Südamerika

12 top-bewertete Tagesausflüge von Melbourne aus

Wunderschöne Strände, eine ausgefallene Tierwelt, Kurorte und spektakuläre Wildnisgebiete – all das und noch viel mehr finden Sie nur wenige Autostunden von Melbourne entfernt. Eine der landschaftlich reizvollsten Straßen des Landes, die Great Ocean Road, liegt weniger als 200 Kilometer von der Stadt entfernt, ebenso wie der herrliche Grampian National Park, die strahlend weißen Sandstrände von Wilsons Promontory und die zerklüfteten Dandenong Ranges.

Die Tierwelt ist bei vielen dieser Stadtausflüge ein Highlight. Auf Phillip Island können Sie Pinguine an einem unberührten Strand beobachten und in den Nationalparks bunte Papageien, wilde Kängurus und Wombats sehen.

Neben der reichen Naturschönheit, die nur eine kurze Autofahrt vom Stadtzentrum entfernt ist, bezaubern Victorias elegante Seebäder mit ihren malerischen Geschäften, Kunstgalerien und preisgekrönten Restaurants die Besucher. Geschichtsinteressierte können eine alte Goldgräberstadt erkunden. Und wenn Sie auf der Suche nach Tagesausflügen nach Melbourne im Winter sind, können Skifahrer und Snowboarder die Hänge des Mount Buller erklimmen, der weniger als drei Autostunden von der Stadt entfernt ist.

Verlassen Sie die Stadtgrenzen und erkunden Sie die Umgebung mit unserer Liste der besten Tagesausflüge von Melbourne aus.

1. Große Ozeanstraße

Great Ocean Road

Große Ozeanstraße

Die etwa 200 Kilometer von Melbourne entfernte Great Ocean Road ist einer der spektakulärsten Küstenabschnitte Australiens und ein beliebtes Ziel für einen Roadtrip. Die Fahrt von der Stadt aus führt entlang steiler Meeresklippen und der von der Brandung umspülten Strände des Port Campbell National Park, wo die markanten Felsnadeln, die Twelve Apostles , aus dem aufgewühlten Meer ragen.

Weitere Höhepunkte der Great Ocean Road sind die von Wind und Meer geformten Felsformationen von Loch Ard Gorge und London Arch.

Die Kraft von Mutter Natur ist hier in beeindruckender Weise zu sehen. Um sie voll und ganz zu genießen, sollten Sie an Bord eines Hubschraubers gehen und diese dramatische Küste, die auch Shipwreck Coast genannt wird, aus der Vogelperspektive betrachten. Wenn Sie in der Gegend sind, können Sie am koalareichen Kennett River spazieren gehen, im Great Otway National Park nach Kängurus und Wallabys Ausschau halten oder bei Otway Fly Treetop Adventures den Wald aus einer anderen Perspektive erleben, z. B. bei einem Baumwipfelpfad oder einer Zipline-Tour.

Waves at Bells Beach

Wellen am Bells Beach

Sind Sie ein Fan des Surfens? Machen Sie unterwegs in Torquay Halt, um das Surf World Museum zu besuchen, und halten Sie Ausschau nach riesigen Wellen am legendären Bells Beach. Dies ist auch einer der besten Tagesausflüge von Melbourne aus mit Hunden – an vielen Stränden in der Umgebung von Torquay sind Hunde erlaubt, und an einigen kann man sogar ohne Leine herumtollen.

Wenn es um Ausflüge mit dem Auto nach Melbourne geht, ist die Great Ocean Road kaum zu übertreffen. Aber wenn Sie sich fragen, wie Sie dorthin kommen, ohne ein Auto zu haben, haben Sie Glück. Sie können viele dieser Abenteuer auf der Great Ocean Road Small-Group Eco-Tour ab Melbourne erleben. Bei diesem Ganztagesausflug haben Sie genügend Zeit, die wunderschöne Küstenlandschaft zu genießen, einschließlich einer Wanderung im Great Otway National Park, einer Koala-Beobachtung am Kennett River und einem Halt in Apollo Bay. Ein 15-minütiger Helikopterflug über die Zwölf Apostel ist ein optionales Extra.

2. Die Pinguin-Parade auf Phillip Island

Phillip Island: Seaside boardwalk

Phillip Island: Strandpromenade

Phillip Island, etwa 140 Kilometer vom Stadtzentrum Melbournes entfernt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Tierliebhaber. Jeden Abend bei Sonnenuntergang versammeln sich die Besucher entlang der Küste, um im Phillip Island Nature Park zu beobachten, wie putzige Pinguine den Strand hinaufwatscheln.

Vor der “Pinguin-Parade” können Sie einige der nahe gelegenen Wildtierparks besuchen. Im Koala Conservation Centre können Sie Koalas in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Füttern Sie im Phillip Island Wildlife Park Kängurus und Wallabys aus der Hand, oder besuchen Sie die Nobbies, eine Promenade, die an den Seevogelgärten der Landzunge entlangführt und einen atemberaubenden Blick auf die Küste bietet. Kleine Pinguine rasten hier oft, und im Frühjahr können Sie nach Silbermöwenküken Ausschau halten.

Weitere Informationen über die Ökologie der Gegend erhalten Sie im kostenlosen Nobbies Centre, wo Sie sich über die lehrreichen Ausstellungen informieren können.

Auf der anderen Seite der Bass Strait befindet sich Seal Rocks, Australiens größte Pelzrobbenkolonie. Bringen Sie ein Fernglas mit, um die Robben zu beobachten, oder gehen Sie an Bord einer Wildlife Cruise, um sie aus nächster Nähe zu sehen. Dank all dieser lehrreichen Erfahrungen und Tierbeobachtungen ist dies einer der besten Tagesausflüge nach Melbourne für Familien.

Eine einfache Möglichkeit, diese Top-Touristenattraktion zu besuchen, ist der Phillip Island Penguin Highlights Day Trip ab Melbourne. Dieser Ganztagesausflug deckt alle Höhepunkte ab, einschließlich Tierbeobachtungen im Maru Koala and Animal Park, den Nobbies und der berühmten Pinguinparade.

3. Die Mornington-Halbinsel

The Mornington Peninsula

Die Mornington-Halbinsel

Die malerische Mornington Peninsula liegt nur 90 Autominuten von Melbourne entfernt und ist ein beliebter Zufluchtsort vor der Stadt am Meer. Flankiert vom Ozean auf der einen und der Port Phillip Bay auf der anderen Seite, bietet dieser erstklassige Landstrich ruhige Buchten, hübsche Dörfer und felsige Küsten.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf der Mornington Peninsula ist das stilvolle Sorrento, wo sich die erste europäische Siedlung auf dem Festland befand. Historische Gebäude, edle Geschäfte, Boutiquen und Cafés warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Genießen Sie die Küstenlandschaft und sehen Sie sich die Ferienhäuser der australischen Schickeria auf dem “Millionaire’s Walk” an, einem fünf Kilometer langen Klippenpfad oberhalb der Port Phillip Bay zwischen Sorrento und Portsea.

Beliebt sind auch Wanderungen auf den hinteren Strandpfaden und im wilden Buschland am Ende der Halbinsel im Point Nepean National Park. Weitere Höhepunkte der Gegend sind eine Fahrt mit der malerischen Sorrento-Queenscliff-Fähre, Delfin-Kreuzfahrten, Peninsula Hot Springs und die Möglichkeit, mit wilden Großen Tümmlern und Robben zu schwimmen.

4. Die Dandenong Ranges und das Yarra Valley

Fall Color in the Dandenong Ranges

Herbstfärbung in den Dandenong Ranges

Die Dandenong Ranges und das Yarra Valley sind seit mehr als einem Jahrhundert ein beliebter Wochenendausflug für wohlhabende Melburner. Dieser Tagesausflug hat für jeden etwas zu bieten – von Natur und Tierwelt bis hin zu hübschen Dörfern, fantastischem Essen und einer Fahrt mit einem historischen Zug.

Beginnen Sie den Tag mit einer malerischen Fahrt durch die Dandenong Ranges, etwa 40 Kilometer östlich von Melbourne. Hier können Sie durch Regenwälder mit Ebereschen zu beruhigenden Wasserfällen im wunderschönen, farnreichen Sherwood Forest wandern. Auf dem Grants Picnic Ground können Sie einheimische Vögel wie Karminrosellas, Kakadus und Galahs von Hand füttern. In der Nähe sind auch die Alfred Nicholas Memorial Gardens und das William Ricketts Sanctuary einen Besuch wert.

In Belgrave können Sie den 100 Jahre alten Dampfzug Puffing Billy besteigen und durch die Kunsthandwerksläden schlendern. Sie können sich auch bei einem Devonshire-Tee in märchenhaft niedlichen Dörfern wie Olinda entspannen, das mit den exzellenten Dandenong Ranges Botanic Gardens und der Cloudehill Nursery and Gardens eine Freude für jeden grünen Daumen ist.

Nicht weit von hier ist das Yarra Valley ein Paradies für Feinschmecker, mit frischen Produkten, erstklassigen Restaurants und der Möglichkeit, in der Yarra Valley Dairy handgemachten Bauernkäse zu probieren. Sind Sie ein Tierliebhaber? Eines der besten Erlebnisse in dieser Region ist ein Besuch des beliebten Healesville Sanctuary, wo Sie einheimische australische Tiere und Vögel beobachten können.

Beachten Sie, dass die Dandenong Ranges im Juni 2021 von schweren Unwettern heimgesucht wurden, von denen viele lokale Unternehmen betroffen waren. Erkundigen Sie sich vor Ihrem Besuch nach eventuellen Schließungen.

5. Peninsula Hot Springs

Peninsula Hot Springs

Heiße Quellen auf der Halbinsel

Möchten Sie sich verwöhnen lassen? Wie wäre es mit einem Bad in dampfenden Mineralquellenbecken, gefolgt von einer individuellen Massage und einer nahrhaften Bio-Mahlzeit? Das und noch viel mehr können Sie in den Peninsula Hot Springs erleben, die nur eine gute Autostunde von Melbourne entfernt auf der Mornington Peninsula liegen.

Türkisches Dampfbad gefällig? Fußreflexzonenmassage? Im Bath House können Sie aus 50 Badeerlebnissen aus der ganzen Welt wählen. Vielleicht bevorzugen Sie aber auch ein Bad in einem Höhlenpool oder ein Bad auf einem Hügel mit atemberaubender Aussicht. Das dampfende Mineralwasser, das aus unterirdischen Quellen in die zahlreichen Becken inmitten eines Waldes aus Teebäumen fließt, schafft eine entspannende Umgebung, in der Sie Ihre Sorgen loswerden können, ganz gleich, wo Sie Ihr Bad nehmen möchten.

Peninsula Hot Springs ist einer der beliebtesten Tagesausflüge von Melbourne mit dem Auto. Und denken Sie nicht, dass dies nur etwas für Singles und Paare ist. Auch Familien sind hier willkommen.

Um Ihren Besuch noch einfacher zu gestalten, buchen Sie den Tagesausflug zu den Peninsula Hot Springs mit Eintritt in die Thermalbäder ab Melbourne. Dieser Ganztagesausflug beinhaltet den Transport zu und von den heißen Quellen, den Eintritt in das Badehaus und einen ortskundigen Fahrer, damit Sie sich während der Fahrt entspannt zurücklehnen können. Luxuriöse Spa-Behandlungen sind ein optionales Extra.

Nach Ihrem verwöhnenden Besuch können Sie Ihr wohltuendes Bad mit einer gesunden Mahlzeit im Café ausklingen lassen.

Adresse: Springs Lane, Fingal, Victoria

6. Grampians-Nationalpark

Grampians National Park

Grampians-Nationalpark

Der Grampians National Park (oft “The Grampians” genannt) bietet wunderschöne Ausblicke auf Wasserfälle, farbenfrohe Wildblumen im Frühling, Felsformationen und schroffe Felsen. Er liegt etwa 260 Kilometer von Melbourne entfernt.

Vor allem passionierte Wanderer kommen in diesem Park auf ihre Kosten, aber auch jeder andere kann die atemberaubende Landschaft von den zahlreichen Aussichtspunkten aus bewundern. Der Park wird von den Aborigines “Gariwerd” genannt und beherbergt auch traditionelle Felszeichnungen. Mehr über diese reiche Geschichte und die Ökologie des Parks erfahren Sie im Brambuk the National Park & Cultural Centre .

Zu den weiteren Attraktionen der Grampians gehören die wunderschönen MacKenzie Falls, Victorias höchster Wasserfall, die Beehive Falls mit ihren von Farn gesäumten Felsbecken, die Fish Falls und die Aussichtspunkte Pinnacle und Balconies. Sie können auch zu den Aussichtspunkten Reeds und Boroka fahren.

Die Tierwelt ist reichhaltig. Kängurus, Wallabys, Emus und Schnabeligel sind hier zu Hause, und die freundlichen Beuteltiere lassen sich häufig blicken.

Neben dem Wandern gibt es weitere beliebte Outdoor-Aktivitäten wie Abseilen und Klettern an den Wänden des Mt. Arapiles, Angeln und Kanufahren auf den Seen und Flüssen des Parks, Quadfahren und Reiten. Wenn Sie hier übernachten möchten, ist Halls Gap das Tor zum Park und ein idealer Ausgangspunkt. Bringen Sie eine Kamera mit und achten Sie auf festes Schuhwerk.

Die Grampians sind auch ein beliebtes Ziel für Feinschmecker. Genießen Sie die ausgezeichneten Restaurants und die frischen lokalen Produkte, darunter Oliven, Käse und Fleisch.

7. Wilsons Promontory-Nationalpark

Wilsons Promontory National Park

Wilsons-Promontory-Nationalpark

Der von den Einheimischen liebevoll “The Prom” genannte Wilsons Promontory National Park ist das größte Küstenwildnisgebiet des Bundesstaates und ein Nirwana für Naturliebhaber und Fotografen. Er liegt am südlichsten Punkt des australischen Festlandes, etwa drei Autostunden vom Stadtzentrum Melbournes entfernt. Für einen Tagesausflug ist das eine lange Fahrt, aber die spektakuläre Landschaft mit ihren blitzsauberen Stränden, Regenwäldern mit kühlem Klima und schroffen Granitgipfeln ist die Reise wert.

Zu den Höhepunkten gehören geführte Wanderungen durch das Buschland, die Granitfelsen von Giant Rock , der weiße Quarzsand von Squeaky Beach , Lilly Pilly Gully und die vom Meer geformten Felsen von Whisky Bay . Der Park ist auch für seine reiche einheimische Tierwelt bekannt, darunter Wombats, Emus, Kängurus und viele Vögel.

Outdoor-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Buschland ist von malerischen Wanderwegen durchzogen, die von kurzen einstündigen Spaziergängen bis hin zu mehrtägigen Wanderungen reichen. Die einstündige Wanderung auf den Gipfel des Mt. Oberon bietet einen der besten Aussichtspunkte des Parks mit Blick auf den Tidal River und die Küste. Taucher können die Unterwasserwelt im Meeresnationalpark erkunden. Weitere Aktivitäten sind Schwimmen, Angeln, Kanufahren, Camping und Vogelbeobachtung. Festes Schuhwerk wird dringend empfohlen.

8. Daylesford: Day Spas und Mineralquellen

Lake Daylesford

Der Daylesford-See

Ein Tagesausflug nach Daylesford, das am Wombat State Forest vorbeiführt und etwa 115 Kilometer von Melbourne entfernt liegt, eignet sich perfekt für eine verwöhnende Stadtflucht. Wohltuende Mineralquellen, Wellness-Zentren und Day Spas sind die Hauptanziehungspunkte in diesem malerischen Landstädtchen, das sich den Ruf als Spa-Hauptstadt Australiens erworben hat.

Angelockt von den heilenden Mineralquellen und dem Goldrausch ließen sich viele Schweizer und italienische Einwanderer hier nieder und verliehen der Stadt einen Hauch der alten Welt. Ein beliebtes Ziel in der Region ist das Hepburn Bathhouse & Spa im benachbarten Hepburn Springs, das seit 1895 Gäste verwöhnt. Ein weiteres Muss ist The Convent, ein bezauberndes Anwesen aus dem 19. Jahrhundert auf sechs Hektar auf dem Wombat Hill mit herrlichem Blick über die Stadt, beeindruckenden Kunstgalerien, einer Kapelle und einem Museum.

Daylesford ist auch für seine vielen preisgekrönten Restaurants bekannt, die saisonale Produkte aus der Region servieren. Spazieren Sie um den wunderschönen Lake Daylesford und genießen Sie ein Gourmet-Mittagessen im Lake House, einem kleinen Luxushotel, um in einem der Spitzenrestaurants der Stadt zu speisen. Sie können auch in den malerischen Geschäften, auf den Antiquitätenmärkten und in den historischen Gebäuden der Stadt stöbern.

9. Lorne

Teddy

Teddy’s Aussichtspunkt, Lorne

Lorne, etwa 138 Kilometer vom Stadtzentrum Melbournes entfernt, liegt an der wunderschönen Loutit Bay und ist seit langem einer der beliebtesten Badeorte des Landes. Eingebettet zwischen dem Otway National Park und der Great Ocean Road bietet dieses hübsche Städtchen eine berauschende Mischung aus mediterranem Ambiente, Eleganz am Meer und natürlicher Schönheit.

Hier wird es Ihnen nie langweilig werden. Zu den beliebten Aktivitäten gehören Schwimmen und Surfen am langen, goldenen Strand mit seinen nahe gelegenen Cafés und dem Skatepark sowie das Angeln auf Fische wie Makrelen und Wittlinge an der örtlichen Seebrücke. Auf dem Pier befindet sich auch die Fischkooperative, in der Sie den frischen Fang des Tages kaufen können. Touristen stöbern auch gern in den Boutiquen, Buchhandlungen, Bäckereien und Galerien.

Teddy’s Lookout , fünf Autominuten von der Stadt entfernt, bietet einen wunderschönen Blick auf die Küste und die Great Ocean Road. Eine weitere beliebte Attraktion in der Gegend sind die Erskine Falls , die von üppigen Farnen und Eukalyptuswäldern umgeben sind.

Insider-Tipp: In der Haupturlaubszeit um Weihnachten herum strömen die Touristen in dieses kleine Städtchen, so dass Sie rechtzeitig buchen sollten, wenn Sie hier übernachten möchten.

10. Sovereign Hill in Ballarat

Ballarat Botanical Gardens

Botanische Gärten von Ballarat

Am Sovereign Hill in Ballarat können Sie die aufregende Zeit des Goldrausches um 1850 in einem lebendigen Museum erleben. Die etwa 110 Kilometer von Melbourne entfernte, nachgebaute Goldgräberstadt ist eine der Hauptattraktionen in Ballarat. Hier können Sie Goldschmieden und Kunsthandwerkern in Häusern und Geschäften aus der viktorianischen Zeit bei der Arbeit zusehen, eine unterirdische Goldmine besichtigen und sogar nach dem Edelmetall suchen. Kostümierte Mitarbeiter, Postkutschenfahrten und eine schillernde Ton- und Lichtshow runden den historischen Spaß ab.

Die Stadt Ballarat war das Epizentrum des australischen Goldrausches. Erfahren Sie alles über dieses wichtige Kapitel der australischen Geschichte, indem Sie die historischen Stätten, historischen Gebäude und alten Kirchen in der Stadt besichtigen.

Weitere Höhepunkte sind die Art Gallery Ballarat mit Werken von Goldrausch-Künstlern, der wunderschöne 40 Hektar große Ballarat Botanical Gardens am Ufer des Lake Wendouree und der Ballarat Wildlife Park. Ballarat beherbergt auch einige preisgekrönte Restaurants, also vergessen Sie nicht, Ihre Tour mit einem unvergesslichen Essen abzuschließen.

Sie haben kein Auto? Dies ist einer der beliebtesten Tagesausflüge von Melbourne mit dem Zug.

11. Skifahren am Mount Buller

Mount Buller Skiing

Skifahren am Mount Buller | funkz / Foto geändert

Im Winter bedeutet Regen oft Schnee in den Bergen. Wenn das Wetter also nicht mit Ihren Outdoor-Aktivitäten in der Stadt mitspielt, können Sie sich auf den verschneiten Gipfeln in der Nähe austoben. Von Anfang Juni bis Ende September (je nach Schneelage) können begeisterte Skifahrer und Boarder die Pisten von Mount Buller, einem der besten Skigebiete Australiens, etwa drei Autostunden von Melbourne entfernt, unsicher machen.

Mount Buller verfügt über das umfangreichste Liftsystem aller viktorianischen Skigebiete. 22 Lifte befördern die Gäste zu 300 Hektar befahrbarem Gelände und drei Terrainparks. Etwa 35 Prozent der Pisten sind für fortgeschrittene Skifahrer geeignet, aber auch für Anfänger und Fortgeschrittene bietet das Skigebiet zahlreiche Abfahrten. Skilangläufer können neun Kilometer Loipen erkunden.

Für Nicht-Skifahrer ist das Dorf ein unterhaltsamer Ort zum Abhängen. Entspannen Sie sich in den Spas, stöbern Sie in den Geschäften oder nehmen Sie die Kinder mit zu den Rodelparks des Resorts. Dies ist ein großartiger Ausflug für Familien, die zum ersten Mal Schnee erleben möchten, sowie für begeisterte Skifahrer und Boarder, die der Stadt im Winter entfliehen möchten.

12. Hanging Rock Reserve, die Macedon Ranges

Hanging Rock Reserve, The Macedon Ranges

Hanging Rock Reserve, die Macedon Ranges

Das geheimnisvolle Hanging Rock Reserve ist ein wunderbarer Zufluchtsort in der Wildnis der Macedon Ranges. Weniger als eine Stunde nordwestlich von Melbourne gelegen, war der gewaltige, 105 Meter hohe erloschene Vulkan, der heute zu Säulen erodiert ist, der Drehort für Peter Weirs Kultfilm Picnic at Hanging Rock , der auf dem Buch von Joan Lindsay basiert.

Der Felsen ist auch ein wichtiges Wahrzeichen der Aborigines und war angeblich ein Zufluchtsort für Bushranger während des Goldrausches. Selbst wenn Sie mit der Legende, die die Fantasie vieler Australier beflügelt hat, nicht vertraut sind, ist das Hanging Rock Reserve ein wunderschöner Ort für ein Picknick oder eine Wanderung in der frischen, eukalyptusduftenden Luft.

Der Hin- und Rückweg zum Gipfel dauert etwa 50 Minuten. Unterwegs gibt es viele geheime Winkel, in die man hineinschlüpfen kann, und wunderschöne Ausblicke auf die Landschaft. Sie können auch die anderen Wanderwege erkunden, die sich durch das Reservat schlängeln. Halten Sie Ausschau nach Wildtieren wie Wallabys, Kängurus, Koalas, Echidnas und Wombats.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button