Südamerika

14 bestbewertete Touristenattraktionen in Südwales, UK

Südwales umfasst die walisische Hauptstadt Cardiff und einige der schönsten Landschaften des Landes. Kein Wunder also, dass diese wunderschöne Region immer wieder zu den Top-Reisezielen im Vereinigten Königreich zählt.

Die Region ist von England aus leicht zu erreichen – die Stadt Bristol ist nur eine kurze Autofahrt entfernt – und ist dank der spektakulären Brecon Beacons, der Heimat des Pen y Fan, des höchsten Berges südlich von Snowdonia, ein beliebtes Urlaubsziel. Zu dieser schönen Region gehören auch die herrlichen South Wales Valleys, ein Gebiet, das einst für seine Kohle berühmt war, sowie das Wye Valley, das Vale of Usk und die wunderschöne Glamorgan Heritage Coast.

Wenn Sie auf Ihrer Reise durch das Vereinigte Königreich nur ein oder zwei Tage Zeit haben, um Wales zu besuchen, können Sie diese Zeit am besten nutzen, um die vielen malerischen Täler und kleinen alten Bergbaugemeinden zu erkunden. Sie werden äußerst freundliche Menschen und attraktive Städte und Dörfer voller traditioneller walisischer Kultur entdecken, von denen viele einzigartige Hotels und Gasthöfe, Museen und Geschäfte beherbergen.

Entdecken Sie das Beste dieser Region mit unserer Liste der besten Touristenattraktionen in Südwales, Großbritannien.

1. Die walisische Hauptstadt Cardiff

Cardiff Bay

Cardiff-Bucht

Die Hauptstadt von Wales ist zweifelsohne eine der attraktivsten Städte des Vereinigten Königreichs. Deshalb ist Cardiff (Caerdydd) ein absolutes Muss bei der Erkundung von Südwales und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für spannende Tagesausflüge und Abenteuer.

Neben dem berühmten (und gut erhaltenen) Cardiff Castle ist die Stadt auch für ihr großes Hafengebiet bekannt, in dem sich heute zahlreiche schöne kulturelle Angebote befinden. Einst einer der verkehrsreichsten Häfen Großbritanniens, wurde ein großer Teil der Cardiff Bay umfassend saniert und umfasst heute fast 2.700 Hektar mit luxuriösen Wohn- und Geschäftsgebäuden, darunter eine bunte Mischung aus Büros, Restaurants und Geschäften.

Außerdem gibt es zahlreiche Unterhaltungs- und Kultureinrichtungen, darunter ein Theater und ein Wissenschaftszentrum (Techniquest). An der Spitze dieser Liste stehen hochmoderne Sporteinrichtungen, darunter ein künstlich angelegtes Wildwasser-Rafting-Zentrum, sowie zahlreiche Parks und ein Naturschutzgebiet.

Cardiff ist auch ein sehr beliebtes Einkaufsziel. Touristen strömen hierher, um die vielen gut erhaltenen Einkaufspassagen aus der viktorianischen Zeit zu erkunden.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen und Aktivitäten in Cardiff

2. Erleben Sie “Wildes Wales” im Brecon Beacons National Park

Brecon Beacons National Park

Brecon Beacons-Nationalpark

Die Brecon Beacons, weniger als eine Autostunde nördlich von Cardiff gelegen, gelten weithin als eine der schönsten Gegenden von Wales, wenn nicht sogar von Großbritannien. Diese atemberaubende Region zeichnet sich durch eine äußerst vielfältige Landschaft aus, in der neben einheimischen Laubbäumen auch nordamerikanische Nadelbäume und weite Moorlandschaften zu finden sind.

Die beste Möglichkeit, diese wunderschöne Region kennenzulernen, ist ein Besuch im Brecon Beacons National Park. Der 1957 gegründete und für seine wilden Ponys berühmte Park ist 519 Quadratkilometer groß und grenzt im Westen an die Black Mountains und im Osten an eine weitere Bergkette, die ebenfalls Black Mountains genannt wird.

Die meisten Gipfel des Parks sind mehr als 1.000 Fuß hoch, viele erreichen sogar mehr als 2.000 Fuß. Aus rotem Sandstein geformt, sollen sie wie Leuchtfeuer aussehen, daher ihr Name. Der Name könnte aber auch von den Feuern herrühren, die im Mittelalter auf den Gipfeln als Warnsignale entzündet wurden.

Eine der beliebtesten Aktivitäten hier ist das Wandern, wobei viele der besten Pfade auch als Radwege genutzt werden können. Außerdem finden Sie hier eine Vielzahl von Unterkünften, von urigen Pensionen und Hotels bis hin zum Camping und sogar “Glamping”.

Für ein wirklich unvergessliches Erlebnis sollten Sie einen Aufenthalt hier mit einem Blick in den Nachthimmel verbinden. Brecon Beacons ist seit 2013 als International Dark Sky Reserve ausgewiesen.

Adresse: Plas y Ffynnon, Cambrian Way, Brecon, Wales

3. Erkunden Sie die spektakulären Wasserfälle von Brecon

Sgwd y Pannwr waterfall in Brecon Beacons National Park

Der Wasserfall Sgwd y Pannwr im Brecon Beacons National Park

Im Brecon Beacons National Park gibt es auch eine Reihe schöner Wasserfälle, und man könnte leicht einen ganzen Tag damit verbringen, durch den Park zu wandern und sie zu besuchen. Der berühmteste der vier größten Wasserfälle des Parks ist der 90 Fuß hohe Henryd Falls bei Coelbren, der höchste in Wales. Ein einfacher Wanderweg überspannt den Bach, der zum Pool am Fuße des Wasserfalls führt, und macht eine Wanderung zum Vergnügen.

Ein weiterer sehenswerter Wasserfall im “Waterfall Country” ist Blaen-y-Glyn. Er wird von den Flüssen Caerfanell und Nant Bwrefwr gespeist und ist über eine Reihe von Wanderwegen erreichbar. Schließlich sollten Sie auch den Sgwd yr Eira besuchen. Dieser malerische Wasserfall ist wegen des schmalen Weges beliebt, der hinter der Kaskade entlangführt, die in das Becken am Fuße des Wasserfalls stürzt.

Eine beliebte Wanderung, wenn Sie ein paar Stunden Zeit haben, ist der Four Falls Walk. Dieses landschaftlich reizvolle Abenteuer kann drei bis vier Stunden dauern, je nach Tempo – und Picknickpausen. Sie beginnt in Cwm Porth und führt in einer Schleife um den Park herum, wobei Sie Sehenswürdigkeiten wie den wunderschönen Blue Pool sowie die Wasserfälle Sgwd Clun-Gwyn, Sgwd y Pannwr und Sgwd yr Eira sehen.

4. St. Fagans Nationalmuseum für Geschichte, Cardiff

St. Fagans National Museum of History

Nationales Geschichtsmuseum St. Fagans

Das St. Fagans National Museum of History (walisisch “Sain Ffagan”) wurde gerade für mehrere Millionen Pfund renoviert und ist eine der besten Sehenswürdigkeiten in Wales für alle, die mehr über die Geschichte dieses kleinen, aber einflussreichen Landes erfahren möchten.

St. Fagan’s befindet sich nur wenige Kilometer westlich des Stadtzentrums von Cardiff und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Es wurde in den 1940er Jahren auf einem elisabethanischen Landgut auf einer Fläche von 100 Hektar gegründet, um die walisische Kultur zu feiern und zu bewahren. Im Laufe der Jahre hat sich viel verändert, und heute rühmt sich das Museum mit mehr als 40 wiedererrichteten Originalbauten, die walisische Gebäude im Laufe der Jahrhunderte repräsentieren, und gilt als eines der besten Freilichtmuseen im Vereinigten Königreich.

Zu den Höhepunkten gehören die Nachbildung von steinzeitlichen Häusern und Bauernhöfen aus der Eisenzeit sowie von Gebäuden, von denen bekannt ist, dass sie im Mittelalter existierten und von walisischen Königen genutzt wurden. Ein Schulhaus, Werkstätten und Schmieden, zwei funktionierende Wassermühlen und sogar eine Kirche repräsentieren die “moderne” Zeit.

Auf dem Gelände befindet sich ein Restaurant, und es werden Führungen, Workshops und saisonale Veranstaltungen angeboten. Sie können auch die Gärten und das Innere des historischen Herrenhauses von St. Fagans erkunden.

Standort: West Cardiff, Wales

5. Dan yr Ogof und das Nationale Schauhöhlenzentrum für Wales

Dan yr Ogof and the Showcase Caves

Dan yr Ogof und die Schauraumhöhlen

Eine weitere sehenswerte Naturattraktion in Südwales ist Dan yr Ogof. Dan yr Ogof befindet sich im oberen Teil des Tawe-Tals und ist voll von Stalagmiten und Stalaktiten sowie von vielen herrlichen Gängen und Kammern. Insgesamt erstreckt sich dieses spektakuläre Höhlennetz über 10 Meilen, wobei einige der am besten zugänglichen Bereiche beleuchtet sind.

Als Teil einer großen Touristenattraktion, dem National Showcaves Centre for Wales, umfasst die Anlage auch die Bone Cave und die Cathedral Cave sowie ein nachgebautes Dorf aus der Eisenzeit. Sehenswert sind auch die alten Steinkreise.

Wer mit Kindern reist, kann sich im Dinosaurierpark amüsieren, der eine beeindruckende Sammlung von über 200 lebensgroßen Dinosauriern beherbergt. Für diejenigen, die ihren Besuch verlängern möchten, gibt es auch Campingplätze und Unterkünfte für Selbstversorger.

Einen Besuch wert ist auch das Cotebrook Shire Horse Centre. Diese authentische viktorianische Farm erstreckt sich über 50 Hektar und beherbergt sowohl einheimische als auch exotische Tierarten, einen Indoor-Spielplatz, einen Campingplatz und viele Exemplare der berühmten Shire-Pferde, die einst auf den vielen Farmen des Landes arbeiteten.

Standort: Abercraf, Swansea, Wales

6. Erkunden Sie Glamorgan’s Heritage Coast

Cliffs at Dunraven Bay

Klippen an der Dunraven Bay

Die Glamorgan Heritage Coast, die sich von Porthcawl bis Aberthaw erstreckt, ist ein 14 Meilen langer Abschnitt mit spektakulären Landschaften. Sie ist von Cardiff aus leicht zu erreichen und wird bei Wanderern und Radfahrern immer beliebter.

Ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung ist das Glamorgan Heritage Coast Centre im Dunraven Park, das sich am westlichsten Punkt der Küste befindet. Hier gibt es nicht nur interessante Ausstellungen zur Geschichte, Flora und Fauna der Region, einschließlich interaktiver Lernspiele für Kinder, sondern man ist auch nur wenige Schritte von den spektakulären Klippen und Kalksteinformationen der Dunraven Bay entfernt.

Zu den weiteren Attraktionen gehören Nash Point mit seiner schönen Aussicht, einer alten Festung aus der Eisenzeit, einem Leuchtturm und leicht zu entdeckenden Fossilien sowie die felsigen Strände von Aberthaw, ein beliebter Ort zum Beobachten von Wildtieren, Angeln und Surfen. Auch der Strand von Cwm Col-huw ist einen Besuch wert. Er ist ein idealer Ort für ein Picknick oder zur Vogelbeobachtung im nahe gelegenen Naturschutzgebiet.

Adresse: 2 Beach Road, Southerndown, Bridgend, Wales

7. Burg Carreg Cennen

Carreg Cennen Castle

Burg Carreg Cennen

Nach einem Besuch der spektakulären Burg Carreg Cennen Castle ist klar, warum der Ort für eine Festung ausgewählt wurde. Die Burg thront auf einem großen Felsen fast 300 Fuß über dem Fluss Cennen und bietet eine hervorragende Aussicht auf den Brecon Beacons National Park und die umliegende Landschaft.

Das berühmte Gemälde von Turner, einem der bekanntesten Landschaftsmaler Großbritanniens, ist eines der wenigen Schlösser in Wales, die sich in Privatbesitz befinden. Eine faszinierende Geschichte erzählt, wie die jetzigen Besitzer irrtümlich die lächerliche Summe von nur 100 Pfund für die Burg zahlten, als sie sie als Teil des Ackerlandes kauften.

Heute macht es Spaß, die Ruinen von Carreg Cennen zu erkunden. Das Gleiche gilt für die Höhle und die Wanderwege auf dem Gelände. Erkunden Sie anschließend den authentischen walisischen Bauernhof, genießen Sie eine Erfrischung im Tearoom und kaufen Sie ein paar Souvenirs im Souvenirladen.

Adresse: Trapp, Llandeilo, Carmarthenshire, Wales

8. Besuchen Sie das Vale of Neath

The Vale of Neath

Das Neath-Tal (Vale of Neath)

Der Fluss Neath, der bei Swansea in den Bristolkanal mündet, hat sich in einer Tiefe von etwa 1.313 Fuß in die freigelegten Kohleschichten eingegraben. Dabei schnitt er die Kohleflöze ab, die im 18. und 19. Jahrhundert zur Entwicklung der Schwerindustrie in diesem Gebiet führten.

Heutzutage dreht sich in dieser malerischen Gegend alles um den Tourismus, und es gibt zahlreiche schöne Wanderwege. Zu den Höhepunkten gehören die Aberdulais Falls , ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Wasser die für industrielle Zwecke benötigte Energie liefern kann, und wo Besucher das größte stromerzeugende Wasserrad Europas aus nächster Nähe betrachten können.

Ebenfalls in der Nähe liegt die Neath Abbey . Diese Zisterzienserabtei wurde 1130 von Richard de Granville gegründet und später in ein elisabethanisches Herrenhaus umgewandelt. Die Marktstadt Neath ist ebenfalls einen Besuch wert und beherbergt die Ruinen von Neath Castle, einer beeindruckenden normannischen Anlage aus dem 12.

9. Walisisches Bergbau-Erlebnis

Welsh Mining Experience, Rhondda Heritage Park

Welsh Mining Experience, Rhondda Heritage Park (Walisischer Bergbau)

Die noch erhaltenen Zechengebäude von Rhondda wurden in ein faszinierendes Kulturerbezentrum, den Rhondda Heritage Park, umgewandelt. Unter dem Titel “Welsh Mining Experience” können die Besucher in einem Aufzug eine Zeitreise nach “Pit Bottom” in einen der ursprünglichen Bergwerksschächte unternehmen.

Außerdem gibt es eine Nachbildung der Lewis Merthyr Colliery aus den 1950er Jahren und eine Multimedia-Ausstellung über die Geschichte des Kohlebergbaus in der Region. Die spannenden Black Gold Experience Underground Tours werden von ehemaligen Zechenarbeitern geleitet; die Zeche wurde 1983 geschlossen, wie die meisten der mehr als 53 aktiven Zechen in der Region.

Über Tage wird in einer nachgebauten Dorfstraße der Lebensstil der Bewohner der Region gezeigt, die vom Kohleabbau lebten. Wer vor Ort übernachten möchte, findet im Heritage Park Hotel günstige Übernachtungsmöglichkeiten, die vor allem bei besonderen Veranstaltungen und Anlässen wie Halloween und Weihnachten sehr beliebt sind. Einen Besuch wert ist auch das Caffe Bracchi, ein Restaurant vor Ort, das eine Vielzahl von Speisen und Getränken anbietet.

Adresse: Rhondda Heritage Park, Coedcae Road, Südwales

10. Das Wye Valley und Tintern Abbey

Tintern Abbey

Tintern-Abtei

Das Wye Valley ist zwar kein rein walisisches Gebiet, da es sich nördlich von Monmouthshire bis ins benachbarte England erstreckt, aber es ist ein Gebiet von herausragender natürlicher Schönheit und ein lohnender Halt für Besucher von Südwales. Hier haben Sie die Möglichkeit, einige der schönsten und sicherlich auch eindrucksvollsten Landschaften des Vereinigten Königreichs zu erkunden.

Die landschaftlich reizvollsten Teile des Tals, das sich etwa 45 Meilen entlang des unteren Abschnitts des Flusses Wye erstreckt, bestehen aus einer Mischung aus spektakulären Kalksteinschluchten und dichten Wäldern. Hier findet man eine reiche Tierwelt, darunter Falken und Habichte, die das Gebiet zu einem beliebten Ort für Vogelbeobachtungen machen.

Aber auch der Mensch spielt hier eine wichtige Rolle. Zu den bemerkenswerten, von Menschenhand geschaffenen Ergänzungen dieser schönen ländlichen Umgebung gehört Tintern Abbey , eine Abtei aus dem 12. Jahrhundert, die sich in dem malerischen Dorf Tintern befindet. Diese gut erhaltene religiöse Stätte war Gegenstand vieler Gedichte, am bekanntesten vielleicht William Wordsworths Tintern Abbey , das weithin als eines der besten Werke des romantischen Dichters gilt.

Wer mehr über die enge Verbindung der Abtei zur Kunst und ihre lange, reiche Geschichte erfahren möchte, sollte das Besucherzentrum vor Ort aufsuchen.

11. Merthyr Tydfil

Brecon Mountain Railway

Brecon-Bergbahn

Die nur 23 Meilen nördlich von Cardiff gelegene Stadt Merthyr Tydfil ist ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung des Brecon Beacons National Park. Sie liegt nicht nur an der National Cycle Route, sondern auch an der Brecon Mountain Railway.

Diese wunderbare historische Schmalspurbahn führt über fünf Meilen in die Brecon Beacons. Da sie auch entlegene Winkel der Region erreicht, die für Autos unzugänglich sind, ist sie bei Wanderern ebenso beliebt wie bei Dampffreunden.

Eine weitere sehenswerte Attraktion der Region ist das Cyfarthfa Castle Museum and Art Gallery, das in einem beeindruckenden Herrenhaus aus dem Industriezeitalter untergebracht ist, das für den örtlichen Eisenmagnaten William Crawshay II. erbaut wurde. Im Schloss selbst finden das ganze Jahr über zahlreiche kulturelle und musikalische Veranstaltungen statt, und das historische alte Rathaus wurde in das Kunstzentrum Red House umgewandelt.

12. Das Nationale Kohlemuseum Big Pit

The Big Pit National Coal Museum

Nationales Kohlemuseum “The Big Pit

Blaenavon ist eines der am besten erhaltenen Beispiele für eine traditionelle Eisen- und Kohlestadt in Südwales. Obwohl ein Teil der Stadt aus den späten 1780er Jahren stammt, sind die meisten Gebäude repräsentativ für eine walisische Industriegemeinde aus der frühen bis mittleren viktorianischen Zeit, von denen ein Großteil vor 1870 errichtet wurde.

Die Stadt ist berühmt für die Eisenhütte von Blaenavon, auch bekannt als “Big Pit” (Pwll Mawr), deren alte Hochöfen und Gießereien heute Teil des faszinierenden Big Pit National Coal Museum sind. Sogar der Turm des hydraulischen Aufzugs, mit dem die mit Erz beladenen Eisenwaggons angehoben wurden, ist noch erhalten.

Hier kann man die Werkstätten, die Fördermaschinen und die Wohnhäuser der Arbeiter besichtigen (der Eintritt ist frei). Die Befahrung des 328 Fuß tiefen Schachtes im Rahmen der Real Underground Experience vermittelt dem Besucher einen Eindruck vom harten Leben eines Bergmanns. Für die Führungen unter Tage, die manchmal von ehemaligen Bergleuten geleitet werden, ist warme Kleidung erforderlich.

Adresse: Blaenavon, Torfaen, Wales

13. Herrenhaus Llancaiach Fawr

Llancaiach Fawr Manor

Llancaiach Fawr Manor | Coyote Grafix / Foto geändert

Nördlich von Cardiff befindet sich das preisgekrönte Llancaiach Fawr Museum für lebendige Geschichte. Bunt kostümierte Führer führen die Besucher durch das vollständig restaurierte Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert mit Blick auf die Glamorgan Uplands.

Falls verfügbar, sollten Sie an einer der lustigen abendlichen Geisterführungen teilnehmen oder Ihren Besuch auf die saisonalen Weihnachtsveranstaltungen abstimmen. Regelmäßig werden auch verschiedene unterhaltsame Bildungsworkshops abgehalten.

Einen Besuch wert sind auch die historischen Gärten des Hauses, in denen noch viele der ursprünglichen Pflanzenarten aus den 1550er Jahren wachsen und die eine beliebte Kulisse für Hochzeiten sind. Eine Teestube und ein Souvenirladen befinden sich ebenfalls auf dem Gelände.

Adresse: Trelewis, Nelson, Treharris, Wales

14. Die Stadt der Bücher: Hay-on-Wye

Hay Castle

Burg Hay

Ein weiteres Muss in Südwales ist die kleine Marktstadt Hay-on-Wye. Hay, wie die Stadt meist genannt wird, ist vor allem als Austragungsort von Großbritanniens größtem Buchfestival bekannt und beherbergt rund 20 Buchläden.

Das 1988 zur Förderung des Fremdenverkehrs ins Leben gerufene zehntägige Hay Festival of Literature & Arts – gewöhnlich einfach als Hay Festival bezeichnet – findet Ende Mai bis Anfang Juni statt und zieht Besucher aus nah und fern sowie einige der weltweit führenden Schriftsteller an. In den letzten Jahren wurde auch ein kombiniertes Musik- und Philosophie-Festival mit dem Titel “How the Light Gets In” ins Leben gerufen, das jedes Jahr im Mai ein großes Publikum anzieht.

Auch das Hay Castle sollte auf Ihrem Reiseplan stehen. Ursprünglich als mittelalterliche Festung erbaut, dominiert heute ein spektakuläres Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert das Gelände, in dessen Gestaltung viele Elemente des früheren Baus eingeflossen sind.

Adresse: The Drill Hall, 25 Lion Street, Hay-on-Wye, Wales

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Andere Gebiete zu erkunden: Wenn Sie Zeit für eine ausgedehnte Reise durch das Land haben, sollten Sie unseren Artikel Top-Attraktionen in Wales als Planungshilfe nutzen. Weitere Einzelheiten zu regionalen Attraktionen und Unternehmungen finden Sie in unseren Artikeln über die Top-Attraktionen in Nordwales und die Küste von Pembrokeshire.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button