Südamerika

14 Top-Attraktionen & Freizeitaktivitäten in Helena, MT

Helena, die Hauptstadt des Bundesstaates Montana, hat ihre Wurzeln im Montana-Goldrausch der 1800er Jahre. Die Stadt entwickelte sich aus einem Bergbaulager, das als Last Chance Gulch bekannt war und noch heute im Stadtzentrum existiert. Seit 1875, ein Jahr nach der Verleihung der Staatlichkeit an Montana, ist die Stadt auf Schritt und Tritt von Geschichte durchdrungen.

Die Hauptstadt ist auch ein wichtiges touristisches Ziel, um die Natur in Montana zu genießen. Der unübersehbare Mount Helena bildet die Kulisse für die gesamte Stadt und bietet kilometerlange Wanderwege, die es zu erkunden gilt. Um die Stadt herum locken ikonische Landschaften von Montana, wie die von Meriwether Lewis benannten Gates of the Mountains, zu größeren Abenteuern.

Ob Sie nun in die Kultur, die Geschichte oder die Natur eintauchen wollen, Helena bietet alles, oft an einem einzigen Tag. Sehenswürdigkeiten wie das prächtige State Capitol und die Downtown Pedestrian Mall sind nur einen Katzensprung entfernt, und auch Museen und Wanderwege befinden sich in der Nähe der Stadt.

Planen Sie Ihr perfektes Montana-Reiseerlebnis mit unserer Liste der schönsten Dinge, die man in Helena unternehmen kann.

1. Besuchen Sie das Montana State Capitol

Montana State Capitol

Montana State Capitol | Foto Copyright: Brad Lane

Umgeben von gepflegten Hügeln und stattlichen Gebäuden in der Nachbarschaft blickt das State Capitol seit über 100 Jahren stolz auf Helena. Die hohe Kuppel und die darauf thronende “Lady Liberty” verleihen dem Kapitol zusätzliche Präsenz, und die Granitsäulen neben der griechischen Architektur tragen dazu bei, diesem inzwischen historischen Gebäude ein Gefühl von Bedeutung zu verleihen.

Die wahre Schönheit und Handwerkskunst des Kapitols findet sich jedoch im Inneren, und die Öffentlichkeit ist während der täglichen Betriebszeiten herzlich eingeladen, die Räumlichkeiten zu besichtigen. Zu den besonders interessanten Bereichen des Kapitols gehören die Alte Rechtsbibliothek, die Rotunde des Kapitols und die vielen Gemälde und Kunstwerke aus der Zeit der Staatsgründung, die das gesamte Gebäude schmücken.

Interior roof view of the Montana State Capitol

Innenansicht des Daches des Montana State Capitol | Foto Copyright: Brad Lane

Das Capitol ist sieben Tage in der Woche geöffnet, mit eingeschränkten Öffnungszeiten an den Wochenenden. Geschlossen ist es an Thanksgiving, Weihnachten und Neujahr. Der Eintritt ist frei.

Adresse: 1301 East Sixth Avenue, Helena, Montana

2. Schlendern Sie durch Last Chance Gulch und die Downtown Pedestrian Mall

Last Chance Gulch / Downtown Helena

Last Chance Gulch / Downtown Helena | Foto Copyright: Brad Lane

In der wohlhabenden Gegend von Helena, die als Last Chance Gulch bekannt ist, hat die Stadt ihren Anfang genommen. Hier fanden 1864 Goldsucher in der Schlucht Gold und begründeten die moderne Geschichte der Stadt. Auch heute noch ist das Gebiet reich an Kultur und bildet das Herz des charmanten Stadtzentrums.

Auf beiden Seiten der Last Chance Gulch, die von einigen Einheimischen auch als Main Street bezeichnet wird, befinden sich Geschäfte und Schaufensterfronten. Südlich der Sixth Street ist die Last Chance Gulch eine begrünte Fußgängerzone und ein äußerst beliebter Ort zum Flanieren. Die autofreie Innenstadt ist von verschiedenen ästhetischen Elementen durchsetzt, darunter historische Gebäude, Statuen und ein ausrangierter Trolley Car.

Last Chance Gulch

Last Chance Gulch | Foto Copyright: Brad Lane

Auf beiden Seiten der Fußgängerzone gibt es Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, die für Unterhaltung sorgen. Lokale wie Big Dipper Ice Cream und Lasso the Moon Wonderful Toys ziehen die Aufmerksamkeit der Jugendlichen auf sich. Gleichzeitig ziehen die Sitzplätze im Innenhof eher Erwachsene und Feinschmecker an. In diesem Stadtteil gibt es auch ein lebhaftes Nachtleben für die Abendunterhaltung.

3. Eine Wanderung im Mount Helena City Park

Mount Helena

Mount Helena | Foto Copyright: Brad Lane

Der Mount Helena ist ein Wahrzeichen von Helena und die natürliche Attraktion der Stadt. Der Park mit seinen Wanderwegen an den Hängen der Nachbarschaft oberhalb der Reeder’s Alley umfasst über 600 Hektar und mehrere Meilen an Wanderwegen. Einer der beliebtesten Wanderwege, der 1906 Trail , führt zum Gipfel und bietet eine atemberaubende Aussicht.

Der 1906 Trail ist etwa 1,6 Meilen lang und überwindet einen Höhenunterschied von 1.100 Fuß. Der Weg ist zu steil und zu lang, um als einfach zu gelten, und stellt eine Herausforderung dar, aber die Aussicht ist es wert. Eine andere Route zum Gipfel führt über den unglaublich steilen Powerline Trail, der die gleiche Höhe in 0,7 Meilen überwindet.

View from the top of Mount Helena

Blick vom Gipfel des Mount Helena | Foto Copyright: Brad Lane

Am Mount Helena gibt es mehrere verschiedene Wanderwege für alle Ansprüche, und es ist nicht der einzige Ort in der Stadt, an dem man wandern kann. Gleich auf der anderen Seite der Schlucht bietet der Mount Ascension Park ein ähnliches Netz an Wanderwegen. An beiden Parkeingängen gibt es eine Karte, aber es ist hilfreich, eine GPS-App dabei zu haben, wenn man zum ersten Mal kommt oder eine größere Wanderung plant.

4. Ein Schritt zurück in die Geschichte in Reeder’s Alley

Reeder

Reeder’s Alley | Foto Copyright: Brad Lane

Mit Gebäuden und Architektur aus den 1870er Jahren bietet die Reeder’s Alley in der südwestlichen Ecke des Stadtzentrums einen umfassenden Einblick in die Vergangenheit Helenas. Es ist das älteste intakte Stück der frühen Geschichte Helenas. Heute beherbergt die historische Reeder’s Alley auch moderne Geschäfte, darunter ein Restaurant, Büroräume und das Büro von Visit Helena Montana.

Hinweisschilder und Informationen bereichern den Spaziergang durch die Gegend, und sobald man den gemauerten Gehweg betritt, fühlt man sich in die Vergangenheit zurückversetzt. Die angrenzende Pioneer Cabin ist das älteste registrierte Wohnhaus der Stadt und kann besichtigt werden.

Pioneer Cabin, at the entrance of Reeder’s Alley

Pioneer Cabin, am Eingang von Reeder’s Alley | Foto Copyright: Brad Lane

Adresse: 212 South Park Avenue, Helena, Montana

5. Tauchen Sie mit der Montana Historical Society tief in die Geschichte ein

Montana Historical Society sculpture

Skulptur der Historischen Gesellschaft von Montana | Foto Copyright: Brad Lane

Die Montana Historical Society liegt direkt neben dem State Capitol und ist mit ihren großen Skulpturen auf dem Rasen kaum zu übersehen. Sie ist stolz auf das reiche Erbe des Bundesstaates. Die Historical Society beherbergt das unglaublich detaillierte Montana’s Museum, das mehrere Ausstellungen und Galerien umfasst.

Zu den beliebten Dauerausstellungen gehören die Charles M. Russell Gallery, Sammlungen zu Lewis und Clarks Interaktionen mit Montana sowie ein umfassender Einblick in das Grenzland von Montana und seine früheren Pioniere. Ein großer Teil des Museums ist auch der Geschichte und dem täglichen Leben der indigenen Bevölkerung der Region gewidmet.

Inside Montana’s Museum, Montana Historical Society

Das Museum von Montana, Montana Historical Society | Foto Copyright: Brad Lane

Die umfangreichen Sammlungen des Museums umfassen Tausende von Artefakten. Die Historische Gesellschaft bietet außerdem jeden Monat zahlreiche Bildungs- und Gesellschaftsveranstaltungen an, darunter auch Führungen durch das nahe gelegene Old Governor’s Mansion . Im Sommer werden von der Historischen Gesellschaft auch spezielle Miniaturzugtouren angeboten.

Adresse: 225 Roberts Street, Helena, Montana

6. Lassen Sie sich in der Kathedrale von St. Helena inspirieren

Cathedral of Saint Helena

Kathedrale von St. Helena | Foto Copyright: Brad Lane

Die Zwillingstürme der Kathedrale von Saint Helena in der Nähe des Stadtzentrums und des Old Governor’s Mansion überblicken die Stadt seit über einem Jahrhundert. Die gotische Kathedrale wurde 1935 bei einem Erdbeben beschädigt und hat im Laufe der Jahre erhebliche Restaurierungs- und Verbesserungsarbeiten erfahren. Doch die schiere architektonische Präsenz dieses Gotteshauses war schon immer ein prägendes Merkmal.

Jeder Besucher kann an öffentlichen Gottesdiensten in der Kathedrale teilnehmen, und in der Woche zwischen Memorial Day und Labor Day werden Führungen angeboten. Die riesige Sammlung von Buntglasfenstern ist Grund genug, die Kathedrale zu besuchen, und auch ein Spaziergang auf dem gepflegten grünen Rasen macht Spaß, um die Schönheit des Gebäudes zu genießen.

Adresse: 530 North Ewing Street, Helena, Montana

7. Wandeln Sie auf den Spuren von Lewis und Clark im Gates of the Mountain Wilderness Area

Gates of the Mountain

Gates of the Mountain | Mark Holloway / Foto geändert

Zwanzig Meilen nördlich von Helena gelegen und vom Helena National Forest verwaltet, ist Gates of the Mountain reich an Geschichte und natürlicher Schönheit. Meriwether Lewis prägte den Namen während der Entdeckungsreise des Corps of Discovery in Anspielung auf das Zusammentreffen des Missouri River mit den Kalksteinfelsen in diesem atemberaubenden Wildnisgebiet. Jeder, der dieses Gebiet besucht, bekommt sofort ein Gefühl der Erhabenheit vermittelt.

Kilometerlange Wanderwege schlängeln sich durch das Gebiet, und die umliegenden Picknickplätze laden zu einem Mittagessen mit Aussicht ein. Bootstouren sind ein beliebtes Mittel, um Gates of the Mountain zu erkunden, und werden den ganzen Sommer über angeboten. Die Touren beinhalten eine geführte Erzählung über die Geschichte und die dramatische Geologie des Gebiets.

8. Genießen Sie einen Aufenthalt im Holter Museum of Art

Holter Museum of Art

Holter Museum of Art | Foto Copyright: Brad Lane

Das Holter Museum ist ein kulturelles Zentrum der Stadt und beherbergt regionale, nationale und internationale Kunstausstellungen in der Innenstadt von Helena. Die wechselnden Ausstellungen des Museums beziehen sich auf Ausdrucksformen der modernen Kultur, und die ständigen Installationen umfassen eine breite Palette von Kunstformen.

Der Eintritt ist immer frei, Spenden sind jedoch willkommen. Das Museum bietet das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen an, darunter Quizabende für die ganze Familie, Kunstspaziergänge im Herbst und Vortragsreihen von Künstlern. Zu den Bildungsprogrammen des Museums gehören Kurse und Workshops für alle Altersgruppen. Für besondere Anlässe kann die gesamte Kunsteinrichtung auch für Gruppenveranstaltungen gemietet werden.

Adresse: 12 East Lawrence Street, Helena, Montana

9. Führen Sie ein familienfreundliches Experiment bei ExplorationWorks durch

ExplorationWorks plaza

ExplorationWorks-Plaza | Foto Copyright: Brad Lane

ExplorationWorks ist ein Wissenschaftsmuseum, das mit seinen wechselnden Exponaten aus allen Bereichen der Wissenschaft und Technik für viel Spaß sorgt. Die Sammlung des Museums umfasst mehrere Mitmach-Exponate sowie einen speziellen Entdeckungsbereich für Kinder unter fünf Jahren. Zu den weiteren Möglichkeiten, sich mit ExplorationWorks zu beschäftigen, gehören Sommercamps, Gemeindegruppen und pädagogische Workshops.

Familienfreundliche Veranstaltungen machen diese Bildungseinrichtung noch attraktiver für die Gemeinschaft. Eine spezielle Veranstaltungsreihe für Familien, die man nicht verpassen sollte, sind die TinkerLabs am Wochenende, die ein wissenschaftliches Experiment für die ganze Familie bieten. Das Museum bietet auch kostenlose Explore Kits für Lehrer an.

Der Platz im Freien am Eingang von ExplorationWorks ist ebenfalls attraktiv, denn direkt daneben befindet sich das Great Northern Carousel , ein beliebter Ort für Geburtstagsfeiern und Kinderveranstaltungen. Dieses beliebte Karussell dreht sich seit 2002 und zeigt eine wilde Menagerie von handgeschnitzten Tieren, darunter Grizzlybären, Cutthroat-Forellen und Dickhornschafe.

Adresse: 995 Carousel Way, Helena, Montana

10. Bringen Sie einen Hund mit in den Centennial Park

Centennial Park playground

Spielplatz im Centennial Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Centennial Park ist ein weitläufiger, landschaftlich gestalteter Park mit vielen familien- und hundefreundlichen Attraktionen nördlich des Stadtzentrums. Ein Großteil des Parks besteht aus Baseballfeldern und großen Rasenflächen, die durch ein mit verschiedenen Fitnessgeräten gesäumtes Wegesystem verbunden sind.

Der Hundepark “Paws Park” ist ein beliebtes Ausflugsziel in Centennial und bietet zwei getrennte Bereiche, in denen große und kleine Hunde unabhängig voneinander spielen können. Überall im Hundepark gibt es Wasserstellen, Bänke und leichte Hindernisse.

Ein barrierefreier Spielplatz und ein Fahrrad-Pumptrack befinden sich ebenfalls in Centennial. Neben dem Stadtpark befindet sich ein 17.000 Quadratmeter großer Skatepark für Skateboards, Rollerblades und Scooter. Der Park verfügt auch über einen simulierten Kletterfelsen, der zu sportlicher Betätigung für alle Altersgruppen einlädt.

Adresse: 200 North Last Chance Gulch, Helena, Montana

11. Unterirdische Entdeckungen im Lewis & Clark Caverns State Park

Cathedral Room at Lewis and Clark Caverns

Kathedralenraum in den Lewis and Clark Caverns

Der Lewis and Clark Caverns State Park ist der erste Staatspark in Montana und liegt etwas mehr als eine Autostunde von Helena entfernt. Es handelt sich um eines der aufwändigsten Höhlensysteme des Nordwestens, das nur im Rahmen einer geführten Tour besichtigt werden kann. Diese von Rangern geführten Besichtigungen finden zwischen Mai und September statt.

Die drei verschiedenen Touren, die der Park anbietet, sind auf unterschiedliche Komfortstufen ausgerichtet. Dazu gehören eine klassische Höhlentour, eine einsteigerfreundliche Paradise-Tour und eine geführte Wild Cave-Expedition, bei der man stundenlang den Untergrund erkundet.

Der Lewis & Clark State Park bietet auch überirdische Aktivitäten, darunter 40 Campingplätze auf einem der besten Campingplätze in Montana. Ein Netz von Wanderwegen erstreckt sich oberhalb des Höhlensystems und bietet beliebte Ausflugsmöglichkeiten, wenn das Höhlensystem während der Saison geschlossen ist.

Ein kürzlich renoviertes Besucherzentrum im State Park ist ebenfalls ganzjährig geöffnet und bietet Informationen über die komplexe Geologie und Geschichte des Gebiets.

Adresse: 25 Lewis & Clark Caverns Road, Whitehall, Montana

12. Genießen Sie den Wechsel der Jahreszeiten im Spring Meadow Lake State Park

Spring Meadow Lake State Park

Spring Meadow Lake State Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Spring Meadow Lake State Park am westlichen Stadtrand mit einem beeindruckenden Blick auf den Mount Helena ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, um die Natur zu erleben. Der See ist die zentrale Attraktion dieses State Parks, und je nach Jahreszeit können die Besucher hier schwimmen, angeln oder Schlittschuh laufen. Im Sommer ist auch das nicht-motorisierte Bootfahren auf dem Wasser sehr beliebt. Der Park bietet einen kostenlosen Verleih von Schwimmhilfen an.

Der Park bietet auch zahlreiche schattige Picknickplätze mit Blick auf das Wasser, wo man den Nachmittag genießen kann. Ein kurzer Naturlehrpfad von weniger als einer Meile Länge umrundet den gesamten Wasserkörper, und vom Pfad aus lassen sich oft verschiedene Wildtiere beobachten.

Adresse: 2715 Country Club Avenue, Helena, Montana

13. Skifahren in Great Divide

Great Divide Ski Area

Great Divide Ski Area | Foto Copyright: Brad Lane

Great Divide Ski Area, eines der besten Skigebiete in Montana, liegt nur 23 Meilen nordwestlich von Helena. Die Skisaison in diesem Winterwunderland dauert von Ende November bis März, und an den Wochenenden im April findet manchmal ein Frühjahrsskilauf statt. Mit fünf Liften und über 100 Pisten gibt es während der Saison immer wieder neues Terrain zu erkunden.

Neben der frühen Öffnungszeit ist Great Divide auch für sein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und seinen familienfreundlichen Ruf bekannt. Ab der Saison 2021/2022 kann eine vierköpfige Familie in der Hauptsaison für 200 Dollar oder weniger Ski fahren. Außerdem gibt es das ganze Jahr über verschiedene Ermäßigungen und Sonderangebote, darunter College Break Specials und Girls Fun Fridays.

Deck at the Great Divide Ski Area

Deck im Great Divide Skigebiet | Foto Copyright: Brad Lane

Zu den weiteren Abfahrtsaktivitäten in Great Divide gehören das Freitagabend-Skifahren und sechs verschiedene Terrainparks. Der Berg verfügt auch über eine warme und gemütliche Base Lodge, in der man zwischen den Abfahrten etwas essen und trinken kann. Great Divide bietet Tages- und Saisonskiverleih zu einem günstigen Tarif.

Adresse: 7385 Belmont Drive, Marysville, Montana

14. Besichtigung des Original Governor’s Mansion

Original Governor

Original Governor’s Mansion | Foto Copyright: Brad Lane

Das Original Governor’s Mansion, das im National Register of Historic Places eingetragen ist und in der Nähe des Stadtzentrums von Helena liegt, wurde 1988 als private Residenz erbaut. Die dreistöckige Queen-Anne-Villa beherbergte ab 1913 den Gouverneur und seine Verwandten und beherbergte im Laufe von fast 50 Jahren neun verschiedene Familien.

Heute wird das altehrwürdige Haus von der Montana Historical Society betrieben und kann zwischen Mai und September im Rahmen von Führungen besichtigt werden. In den renovierten Innenräumen des Hauses können Besucher authentische Möbel und Dekorationen besichtigen, die einen Einblick in das Leben in Montana zu Beginn des 20.

Adresse: 304 North Ewing Street, Helena, Montana

Übernachtungsmöglichkeiten in Helena für Sightseeing

Hotels der mittleren Kategorie:

  • Helena hat eine große Auswahl an erstklassigen Hotels zu moderaten Preisen, und das Best Western Premier Helena Great Northern Hotel in der Innenstadt ist eine der besten Übernachtungsmöglichkeiten. Das Best Western Premier verfügt über geräumige Zimmer und eine gut ausgestattete Inneneinrichtung. Einer der größten Pluspunkte dieses Hotels ist die unmittelbare Nähe zum Stadtzentrum von Helena und den zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.
  • Östlich des Stadtzentrums ist das Hampton Inn Helena ein weiteres gutes Hotel, das King-Betten, freundliches Personal und die Nähe zum Flughafen bietet.
  • Das weiter nördlich gelegene Residence Inn Helena ist ein beliebtes Hotel für Familien oder alle, die mehr Platz brauchen. Mit einer gehobenen Lobby und einer großen Schwimmhalle können sich die Gäste auch außerhalb der Zimmer wohlfühlen.

Günstige Hotels:

  • In Helena gibt es eine große Anzahl erschwinglicher Hotels, und Hotels wie das Baymont by Wyndham Helena setzen hohe Maßstäbe mit sauberen Einrichtungen, bequemen Betten und einem Übernachtungspreis, der das Budget nicht sprengt.
  • Das Howard Johnson by Wyndham Helena, das nur wenige Blocks vom Baymont entfernt liegt, ist eine weitere preisgünstige Option mit ruhigen Zimmern, einem Pool- und Whirlpoolbereich und dem Ruf eines freundlichen Service.
  • Weiter westlich vom Stadtzentrum liegt das Lamplighter Motel, ein Schmuckstück der Stadt. In einem ruhigen Viertel gelegen, bietet es saubere und komfortable Unterkünfte, die nicht zu einer Kette gehören.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Mehr zu entdecken in Montana: Zu den wichtigsten Touristenattraktionen in Montana gehören die gewaltigen Berglandschaften des Glacier National Park und die Ausstellungen des World Museum of Mining. Weitere bekannte Städte in Montana, die einen Besuch wert sind, sind die Collegestädte Missoula, Bozeman und Whitefish. Wenn Sie einen ganz besonderen Rückzugsort suchen, schauen Sie sich unsere Liste der bestbewerteten Resorts in Montana an, die sich durch atemberaubende Kulissen und geräumige Unterkünfte auszeichnen.

image

Erkunden Sie das benachbarte Idaho: An der Westgrenze von Montana liegt der Bundesstaat Idaho mit seinen zahlreichen natürlichen und kulturellen Attraktionen. Zu den vielen erstklassigen Touristenattraktionen von Idaho gehören weltbekannte Naturgebiete wie die Sawtooth Mountains, der Lake Coeur d’Alene und die Craters of the Moon. Die besten Urlaubsorte in Idaho bieten ebenfalls Zugang zu großartigen Outdoor-Abenteuern. Wenn es um Städte in Idaho geht, ist Boise immer eine gute erste Wahl, ebenso wie Idaho Falls, Twin Falls und Coeur D’Alene.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button