Südamerika

15 hochkarätige Touristenattraktionen in Frankfurt

Die alte Reichsstadt am Main – daher auch ihr vollständiger Name, Frankfurt am Main – ist seit langem ein wichtiges Handels- und Wirtschaftszentrum. Frankfurts beeindruckende Skyline, die von der großen Ansammlung von Hochhäusern im Bankenviertel dominiert wird, hat einen deutlich nordamerikanischen Einschlag, was der Stadt die Spitznamen “Mainhattan” und “Chicago am Main” eingebracht hat.

Frankfurt gilt als Weltstadt – sie wird häufig zu den 10 besten Städten gezählt, in denen man leben und Geschäfte machen kann – und ist seit langem auch ein wichtiges Zentrum für kulturelle und touristische Aktivitäten. Das riesige Messegelände der Stadt, die Messe Frankfurt , ist Schauplatz bedeutender Veranstaltungen wie der Frankfurter Buchmesse, der wichtigsten Verlagsveranstaltung der Welt.

Frankfurt ist auch für seine außergewöhnliche Anzahl von Museen bekannt, die sich mit Kunst, Wissenschaft und Geschichte befassen. Es ist auch eine schöne Stadt, die man zu Fuß erkunden kann. Ein Höhepunkt eines Stadtrundgangs ist die Überquerung des Mains über den Eisernen Steg, eine Fußgängerbrücke, die 1911 erbaut (und seitdem wieder aufgebaut) wurde und den Stadtteil Sachsenhausen mit dem Stadtzentrum verbindet.

Wenn Sie mehr über die besten Orte erfahren möchten, die Sie auf Ihrem Weg besuchen sollten, lesen Sie unsere vollständige Liste der Top-Sehenswürdigkeiten in Frankfurt am Main, Deutschland.

1. Römerberg: Frankfurts altes Stadtzentrum

Römerberg: Frankfurt

Römerberg: Frankfurts altes Stadtzentrum

Der Römerberg liegt im Herzen der Frankfurter Altstadt und ist ein unregelmäßig geformter Platz mit dem Gerechtigkeitsbrunnen in seiner Mitte. Er ist nicht nur Frankfurts malerischster öffentlicher Platz, sondern auch die belebteste Fußgängerzone der Stadt und Heimat zahlreicher Touristenattraktionen und unterhaltsamer Veranstaltungen, einschließlich Weihnachtsmärkten und anderen Events.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die vielen offenen Geschäfte, die früher in der gesamten Altstadt zu finden waren, und der Römer. Diese 11 historischen Gebäude bilden zusammen das Alte Rathaus, das 1954 nach den Originalgrundrissen aus dem 15. bis 18. Jahrhundert originalgetreu rekonstruiert wurde. Besonders bemerkenswert ist der elegante Kaisersaal, der einst Schauplatz prächtiger Bankette war.

Weitere sehenswerte Gebäude am Römerberg sind das Neue Rathaus von 1908, die gotische Kirche St. Leonhard aus dem 14. Jahrhundert und die St. Nikolauskirche mit ihrem Glockenspiel.

Sehenswert ist auch das Historische Museum Frankfurt. Die interessanten Sammlungen des 1878 gegründeten Museums beziehen sich auf die reiche Kulturgeschichte Frankfurts vom Mittelalter bis zur Neuzeit sowie auf die sechs Traditionshäuser der Ostzeile.

Auch das historische Haus Wertheim, das als einziges Gebäude die Luftangriffe von 1944 überstanden hat, bei denen ein Großteil der Frankfurter Altstadt zerstört wurde, ist noch zu besichtigen und beherbergt heute ein Restaurant.

Adresse: Römerberg 26, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

2. Städel-Museum

The Städel Museum

Das Städel Museum

Das Städel Museum (Städelsches Kunstinstitut und Städtische Galerie) ist mit seiner herausragenden Sammlung von Gemälden aus dem 14. Jahrhundert das bedeutendste der Museen von Weltrang im Frankfurter Museumsviertel.

Zu den wichtigsten der zahlreichen Sammlungen gehören Werke alter Meister wie Rembrandt, Vermeer und Goya und aus den späteren Jahrhunderten Monet, Degas, Beckman und Picasso. Zu den zeitgenössischen Werken gehören die von Bacon und Baselitz. Die Sammlung umfasst auch Drucke und Zeichnungen von Dürer und Cezanne bis Pollock und Ernst.

Es werden Führungen in englischer Sprache und Audioführungen für diejenigen angeboten, die es vorziehen, auf eigene Faust zu gehen. Wer mehr Zeit mitbringt, kann an Workshops und Vorträgen teilnehmen oder eine Forschungsbibliothek nutzen. Ein Café und eine Buchhandlung befinden sich ebenfalls vor Ort.

Adresse: Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland

3. Museumsviertel: Museumsufer

Museum District: Museumsufer

Museumsufer: Museumsufer | David Stanley / Foto geändert

Das Frankfurter Museumsufer am Süd- und Nordufer des Mains ist eine erstklassige Ansammlung von etwa 16 verschiedenen Museen, von denen viele internationales Ansehen genießen. Neben dem Herzstück, dem Städelschen Kunstmuseum, ist vor allem das Museum der Weltkulturen hervorzuheben, das als eines der besten ethnologischen Museen Europas gilt. Die 1904 gegründete Sammlung umfasst mehr als 65.000 Objekte aus Asien, Afrika, Nord- und Südamerika.

Die Städtische Galerie Liebieghau ist ein weiteres wichtiges Museum in der Stadt. Das im Liebieghaus aus dem 19. Jahrhundert untergebrachte Museum beherbergt eine große Sammlung asiatischer, ägyptischer, griechischer und römischer Skulpturen sowie Stücke aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock.

Einen Besuch wert ist auch das Ikonen-Museum der Stadt Frankfurt am Main, eine seltene Einrichtung, die einen Schatz von mehr als tausend christlich-orthodoxen Bildern aus der gesamten orthodoxen Diaspora beherbergt.

Weitere sehenswerte Museen sind das Deutsche Architekturmuseum mit über 200.000 Plänen, Zeichnungen und Modellen, das Deutsche Filminstitut mit Exponaten zu den Brüdern Lumière und zur Geschichte des Kinos sowie das Museum für Angewandte Kunst (MAK) mit über 30.000 Objekten europäischer und asiatischer dekorativer Kunst.

Versuchen Sie, einen Besuch im Archäologischen Museum Frankfurt einzuplanen, das in einem ehemaligen Kloster untergebracht ist und sich mit der Geschichte der Stadt von ihrer Gründung bis zur Gegenwart beschäftigt. Selbst ein kurzer Besuch ist gut angelegt.

Adresse: Schaumainkai, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland

4. Maintower

Maintower, Frankfurt

Maintower, Frankfurt

Der 200 Meter hohe Maintower befindet sich im Herzen der Frankfurter Innenstadt und sollte ganz oben auf Ihrer Liste der Sehenswürdigkeiten stehen. Dieser beeindruckende 56-stöckige Wolkenkratzer, der 1999 fertig gestellt wurde, ist einer der größten in Deutschland und wurde mit einem großartigen Dachobservatorium gebaut, das der Öffentlichkeit zugänglich ist.

In den obersten Etagen befinden sich zwei öffentliche Aussichtsplattformen, von denen aus man einen atemberaubenden Blick hat. Neben dem Panoramablick über die Altstadt und die vielen anderen Sehenswürdigkeiten Frankfurts, die Sie unbedingt gesehen haben müssen, ist allein der Blick auf den Fluss die schnelle Fahrt mit dem gläsernen Aufzug nach oben wert.

Wenn Sie an einem Freitag oder Samstag kommen, sollten Sie Ihren Besuch auf die Zeit nach Einbruch der Dunkelheit legen. Die Aussichtsplattformen sind an diesen Tagen später geöffnet und bieten eine einzigartige Gelegenheit, die Stadt bei Nacht von oben zu betrachten.

Noch besser ist es, wenn Sie Ihren Besuch mit einer Mahlzeit im beliebten Restaurant im 53. Stock des Gebäudes verbinden. Etage. Schauen Sie sich auch die Kunstinstallationen und Mosaike in der Lobby des Gebäudes an.

Adresse: Neue Mainzer Str. 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

5. Der Palmengarten

The Palm Garden, Frankfurt

Der Palmengarten, Frankfurt

Der wunderschöne, 54 Hektar große Palmengarten an der Bockenheimer Landstraße, der größte botanische Garten Deutschlands (und einer von dreien in Frankfurt), war bei seiner Eröffnung im Jahr 1871 sofort ein Publikumserfolg. Die Attraktion lockte einige der besten Künstler der damaligen Zeit aus der ganzen Welt an, darunter Buffalo Bill, der 1890 mit seiner Wildwest-Show zu Besuch kam.

Zu den Höhepunkten eines Besuchs gehören heute die schönen botanischen Freiluftausstellungen, die entsprechend ihrer geografischen Lage angeordnet sind, sowie eine Reihe von Gewächshäusern mit subtropischen und tropischen Pflanzenarten. In den Gärten gibt es auch eine Bootsanlegestelle, einen Kinderspielplatz und Picknickplätze, und es werden Führungen angeboten.

Der Europaturm – ein 337 Meter hoher Fernmeldeturm, der auch als “Turm von Europa” bekannt ist – ist nur einen kurzen Spaziergang entfernt und mit seiner Aussichtsplattform und dem Restaurant einen Besuch wert. Auch von den Aussichtsplattformen des Main Towers, einem der höchsten Wolkenkratzer der Stadt, hat man eine tolle Aussicht.

Weitere interessante Parks in Frankfurt sind der 72 Hektar große Grüneburgpark und der noch größere Volkspark Niddatal, der sich über eine Fläche von 415 Hektar am Rande der Stadt erstreckt und zum Spazierengehen einlädt.

Adresse: Siesmayerstraße 61, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland

6. Senckenberg Naturhistorisches Museum

Senckenberg Natural History Museum

Senckenberg Naturkundemuseum | Patrick Nouhailler / Foto geändert

Das Naturmuseum Senckenberg in den Frankfurter Senckenberg-Gärten ist eines der modernsten Naturkundemuseen Europas und das zweitgrößte seiner Art in Deutschland.

Neben zahlreichen Exponaten zur Artenvielfalt unseres Planeten und zur Evolution der Organismen beherbergt das Museum die größte Ausstellung großer Dinosaurier in Europa und ist daher besonders bei Familien beliebt (mehrere lebensgroße Dinosauriernachbildungen begrüßen die Besucher auf dem Vorplatz des Museums).

Es beherbergt auch die weltweit größte Sammlung ausgestopfter Vögel sowie eine umfangreiche Ausstellung über die Entwicklung der Menschheit. Es werden Führungen in englischer Sprache angeboten, und man kann Audioguides ausleihen, wenn man auf eigene Faust unterwegs sein möchte. Außerdem finden regelmäßig Workshops und Vorträge statt. Ein Bistro und ein Souvenirladen befinden sich ebenfalls auf dem Gelände.

Adresse: Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland

7. Frankfurter Dom

Frankfurt Cathedral

Frankfurter Dom

Der römisch-katholische Frankfurter Dom – oder, wie er mit vollem Namen heißt, der Dom St. Bartholomäus – fällt sicherlich durch seine schöne Farbe auf.

Der aus rotem Sandstein im gotischen Stil zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert errichtete Dom mit seinem 95 Meter hohen Turm sticht in der Stadt der Hochhäuser immer noch hervor. Er ist eine der wenigen Kirchen in Deutschland, die als Kaiserdom bezeichnet werden, und von 1562 bis 1792 fanden hier in der Wahlkapelle die Kaiserkrönungen statt.

Unter dem Turm befindet sich die prächtige Kreuzigung von Hans Backoffen aus dem Jahr 1509, während in der Marienkapelle der Maria-Schlaf-Altar aus dem Jahr 1434 zu sehen ist. Weitere Höhepunkte sind die Grabplatte des 1349 in Frankfurt gestorbenen Königs Günther von Schwarzburg sowie zahlreiche geschnitzte Seitenaltäre aus dem 15. und 16.

Die wichtigste Reliquie des Doms ist die Schädeldecke des Heiligen Bartholomäus, die im spätromanischen Bartholomäus-Chor aufbewahrt wird. Viele der wichtigsten Artefakte des Doms können im Dommuseum Frankfurt besichtigt werden.

Adresse: Domplatz 1, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

8. Kleinmarkthalle

Fruit for sale

Obst zum Verkauf

Märkte sind immer ein guter Ort, um ein Gefühl für eine Stadt zu bekommen, und die Frankfurter Kleinmarkthalle, in der viele Einheimische täglich einkaufen, ist da keine Ausnahme. Die heutige Halle stammt aus dem Jahr 1954 und beherbergt auf 1.500 Quadratmetern 150 Marktstände, an denen einige der besten Lebensmittel Deutschlands verkauft werden.

Hier kann man die berühmte Frankfurter Grüne Soße” probieren, eine traditionelle Würze aus sieben Kräutern, saurer Sahne und Ei. Sie können auch lokale Spezialitäten wie Wurst, Käse und Gebäck probieren.

Adresse: Hasengasse 5-7, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

9. Goethe-Haus un d-Museum

Goethe House and Museum

Goethe-Haus un d-Museum | Susanne Tofern / Foto geändert

Frankfurt ist die Geburtsstadt des größten deutschen Schriftstellers, Johann Wolfgang von Goethe. Das Goethe-Haus, in dem Goethe am 28. August 1749 geboren wurde und bis 1765 lebte, zeigt, wie die wohlhabende Familie und ihr Personal gelebt haben. Sie können alles besichtigen, vom prächtig dekorierten Esszimmer im Erdgeschoss bis zu Goethes Schreibzimmer im Obergeschoss, wo er viele seiner frühen Werke verfasste und wo er als Kind mit seinem Puppentheater spielte.

Nebenan befindet sich das Goethe-Museum, eine Galerie mit 14 Räumen, die Kunstwerke aus der Zeit des Schriftstellers zeigt, darunter Meisterwerke des Spätbarock und der Romantik. Es werden Familienführungen durch beide Häuser angeboten.

Die Goethestraße, eine noble Einkaufsstraße mit vielen feinen Boutiquen, Kunstgalerien und Cafés, ist eine weitere Frankfurter Attraktion, die von der Berühmtheit und Bedeutung des Schriftstellers zeugt.

Adresse: Großer Hirschgraben 23-25, D-60311 Frankfurt am Main, Deutschland

10. Die Hauptwache

The Hauptwache

Die Hauptwache

Die Hauptwache liegt mitten in der Stadt und ist eine der belebtesten Fußgängerzonen Frankfurts. Sie ist berühmt für ihre Mischung aus schönen historischen Gebäuden und modernen Strukturen. Das bemerkenswerteste Gebäude hier ist das alte barocke Wachhaus, nach dem der Platz benannt ist. Es wurde 1730 erbaut und beherbergte einst die städtische Miliz, ein Gefängnis und später eine Polizeistation (heute dient es als Café).

Der Platz selbst ist eines der Haupteinkaufszentren Frankfurts, mit einem großen unterirdischen Einkaufszentrum. Von hier aus gehen auch die wichtigsten Einkaufs- und Geschäftsstraßen der Stadt aus. Die fußgängerfreundliche Zeil führt nach Osten, und die Kaiserstraße mit ihren zahlreichen Vergnügungsstätten in den Seitenstraßen verläuft in südwestlicher Richtung am Rossmarkt und Kaiserplatz vorbei zum Hauptbahnhof. Dies ist der Hauptbahnhof der Stadt, der 1888 erbaut wurde und einer der größten Bahnhöfe Europas ist.

Adresse: An der Hauptwache 15, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland

11. Museum für Moderne Kunst

Museum of Modern Art

Museum für Moderne Kunst | Rupert Ganzer / Foto geändert

Das Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt) gilt weithin als eine der wichtigsten Galerien für zeitgenössische Kunst in Europa. Das 1991 in einem beeindruckenden postmodernen Gebäude im Herzen der Stadt eröffnete Museum beherbergt in seiner umfangreichen Sammlung rund 5.000 Werke von mehr als 450 führenden Künstlern. Die Werke reichen von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart und stammen von Künstlern wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Francis Bacon.

Zum Museum gehören auch das MMK Zollamt, eine Außenstelle mit Werken jüngerer und noch unbekannter Künstler, das Museum für angewandte Kunst mit mehr als 30.000 Exponaten europäischer und asiatischer angewandter Kunst, darunter Möbel, Wandteppiche, Glas, Keramik und Bücher, sowie die Schirn Kunsthalle Frankfurt, die moderne und zeitgenössische Kunst zeigt.

Interessant ist auch das Caricatura-Museum, das für seine Exponate und Ausstellungen im Bereich der Comic-Kunst bekannt ist.

Adresse: Domstraße 10, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

12. Frankfurter Zoo

Chimpanzee at the Frankfurt Zoo

Schimpanse im Frankfurter Zoo

Der Frankfurter Zoo beherbergt mehr als 4.500 Tiere, die mindestens 510 verschiedene Arten repräsentieren, und erstreckt sich über eine Fläche von 32 Hektar in der Nähe des alten Friedberger Tors in der Stadt. Er wurde 1858 gegründet und ist der zweitälteste Zoo Deutschlands. Er ist bekannt für seine hervorragenden Tierhäuser, darunter das einzigartige Grzimek-Haus, in dem die vielfältige Fauna Madagaskars gezeigt wird.

Interessant ist auch das Exotarium mit Tieren aus verschiedenen Klimaregionen, darunter Meeresbewohner, Reptilien und Krokodile. Im Borgori-Wald gibt es ein prächtiges Affenhaus in authentischer Dschungelumgebung.

Weitere Highlights sind das Nachttierhaus und die Vogelhalle. Es wird eine Vielzahl von Veranstaltungen und Programmen angeboten, darunter Familienfeste, Ausstellungen und thematische Führungen.

Adresse: Bernhard-Grzimek-Allee 1, 60316 Frankfurt am Main, Deutschland

13. Das Alte Opernhaus

The Old Opera House

Die Alte Oper

Die Alte Oper liegt im Herzen des Frankfurter Opernplatzes und wurde 1880 im Stil der italienischen Hochrenaissance erbaut. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde sie wieder aufgebaut und 1981 als eines der wichtigsten Konzerthäuser der Stadt wiedereröffnet.

Das neue Opernhaus der Stadt, die Oper Frankfurt, und das Schauspiel Frankfurt teilen sich eine moderne, hochmoderne Spielstätte, die Städtischen Bühnen Frankfurt.

Adresse: Opernplatz, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland

14. Eschenheimer Turm

Eschenheim Tower

Eschenheimer Turm

Der Eschenheimer Turm wurde zu Beginn des 14. Jahrhunderts erbaut und ist das schönste Relikt der alten Stadtmauer Frankfurts. Mit einer Höhe von 47 Metern beeindruckt er auch heute noch durch seine Dimensionen und dominiert den Stadtteil Eschenheimer Tor.

Heute beherbergt der Turm ein Café und Tagungsräume, die von den örtlichen Geschichtsvereinen genutzt werden. Interessant ist auch die nahe gelegene Börse, die 1879 erbaut wurde und die größte des Landes ist.

Adresse: Börsenplatz, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland

15. Jüdisches Museum Frankfurt

Jewish Museum Frankfurt

Jüdisches Museum Frankfurt | Infinite Ache / Foto geändert

Das Jüdische Museum Frankfurt, das 1988 zum 50. Jahrestag der Kristallnacht, einem zentralen Punkt der Verfolgung der deutschen Juden in den 1930er Jahren, eröffnet wurde, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es ist auf zwei Ausstellungsorte verteilt.

In der Hauptsammlung im Rothschild-Palais wird die mehr als 900-jährige Geschichte jüdischen Lebens und jüdischer Kultur in Frankfurt gezeigt. Zu den Highlights gehören eine Ausstellung über Anne Frank im Frank-Familienzentrum sowie eine hochmoderne Forschungsbibliothek.

Auch der zweite Standort – das Museum Judengasse – ist sehenswert. Von größtem Interesse sind hier die Fundamente von 19 Häusern, die auf die Gründung des ersten jüdischen Ghettos in Europa um 1400 zurückgehen. Artefakte und interessante Exponate aus dieser Zeit geben einen faszinierenden Einblick in die jüdische Kultur in dieser Periode der europäischen Geschichte.

Adresse: Untermainkai 14-15, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Übernachtungsmöglichkeiten in Frankfurt für Sightseeing

Wenn Sie in Frankfurt Sightseeing betreiben möchten, ist das Stadtzentrum einer der günstigsten Orte, um zu übernachten. Hier befinden sich viele der wichtigsten Touristenattraktionen, darunter das Frankfurter Museumsufer, historische Kirchen, malerische Geschäfte und die Altstadt mit ihren schönen Fachwerkhäusern und dem malerischen Römerberg. Nachfolgend finden Sie einige hoch bewertete Hotels im Stadtzentrum:

Luxushotels:

  • Das Jumeirah Frankfurt liegt in der Nähe der Geschäfte auf der Zeil und nur einen kurzen Spaziergang vom Römerberg entfernt und bietet modernen Luxus im Herzen der Stadt. Die Zimmer gibt es in verschiedenen Größen, und viele bieten einen hervorragenden Blick auf die Stadt und den Main. Es gibt auch Suiten mit separatem Wohnbereich und ausziehbaren Sofas, falls Sie mit Kindern reisen. Einige Suiten haben sogar eine Küche. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehören ein Hallenbad, ein Spa und ein libanesisches Restaurant.
  • Wie der Name schon sagt, liegt das Fünf-Sterne-Hotel Sofitel Frankfurt Opera nur wenige Gehminuten von der Frankfurter Alten Oper entfernt, die auf das Jahr 1800 zurückgeht. Das Hotel befindet sich in einer stilvollen Villa im Herzen der Frankfurter Altstadt. Die Zimmer und Suiten sind modern und gemütlich eingerichtet. Sie sind in warmen Farbtönen gehalten und verfügen über Designer-Toilettenartikel und Bose-Soundsysteme. Zu den Annehmlichkeiten vor Ort gehören ein französisches Restaurant, ein Innenpool, ein Spa mit Sauna und ein Fitnesscenter.

Mittelklassehotels :

  • Wenn Sie einfach nur ein günstiges Hotel suchen und nichts gegen eine Markenkette einzuwenden haben, sollten Sie sich das glänzende, neue Premier Inn Frankfurt Messe Hotel ansehen. Es liegt nur eine kurze Busfahrt von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Frankfurts entfernt und bietet Annehmlichkeiten wie Hypnos-Betten in den modernen Zimmern, die groß genug sind, um sich darin auszuruhen. Das Restaurant serviert drei Mahlzeiten pro Tag, darunter ein Frühstücksbuffet.
  • Das 25hours Hotel The Goldman liegt im Zentrum von Frankfurts kreativem Ostend und ist eine ausgezeichnete Wahl im mittleren Preissegment. Es verfügt über helle und farbenfrohe Zimmer, die mit historischer Kunst und einzigartigen Kopfteilen aus Holz auf bequemen Betten dekoriert sind. Vor Ort gibt es ein Restaurant, und Sie können ein Fahrrad mieten, um die Stadt zu erkunden.
  • Das trendige Hotel Hamburger Hof liegt direkt gegenüber dem Frankfurter Hauptbahnhof und strahlt eine energiegeladene Atmosphäre in der Innenstadt aus. Die Zimmer sind farbenfroh und komfortabel. Wenn Sie mit der Familie reisen, sollten Sie eine Suite mit einem separaten Wohnzimmer wählen, in dem die Kinder schlafen können. Jeden Morgen gibt es ein kostenloses Frühstücksbuffet. Der Hof ist ein ausgezeichnetes Mittelklassehotel, das etwas außerhalb des Stadtzentrums in Frankfurts elegantem Bankenviertel Westend liegt. Das Drei-Sterne-Hotel ist in einer jahrhundertealten Villa untergebracht und verfügt über ein italienisches Designthema. Familien werden es zu schätzen wissen, dass Kinder unter 12 Jahren kostenlos übernachten.

Günstige Hotels:

  • Das Ibis Frankfurt Centrum mit Blick auf den Main liegt nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und ist eine gute Wahl, wenn Sie auf Ihren Geldbeutel achten möchten. Die Zimmer sind modern und sauber, und Geschäftsreisende werden die Schreibtische in den Zimmern sowie das kostenlose WLAN und Frühstück zu schätzen wissen.
  • Etwa 10 Gehminuten vom Römerberg entfernt liegt das EXPO Hotel, ein weiteres beliebtes preiswertes Hotel in der Nähe von Geschäften, Kunstgalerien und Restaurants. Dieses Boutique-Hotel verfügt über saubere Zimmer mit Holzmöbeln und Farbtupfern in Form von Bettdecken und passenden Vorhängen. Wenn Sie mit einer kleinen Familie unterwegs sind, können Sie in einigen Zimmern bis zu drei Personen unterbringen. Wi-Fi und Parken sind hier ebenfalls kostenlos.

Tipps und Touren: So machen Sie das Beste aus Ihrem Besuch in Frankfurt

  • Sightseeing: Die bequemste eintägige Sightseeing-Tour ist die doppelstöckige, offene Frankfurt City Hop-on Hop-off Bus Tour. Bei dieser Tour können Sie an jeder der 14 Haltestellen aussteigen, um einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu erkunden, oder Sie bleiben im Bus und lauschen den Audiokommentaren, um sich mit der Stadt und den Sehenswürdigkeiten vertraut zu machen.
  • Tagesausflüge: Wenn Sie Zeit haben, das Land zu erkunden, gibt es einige wunderbare Tagesausflüge von Frankfurt aus. Einer der beliebtesten ist die Rheintalfahrt mit einer Rheinschifffahrt, die als Ganztags- oder Halbtagestour angeboten wird. Dabei handelt es sich um eine Bustour durch das malerische Rheintal und eine Dampferfahrt auf dem Rhein mit Führung und Mittagessen. Eine weitere gute Option ist der Halbtagesausflug nach Heidelberg mit Bustransfer, viel Zeit zur freien Verfügung, um die mittelalterliche Stadt zu erkunden, und freiem Eintritt zum Heidelberger Schloss. Der Frankfurt Super Saver kombiniert zwei beliebte Touren und den Besuch eines der berühmtesten Schlösser in Deutschland: Schloss Neuschwanstein und Rothenburg Tagesausflug ist eine großartige Option. Diese Tour beinhaltet den Skip-the-line-Eintritt zum Schloss Neuschwanstein und eine Führung durch Rothenburg ob der Tauber sowie Zeit, um die mittelalterlichen Straßen auf eigene Faust zu erkunden.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Deutschland-Urlaubsideen : Zusätzlich zu den oben erwähnten Touren gibt es in Deutschland noch viele andere tolle Dinge zu tun. Wer sich für weitere Weltklasse-Attraktionen interessiert, sollte die Hauptstadt Berlin besuchen, wo er Zeit damit verbringen kann, die wunderbaren Galerien und Museen der Museumsinsel zu erkunden. Die historische Stadt Potsdam, nur eine kurze Fahrt von Berlin entfernt, ist ein weiteres sehenswertes Ziel. Einige der besten Sehenswürdigkeiten – darunter schöne alte Schlösser und Kunstgalerien – befinden sich auf dem Gelände des Parks Sanssouci.

Frankfurt Map - Tourist Attractions

Frankfurt Karte – Attraktionen (Historisch)

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button