Südamerika

12 hochkarätige Touristenattraktionen in Faro

Faro ist die größte Stadt an der Algarve und das Tor zum Süden Portugals. Sie liegt an der Küste mit Blick auf die flachen Lagunen des geschützten Naturparks Ria Formosa und ist ein Reiseziel, das mit einem reichen kulturellen Reichtum und einer atemberaubenden Lage gesegnet ist.

Die Geschichte von Faro ist faszinierend. Die Römer nannten die Stadt Ossonoba, und ihr Erbe ist greifbar. Die bedeutendsten Baudenkmäler stammen jedoch aus dem 16. und 17. Jahrhundert und sind innerhalb der Stadtmauern der Altstadt versammelt.

Faro ist stolz auf sein maritimes Erbe und bleibt ein geschäftiger und bunter Hafen. Vom Jachthafen aus fahren Fischerboote und Sportboote durch die engen Kanäle, die sich zum offenen Meer hin schlängeln, vorbei an dichtem Sumpfland und einsamen Inseln. Die Feuchtgebiete gehören zu den wichtigsten natürlichen Lebensräumen Europas und ziehen eine Vielzahl von Seevögeln und anderen Wildtieren an.

Touristen zieht die Stadt mit ihrem vielseitigen Angebot an Besucherattraktionen, traditionellen Restaurants und preiswerten Einkaufsmöglichkeiten an. Die Cafés an der Hafenpromenade sind ein beliebter Treffpunkt, und die nahe gelegenen Golfplätze und einige herrliche Strände sind unwiderstehliche Freizeitmöglichkeiten.

Weitere Ideen für einen Besuch in Faro finden Sie in unserer Liste der besten Attraktionen in Faro.

1. Cidade Velha

Cidade Velha

Cidade Velha

Die Erkundung der kompakten Altstadt von Faro ist eines der beliebtesten Ausflugsziele und der ideale Weg, um die Hauptstadt der Algarve kennen zu lernen. Umgeben von verstaubten mittelalterlichen Mauern, die auf römischen Fundamenten errichtet wurden, ist die Umgebung ein wahres Geschichtsbuch mit Besucherattraktionen, das die ehrwürdige, aber manchmal turbulente Vergangenheit der Stadt aufzeigt.

Der Arco da Vila, ein Tor aus dem 19. Jahrhundert, dessen Portikus maurischen Ursprungs ist, bietet einen angemessenen Eingang. Gepflasterte Fußgängerstraßen mit duftenden Orangenbäumen machen die Cidade Velha zu einem herrlichen Spaziergang, und alle Wege führen zum Largo da Sé, wo Faros gedrungene, klobige Kathedrale die Hauptrolle spielt.

Gegenüber auf dem gleichen Platz liegt der Paço Episcopal, der Bischofspalast. Leider ist dieses hübsche Gebäude aus dem 18. Jahrhundert nicht zu besichtigen.

Nur einen kurzen Spaziergang entfernt befindet sich jedoch das interessante Museu Municipal, das in einem Kloster untergebracht ist, was seinen Reiz noch erhöht. Ebenfalls zugänglich ist ein Teil der Stadtmauer, der den ruhigen Parque Natural da Ria Formosa überblickt. In diesem historischen Viertel gibt es mehrere Cafés und Restaurants, in denen sich die Besucher entspannen und die Szene genießen können.

2. Sé (Kathedrale)

Sé (Cathedral)

Sé (Kathedrale)

Die an der Stelle einer arabischen Moschee errichtete Kathedrale von Faro wurde Ende des 13. Jahrhunderts eingeweiht, aber nach und nach wurden gotische, Renaissance- und Barockelemente hinzugefügt, die dem Gebäude ein eher zufälliges Aussehen verleihen. Die Beinahe-Zerstörung der Kirche im Jahr 1596 nach einem Angriff der Engländer trug auch nicht dazu bei, aber Mitte des 16. Jahrhunderts sah sie schon wesentlich attraktiver aus, vor allem im Inneren.

Das Innere besticht durch einen glitzernden, mit Azulejos verkleideten Altarraum und die Capela de Nossa Senhora dos Prazeres, eine reich verzierte Kapelle mit vergoldeten und lackierten Holzschnitzereien und Marmorintarsien. Nehmen Sie sich auch Zeit, um über die unpassenden chinesischen Motive nachzudenken, die die Orgel der Kirche aus dem 18. Jahrhundert zieren.

Die Krönung ist die Aussicht vom mittelalterlichen Glockenturm. Von der Terrasse aus können Sie die schöne Landschaft der Flussmündung genießen und die Möwen, die mühelos über Sie hinweggleiten, fast berühren.

Beachten Sie, dass die Kathedrale manchmal auf unerklärliche Weise geschlossen ist, meist mit einer handgeschriebenen Erklärung an der Tür, die übersetzt lautet “Bitte respektieren Sie unsere Privatsphäre – wir beten gerade!

Standort: Largo da Sé, Faro

3. Museu Municipal

Museu Municipal

Museu Municipal

Dieses herausragende und preisgekrönte kulturelle Vorzeigeobjekt ist in das ehemalige Kloster Nossa Senhora da Assunção aus dem 16. Jahrhundert integriert; allein der wunderschöne Renaissance-Kreuzgang ist eine Entdeckung wert.

Die chronologisch geordnete Dauerausstellung umfasst die Vorgeschichte, die römische, die maurische und die mittelalterliche Epoche sowie das 18. und 19. Jahrhundert. Römische Artefakte, die im nahe gelegenen Milreu ausgegraben wurden, werden gebührend gewürdigt, aber wenn Sie in aller Ruhe durch die einzelnen Galerien gehen, sollten Sie auf die kunstvoll gefertigten arabischen Öllampen achten, von denen einige an Popeyes Pfeife erinnern.

Die fein geschnitzten manuelinischen Statuen werden Bewunderer der Bildhauerkunst des 16. Jahrhunderts begeistern, doch das wichtigste Ausstellungsstück ist das riesige römische Bodenmosaik mit einem grimmig dreinblickenden Neptun, das aus dem 3.

Es handelt sich um eine sehr proaktive Einrichtung, und das Museumspersonal ist gerne bereit, ein Stück näher zu erläutern, wenn man darum bittet. Möglicherweise müssen Sie sich den Boden mit einer Schar von Schulkindern teilen, denn das Museum ist ein beliebter Ort für Exkursionen.

Adresse: Largo Dom Afonso II, Faro

4. Parque Natural da Ria Formosa

Parque Natural da Ria Formosa

Parque Natural da Ria Formosa | Carlos Pinto / Foto geändert

Faro ist mit einem unterschwelligen Naturschatz gesegnet – dem wunderschönen und unberührten Naturschutzgebiet Ria Formosa. Entlang der 60 Kilometer langen Küstenlinie von Praia de Faro bis Cacela Velha umfasst der Park 18.000 Hektar Lagunen und Marschland, Salzpfannen, Inseln und Kanäle. Diese wiederum werden durch eine Kette von Barriereinseln – riesige, vom Wind geformte Sanddünen – vor dem offenen Meer geschützt. Dieses wertvolle und empfindliche Ökosystem steht unter Naturschutz und ist eines der wichtigsten Feuchtgebiete Europas.

Von Faro aus starten täglich mehrere Rundfahrten durch die Lagunengewässer bis zur Ilha Deserta (Verlassene Insel). Die Schiffe führen die Passagiere durch eine Umgebung, in der es von Vögeln nur so wimmelt und in der Arten wie Flamingo und Löffler regelmäßig gesichtet werden. Auf der Ilha Deserta gibt es ein einziges Restaurant, das von weiten Sandstränden umgeben ist, und das Mittagessen ist unvergesslich.

Auf dem Festland schlängeln sich Natur- und Radwege westlich der Ilha de Faro durch Kiefernwälder, um Seen herum und vorbei an Weltklasse-Golfplätzen. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie einige der Bewohner des Parks, wie das schwer fassbare Mittelmeerchamäleon oder das seltene Purpurhuhn, das Symbol des Parks.

Adresse: Pier von Porta Nova, Faro

Parque Natural da Ria Formosa - Layout map

Karte des Parque Natural da Ria Formosa (Historisch)

5. Landzug

Land Train

Land-Zug

Der Comboio Turística, der Touristenzug, ist eine neuartige Möglichkeit für Touristen, Faro zu entdecken. Der Zug fährt vom Jardim Manuel Bivar vor dem Jachthafen ab und fährt an den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Stadt vorbei.

Die Rundfahrt dauert etwa 45 Minuten und führt zunächst durch die Altstadt, bevor die Fahrgäste einen Blick auf das moderne Faro und Orte wie den städtischen Markt werfen können (ideal für einen späteren Einkaufsbummel). Auch die beeindruckenden Kirchen Carmo und São Pedro stehen auf dem Programm.

Die Fahrt eignet sich hervorragend für Familien (die Kleinen werden beschäftigt), ältere Menschen und alle, die müde Füße haben, und ist eine schöne Einführung in die regionale Hauptstadt der Algarve.

6. Igreja da Nossa Senhora do Carmo

Igreja da Nossa Senhora do Carmo

Igreja da Nossa Senhora do Carmo (Kirche der Nossa Senhora do Carmo)

Abseits der Altstadt ist die Carmo-Kirche aus dem 18. Jahrhundert das Wahrzeichen von Faros Stadtzentrum. Die markante und viel fotografierte Doppelturm-Fassade dieser barocken Schönheit dominiert das Viertel und ist für die Einheimischen ebenso ein Ort der Andacht wie für Touristen eine Sehenswürdigkeit.

Bei einem Rundgang durch das Innere entdeckt man ein beeindruckendes Altarbild, das mit brasilianischem Blattgold glänzt, und eine verzierte Sakristei. Doch hinter der Kirche verbirgt sich noch eine gruseligere Attraktion: die Capela dos Ossos (Kapelle der Knochen).

Das Innere der im 19. Jahrhundert erbauten Kapelle ist mit den Überresten von fast 1.250 Mönchsschädeln und anderen Knochen ausgekleidet, die in bizarrer Symmetrie die Wände und sogar die tonnengewölbte Decke schmücken. Die Knochen wurden 1816 aus dem Friedhof der Mönche entnommen, eine Praxis, die zu jener Zeit im gesamten katholischen Europa üblich war, als die Skelette zur Verzierung von Beinhäusern verwendet wurden.

Die größte und bekannteste Knochenkapelle Portugals befindet sich in Évora, im Alentejo.

Standort: Largo do Carmo, Faro

7. Milreu und Estoi

Milreu and Estoi

Milreu und Estoi | Carole Raddato / Foto geändert

Etwas mehr als 10 Kilometer nördlich von Faro liegt Milreu, eine der wichtigsten römischen Stätten der Algarve. Auf einem von Orangenhainen umgebenen Hügel liegen die eindrucksvollen Ruinen einer einstmals bedeutenden, um einen zentralen Hof herum errichteten peristylischen Villenanlage, die auf das 1. oder 2. Angesichts der Größe des Anwesens und der verschiedenen Gebäude muss es sich bei dem Besitzer um eine Person mit offensichtlichem Reichtum und hohem sozialen Rang gehandelt haben.

Die Fundamente sind mit einigen wunderbar detaillierten geometrischen Mosaiken belebt; andere Überreste zeigen nautische Motive, vor allem die springenden Fische, die die Badekammern schmücken. Von der Kolonnade, die das Dach der Villa stützen sollte, sind nur noch zwei Marmorsäulen übrig, obwohl die zylindrischen Strebepfeiler noch zu erkennen sind.

Weitaus sichtbarer sind die großen, klobigen Mauern eines zerstörten Tempels, der die Anlage überragt. Dieser wurde später in eine christliche Basilika umgewandelt, wahrscheinlich um das 5. Jahrhundert herum. Das angrenzende Besucherzentrum zeigt eine Reihe von Marmorbüsten mit Pokergesichtern, die bei den Ausgrabungen ausgegraben wurden, aber die wertvollsten und interessantesten Artefakte befinden sich im Museu Municipal von Faro.

Milreu liegt etwas außerhalb des ruhigen kleinen Dorfes Estói. Der verschlafene Rhythmus und der traditionelle Charakter des Ortes fallen sofort ins Auge, aber die Gemeinde kann mit einer bemerkenswerten Besucherattraktion aufwarten: dem Palacio de Estói . Der Mitte des 19. Jahrhunderts errichtete Rokokopalast war früher die Residenz eines wohlhabenden Grundbesitzers und ist heute eine beeindruckende Pousada, ein Hotel von großer kultureller Bedeutung.

Während Nichtbewohner im Restaurant essen können, ist der Rest des Anwesens nur für Gäste zugänglich – mit Ausnahme der Landschaftsgärten, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Adresse: Rua São José, Estói

Milreu Map - Tourist Attractions

Milreu Karte – Attraktionen (Historisch)

8. Centro Ciência Viva do Algarve

Reisen Sie mit Kindern? Sie werden das Algarve Live Science Center lieben. Das Zentrum ist darauf ausgerichtet, auf spielerische Art und Weise technologisches und wissenschaftliches Bewusstsein zu fördern.

Die Kinder können an leicht zu spielenden interaktiven Spielen und Experimenten teilnehmen, wie z. B. am Erdbebensimulator oder in einem Observatorium, das eine Reise durch das Universum ermöglicht.

Eines der Aquarien verfügt über ein Becken zum Anfassen, das die nahe gelegene Ria Formosa darstellt. Eine weitere Galerie ist den Sinnen gewidmet, eine andere erklärt die Phänomene des Lichts.

Im Außenbereich wurde ein Garten mit Gewächshaus angelegt, in dem Lösungen für erneuerbare Energien vorgestellt werden, und es gibt einen Spielpark für die Kleinsten.

Unter der Aufsicht eines enthusiastischen (und geduldigen) Teams qualifizierter Lehrer, von denen die meisten mehrere Sprachen, darunter auch Englisch, sprechen, können sich die Kinder stundenlang amüsieren und auf fesselnde und originelle Weise mehr über Physik und die Umwelt erfahren. Oh, und die Eltern können auch noch etwas lernen.

Adresse: Rua Comandante Manuel Francisco, Faro

9. Jüdisches Kulturerbezentrum Faro

Der einzigartige jüdische Friedhof von Faro aus dem 19. Jahrhundert bildet das Herzstück dieser ungewöhnlichen und ergreifenden Besucherattraktion. Der Friedhof ist das einzige verbliebene Überbleibsel der jüdischen Präsenz in Portugal nach der Inquisition. Er ist in traditioneller sephardischer Weise angelegt, wobei sich die Kinder am Eingang, die Frauen in der Mitte und die Männer im hinteren Teil befinden. Die meisten der hier Bestatteten waren zurückkehrende Juden aus Gibraltar und Marokko.

Bei der sorgfältigen Restaurierung wurden die Grabsteine gesäubert und repariert; der älteste Grabstein stammt aus dem Jahr 1838.

In einer Ecke des Friedhofs befindet sich ein kleines Museum mit Gegenständen, die das jüdische Erbe der Stadt und die Geschichte der Gründung des Zentrums veranschaulichen. Zu den seltenen Artefakten gehören Möbel, die aus einer der inzwischen veralteten Synagogen von Faro gerettet wurden. Außerdem gibt es ein Faksimile des hebräischen Pentateuch von Samuel Gacon aus dem Jahr 1487, dem ersten in Portugal gedruckten Manuskript.

Die Besucher können sich eine DVD-Präsentation des preisgekrönten Dokumentarfilms “Without the Past” ansehen. Spenden sind willkommen.

Adresse: Rua Leão Penedo, Faro

10. Teatro Lethes

Teatro Lethes

Teatro Lethes | Karen Bryan / Foto geändert

Dieses kleine italienische Juwel von einem Theater wird Touristen in seinen Bann ziehen. Das Schauspielhaus war einst ein Jesuitenkolleg, aber 1845 wurde der Vorhang für seine neue Rolle als Musik- und Konzertsaal gelüftet.

In den 1860er Jahren wurde das Auditorium verbreitert, und bei einer weiteren Restaurierung im Jahr 1901 wurden vier Logenränge mit schmiedeeisernen Balkonen und eine Galerie im obersten Stockwerk eingebaut.

Die opulente, handgefertigte Innenausstattung des Theaters hat dazu geführt, dass es als “Miniatur-La Scala” bezeichnet wurde, und das reiche, klassische Ambiente ist spürbar. Aufgrund mangelnder finanzieller Mittel ist das einstmals regelmäßige Programm an Theaterstücken, Konzerten und Liederabenden jedoch zurückgegangen, und das Lethes ist leider oft monatelang geschlossen.

Aber der historische Ort wurde nicht aufgegeben und bietet immer noch gelegentlich Unterhaltung. Das Fremdenverkehrsbüro von Faro kann Ihnen weitere Informationen geben. Andernfalls können Besucher an der Tür des Theaters klingeln und werden mit etwas Glück vom Hausmeister eingeladen, einen kurzen Blick hineinzuwerfen.

Adresse: Rua da Portugal 58, Faro

11. Parque Ribeirinho de Faro

Parque Ribeirinho de Faro

Parque Ribeirinho de Faro | Foto Copyright: Paul Bernhardt

Auf einem 16 Hektar großen Gelände mit Blick auf die Ria Formosa gelegen, bietet Faros Freizeitpark Einwohnern und Besuchern gleichermaßen eine angenehme Erholung vom städtischen Treiben.

Der Park ist zu Fuß von der Rückseite des Bahnhofs oder vom Parkplatz gegenüber dem Einkaufszentrum Algarve Forum in Faro aus zu erreichen und verfügt über einen Fuß- und Radweg, der das gesamte Gebiet umrundet.

Parallel zur Strecke verläuft ein Trimm-Dich-Pfad. Tierliebhaber werden die Vogelbeobachtungsplattformen zu schätzen wissen, die an verschiedenen Stellen entlang des Wassers aufgestellt sind.

Für Kinder gibt es einen voll ausgestatteten Abenteuerspielplatz zu entdecken, und alle können das Café des Parks nutzen, das über sanitäre Einrichtungen verfügt.

Der 45-minütige Rundgang ist eine Wohltat für die Beine und bietet gleichzeitig herrliche Ausblicke auf die Flussmündung und ihre vielfältigen Ökosysteme.

12. Ilha de Faro

Ilha de Faro

Ilha de Faro | sharlenechiu / Foto geändert

So mancher heiße Tag wurde auf der Insel Faro verbracht. Sie ist die westlichste Insel des Rio Formosa und die einzige, die mit dem Auto erreichbar ist; die einspurige Brücke kann den Verkehr in den Sommermonaten fast zum Erliegen bringen.

Sonnenanbeter zieht es an den Praia de Faro – den ununterbrochenen Streifen aus weichem, weißem Sand, der die Südküste der Insel bildet. Dieser Strand, der der Stadt am nächsten liegt, wird von einem kristallklaren Meer umspült und ist ein sehr beliebtes Ziel für Wind- und Kitesurfer.

Die andere Seite der Ilha liegt in einer flachen, geschützteren Lagune und ist bei Kanu- und Kajakfahrern sehr beliebt. Eine einzige Straße durchschneidet die Insel und ist gesäumt von Ferienhäusern, einer Vielzahl von Cafés, Kiosken und Restaurants, in denen es verlockend nach gegrillten Sardinen duftet.

Eine Promenade an der Ostspitze der Insel führt zu einer Ansammlung von baufälligen Fischerhütten, wo die Dünen etwas abgelegener sind. Näher an der Nebensaison werden Sie hier nicht kommen.

Übernachtungsmöglichkeiten in Faro für Sightseeing

Viele der Attraktionen von Faro befinden sich in oder in der Nähe der verwinkelten Gassen der Cidade Velha, der Altstadt, doch die meisten Touristen zieht es direkt an die Strände, die sich an der südportugiesischen Algarveküste erstrecken. Sie müssen sich nicht entscheiden, denn der Strand der Ilha de Faro ist leicht zu erreichen. Wenn Sie ein Auto haben, ist das nahe gelegene Estoi eine ruhige Alternative. Hier sind einige hoch bewertete Hotels in Faro:

    Luxushotels: Die großen Gästezimmer der Pousada Palacio de Estoi, 10 Autominuten von Faro entfernt, befinden sich in einem modernen Flügel mit Blick auf die Gärten des eleganten ehemaligen Palastes, der auch über einen Pool und ein Spa verfügt.

Ebenfalls im Dorf Estoi befindet sich das hübsche alte Haus Casa de Estoi mit hellen, luftigen Zimmern voller Antiquitäten und Kunst, einige davon mit Balkon; es verfügt auch über einen Pool.

Ebenfalls mit Blick auf den Yachthafen und in der Nähe der Cidade Velha und des Bahnhofs bietet das Hotel Faro einen Pool, einen Fitnessraum, eine Sauna und ein Dampfbad sowie einen kostenlosen Transport zum eigenen Strand.

Das Hotel Alnacir liegt 10 Gehminuten vom Zentrum und nur vier Minuten vom Flughafenbus entfernt und bietet kostenlose Parkplätze und Frühstück.

Häufig gestellte Fragen

Wie kommt man vom Flughafen Faro nach Faro?

Der internationale Flughafen Faro liegt sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Vor der Ankunftshalle fahren etwa alle 20 Minuten Busse der Firma Próximo zum Hauptbusbahnhof von Faro.

Es gibt keine Metro, die den Flughafen mit der Stadt verbindet. Es gibt jedoch zahlreiche Taxis, die die gesamte Region bedienen.

Welches sind die besten Strandbäder in der Nähe von Faro?

Vale do Lobo: 20 Kilometer westlich des Stadtzentrums von Faro liegt Vale do Lobo, ein luxuriöses Villenresort, das sich unter einem duftenden Pinienwald einschmiegt.

Eine Auswahl an Wellnesszentren, zwei Meisterschaftsgolfplätze und eine weltbekannte Tennisakademie unterstreichen die Exklusivität des Resorts. Mehrere hoch angesehene Restaurants blicken auf den Strand, der auch für Wassersportler ein Hot Spot ist.

Alle Annehmlichkeiten sind auch für Nicht-Residenten zugänglich.

Quinta do Lago : Dies ist der luxuriöseste Badeort Portugals.

In einer wunderschönen Ecke der Algarve, 15 km westlich von Faro, lockt der weitläufige Wohn- und Erholungsort Quinta do Lago mit seinen 5-Sterne-Hotels und mehreren ausgezeichneten Restaurants eine anspruchsvolle Kundschaft an.

Fünf der berühmtesten Golfplätze der Region befinden sich auf dem Gelände des Ortes.

Ein modernes Einkaufszentrum, Quinta Shopping, ist ein soziales Zentrum für Bewohner und Nicht-Besucher gleichermaßen.

Welche sind die besten Golfplätze in der Nähe von Faro?

Royal Course : Der von Rocky Roquemore entworfene 18-Loch-Par-72-Platz Royal Course in Vale do Lobo ist einer der renommiertesten Golfplätze Portugals.

Die Anlage ist ein Traum, und zu den Höhepunkten gehören das fast inselartige Grün des 9. und das berühmte 16. Loch, das einen beeindruckenden Überschlag über die Klippen erfordert und eines der meistfotografierten Löcher Europas ist.

San Lorenzo : Dieser 18-Loch-Platz (Par 72), der regelmäßig als einer der besten Golfplätze Europas bezeichnet wird, nutzt die hügelige Topografie von Quinta do Lago, die zum großen Teil an den Parque Natural da Ria Formosa grenzt, voll aus.

Das 5. Loch ist wohl das malerischste, da es sich vor einer Kulisse aus goldenen Stränden und dem Atlantik befindet.

Aber es ist das 18. Loch, das von vielen Spielern als eines der aufregendsten Finallöcher auf einem Golfplatz an der Algarve angesehen wird.

Quinta do Lago South: Diese atemberaubende 18-Loch-Anlage mit Par 72 ist ein Favorit unter den Profis der European Tour.

Hier zu spielen ist ein Privileg und der Grund, warum viele Amateurgolfer bereit sind, dafür Monate zu warten.

Die Löcher 8, 15 und 18 sind eine Herausforderung für Spieler mit niedrigem Handicap, aber der unterschiedliche Schwierigkeitsgrad des Platzes fordert Golfer aller Spielstärken und Fähigkeiten heraus.

Welche Ziele sollte man in der Nähe von Faro unbedingt besichtigen?

Olhão : Ungefähr 10 Kilometer östlich von Faro liegt Olhão.

Dies ist der größte Fischereihafen der Algarve, und hier dreht sich so ziemlich alles um Fisch und Meeresfrüchte.

Der berühmte tägliche Markt der Stadt ist der offensichtlichste Grund, Olhão zu besuchen.

Das lebhafteste Einkaufserlebnis bietet sich am Samstag, wenn Händler aus der ganzen Region an der Strandpromenade ihre Waren anbieten.

Etwa in der zweiten Augustwoche feiert die Stadt ihre Verbundenheit mit dem Meer mit dem Olhão Seafood Festival, einem der größten seiner Art in Europa.

Insel Armona: Vor der Küste von Olhão liegt die Insel Armona, ein schmaler, neun Kilometer langer Sandstreifen, der von warmem, flachem Wasser umspült wird.

Im Sommer ist sie ein Magnet für Wassersportler, ansonsten ist Armona bis auf eine kleine Gemeinde menschenleer.

Fähren fahren stündlich von Olhão ab, und die 15-minütige Bootsfahrt ist selbst ein wunderbarer, salzhaltiger Angriff auf die Sinne.

Quinta da Marim: Am östlichen Stadtrand von Olhão befindet sich dieses Umweltbildungszentrum und der Sitz des Parque Natural da Rio Formosa.

Die Einrichtung ist sehr auf die Begrüßung von Forschern und Akademikern ausgerichtet, und der Großteil der verfügbaren Literatur wird in portugiesischer Sprache präsentiert.

Touristen werden sich eher für den drei Kilometer langen Naturlehrpfad begeistern, der sich durch Kiefernwälder schlängelt und an der Küste entlangführt, vorbei an den Überresten römischer Salzpfannen und einer der letzten verbliebenen Gezeitenmühlen Portugals.

Faro Map - Tourist Attractions

Faro Karte – Attraktionen (Historisch)

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button