Südamerika

12 top-bewertete Tagesausflüge von Brügge aus

Brügge ist Belgiens beliebtestes Reiseziel und mit seinen Grachten und historischen Gebäuden einer der besten Orte in Belgien für Sightseeing-Kulturinteressierte.

Da Brügge die nächstgelegene große Stadt an der Nordküste ist, macht es Sinn, sich hier niederzulassen und Tagesausflüge zu den touristischen Attraktionen an der Küste zu unternehmen, wenn Sie die belgische Küstenregion weiter erkunden möchten. Die belgische Küste besteht nicht nur aus einem großartigen Küstenstreifen mit Dünenstränden, sondern auch aus hübschen Ferienorten und dem wilden und wunderschönen Naturpark Zwin, der sich kilometerweit nach Norden bis zur niederländischen Grenze erstreckt.

Für alle, die gerne wandern, Rad fahren, Boot fahren und andere Outdoor-Aktivitäten unternehmen, ist diese Region eine der interessantesten des Landes.

Planen Sie Ihre Besichtigungstouren in dieser schönen Stadt mit unserer Liste der besten Tagesausflüge von Brügge aus.

1. Zeebrügge

Dunes in Zeebrugge, Belgium

Dünen in Zeebrugge, Belgien

Zeebrugge ist ein beliebter Ferienort am westlichen Ende der belgischen Küste, etwa 19 Kilometer nördlich von Brügge. Er ist für Belgien-Reisende vor allem wegen seiner Geschichte im Ersten Weltkrieg interessant.

Der Hafen war während des Krieges ein wichtiger deutscher U-Boot-Stützpunkt und stand im Mittelpunkt des Geschehens am St. Georgstag 1918, als der Stützpunkt in einem spektakulären militärischen Angriff zerstört wurde. Das Denkmal für dieses Ereignis befindet sich am landwärtigen Ende des Wellenbrechers.

Frühaufsteher sollten sich bereits um 7 Uhr morgens auf den Weg zum Fischereihafen machen, um die Ankunft der täglichen Flottille bunter Fischerboote zu beobachten, die mit ihrem Fang in Zeebrugge einlaufen. Anschließend bieten sich in der Fischauktionshalle, in der ab 9:30 Uhr der tägliche Fang verkauft wird, tolle Fotomotive.

Ein Spaziergang entlang der Strandpromenade (Vismijnstraat) zur Besichtigung des ehemaligen belgischen Feuerschiffs und eines russischen U-Boots ist ein Muss für Besucher. Wer Lust auf einen Spaziergang in der Natur hat, kann von hier aus die Küste bis nach Blankenberge entlang der Fonteintjes-Dünen erkunden, die sich hervorragend für Strandwanderungen eignen.

Zeebrugge Map - Tourist Attractions

Zeebrugge Karte – Attraktionen (Historisch)

2. Hafen von Ostende und Strandpromenade

Ostend Harbor and beachfront

Hafen von Ostende und Strandpromenade

Ostende (flämisch Oostende) ist nicht nur der wichtigste Fährhafen Belgiens und der Haupthafen für den Fährverkehr nach Großbritannien, sondern auch einer der beliebtesten Badeorte Europas, der sich seit den 1930er Jahren zu einem bedeutenden Badeort entwickelt hat.

Im Sommer sind die fünf Strände von Urlaubern aus der Region überlaufen. Am beliebtesten sind die Strände von Mariakerke und Raversijde, die westlich der Pferderennbahn liegen.

An der Albert-I-Promenade, der Hauptstraße am Meer, können Geschichtsinteressierte die Fassade des Freizeitkomplexes Ostende bewundern, der 1745 erbaut und 1953 nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs in neuem Glanz erbaut wurde. Der erste Stock des Gebäudes ist mit Fresken von Paul Delvaux geschmückt.

Einen guten Überblick über die Strandlandschaft erhalten Sie, wenn Sie zur westlichen Mole gehen, wo Sie den besten Aussichtspunkt der Stadt genießen können. Wenn Sie die Promenade in Richtung Westen entlang spazieren, kommen Sie zu den Sanddünen von Westende und der königlichen Residenz und dem Kurhaus.

Ostende liegt etwa 29 Kilometer westlich von Brügge.

3. Stadt Ostende

Saint Peter and Paul Church in Ostend, Belgium

Die Kirche St. Peter und Paul in Ostende, Belgien

Wenn Sie einen Strandausflug nach Ostende mit Geschichte und Kultur verbinden möchten, sollten Sie sich ins Zentrum der Altstadt begeben, wo Sie das Feestpalais am Wapenplein besichtigen können, das 1957 anstelle des alten, im Zweiten Weltkrieg zerstörten Rathauses errichtet wurde.

Im ersten Stock befindet sich das De-Plate-Museum, in dem die Geschichte der Stadt durch die Fischerei und den Fremdenverkehr dargestellt wird.

Im zweiten Stock befindet sich das Museum für Schöne Künste mit einer Sammlung von Werken von James Ensor, Constant Permeke und anderen belgischen Künstlern.

Nördlich des Wapenplein in der Vlaanderenstraat können Sie das ehemalige Wohnhaus von James Ensor besichtigen, das heute ein Museum über das Leben des lokalen Künstlers beherbergt, in dem viele seiner persönlichen Gegenstände, Skizzen und sein Atelier zu sehen sind.

Die wuchtige gotische Sint-Petrus-en-Pauluskerk in der Kapellestraat ist eine weitere Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Ostende. Die heutige Kirche stammt aus dem Jahr 1905, doch sind noch Überreste der älteren Kirche zu sehen, darunter der Peperbusturm aus Backstein aus dem 18.

Ostende liegt etwa 29 Kilometer westlich von Brügge.

Oostende Map - Tourist Attractions

Ostende Karte – Attraktionen (Historisch)

4. Blankenberge

Blankenberge

Blankenberge

Der 18 Kilometer nordwestlich von Brügge gelegene Nordseebadeort Blankenberge mit seinem drei Kilometer langen Strand zog schon 1860 Urlauber an.

Die Strandpromenade der Stadt, der Zeedijk, verläuft hier entlang der Küste und ist in den Sommermonaten voller Spaziergänger, Badegäste und Touristen.

Am östlichen Ende der Promenade befinden sich die Radrennbahn Lustige Velodroom und das Sea Life Blankenberge mit seinen Aquarien, beides beliebte Ausflugsziele für Familien.

Wenn Sie sich am Strand sattgesehen haben und statt Sonne lieber etwas Kultur genießen möchten, besuchen Sie die gotische Sint-Antoniuskerk in der Nähe des Bahnhofs, die 1358 eingeweiht und im 17. Jahrhundert restauriert wurde.

5. Strand von Knokke-Heist

Knokke-Heist Beach

Strand von Knokke-Heist

Zusammen mit Ostende ist Knokke-Heist nahe der niederländischen Grenze der wohl eleganteste Badeort Belgiens. Der breite, 12 Kilometer lange Strand macht ein Fünftel der belgischen Küste aus und besticht durch eine attraktive Dünen- und Seegraslandschaft.

Die beliebtesten der vier Strände von Knokke-Heist sind der Albertstrand und Het Zoute (“das Salz”), an denen sich die meisten der für die Gegend bekannten Luxusresorts befinden.

Die Strände von Heist und Duinbergen sind eher entspannt, wobei Heist vor allem bei Familien und Einheimischen beliebt ist.

Duinbergen ist ebenfalls ein beliebter Familienstrand und weniger überlaufen als die anderen, und aus dem gleichen Grund ist er auch bei einheimischen und ausländischen Künstlern beliebt.

Für Besucher, die an Aktivitäten ebenso interessiert sind wie am Faulenzen am Strand, bietet der Strand von Knokke-Heist hervorragende Möglichkeiten zum Spazierengehen, Wandern und Radfahren.

In der Umgebung gibt es 10 Radwanderwege und mehrere Wanderwege. Zwei der besten Wanderwege in der Umgebung sind der Landelijke Knokke und der Polderwandeling, die beide durch die Dünen führen.

Knokke-Heist liegt etwa 19 Kilometer nordöstlich von Brügge.

Knokke-Heist Map - Tourist Attractions

Knokke-Heist Karte – Attraktionen (Historisch)

6. Knokke

Windmill in Knokke, Belgium

Windmühle in Knokke, Belgien

Obwohl die Belgier wegen der lebhaften Strandatmosphäre nach Knokke strömen, gibt es hier mehr zu tun als nur zu sonnenbaden.

Neben einer großen Auswahl an Restaurants können Kunstliebhaber die mehr als 85 Galerien der Stadt sowie zahlreiche öffentliche Installationen, darunter Werke am Strand und im Wasser, erkunden.

Knokke ist auch Schauplatz zahlreicher internationaler Veranstaltungen, darunter die alljährlich einen Monat lang stattfindenden prestigeträchtigen Reitturniere, die Knokke Hippique.

Geschichtsinteressierte sollten im Sommer das For Freedom Museum (Ramskapellestraat 91) besuchen, das mit einer Reihe von Exponaten und Dioramen die Geschichte der Schlachten in Flandern im Zweiten Weltkrieg und die Auswirkungen auf die Städte und Dörfer der Region erzählt.

Besucher, die speziell für einen Museumsbesuch nach Knokke kommen, sollten beachten, dass das Museum leider von Januar bis März geschlossen ist und im November und Dezember nur an den Wochenenden geöffnet ist.

Ein weiteres gutes Museum ist Sincfala, das über die Kulturgeschichte der Region informiert und sich dabei auf das Leben der traditionellen Fischer konzentriert.

Knokke liegt etwa 19 Kilometer nordwestlich von Brügge.

7. Naturpark Zwin

Owl at the Zwin Nature Park

Eule im Zwin-Naturpark

Der Naturpark Zwin erstreckt sich vom Ende von Het Zoute über die belgisch-niederländische Grenze. Etwa zwei Fünftel der 150 Hektar sind für Wanderer zugänglich.

Het Zwin ist heute die verlandete Bucht, die Brügge einst zu einem der reichsten Häfen Europas machte. Heute bietet die von Dünen und dem Seedeich gesäumte und von Gezeitenbächen durchzogene Landschaft einen einzigartigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

Der Park ist vor allem für seine Vögel bekannt und hat sich aufgrund des enormen Aufkommens an Zugvögeln den Namen “internationaler Vogelflughafen” erworben. Mehr als 100 Vogelarten nisten in Zwin, darunter Watvögel, Enten, Silberregenpfeifer und Schnepfen.

Am Eingang des Naturschutzgebiets werden die einheimischen Arten auf mehreren Teichen und in Volieren gehalten, so dass die Besucher viele der Vögel aus nächster Nähe beobachten können, ohne die Vögel in freier Wildbahn zu stören. Die beste Zeit für einen Besuch ist das Frühjahr, um die Vögel zu beobachten, sowie Juli und August, wenn der Boden mit einem Blütenmeer, der so genannten “Zwinneblomme”, bedeckt ist.

Im Park gibt es Wanderwege, Aussichtsplattformen und ein Besucherzentrum.

Der Eingang zum Naturpark Zwin liegt etwa 24 Kilometer nordwestlich von Brügge.

Standort: Graaf Léon Lippensdreef 8, Knokke-Heist

8. Gent

A flower-lined canal in Ghent

Ein von Blumen gesäumter Kanal in Gent

Das 51 Kilometer südöstlich von Brügge gelegene Gent ist vor allem für seine malerischen Kanäle und seine Architektur bekannt und wird gerne von all jenen besucht, die eine weniger touristische flämische Stadt kennen lernen möchten. Zu den bekanntesten architektonischen Wahrzeichen gehört die Kathedrale St. Bravo (Sint-Baafskathedraal), ein beeindruckendes gotisches Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert.

Touristen, die eine mittelalterliche Burg wie aus dem Bilderbuch besichtigen möchten, sollten sich Gravensteen nicht entgehen lassen, eine Festung, die im späten 12.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind das Rathaus von Gent, ein bedeutendes Gebäude, das verschiedene architektonische Stile aufweist, und die alten Märkte der Stadt.

Auf dem Groentenmarkt (Alter Markt) befindet sich das Groot Vleeshuis, ein massives mittelalterliches Steingebäude aus dem Jahr 1406, und der ehemalige Fischmarkt (Vismarkt) ist ein beeindruckendes Beispiel für barocke Architektur und Skulpturen.

Gent beherbergt auch mehrere hervorragende Museen, darunter das Museum für Schöne Künste und das Museum für Volkskunde, ein großes Anwesen mit vollständig restaurierten Häusern, Werkstätten und anderen Aspekten des flämischen Volkslebens um 1900.

Die Stadt Gent ist etwa 45 Autominuten von Brügge entfernt, und mit dem Zug ist man in nur 22 Minuten dort.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in Gent

9. Damme

Damme

Damme

Das charmante flämische Städtchen Damme liegt etwa sieben Kilometer nordöstlich von Brügge. Bis zur Verlandung des Zwin diente es als Zollstelle und Außenhafen von Brügge und genoss große Bedeutung und Wohlstand.

Ihre Blütezeit dauerte nur etwa 200 Jahre, aber aus dieser Zeit sind noch einige bedeutende Gebäude erhalten, die das Bild einer mittelalterlichen flämischen Stadt lebendig erhalten haben.

Besonders sehenswert ist das prächtige gotische Rathaus (Stadhuis), das 1464-1468 von Gottfried von Bosschere erbaut wurde und dessen Fassade mit Statuen geschmückt ist und dessen Innenräume mit historischen Szenen geschmückt sind.

Auch die beeindruckende Liebfrauenkirche mit ihrem 45 Meter hohen Turm und dem mittelalterlichen Chorraum gehört zu den Höhepunkten von Damme. Das Innere der Kirche beherbergt wertvolle, in Eiche geschnitzte Apostelfiguren aus dem Jahr 1400.

10. Ypern

Menin Gate, Ypres

Menin-Tor, Ypern

Ypern liegt 71 Kilometer südwestlich von Brügge und ist ein Muss für jeden, der sich für die Rolle Belgiens in der Militärgeschichte des 20. Jahrhunderts interessiert.

Jahrhunderts interessiert. Ypern ist für immer geprägt von einer Reihe von Schlachten des Ersten Weltkriegs zwischen 1914 und 1918 und beherbergt Schlachtfelder und zahlreiche Soldatenfriedhöfe.

Das denkmalgeschützte Menin-Tor, von dem aus die britischen und Commonwealth-Soldaten in die Schlacht marschierten, ist der Ausgangspunkt für Besichtigungen der Schlachtfelder und dient heute als Gedenkstätte für die Gefallenen. Täglich um 20 Uhr wird am Tor der “Last Post” gespielt.

Das Museum im Krater von Hooge, das in einem Kirchengebäude untergebracht ist, das über dem Schlachtfeld von Hooge errichtet wurde, erklärt die Schlachten des Ersten Weltkriegs anhand zahlreicher interaktiver Exponate und Artefakte, während die Gedenkstätten auf dem Schlachtfeld, wie z. B. Hill 60, nach wie vor wichtige Orte des Gedenkens sind.

Im Stadtzentrum finden Sie die riesige Lakenhalle, die eine ganze Seite des Grote Markts einnimmt. Das Gebäude beherbergt das Museum In Flanders Fields, das einen umfassenden Überblick über den Ersten Weltkrieg und die Rolle dieser Gegend in den Schlachten bietet.

Das Gebäude selbst ist ein Schaufenster der Geschichte von Ypern als wichtiges Zentrum der Textilindustrie. In seiner Mitte erhebt sich ein beeindruckender 70 Meter hoher Glockenturm, der ein Glockenspiel mit 49 Glocken beherbergt, die von Juni bis Oktober jeden Abend ein Ständchen in die Umgebung bringen.

Gleich hinter diesem Gebäude befindet sich die imposante, wiederaufgebaute Sint-Maartenskathedraal.

  • Lesen Sie mehr: Die besten Touristenattraktionen in Ypern

11. Schipdonkkanaal

Schipdonkkanaal

Schipdonkkanaal

Für einen schönen Spaziergang oder eine Fahrradtour an einem sonnigen Tag sind die Wege entlang des Schipdonkkanaals ein großartiges Ziel, und für diejenigen, die auf dem Wasserweg fahren möchten, ist dies einer der besten Kanäle für eine malerische Bootsfahrt.

Der Schipdonkkanaal, sieben Kilometer nordöstlich von Brügge, ist ein Stichkanal der Leie. Der Kanal führt nördlich von Damme in nordwestlicher Richtung über 56 Kilometer nach Zeebrügge. Der Kanal wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut, um die durch die boomende Leinenindustrie verursachten Abwässer aus dem Zentrum von Gent in die Nordsee zu leiten.

Die beiden geraden Strecken des Kanals führen durch eine landschaftlich reizvolle Strecke mit endlosen Pappelreihen, die auf der gesamten Strecke ein herrlich friedliches Bild abgeben.

12. Gistel

Windmill in Gistel

Windmühle in Gistel

Gistel, 28 Kilometer südwestlich von Brügge und 10 Kilometer südlich von Ostende, ist ein einfacher Abstecher auf der Fahrt zwischen diesen beiden Städten. Gistel ist vor allem dafür bekannt, dass hier im Jahr 1045 die flämische Heilige St. Godelieve geboren wurde.

Ihr Ehemann ließ sie 1070 erdrosseln und den Leichnam in einen Teich werfen, dem fortan wundertätige Kräfte zugeschrieben wurden.

Die Kirche und das Museum sind der Legende von St. Godelieve gewidmet.

Vergessen Sie nicht, die hübsche, weiß getünchte Abtei Ten Putte außerhalb von Gistel zu besuchen, die um den wundertätigen Teich herum angelegt wurde. Hier können Sie den Keller besichtigen, in dem Godelieve eingekerkert war, sowie die Kapelle am Ort ihres ersten Wunders.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.de

image

Belgien erforschen: Ideen für die Planung einer Reise in das Land finden Sie in unserem Artikel über die Top-Attraktionen in Belgien. Wenn Sie in Brügge übernachten und Tagesausflüge unternehmen, möchten Sie wahrscheinlich auch die Sehenswürdigkeiten von Brügge erkunden, während Sie dort sind. Diese Reiseführer geben einen Einblick in die Sehenswürdigkeiten und bieten Tipps für Besucher.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button