit, Seattles Nähe zum Puget Sound zu erleben, ist die Seattle Waterfront im Stadtzentrum. Der berühmte Pikes Place Market ist der Eingang zu diesem kultigen Teil der Stadt. Der Winter ist für Einheimische die beste Zeit, um diesen riesigen öffentlichen Platz zu besuchen, in dem es nach frisch gefangenem Fisch duftet. Die Horden von Sommertouristen sind zu dieser Jahreszeit weniger überwältigend.

Die Uferpromenade bietet im Winter noch einige andere Attraktionen, die weniger überlaufen sind. An wärmeren Tagen mit etwas Sonnenschein können Touristen mit dem Seattle Great Wheel fahren oder an einer geführten Rundfahrt auf dem Wasser teilnehmen. Die gesamte Uferpromenade ist gut begehbar, so dass auch in den Wintermonaten ein gemütlicher Spaziergang Spaß macht.

Für regnerische Tage bietet das Hafenviertel auch überdachte Touristenattraktionen wie das Seattle Aquarium . Dieses weitläufige, gemeinnützige Museum beherbergt sechs große Ausstellungen mit Tieren aus aller Welt. Das Aquarium ist im Winter jeden Tag geöffnet, außer an den großen Feiertagen.

Die Waterfront wird während der jährlichen Veranstaltung Magic in the Market mit zusätzlicher Weihnachtsstimmung erfüllt. Bei dieser festlichen Veranstaltung Ende November wird die Weihnachtszeit mit Lichtern, Musik und lebenden Rentieren gefeiert.

2. Besuchen Sie ein Museum in Seattle

Chihuly Garden and Glass, Seattle

Chihuly Garden and Glass, Seattle

In Seattle gibt es eine ganze Reihe von Museen zu entdecken. Diese Einrichtungen sind zwar das ganze Jahr über gut besucht, aber an einem grauen Wintertag sind die Museen von Seattle besonders anregend. In den Museen von Seattle bleiben die Besucher nicht einfach stehen und beobachten. Stattdessen ziehen diese Bildungseinrichtungen die Besucher in eine Welt des praktischen Experimentierens.

Das Museum of Pop Culture (MoPOP) ist ein solcher Ort, der zum Mitmachen einlädt. Diese hochgelobte Einrichtung bietet interaktive Exponate zum Musikmachen und detaillierte Ausstellungen über die Bedeutung Seattles in der Popkultur. Das MoPOP-Gebäude selbst ist ein auffälliges Kunstwerk neben dem Seattle Center im Stadtzentrum.

Südlich des Stadtzentrums befindet sich mit dem Museum of Flight ein weiteres sehenswertes Museum. Mit Tausenden von Artefakten aus der Luftfahrt, darunter Hunderte von hängenden Flugzeugen, ist das Museum of Flight das größte Museum seiner Art in der Welt. Die schiere Größe der Exponate im Museum of Flight, wie z. B. die drei Millionen Kubikmeter der T. A. Wilson Great Gallery, ist erstaunlich, wenn man sie in natura sieht.

Ein weiteres beeindruckendes Museum in Seattle ist das Chihuly Garden and Glass . Dieses berühmte Museum zeigt das Lebenswerk des aus Tacoma stammenden Dale Chihuly. Neben Installationen auf der ganzen Welt ist die 100 Fuß lange Skulptur im Glashaus unter der Space Needle eine seiner bekanntesten.

Weitere sehenswerte Museen der Stadt sind das Seattle Pinball Museum , das Seattle Art Museum und das Pacific Science Center . Februar ist der Seattle Museum Month. Während des gesamten Monats erhalten Besucher, die in Hotels in der Innenstadt übernachten, Eintrittskarten für über 40 Museen zum halben Preis.

3. Machen Sie es sich in einem Coffee Shop gemütlich

Seattle coffee shop

Kaffeehaus in Seattle

Nichts passt besser zu einem trüben Wintertag in Seattle als der Geruch von gerösteten Kaffeebohnen. Es ist nicht nur das gemischte Aroma von Espresso und Regen, das Seattle zur Hauptstadt der Kaffeehäuser macht. Vielmehr sind es die Kultur und die Gemeinschaft, die sich in diesen Läden in der Nachbarschaft entfalten.

Coffeeshops in Seattle sind nicht nur zum Mitnehmen da. Die hippen Verkostungsräume sind ein Treffpunkt für Künstler, Unternehmer und Kreative. Und im Winter bieten die Coffeeshops in Seattle auch einen großartigen Ort, um bei trübem Wetter draußen in Schwung zu bleiben.

Da jeden Monat neue Coffeeshops eröffnet werden, ist es leicht, einen neuen Ort zu finden, an dem man sein Lieblingsgetränk trinken kann. Im Stadtzentrum werden mehrere Coffee Shop Tours angeboten. Diese Rundgänge zeigen Ihnen einige der besten Orte in Seattle, an denen Sie einen Milchkaffee trinken können, und informieren Sie über die verschiedenen Brühtechniken in der Stadt.

4. Machen Sie einen Wochenendausflug nach Leavenworth

Winter holiday in Leavenworth

Winterurlaub in Leavenworth

Ein großer Pluspunkt der Stadt ist die schnelle Erreichbarkeit vieler toller Wochenendausflüge von Seattle aus. Auf der anderen Seite des Stevens Pass befindet sich eine bayerische Stadt, die sich auf Winterpracht spezialisiert hat.

Leavenworth liegt etwas mehr als zwei Stunden östlich von Seattle. Die malerische Kleinstadt nahm in den 1960er Jahren einen bayerischen Anstrich an und ist heute ein beliebtes Touristenziel in diesem Bundesstaat. Der Winter verleiht diesem von den Alpen inspirierten Dorf, das von atemberaubenden Berggipfeln umgeben ist, zusätzlichen Reiz. Wenn in den kälteren Monaten die Tage kürzer werden, verwandeln sich die Abende in Leavenworth in ein Wunderland aus Lichtern und Farben.

Neben den Postkartenattributen von Leavenworth’s Village of Lights ist die Stadt voll von sinnlichen Details, die die Jahreszeit bestimmen. Gebratene Kastanien, singende Chöre und das Gefühl von fallendem Schnee sorgen für unvergessliche Wochenendbesuche. Merken Sie sich die Leavenworth Christmas Lighting Festivals vor, die an den Dezemberwochenenden stattfinden.

Leavenworths Zugang zu den großen Bergen macht die Stadt auch zu einem beliebten Wochenendziel von Seattle aus. Outdoor-Abenteuer sind in Leavenworth auch im Winter gut möglich. Zu den verschneiten Aktivitäten in der Gegend gehören Skilanglauf, Schneeschuhwandern und Skitourengehen.

5. Nehmen Sie eine Fähre zu den San Juan Islands

Fresh snow in the San Juan Islands

Frischer Schnee auf den San Juan Islands

Winterausflüge zu den San Juan Islands sind von Seattle aus leicht zu machen. Der Winter ist für die San Juan Islands die “Nebensaison”. Dennoch gibt es auf diesen Küsteninseln mehrere Möglichkeiten, die Saison zu genießen.

Friday Harbor auf San Juan Island ist die größte Gemeinde des Archipels und ein hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung der Region. Friday Harbor verfügt über mehrere gemütliche Winterunterkünfte und tägliche Fähren, die von seinem Hafen abfahren. Eine Fahrt mit einer dieser Fähren von oder nach Friday Harbor wird am besten von einem dampfenden Heißgetränk begleitet.

Zu den Winteraktivitäten auf den Inseln gehören Wandern, Spa-Besuche und das Beobachten der morgendlichen Stürme an der Küste. Einer der schönsten Aspekte eines Besuchs auf den San Juan Islands ist das oft sonnige Wetter, das am Nachmittag ausbricht. Die San Juans liegen im olympischen Regenschatten und sind eine wichtige Vitamin-D-Quelle für Bewohner und Reisende.

6. Genießen Sie ein weniger überfülltes Space Needle-Erlebnis

Seattle Space Needle and glass artwork at Chihuly Garden and Glass

Seattle Space Needle und Glaskunstwerke im Chihuly Garden and Glass

Die Seattle Space Needle ist das Wahrzeichen der Stadt. Die für die Weltausstellung 1962 erbaute Space Needle ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel.

Mit zwei Aussichtsplattformen und einem sich drehenden Glasboden bietet dieses rotierende Wahrzeichen einen umfassenden Blick auf die Region. Obwohl die Space Needle auch im Winter beliebt ist, ist sie in den nasseren Monaten des Jahres am wenigsten überlaufen.

An bewölkten Wintertagen ist die Aussicht manchmal bedeckt, aber nicht nur die Aussicht von oben ist einen Besuch der Space Needle wert. Auf dem weitläufigen Campus des Seattle Center gibt es zahlreiche Attraktionen zu entdecken. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten des Seattle Centers gehören der Chihuly Garden and Glass und das Bill and Melinda Gates Foundation Discovery Center.

Das Seattle Center Winterfest findet ebenfalls im Dezember auf dem Campus statt. Dieses fünfwöchige Fest bietet zahlreiche preiswerte und kostenlose Aktivitäten für die ganze Familie. Eisskulpturen, Eisbahnen und Tausende von Lichtern prägen einen Großteil dieser Winterveranstaltung in Seattle.

7. Skifahren am Stevens Pass

Snowboarder at Stevens Pass

Snowboarder am Stevens Pass

Während der Schnee in der Stadt im Winter nicht lange liegen bleibt, bieten die Berge rund um Seattle ein wahres winterliches Vergnügen. Einer der angesagtesten Orte für Schneesport von Seattle aus ist Stevens Pass. Dieses Erholungsziel liegt weniger als zwei Stunden östlich auf dem Highway 2.

Im Stevens Pass Ski Resort – einem der besten Skigebiete Washingtons – gibt es jede Menge Abfahrtsmöglichkeiten. Zehn Sessellifte in diesem beliebten Ski- und Snowboardziel ermöglichen die Erkundung von über 1.000 Hektar. Weitere Annehmlichkeiten wie Berggastronomie und Wochenendveranstaltungen bereichern diese Schneelandschaft vor den Toren Seattles.

Langlauf und Schneeschuhwandern sind im Stevens Pass Nordic Center ebenfalls möglich. Außerdem bietet das Skigebiet spezielle Tubing- und Schneespielbereiche, die bei jungen Familien sehr beliebt sind. Um auch in den frühen Abendstunden des Winters aktiv zu bleiben, werden die Pisten von Stevens Pass an fünf Abenden in der Woche beleuchtet.

8. Sehen Sie sich eine Live-Show an

Paramount Theatre

Paramount Theatre | Nathantain / Foto geändert

Während die grauen Wintertage über Seattle hereinbrechen, bleiben die Einwohner der Stadt mit kreativer Energie aktiv. Live-Musik, Theater und besondere Aufführungen halten die Stadt den ganzen Winter über in Schwung.

Seattle nimmt seine Live-Musik ernst. Mehrere legendäre Bands sind in Seattle groß geworden und haben den weltweiten Sound geprägt. Die Stadt fördert auch ein sich ständig weiterentwickelndes Talent aufstrebender Künstler.

In Seattle gibt es genug Veranstaltungsorte, um im Winter jedes Wochenende einen neuen Ort zu besuchen. Zu den angesagtesten Locations gehören Neumos im Capitol Hill-Viertel und das Neptune Theatre im University District.

Auch Theateraufführungen und klassische Musikensembles gehören zum Soundtrack des Winters in Seattle. Broadway-Musicals im Paramount Theatre sind oft der Renner in der Stadt, und in der eleganten Benaroya Hall ist die Seattle Symphony zu Hause. Das 5th Avenue Theater ist ebenfalls ein beliebter Ort, um eine Theateraufführung zu sehen, einschließlich der Weihnachtsvorstellungen im Winter.

9. Gehen Sie wandern oder joggen

Hiker in the winter at Mount Rainier National Park near Seattle

Winterwandern im Mount Rainier National Park bei Seattle

Die atemberaubende Natur des Pazifischen Nordwestens rund um Seattle ruht nicht im Winter. Stattdessen bieten die moosbewachsenen Landschaften und Berge neue Schattierungen der Landschaft, die es zu erkunden gilt. In der Umgebung der Stadt bieten einige der besten Wanderwege in der Nähe von Seattle eine großartige Möglichkeit, im Winter aktiv zu bleiben.

Mehrere Laufveranstaltungen in Seattle laden auch im Winter zum Training auf dem Bürgersteig ein. Am bekanntesten ist der Seattle Marathon, der am Sonntag nach Thanksgiving stattfindet. Diese internationale Veranstaltung zieht Tausende von Läufern in die Smaragdstadt. Die Strecke endet an der 35-Yard-Linie im Memorial Stadium.

10. Verbringen Sie den Tag (oder Abend) im Woodland Park Zoo

Wolf at the Woodland Park Zoo in the winter

Wölfe im Woodland Park Zoo im Winter

Für einen winterlichen Familienausflug in Seattle bietet der Woodland Park Zoo tagsüber und nachts neue Lebensräume zum Erkunden. Diese anerkannte städtische Einrichtung neben dem Green Lake Park passt sich mit beheizten Innenausstellungen und Weihnachtsbeleuchtung an den Winter an. Außerdem sind einige Tiere wie Schneeleoparden zu dieser Jahreszeit besonders aktiv.

An den wirklich kalten und feuchten Tagen in Seattle können die Besucher einen Großteil des Zoos sehen, während sie drinnen bleiben. Die Einrichtung bietet sogar eine Karte für Regentage an, falls sich die Gelegenheit ergibt. Die Ausstellung Tropischer Regenwald ist ironischerweise ein hervorragender Ort, um trocken zu bleiben und Tiere wie Tukane, Affen und Anakondas zu beobachten.

Den ganzen Dezember über erhellen die WildLights im Woodland Park Zoo die Abende. Bei dieser einmonatigen Veranstaltung verwandeln über 300.000 Lichter den Park in ein Winterwunderland. Zu den weiteren Attraktionen der WildLights gehören Fahrten mit dem historischen Karussell und Schneeaktivitäten im Snowmazium.

11. Finden Sie einen Strandabschnitt für sich allein

West Point Lighthouse in Discovery Park on a sunny winter

West Point Lighthouse im Discovery Park an einem sonnigen Wintertag

Seattle ist mit vielen schönen Stränden gesegnet. Diese sandigen Attraktionen sind in den Sommermonaten oft überfüllt. Im Winter bieten sie willkommene Einsamkeit. Schwimmen und Sonnenbaden sind zu dieser Jahreszeit nicht so beliebt. Stattdessen sorgen Aktivitäten wie lange Spaziergänge und Tierbeobachtungen für einen unterhaltsamen Wintertag am Strand.

Seattles größtes Strandgebiet, der Discovery Park , bietet im Winter neue Perspektiven auf die Landschaft. Dieser mehr als 500 Hektar große öffentliche Raum, in dem sich früher Fort Lawton befand, bietet unweit des Stadtzentrums einen enormen natürlichen Reiz. Im Winter sind die Wanderungen auf den nassen und rutschigen Wegen etwas schwieriger, aber das trägt zu einer Einsamkeit bei, die man in keiner anderen Jahreszeit findet.

Der Discovery Park ist nicht der einzige Strand in Seattle, der einen Besuch wert ist. Auch der Gene Coulon Memorial Beach Park und der Golden Gardens Park laden innerhalb der Stadtgrenzen zum Verweilen in der Natur ein.

12. Feiern Sie Silvester mit Stil

New Year’s Eve fireworks over Seattle and the Space Needle

Silvesterfeuerwerk über Seattle und der Space Needle

Seattle bietet viele positive Möglichkeiten, das Jahr zu beenden. Nach den Silvesterpartys für junge Familien am Mittag wird am Abend auf den Straßen gefeiert. Und um Mitternacht wird von der Space Needle aus ein spektakuläres Feuerwerk gezündet.

Viele prominente öffentliche Einrichtungen in Seattle veranstalten große Silvesterfeiern. Das Pacific Science Center, Chihuly Garden and Glass und das Seattle Center veranstalten jedes Jahr beliebte Partys mit einem besonderen Thema.

Das Museum of Pop Culture (MoPOP) ist ebenfalls ein großartiger Ort, um das neue Jahr einzuläuten. Bei dieser Feier zum Jahresende können die Gäste bei lebendigem Soundtrack und geselligem Beisammensein auch in die Ausstellungsstücke des Museums eintauchen.

Das Feuerwerk an der Space Needle ist eines der besten im pazifischen Nordwesten. Ein großartiger Aussichtspunkt ist das Gelände des Seattle Centers, das die ganze Stadt umschließt. Im Seattle Center finden den ganzen Tag über kostenlose Aktivitäten statt, bevor die große Show beginnt.

Weitere großartige Aussichtspunkte für das Feuerwerk sind Queen Anne Hill, Alkali Beach oder an Bord einer Washington State Ferry.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button