Südamerika

13 beste Wanderungen in der Nähe von Denver, CO

Denver ist derzeit eines der angesagtesten Reiseziele in den USA, und einer seiner größten Vorzüge ist der leichte Zugang zu natürlichen Attraktionen wie Wanderwegen. Es gibt buchstäblich Hunderte von Wanderungen, die man im Umkreis von zwei Stunden um die Mile High City unternehmen kann. Dabei kommen alle Arten von Outdoor-Enthusiasten auf ihre Kosten – von Familien mit kleinen Kindern, die einen einfachen Rundweg suchen, bis hin zu Abenteurern, die sich in steilem und felsigem hochalpinem Gelände behaupten wollen.

Viele der hier aufgelisteten Wanderungen in der Nähe von Denver finden in Parks statt, sei es in städtischen wie dem Chautauqua Park in der Innenstadt von Boulder oder in nationalen und legendären wie dem Rocky Mountain National Park etwa 90 Minuten nordwestlich von Denver.

In den Parks finden Sie Dutzende von Wanderwegen, die von leicht bis schwer reichen. Wir haben auch ein paar eigenständige Wanderwege aufgelistet, die Sie unbedingt ausprobieren sollten. Ganz gleich, ob Sie einen 14er wie den Pikes Peak außerhalb von Colorado Springs besteigen, eine epische Tageswanderung unternehmen oder einfach nur an einem Bach entlang spazieren gehen möchten, in unserer Liste der besten Wanderungen in der Nähe von Denver finden Sie den richtigen Weg.

1. Red Rocks Park

Hiking trail at Red Rocks Park

Wanderweg im Red Rocks Park

Die meisten Menschen kennen Red Rocks wegen seiner kultigen Freiluft-Konzertbühne. Das Red Rocks Amphitheater ist von den hoch aufragenden roten Felsformationen umgeben, denen es seinen Namen verdankt, und ist berühmt für seine Akustik. Aber Sie müssen nicht für ein Konzert bezahlen, um diesen Ort zu erleben. Sie können auch das Wanderwegenetz rund um das Amphitheater kostenlos erwandern.

Nur 25 Minuten westlich von Denver, in der Nähe der Stadt Morrison, gibt es im Red Rocks Park eine Reihe von Wanderungen, die Sie je nach Ihrem Fitnesslevel und der Tatsache, ob Sie mit Kindern unterwegs sind, unternehmen können. Der Trading Post Trail in Red Rocks ist mit einer Länge von 1,4 Meilen kurz, einfach und leicht. Aber er ist wunderschön, da er direkt an den roten Felsformationen vorbeiführt.

Wenn Sie etwas Intensiveres suchen, sollten Sie den sechs Meilen langen Red Rocks Trail ausprobieren. Er bildet ebenfalls eine Schleife und bietet großartige Aussichten. Übrigens: Wenn gerade kein Konzert stattfindet, können Sie auch das Amphitheater selbst besuchen. Allein das mehrmalige Erklimmen der Stufen von der Bühne nach oben ist ein ziemliches Workout, und die Aussicht ist fantastisch.

2. Chautauqua Park

View of the Flatirons from Chautauqua Park

Blick auf die Flatirons vom Chautauqua Park aus

Der Chautauqua Park liegt buchstäblich in der Stadt Boulder, nur 45 Autominuten von Denver entfernt, und beherbergt Dutzende verschiedener Wanderwege – von schnellen und einfachen Spaziergängen bis hin zu körperlich anstrengenden Wanderungen mit vielen Höhenunterschieden. Der Park bietet Ausblicke auf die charakteristischen Flatiron-Felsformationen von Boulder aus vielen verschiedenen Blickwinkeln.

Die Länge der Wege reicht von einer halben Meile bis hin zu einer anspruchsvollen 5,5-Meilen-Rundwanderung, die Sie zum Gipfel des Green Mountain und zurück führt. Die Wanderung ist die Mühe wert, denn von der Spitze des Berges hat man einen herrlichen Panoramablick auf Boulder und die umliegenden Vorstädte.

Eine etwas weniger anstrengende Wanderung ist der Enchanted Mesa Loop Trail, der ebenfalls herrliche Ausblicke auf die Berge bietet und durch unterschiedliches Terrain führt, darunter auch Kiefernwälder.

Da der Park innerhalb der Stadtgrenzen von Boulder liegt, können Sie nach dem Training problemlos in einem der zahlreichen Restaurants einen Happen essen gehen. Im Dushanbe Tea House finden Sie etwas wirklich Einzigartiges – das denkmalgeschützte Teehaus wurde Stück für Stück aus Boulders Partnerstadt in Tadschikistan verschifft. Auch das Essen ist ausgezeichnet.

3. Rocky Mountain-Nationalpark

Hikers overlooking Dream Lake in Rocky Mountain National Park

Wanderer mit Blick auf den Dream Lake im Rocky Mountain National Park

Der Rocky Mountain National Park mit seinen vielen Wanderwegen ist eine der beliebtesten Attraktionen des Bundesstaates. Die Fahrt von Denver zum Parkeingang in Estes Park dauert etwa 90 Minuten (Estes Park ist auch ein hübsches Städtchen mit Restaurants und Unterkünften und, im Herbst, vielen Elchen).

Ein zugängliches Wandergebiet ist das Wild Basin Trail Network, das eine Reihe von Wanderungen für alle Fitnessstufen bietet. Wenn Sie eine kurze Wanderung unternehmen möchten, können Sie die halbe Meile zu den Copeland Falls zurücklegen. Die meisten Besucher wandern jedoch weiter zu den Calyspso Cascades, wo sie einen 3,6 Meilen langen Rundweg zurücklegen. Zum Wild Basin Trail Network gehört auch eine anstrengende 12-Meilen-Rundwanderung zum wunderschönen subalpinen Bluebird Lake.

4. Storms Pass & Estes Cone Wanderwege

Estes Cone, Rocky Mountain National Park

Estes Cone, Rocky Mountain National Park

Direkt am Rande des Rocky Mountain National Park (aber außerhalb der Parkgrenzen) befindet sich der 7,5 Meilen lange Rundwanderweg Storm Pass Trail to Estes Cone Trail, der Sie zum östlichen Rand des epischen Estes Cone innerhalb des Parks führt. Der Kegel sieht aus wie eine Art Vulkankrater, ist aber in Wirklichkeit das Ergebnis natürlicher Erosion.

Die anstrengende Wanderung beginnt am Lily Lake. Für die Wanderung wird eine Spende von 20 Dollar in eine Box in der Nähe des Ausgangspunkts verlangt. Sobald Sie sich auf den Weg gemacht haben, überqueren Sie die Kontinentale Wasserscheide und haben einen atemberaubenden Blick auf den Longs Peak, den Mount Meeker und die Twin Sisters, neben anderen erhabenen Höhepunkten.

Folgen Sie dem Storms Pass Trail, bis Sie das Schild für den Estes Cone Trail sehen. Der letzte Teil dieser Wanderung erfordert viel Bouldering, um den Gipfel zu erreichen, daher ist diese Wanderung wirklich nichts für Anfänger oder Personen, die nicht in ausgezeichneter Form sind. Aber wenn Sie eine Herausforderung in einer der schönsten Naturlandschaften Colorados suchen, ist diese Wanderung ein Muss.

5. Barr-Pfad

Hikers enjoying the view from the summit of Pikes Peak

Wanderer genießen die Aussicht vom Gipfel des Pikes Peak

Wenn Sie einen der 14ers (so nennen die Einheimischen die 53 über 14.000 Fuß hohen Gipfel, die über den ganzen Staat verstreut sind) in Colorado besteigen möchten, können Sie den Barr Trail zum Gipfel des Pikes Peak wandern. Dieser Berg westlich von Colorado Springs und etwa 75 Meilen von Denver entfernt ist zwar nicht der am leichtesten zu besteigende 14er, aber einer der beeindruckendsten – Katharine Bates wurde nach der Besteigung des Pikes Peak zu ihrem Buch America the Beautiful inspiriert.

Der Barr Trail ist ein 24-Meilen-Rundweg, aber es ist auch möglich, nur eine Strecke zu wandern und dann mit dem Auto (es gibt eine Straße zum Gipfel) oder mit der historischen Zahnradbahn hinunterzufahren, die ebenfalls auf den Berg hinauf und hinunter tuckert. Wenn Sie wandern möchten, sollten Sie sich gegen 3 Uhr morgens auf den Weg machen, damit Sie die tödlichen Gewitter am späten Nachmittag vermeiden.

Der Weg führt über 7.800 Fuß Höhe, und Sie müssen sich wirklich an die Höhe gewöhnen, bevor Sie es versuchen. Das ist nichts für Gelegenheitswanderer, denn wenn Sie nicht in ausgezeichneter körperlicher Verfassung sind, könnten Sie sich ernsthaft verletzen. Aber für diejenigen, die es schaffen, ist die Aussicht vom Gipfel wirklich lohnend.

6. Staunton State Park

Staunton State Park

Staunton State Park

Der nur 40 Minuten von Denver entfernte Staunton State Park verfügt über ein ausgedehntes Wegenetz, das nicht nur zum Wandern, sondern auch zum Mountainbiken einlädt. Wenn Sie lieber auf die Felsen klettern als an ihnen vorbeizulaufen, ist der Staunton State Park auch für seine Kletterrouten bekannt.

Im Park befinden sich auch die Elk Falls, der höchste Wasserfall in der Nähe von Denver. Um ihn von oben zu sehen, sollten Sie den schwierigen 10,8 Meilen langen Rundweg zum Elk Falls Overlook gehen. Wenn Sie näher an den Wasserfall herankommen möchten, können Sie den kürzlich eröffneten 12-Meilen-Rundwanderweg nutzen.

Der Davis Ponds Loop Trail ist eine weitere Option, die viel weniger anstrengend und ideal für Familien ist. Entlang des Weges können Kinder in den Teichen, an denen Sie vorbeikommen, sogar das Angeln lernen.

7. Lair o’ the Bear Park

Trail in Lair o

Wanderweg im Lair o’ the Bear Park

Der Lair o’ the Bear Park liegt etwa 45 Minuten südwestlich von Denver in Jefferson County und ist über eine schöne Fahrt in den Bear Creek Canyon zu erreichen. Im Park selbst finden Sie ein Netz von Wander- und Mountainbikewegen.

Für Familien ist der 1,6 Meilen lange Bear Creek Trail, der entlang des gleichnamigen Baches verläuft, besonders geeignet. Der Weg ist größtenteils schattig und eben, und Sie haben den Bach während des größten Teils der Wanderung im Blick. Unterwegs gibt es auch einige schöne Stellen, an denen man ein Picknick machen kann.

Der Park beherbergt auch eine Reihe von Vogelarten – informieren Sie sich im Voraus über diese und versuchen Sie dann gemeinsam mit Ihren Kindern, sie entlang der Wanderwege zu entdecken.

8. Summit Adventure Trail

A high mountain lake in the Roosevelt National Forest

Ein Hochgebirgssee im Roosevelt National Forest

Im Roosevelt National Forest, etwa 60 Meilen von Denver in Loveland, ist der Summit Adventure Trail eine mittelschwere Wanderung, die den Sheep Mountain bis zu seinem 8.450 Fuß hohen Gipfel erklimmt.

Die 9,1 Meilen lange Rundwanderung wird zum Gipfel hin sehr steil. Unterwegs haben Sie großartige Ausblicke auf den Big Thompson Canyon und die östlichen Ebenen. Der Weg ist Teil des Round Mountain National Recreation Trail Systems, zu dem auch der Foothills Nature Trail gehört, der nur eine Meile lang und ideal für Kinder ist.

9. Erholungsgebiet Brainard Lake Recreation Area

Hiking trail in the Brainard Lake Recreation Area

Wanderweg in der Brainard Lake Recreation Area (Erholungsgebiet Brainard See)

In der Indian Peaks Wilderness Area, in der Nähe von Boulder und knapp 60 Meilen von Denver entfernt, liegt das Erholungsgebiet Brainard Lake Recreation Area an der kontinentalen Wasserscheide und beherbergt mehrere Wanderwege.

Wenn Sie etwas Anspruchsvolles suchen, sollten Sie den anstrengenden (etwa eine 9 auf einer Skala von 1 bis 10) Mount Audubon Trail ausprobieren. Die 7,9 Meilen lange Rundwanderung führt Sie bis auf 13.233 Fuß mit einem Höhengewinn von 2.789 Fuß. Mehr als die Hälfte des Weges verläuft oberhalb der Baumgrenze, und in der Nähe des Gipfels erwarten Sie eine Reihe von steilen Serpentinen und einige Felsbrocken. Aber wenn Sie den Gipfel erreichen, erwartet Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Front Range.

10. Castle Rock-Pfad

Castle Rock, Colorado

Castle Rock, Colorado

Fahren Sie südlich von Denver auf der I-25 etwa 30 Minuten in die Stadt Castle Rock. Die Stadt ist nach der massiven Felsformation am Stadtrand benannt, die an eine Burg erinnert. Sie können einen mittelschweren 1,4-Meilen-Rundweg bis zum Fuß des Felsens wandern.

Von hier aus haben Sie einen Blick auf die Stadt und die Front Range der Rocky Mountains – Long’s Peak im Nordwesten und Pike’s Peak im Südwesten.

Hunde sind an der Leine erlaubt. Sie können auch einen zweiten Rundweg um den Fuß des Felsens selbst machen. Er ist breit und flach, und auch hier gibt es einen Picknickplatz.

11. Chimney Gulch Trail

View from the trail in Windy Saddle Park

Blick vom Weg im Windy Saddle Park

Westlich von Denver in der Nähe von Golden ist der Chimney Gulch Trail im Windy Saddle Park ein fünf Meilen langer Rundweg (Hin- und Rückweg, keine Schleife) an der Seite des Lookout Mountain. Es handelt sich um eine anstrengende Wanderung mit vielen Zickzack-Kurven und Bachüberquerungen auf dem Weg zum Gipfel des Lookout Mountain, wo er sich mit dem Beaver Brook Trail und dem Lookout Mountain Trail verbindet.

Der Weg ist leicht zu erreichen (er liegt direkt am Highway) und ist auch für Mountainbiker zugänglich, so dass er stark frequentiert ist. Wenn Sie Abgeschiedenheit suchen, ist dies vielleicht nicht die beste Wahl. Die Aussicht vom Gipfel ist jedoch wunderschön, mit Panoramablick auf die Berge sowie auf Denver und Golden, die unter Ihnen liegen.

12. Clear Creek-Pfad

Clear Creek Trail

Clear Creek Wanderweg

Der Clear Creek Trail, der durch das Stadtzentrum von Golden führt, ist ein einfacher, 1,8 Meilen langer Rundweg und ein beliebter Familienweg, vor allem für kleine Kinder. Der Weg, der zunächst asphaltiert ist und dann in einen Feldweg übergeht, führt entlang des Creeks.

Entlang des Weges gibt es auch viel Schatten, und Sie kommen an einigen Parks vorbei, die sich hervorragend für ein Picknick eignen. Nach der Wanderung können Sie die Kleinen oder sich selbst mit einem Eis in der Innenstadt von Golden verwöhnen. Diese Wanderung ist nichts für Leute, die ein anstrengendes Training suchen, aber wenn Ihr Kleinkind gerade das Wandern lernt, ist sie perfekt für es.

13. Chicago Lakes-Wanderung

Chicago Lakes Hike

Chicago Lakes-Wanderung

Die Chicago Lakes Hike ist eine 10,6 Meilen lange Wanderung mit einem Höhenunterschied von 2.777 Fuß und eignet sich hervorragend für ein anstrengendes Training (sie ist nicht für Kinder geeignet) in einer wunderschönen Wildnis. Am Fuße des Mt. Evans, einem 14.267 Fuß hohen Gipfel etwa 50 Meilen südwestlich von Denver, führt diese Wanderung durch die Wildnis des Colorado High Country in einem von Gletschern eingeschnittenen Tal.

Der Weg beginnt am Echo Lake Park in einem malerischen Tal mit Blick auf die Berge in der Ferne. Die Route ist gut markiert und folgt dem Chicago Creek, der in die Berge aufsteigt. Er endet an den wunderschönen, hochalpinen Chicago Lakes.

Es gibt zwei Seen: Lower Chicago Lake und Upper Chicago Lake. Obwohl Sie am unteren See umkehren können, lohnt es sich, zum oberen See weiterzugehen, denn die Landschaft ist atemberaubend. Sie werden von zerklüfteten Berggipfeln umgeben sein. Der Berg direkt vor Ihnen ist der Mt. Warren, während der Rogers Peak links von Ihnen liegt.

Der Weg kann je nach Schneefall zwischen April und November begangen werden, und Hunde sind an der Leine erlaubt. Nach der Wanderung können Sie in der Echo Lake Lodge ein wohlverdientes Mittagessen einnehmen. Am Echo Lake gibt es auch Backcountry-Campingplätze.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button