Südamerika

14 hochkarätige Aktivitäten in Amman

Egal, ob Sie nach Jordanien reisen, um die Ruinen von Petra zu besichtigen oder im Wadi Rum zu zelten, sollten Sie die charmante Stadt Amman nicht verpassen. Die hügelige Hauptstadt Jordaniens bietet unzählige Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die Touristen mit der einheimischen Kultur in Verbindung bringen und sie für das begeistern, was das Land sonst noch zu bieten hat. Es ist ein unterschätztes Reiseziel, das zumindest ein paar Tage in Ihrem Reiseplan wert ist.

Ganz gleich, was Sie dazu bewegt hat, nach Jordanien zu kommen, in Amman können Sie einen Vorgeschmack darauf bekommen. Möchten Sie Amateurarchäologe spielen? Ein Besuch der Zitadelle von Amman und des Römischen Theaters ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Möchten Sie in die jordanische Kultur eintauchen? Ammans zahlreiche Kunstgalerien und Museen bieten Ihnen alles, was das Herz begehrt, und in der Rainbow Street können Sie die Menschen beobachten.

Möchten Sie die Wellness des Nahen Ostens entdecken? Bevor Sie das Tote Meer besuchen, buchen Sie eine Behandlung in einem der berühmten Spas von Amman. Außerdem ist die Stadt ein guter Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu anderen Attraktionen in Jordanien.

Ideen für die Planung Ihrer Reise nach Jordanien finden Sie in unserer Liste mit den besten Aktivitäten in Amman.

1. Erkunden Sie die Zitadelle von Amman

The Temple of Hercules at the Amman Citadel

Der Herkules-Tempel in der Zitadelle von Amman

Sie müssen nicht weit gehen, um in Jordaniens Hauptstadt erstaunliche archäologische Ruinen zu sehen. Die Zitadelle von Amman, die auf dem höchsten Hügel der Stadt thront, liegt günstig im Stadtzentrum und bietet einen unglaublichen Blick auf das Ziel.

Die Zitadelle ist jedoch mehr als nur ein Aussichtspunkt, denn sie beherbergt historische Sehenswürdigkeiten, die bis in die Bronzezeit zurückreichen. Werfen Sie einen Blick auf die beiden massiven Säulen auf einem Podium – diese Wahrzeichen sind die Überreste des Herkules-Tempels, eines wichtigen römischen Bauwerks, das diesen Bereich einst mit dem Forum verband. In der Nähe können Sie eine große, glatte Steinskulptur mit drei gekrümmten Fingern sehen. Das vermenschlichende Fragment war einst Teil einer kolossalen Herkules-Statue, die Experten zufolge mehr als 12 Meter hoch gewesen sein könnte. Es vermittelt den Touristen einen Eindruck davon, wie majestätisch die Zitadelle in ihrer Blütezeit war.

Die Zitadelle beherbergt auch eine weitere beeindruckende Ansammlung von Gebäuden, die den Umayyadenpalast bilden, der sich direkt über dem Herkulestempel befindet. Während ein Großteil des Komplexes bei einem Erdbeben Mitte des 8. Jahrhunderts zerstört wurde, sind einige Stellen für Touristen restauriert worden. Zu sehen sind eine kuppelförmige Audienzhalle, deren Form an die byzantinische Kirche erinnert, die ursprünglich an dieser Stelle stand, sowie die ehemalige Gouverneursresidenz, die Umayyaden-Zisterne und die byzantinische Basilika.

Werfen Sie einen Blick in das Archäologische Museum Jordaniens, um mehr über diese faszinierenden Attraktionen zu erfahren und die in der Zitadelle entdeckten Artefakte aus nächster Nähe zu betrachten, darunter einige der ältesten bekannten menschlichen Großfiguren.

Adresse: K. Ali Ben Al-Hussein St. 146, Amman

2. Besuchen Sie das Römische Theater

The Roman Theater in Amman

Das Römische Theater in Amman

Wenn es darum geht, was man in Amman unternehmen kann, steht ein Besuch des Römischen Theaters ganz oben auf der Liste – und das aus gutem Grund. Die antike Attraktion verbindet perfekt das historische jordanische Erbe mit dem pulsierenden modernen Leben der Stadt.

Ein 20-minütiger Spaziergang von der Zitadelle von Amman entfernt vertieft das restaurierte Römische Theater das Verständnis der Touristen dafür, wie Amman vor fast 2.000 Jahren ausgesehen haben mag, als die Stadt noch “Philadelphia” hieß. Das architektonische Meisterwerk besteht aus einer Reihe von steilen, geschwungenen Treppen, die bis zu 6.000 Menschen Platz bieten. Interessanterweise wurde das Amphitheater so gebaut, dass es nach Norden ausgerichtet ist, um den Zuschauern einen gewissen Sonnenschutz zu bieten. Kommen Sie früh am Tag hierher, um das beste Licht für Fotos zu haben.

Heute finden im Römischen Theater einige der wichtigsten kulturellen Veranstaltungen in Amman statt, darunter Sommerkonzerte und Theaterstücke. Außerdem beherbergt es zwei interessante Museen: das Jordanische Museum für Volkstraditionen und das Jordanische Folkloremuseum, die beide großartige Kostümsammlungen ausstellen.

Adresse: Taha Al-Hashemi-Straße, Amman

3. Verbringen Sie einen Nachmittag in der Rainbow Street

Umbrellas above Rainbow Street, Amman

Regenschirme über der Rainbow Street, Amman

Die Rainbow Street ist der Ort zum Sehen und Gesehen werden in Amman. Die berühmte Straße im historischen Viertel Jabal Amman bietet Fußgängern einen entspannenden Ort, um dem chaotischen Verkehr in Amman zu entkommen und einen Teil der Hauptstadt zu Fuß zu erkunden.

Am lebhaftesten ist die Rainbow Street am Donnerstagabend, wenn die Jordanier offiziell ihr Wochenende einläuten, aber auch an jedem anderen Nachmittag der Woche gibt es auf dieser touristenfreundlichen Flaniermeile viel zu erleben. Tanken Sie Energie mit einer Tasse Tee in einem der hübschen Cafés, die die Rainbow Street säumen, wie z. B. die Turtle Green Tea Bar oder das Jara Cafe. Oder genießen Sie ein köstliches (und erfrischend preiswertes) Mittagessen – Al Quds zaubert saftiges Fleisch in Joghurtsauce. Heben Sie sich etwas Platz für das Dessert bei Gerard Ice Cream auf.

Besuchen Sie dann die Einzelhändler in der Rainbow Street und finden Sie ein paar Souvenirs zum Mitnehmen. Auf dem Souk Jara, einem Flohmarkt, der freitagabends in einer der Seitenstraßen der Rainbow Street stattfindet, können Sie Kunsthandwerkern bei der Herstellung von Handarbeiten zusehen und einzigartige Produkte kaufen.

Nur ein paar Blocks von der Rainbow Street entfernt verkauft das Wild Jordan Center lokal hergestellten Schmuck, Schmuckstücke, Seifen, Tassen und andere Souvenirs. Der ethisch orientierte Laden unterstützt mit seinem Gewinn Handwerker und Naturschutzprojekte in Jordanien.

Runden Sie Ihr Sightseeing-Abenteuer in der Rainbow Street mit einem Besuch in einer der nahe gelegenen Kunstgalerien wie der Nabad Art Gallery oder Jacaranda ab.

4. Besuchen Sie das Royal Automobile Museum

The Royal Automobile Museum

Das Königliche Automobilmuseum | Dmitriy Feldman svarshik / Shutterstock.com

Egal, ob Sie ein eingefleischter Autoliebhaber sind oder eine Leidenschaft für Roadtrips haben, das Royal Automobile Museum in den nördlichen Vororten von Amman wird Ihnen gefallen. Das relativ junge Museum wurde 2003 gegründet und zeigt die seltene Kavalkade des ehemaligen jordanischen Königs Hussein bin Talal mit Autos und anderen Fahrzeugen aus aller Welt.

Zu den Highlights der Sammlung gehören ein tadelloser Aston Martin aus dem Jahr 1952, eine Reihe von Oldtimer-Motorrädern in allen Farben des Regenbogens, ein Porsche Carrera GT, ein Bugatti Veyron, ein gepanzerter Rolls Royce aus dem Ersten Weltkrieg und ein experimentelles Motorrad aus dem Jahr 1885. Im Außenbereich des Museums ist auch der Mars-Rover aus dem Film Der Marsianer von 2015 ausgestellt, der im Wadi Rum gedreht wurde.

Adresse: Al Hussein Public Parks, Amman

5. Erfahren Sie mehr über die Geschichte im Jordan Museum

The Jordan Museum

Das Jordanische Museum | Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Keine Reise nach Amman ist vollständig, ohne einen Blick auf die aufschlussreichen Ausstellungen des Jordan Museums geworfen zu haben. Die Sammlung dieser Institution von Weltrang, die sich in einem modernen Gebäude neben dem Rathaus befindet, erweckt die jordanische Kultur und Geschichte zum Leben, angefangen bei den frühesten bekannten Einwohnern des Landes.

Das Museum erzählt die Geschichte Jordaniens in drei ständigen Galerien. In der Galerie für traditionelles Leben wird die Lebensweise in der Stadt, auf dem Land und bei den Beduinen anhand von Wohnhäusern und Trachten gezeigt.

Der Flügel “Modernes Jordanien” zeichnet die Geschichte des Landes von der Großen Arabischen Renaissance über die Gründung des Königreichs bis hin zum heutigen Staat nach.

Die größte Ausstellung des Jordanischen Museums – die Archäologische und Historische Galerie – zeigt eine unglaubliche Vielfalt an wichtigen Artefakten und maßstabsgetreuen Modellen antiker Stätten wie dem Ayla-Tor. Zu den beeindruckendsten Exponaten gehören 1,5 Millionen Jahre alte Tierknochen und die Kupferrolle aus den Schriftrollen vom Toten Meer. Nirgendwo sonst in Amman erhalten Touristen einen so detaillierten Einblick in das jordanische Kulturerbe.

Adresse: Ali Ben Abi Taleb Street, Amman

6. Andere antike Attraktionen in Amman

The Odeon in Amman

Das Odeon in Amman

Die Zitadelle von Amman und das Römische Theater sind nicht die einzigen antiken Attraktionen in Jordaniens pulsierender Hauptstadt. Setzen Sie Ihre Reise durch die Zeit fort, indem Sie einige der anderen archäologischen Juwelen in der Umgebung von Amman besuchen.

Gleich außerhalb des Römischen Theaters können Touristen die wenigen Säulen sehen, die von einem der größten öffentlichen Plätze des kaiserlichen Roms, dem Forum, übrig geblieben sind. Diese hoch aufragenden Strukturen stammen aus dem 2. Jahrhundert und geben den Touristen, die das Theater betreten, einen ersten Eindruck. Im Osten kann man eine kleinere Version des Römischen Theaters, das Odeon, besichtigen. Es bietet Platz für etwa 500 Zuschauer und dient heute als saisonaler Veranstaltungsort für Live-Musik und andere Events in Amman.

Eine weitere sehenswerte archäologische Stätte ist das nahe gelegene Nymphäum, ein teilweise ausgegrabener öffentlicher Brunnen aus dem 2. Man braucht schon etwas Fantasie, um sich die kunstvollen Mosaike, Steinmetzarbeiten und das riesige Schwimmbecken vorzustellen, das diesen Raum einst füllte.

7. Probieren Sie die besten Falafel in Amman

Falafel and hummus at a restaurant in Amman

Falafel und Hummus in einem Restaurant in Amman

Die Frage, wo man in Amman die besten Falafel bekommt, ist heiß umstritten. Es gibt unzählige Restaurants, die die berühmten Kichererbsenfladen anbieten, und man kann sich leicht durch die Stadt essen, um seinen Lieblings-Falafel-Laden zu finden.

Einheimische und Touristen gleichermaßen lieben die Falafel im Hashem. Das jahrzehntealte Restaurant im Stadtzentrum von Amman ist immer gut besucht, so dass es 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche geöffnet hat. Frische Minze, Tomaten und Zwiebeln begleiten die Kichererbsenbällchen, die am besten mit luftigem Pitabrot und mit Olivenöl beträufeltem Hummus serviert werden. Dazu gibt es eine Tasse erfrischenden Minztee.

Aber Hashem ist nur der Anfang der Möglichkeiten, wenn es um Falafel-Restaurants in Amman geht. Auch das Al Quds Falafel in der Rainbow Street, das Abu Jbara in Madina Munawaraå oder das Al Kalha am Flughafen sollten Sie auf Ihrer Liste der Falafel-Restaurants in Amman haben.

8. Sehen Sie sich die lokale Kunst in der Jordan National Gallery of Fine Arts an.

Wenn Sie sich für die Kunst des Nahen Ostens interessieren, sollten Sie die Jordan National Gallery of Fine Arts besuchen. Das kleine, aber feine Museum zeigt Werke aus der ganzen Welt, wobei Jordanien und die umliegende Region eine besondere Rolle spielen. Die ständige Sammlung umfasst mehr als 3.000 Werke, darunter Gemälde, Multimedia-Kreationen, Fotografien, Webarbeiten und Skulpturen, die Künstler aus mehr als 70 Ländern repräsentieren.

Das beliebte Museum bietet nicht nur wunderschöne Kunstwerke, sondern auch eine Reihe von Veranstaltungen, darunter Vorträge, Seminare und Workshops, in denen die Besucher lernen, wie sie mit den Techniken der ausgestellten Künstler ihre eigenen Meisterwerke schaffen können. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hotel oder rufen Sie das Museum an, um zu erfahren, was während Ihres Besuchs auf dem Programm steht.

Adresse: Hosni Fareez Street, Al-Luwaibdeh, Amman

9. Entspannen Sie sich in den Spas von Amman

Dead Sea salt spa crystals

Salzkristalle aus dem Toten Meer

Das Tote Meer ist zwar die herausragende Region zum Entspannen in Jordanien, aber auch Amman kann sich mit einer Reihe ausgezeichneter Spas in der Wellness-Szene behaupten. In den Hammams der Stadt werden noch immer jahrhundertealte Badetraditionen gepflegt. Viele der Einrichtungen verfügen über Saunen, Dampfbäder, Gemeinschaftsbäder und private Behandlungsräume im Stil des Nahen Ostens sowie über angenehme Räume zum Entspannen.

Zu den empfohlenen Spas in Amman gehören das Willow Stream Spa im Fairmont Amman, Gaia’s Cocoon Spa, Marrakech Hammam und Al-Pasha Turkish Bath. Egal, wo Sie hingehen, Sie werden sich erholt fühlen und bereit für einen weiteren Tag Sightseeing.

10. Lassen Sie sich von Qasr al-Abd beeindrucken

Qasr al-Abd

Qasr al-Abd

Etwa 20 Kilometer westlich von Amman steht eines der wenigen Beispiele hellenistischer Architektur im Land, Qasr al-Abd. Der Wüstenpalast, der aus einigen der größten Blöcke des Nahen Ostens errichtet wurde, besteht aus zwei Stockwerken, die ein schweres Erdbeben im Jahr 362 überstanden haben. Das Wahrzeichen ist zwar nicht mehr so prunkvoll wie früher, aber die geschnitzten Löwen auf dem Dach und die geschnitzten Großkatzen, die einst als Brunnen dienten, sind immer noch zu sehen.

11. Besichtigung der ältesten Moschee von Amman

Al-Husseini Mosque, Amman, Jordan

Al-Husseini-Moschee, Amman, Jordanien

In einer Stadt mit so vielen antiken Schätzen ist es kaum zu glauben, dass die älteste Moschee Ammans, die Al-Husseini-Moschee, vor weniger als einem Jahrhundert als erstes großes architektonisches Projekt des jordanischen Königreichs gebaut wurde. Doch ihre Geschichte reicht weit zurück: König Abdullah I. ließ das rosa-weiße Steinbauwerk an der Stelle errichten, an der einst eine Moschee aus dem Jahr 640 n. Chr. stand. Außerdem wird angenommen, dass sich an dieser Stelle früher die Kathedrale von Philadelphia befand.

Die Moschee, die nach Sharif Hussein, dem Anführer der Großen Arabischen Revolte, benannt wurde, wurde 1987 nach 63-jähriger Nutzung restauriert. Heute kommen regelmäßig bis zu 1 500 Gläubige zu den täglichen Mittagsgebeten und dem Freitagsgebet. Wenn Sie die Menschenmassen von außen beobachten, bekommen Sie einen Eindruck davon, wie wichtig diese Moschee für die Einwohner Ammans ist, aber vielleicht können Sie sie auch betreten, wenn Sie angemessen gekleidet sind.

Adresse: K. Talal St. 1, Amman

12. Eintauchen in die zeitgenössische arabische Kunst

Darat al Funun theater

Darat al Funun-Theater

Kunstliebhaber sollten sich einen Besuch in Darat al Funun nicht entgehen lassen, einem Komplex aus historischen Gebäuden und Lagerhäusern, die vor mehr als drei Jahrzehnten zu Galerien für zeitgenössische Kunst und Ausstellungen umgebaut wurden. Die Attraktion beherbergt eine der frühesten Sammlungen zeitgenössischer Kunst aus der arabischen Welt. Sie umfasst Werke von mehr als 140 Künstlern, darunter Ölgemälde, Fotografien, Skulpturen, Multimediaarbeiten, Videos und Bücher.

Darat al Funun ist aber nicht nur ein Zentrum für Kunst, sondern auch eine archäologische Stätte. Von den südlichen Gärten des Zentrums aus können Sie die Ruinen einer byzantinischen Kirche aus dem 6. Jahrhundert sowie eine antike Höhle besichtigen. Es ist ein friedlicher Ort, an dem man sich eine Auszeit vom Trubel der Stadt gönnen kann,

Adresse: Nadim Al-Mallah St 13, Amman,

13. Besuchen Sie das Königliche Panzermuseum

Royal Tank Museum

Königliches Panzermuseum | B Ledger / Shutterstock.com

Das Königliche Panzermuseum ist eine der neuesten Touristenattraktionen in Amman und gilt als die erste Einrichtung im Nahen Osten, die sich mit (Sie haben es erraten!) militärischen Panzern beschäftigt. Auf 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind mehr als 140 Panzer zu sehen, darunter ein M4 Sherman und der sowjetische T-34, von denen viele in echten Schlachten eingesetzt wurden. Das Museum bietet außerdem einen tiefen Einblick in die jordanische Militärgeschichte mit Hunderten von leichten und schweren militärischen Artefakten, die ausgestellt werden.

Adresse: König-Abdullah-II-Park, Al-Mugabalein, Amman

14. Machen Sie Tagesausflüge in Jordanien

Columns and ruins in Jerash, Jordan

Säulen und Ruinen in Jerash, Jordanien

Einer der besten Aspekte eines Besuchs in Amman ist es, nicht nur zu sehen, was die Stadt selbst zu bieten hat, sondern auch einen Ausflug über die Grenzen der Hauptstadt hinaus zu unternehmen. Amman ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu einigen anderen wundervollen Orten in Jordanien.

Die Attraktionen am Toten Meer sind von Amman aus in etwa 90 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Im nahe gelegenen Mujib-Biosphärenreservat können Sie sich eine Dosis Naturtherapie gönnen.

Erkunden Sie die gut erhaltenen römischen Ruinen in Jerash, etwa 50 Kilometer nördlich von Amman.

Besichtigen Sie das berühmte Kreuz am Berg Nebo und die antiken Mosaike in Madaba.

Und obwohl ein Nachmittag in Petra vielleicht nicht ausreicht, um alles zu sehen, ist ein Besuch dieser berühmten Attraktion als Tagesausflug von Amman aus für zeitknappe, aber ambitionierte Touristen durchaus machbar.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button