Südamerika

15 Top-bewertete Kleinstädte in Alabama

Alabama ist reich an Südstaatenkultur, von Musik und BBQ bis hin zu historischen Stätten und Architektur. Die bekannten Städte Huntsville, Birmingham, Mobile und Montgomery sowie die Küstenstädte Gulf Shores und Orange Beach sind zwar großartige Ausflugsziele, doch Alabama verfügt auch über eine Fülle von Kleinstädten, in denen sich die Einzigartigkeit des Bundesstaates noch deutlicher zeigt.

Abseits der großen Interstates liegen die Kleinstädte, die das ländliche Alabama ausmachen. Von alten Straßen im Stadtzentrum, die sich seit Jahrzehnten kaum verändert haben, bis hin zu kleinen Lokalen, die täglich Spezialitäten der Südstaatenküche zu günstigen Preisen anbieten – die Entdeckung der Kleinstädte in Alabama trägt dazu bei, die Wurzeln der gastfreundlichen Kultur, für die der Staat bekannt ist, zu verstehen.

Besuchen Sie das winzige Musikstudio in Muscle Shoals, in dem die Karrieren Dutzender berühmter Musiker begannen. Genießen Sie die Aussicht vom malerischsten Berggipfel des Staates oder spazieren Sie durch eine Stadt, die aus vier historischen Mühlen hervorgegangen ist. All diese Erlebnisse in Alabama finden Sie in kleinen Städten und Dörfern, die Sie auf der Landkarte vielleicht nicht sofort erkennen würden.

Egal, ob Sie auf der Suche nach einem Familienurlaub oder einem romantischen Ausflug sind, packen Sie Ihre Koffer und erkunden Sie den Staat mit unserer Liste der besten Kleinstädte in Alabama.

1. Guntersville

Fog on Lake Guntersville

Nebel am Lake Guntersville

Wenn Ihre Reise Sie in den Norden Alabamas führt, sollten Sie unbedingt in der Stadt Guntersville Halt machen, um einige der symbolträchtigsten Stücke der Americana, wie Cowboys und Weißkopfseeadler, zu bewundern. Die Stadt ist bekannt für ihre Verbindung zu dem berühmten amerikanischen Cowboy Will Rogers. Sie erhielt ihren Namen von Rogers’ Urenkel John Gunter, der in dieser Gegend geboren wurde.

Guntersville ist auch für die vielen Weißkopfseeadler bekannt, die sich im Winter in der Gegend aufhalten, da die Stadt am Wanderweg liegt. Der beste Ort, um sie zu beobachten, ist der Lake Guntersville State Park. An mehreren Wochenenden im Januar und Februar können Sie an den öffentlichen Veranstaltungen im Park teilnehmen, um die Adler in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und an Programmen zur Aufklärung über die Adler teilzunehmen.

Der 6.000 Hektar große Park ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und verfügt über eine Lodge und ein Restaurant, falls Sie ein Wochenende im Freien verbringen möchten. Guntersville erkundet man am besten zu Fuß, indem man durch den Park und die Naturgebiete spaziert. Ein weiteres Muss in der Stadt ist das Guntersville Museum and Cultural Center mit Ausstellungen für Vogelliebhaber über die einheimischen Tierarten und Gegenständen zu den Dampf- und Rennbooten, die im historischen Flussleben der Gegend eine Rolle spielten.

2. Fairhope

Aerial view of Fairhope Municipal Pier

Luftaufnahme des Fairhope Municipal Pier

Fairhope wurde 1894 von einigen Kolonisten gegründet, die auf der Suche nach ihrem eigenen Paradies auf die hohe Steilküste stießen. Die Stadt Fairhope und die Ostküste haben immer noch denselben Charme wie im späten 19. Jahrhundert, nur dass sich die kleine Siedlung heute in eine Ansammlung von Künstlern, Handwerkern und Rentnern verwandelt hat, die einen ruhigen Ort suchen, den sie ihr Zuhause nennen können.

Dies ist auch ein wunderbarer Ort für einen romantischen Kurzurlaub. Auf Ihrem Weg durch die Hafenstadt mit ihren Bistros und Boutiquen werden Sie sicher über ein Kunsthandwerksfestival stolpern.

Geschichtsinteressierte kommen im Fairhope Museum of History auf ihre Kosten, das die Ursprünge der Region beleuchtet und das alte Gefängnis der Stadt zeigt. Künstler können das Eastern Shore Arts Center besuchen, wo sie Werke lokaler Künstler sehen und kaufen können. Wenn Sie den Charme einer Kleinstadt mit dem Luxus einer Großstadt verbinden möchten, können Sie das Spa besuchen und im The Grand Hotel Golf Resort & Spa, Autograph Collection in der Nähe von Fairhope übernachten, das zu den besten Hotels der Welt zählt.

3. Muscle Shoals

FAME Recording Studios

FAME Recording Studios | Ralph Daily / Foto geändert

Musikliebhaber werden einen Besuch in der kleinen Stadt Muscle Shoals nie vergessen. Es ist kaum zu glauben, dass so viele berühmte Musiker in den kleinen Aufnahmestudios dieser Stadt ihren Anfang nahmen. Planen Sie Ihren Besuch so, dass Sie das FAME Studio und die Muscle Shoals Sound Studios besuchen, wo Künstler wie Aretha Franklin, Mick Jagger, Paul Simon, Percy Sledge und Dutzende andere ihre musikalischen Wurzeln haben.

Ihr musikalischer Besuch kann in der Alabama Music Hall of Fame fortgesetzt werden, wo Sie Bühnenkostüme von Künstlern wie Hank Williams und goldene Schallplatten von gefeierten Musikern sehen können. Das Marriott Shoals Hotel & Spa ist die am zentralsten gelegene Unterkunft, von der aus Sie alle Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen leicht erreichen können.

4. Fort Payne

Beautiful waterfall in Little River Canyon

Schöner Wasserfall im Little River Canyon

Die kleine Stadt Fort Payne war einst ein Dorf der Cherokee Nation und ist heute die größte Stadt entlang des Lookout Mountain Parkway in Alabama. Die Stadt im Nordosten Alabamas ist einer der malerischsten Orte des gesamten Bundesstaates und Heimat der Mitglieder der Band Alabama.

Der Panoramablick ist besonders im Herbst atemberaubend, wenn sich die Blätter verfärben. Die natürliche Schönheit wird von den geschützten Wäldern der Gegend und dem Little River Canyon , einem Wasserlauf, der sich auf der Bergspitze befindet, geprägt. Verbringen Sie einen Tag mit der Besichtigung der Wasserfälle oder testen Sie Ihre Abenteuerlust beim Wildwasserkajakfahren.

Nicht weit vom Stadtzentrum von Fort Payne entfernt befindet sich die Manitou Cave , die einen Besuch wert ist, wenn Sie schon einmal in der Gegend sind. Die uralte Höhle wurde einst von amerikanischen Ureinwohnern bewohnt und weist zahlreiche natürliche geologische Formationen auf. Sie müssen eine geführte Tour buchen, da der Zugang zum Schutz der Umwelt beschränkt ist.

Fort Payne ist reich an Geschichte, und so gibt es noch weitere Attraktionen zu besichtigen, wie das Fort Payne Opera House , das in seiner Eleganz von 1889 restauriert wurde und für Aufführungen geöffnet ist, und das Fort Payne Depot Museum , das in den 1800er Jahren eine Haltestelle der Eisenbahnlinie war und aus rosa Sandstein gebaut ist. Im Orbix Hot Glass Studio können Sie an einem Glasbläserkurs teilnehmen und selbst aktiv werden.

5. Monroeville

Old Courthouse Museum

Old Courthouse Museum | U.S. Department of Agriculture / Foto geändert

Wenn Sie das Buch To Kill A Mockingbird gelesen haben, sollte Monroeville auf Ihrer Liste der Kleinstädte in Alabama stehen, die Sie unbedingt besuchen müssen. Die Stadt war die Inspiration für den berühmten Roman der Autorin Nelle Harper Lee, die in Monroeville geboren wurde. Während Ihres Besuchs in Monroeville sollten Sie das Gerichtsgebäude besuchen und den Gerichtssaal besichtigen, der durch das Buch berühmt wurde.

Im Frühjahr finden im Amphitheater hinter dem Gerichtsgebäude sogar Theateraufführungen von To Kill A Mockingbird statt, die Sie sich ansehen können.

Besuchen Sie auf jeden Fall das Old Courthouse Museum, in dem weitere Artefakte aus Harper Lees privatem und beruflichem Leben ausgestellt sind. Schauen Sie sich bei Ihrem Spaziergang durch die Stadt die Landschaft genau an und achten Sie darauf, wie viele der 25 künstlerisch gestalteten Vogelhäuser Sie entlang des Birdhouse Trail finden können.

6. Decatur

Wooden footbridge in the Wheeler National Wildlife Refuge

Hölzerne Fußgängerbrücke im Wheeler National Wildlife Refuge

Mitten im Tennessee River Valley liegt die Stadt Decatur, die wegen ihrer Nähe zum Wasser und der zahlreichen Freizeitmöglichkeiten in der Natur oft als “Flussstadt” bezeichnet wird. Bei Ihrem Besuch in Decatur sollten Sie unbedingt einen Abstecher zum Point Mallard Park machen, einem Wasserpark für Familien mit dem ersten Wellenbad der Vereinigten Staaten. Es gibt Wasserrutschen, einen Lazy River und einen Sandstrand am Flint Creek, der in den Tennessee River mündet.

Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch des Wheeler National Wildlife Refuge , das sich neben dem Wasserpark befindet und 35.000 Hektar natürlichen Lebensraum und Wildtiere beherbergt.

In Decatur gibt es mehrere Museen zu besichtigen, darunter das Cook Museum of Natural Science , ein interaktives Museum, das sich mit den Naturwissenschaften wie Gesteinen, Käfern und der Tierwelt der Region befasst.

Wenn Sie sich etwas Zeit für einen Spaziergang durch den Albany Historic District in Decatur nehmen, werden Sie viele Häuser aus dem späten 19. und frühen 20. Der Bezirk ist in das National Register of Historic Places aufgenommen worden.

7. Cullman

Old water mill in Cullman

Alte Wassermühle in Cullman

Die Stadt Cullman weist eine interessante Mischung aus deutschen, indianischen und bürgerkriegsbedingten kulturellen Elementen auf. Wer sich ein grundlegendes Bild von Cullman machen möchte, sollte das Cullman County Museum besuchen, das als Nachbildung des Hauses des Stadtgründers Oberst Johann Cullmann gestaltet ist. Es zeigt Artefakte über die Ursprünge der Stadt und die Tausenden von deutschen Einwanderern, die sich ursprünglich hier niederließen.

Die Innenstadt von Cullman besteht aus drei Bezirken, die alle ihren eigenen Reiz haben: der Downtown District , der Betz Addition Historic District und der Die Duetsche Kolonie Von Nord Alabama District . Spazieren Sie durch die Viertel und erleben Sie den kulturellen Einfluss auf das moderne Alabama. Das Cullman Railroad Depot ist ein weiterer sehenswerter Ort in Cullman. Es ist ein restauriertes Wahrzeichen der Stadt und befindet sich in einem ruhigen öffentlichen Park.

8. Florenz

Wilson Park fountain

Springbrunnen im Wilson Park

Im Nordwesten Alabamas liegt die am Fluss gelegene Stadt Florence, die eine Reihe kleiner Attraktionen zu bieten hat, darunter einen der ältesten Sodabrunnen des Landes. Beginnen Sie in der Court Street im Stadtzentrum und essen Sie einen Happen in einem der Restaurants, die jetzt in den renovierten historischen Gebäuden untergebracht sind. Genießen Sie die kleinen Geschäfte und Boutiquen.

Auch wenn Sie keine neuen Kleider kaufen wollen, sollten Sie im Billy Reid Store vorbeischauen. Das Geschäft ist das Aushängeschild des Modedesigners Billy Reid, der für seine Herren- und Damenkleidung bekannt ist. Das Geschäft ist auch ein Vintage-Buchladen.

In der Nähe des Stadtzentrums befindet sich die University of North Alabama, wo Sie über den Campus spazieren oder einen Spaziergang zum Wilson Park machen können, einem großen öffentlichen Park in der Nähe des Wassers. Das W.C. Handy Home Museum and Library ist ein Muss für Musikliebhaber. Hier gibt es antike Musikinstrumente und Erinnerungsstücke an den Vater des Blues zu sehen, der in Florence geboren wurde.

Bevor Sie die Stadt verlassen, sollten Sie sich in Trowbridge’s Ice Cream and Sandwich Bar einen Eisbecher gönnen, während Sie an der Theke sitzen. Es ist eine der ältesten Eisdielen des Südens.

9. Mentone

DeSoto State Park in autumn

DeSoto State Park im Herbst

An der nordöstlichen Grenze zwischen Alabama und Georgia liegt das kleine Bergstädtchen Mentone, das eine der schönsten Aussichten des Staates bietet. Bummeln Sie durch die Antiquitätenläden im alten Ortskern oder machen Sie eine Rundfahrt zum DeSoto State Park. Hier können Sie wandern, zelten und Hütten mieten, wenn Sie Ihren Aufenthalt in der unberührten Umgebung verlängern möchten.

Halten Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Altstadt Ausschau nach der Hitching Post, die um 1800 ein Gemischtwarenladen war und heute eine Reihe von kleinen Geschäften beherbergt. Halten Sie Ausschau nach den örtlichen Bauernmärkten, die ein beliebter Zeitvertreib der Einheimischen sind. Außerdem sollten Sie unbedingt das Wildflower Café and Country Store besuchen. Das Café ist in einem Haus aus dem Jahr 1887 untergebracht. Hier können Sie sich eine Jazzvorstellung ansehen, Blumen kaufen und eine Tasse Kaffee genießen.

10. Marion

Perry Lakes Park

Perry Lakes Park | Nikky / Foto geändert

Marion liegt im Black Belt von Alabama und ist eine historische Stadt, in der es viel Militärgeschichte zu entdecken gibt. Sie beherbergt das Marion Military Museum, das Marion Military Institute (einst eine reine Männereinrichtung) und das Judson College (ursprünglich das Judson Female Institute von 1838).

Marion ist ein idealer Ort für Vogelbeobachter im Perry Lakes Park und im Barton’s Beach Cahaba River Preserve. In den Parks gibt es mehrere landschaftlich reizvolle Wege und einen 100 Fuß hohen Vogelbeobachtungsturm, von dem aus Sie die Tierwelt des Parks am besten beobachten können.

Nicht weit von Marion entfernt können Sie einen Abstecher zur Moore-Webb-Holmes Plantation machen, um eine funktionierende Plantage zu besichtigen. Nur sieben Meilen die Straße hinunter lohnt sich ein Besuch, um zu sehen, wie die Besitzer in sechster Generation die 80 Hektar große Plantage bewirtschaften und biologische Lebensmittel produzieren.

11. Athen

Limestone County Courthouse in Athens

Limestone County Courthouse in Athens

Als eine der ältesten Städte Alabamas ist Athens ein Schatz, weil hier eine authentische Südstaatenkultur gedeiht. Hier finden die Tennessee Valley Old Time Fiddlers Convention und das Athens Storytelling Festival statt, die jedes Jahr Tausende von Besuchern in die Straßen der Innenstadt locken.

In der übrigen Zeit des Jahres können Sie über den Campus der Athens State University und durch das Stadtzentrum spazieren, in dem es viele einzigartige Restaurants für Feinschmecker gibt.

In der Nähe des Stadtzentrums befindet sich die Houston Memorial Library and Museum , das restaurierte Haus des ehemaligen Gouverneurs von Alabama, George Houston. Ein interessanter Ort in der Stadt ist der alte U.G. White Mercantile Store, in dem alles von Antiquitäten bis hin zu modernen Waren verkauft wird. Der ehemalige Gemischtwarenladen aus dem Jahr 1917 vermittelt das Gefühl, sich in einem anderen Jahrhundert zu befinden.

12. Tal

Horace King Memorial Covered Bridge in Valley, Alabama

Horace King Memorial Covered Bridge in Valley, Alabama | JNix / Shutterstock.com

Die Stadt Valley ist etwas Besonderes, denn sie besteht eigentlich aus vier separaten Mühlenstädten. Die Städte Langdale, Fairfax, Shawmut und Riverview waren alle einst blühende Mühlendörfer. Einzigartig ist die Stadt auch deshalb, weil sie an einem nationalen Freizeitpfad liegt, der an einer Sammlung von Dorfbewohnern und verlassenen Relikten der boomenden Mühlentage vergangener Zeiten vorbeiführt.

Der Chattahoochee Valley Railroad Trail ist eine der besten Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. Sie können in der Nähe des Rathauses von Valley parken und den Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen. Er führt Sie durch die Mühlengebiete und am Fairfax Train Depot vorbei und endet in der Nähe des Chattahoochee River. Dort gibt es Cafés, in denen Sie eine Pause einlegen können.

13. Tuscumbia

Helen Keller

Das Elternhaus von Helen Keller in Tuscumbia | Foto Copyright: Anietra Hamper

Eine der beeindruckendsten Kleinstädte im Norden Alabamas ist Tuscumbia, die nicht nur den ruhigen Südstaatencharme besitzt, den man erwarten würde, sondern auch ein beeindruckendes Arsenal an amerikanischer Geschichte. Die Stadt ist der Geburtsort der einflussreichen Aktivistin Helen Keller. Sie können das Elternhaus von Helen Keller, Ivy Green, besichtigen und die erhaltenen Artefakte sehen, die ihre Verbindung zur Welt beeinflussten und wie sie lernte zu kommunizieren, obwohl sie taub und blind war. Jedes Jahr im Juni findet in der Stadt sogar ein Helen-Keller-Festival statt.

Ebenfalls sehenswert in Tuscumbia ist die Alabama Music Hall of Fame , für die man mehrere Stunden einplanen sollte. Das Museum zeigt das Leben und die Karriere von Musiklegenden aus allen Genres mit interaktiven Exponaten und Erinnerungsstücken.

Das gesellschaftliche Herzstück von Tuscumbia ist der Spring Park, ein schöner Ort für ein Picknick und zum Entspannen in den gepflegten Gärten. Nicht selten sieht man Einheimische, die im Sommer Hängematten in den Bäumen am quellgespeisten See aufspannen, um sich zu entspannen und den Klängen des 80 Meter breiten Wasserfalls im Park zu lauschen.

Ein landschaftlich reizvolles und denkwürdiges Restaurant ist der Rattlesnake Saloon. Das Restaurant befindet sich unter einem massiven Felsüberhang, der nach einem kräftigen Regen das Ambiente eines Wasserfalls über dem Gebäude bietet.

14. Eufaula

Eufaula, Alabama

Eufaula, Alabama

Alabama ist ein Staat, der stolz darauf ist, in seinen fantastischen Seen Angelturniere zu veranstalten. Kein Wunder also, dass Eufaula, eine Stadt, die zur Bass Fishing Capital of the World gekürt wurde, zu den besten Kleinstädten des Bundesstaates gehört, die man besuchen sollte.

Eufaula verfügt über einen 41.000 Hektar großen Stausee und liegt am Chattahoochee River an der Grenze zwischen Georgia und Alabama. Der Fluss ist ein großartiger Ort, um die natürliche Landschaft Alabamas bei einer Paddeltour auf dem Wasserweg zu genießen.

Um das Beste aus beiden Welten in Eufaula zu erleben, können Sie mit dem Kajak auf Barsch, Forelle oder Wels angeln. Auch wenn Sie kein Angler sind, bietet die kleine Stadt Eufaula eine Fülle von Naturerlebnissen im Eufaula National Wildlife Refuge. Das 11.000 Hektar große Feuchtgebiet beherbergt mehr als 40 Tier- und 300 Vogelarten.

Nachdem Sie sich an der Natur sattgesehen haben, können Sie sich in der Stadt niederlassen und die historischen Häuser im gotischen und viktorianischen Stil bewundern. Eine Sammlung dieser historischen Häuser können Sie im Seth Lore and Irwinton Historic District besichtigen. Wenn Sie sich besonders für die Wohnarchitektur interessieren, können Sie die Eufaula Pilgrimage besuchen. Sie findet am ersten Aprilwochenende statt und ist die am längsten laufende Tour historischer Häuser in den Vereinigten Staaten.

15. Mooresville

White picket fence in Mooresville, Alabama

Weißer Lattenzaun in Mooresville, Alabama

Die Stadt Mooresville im Norden Alabamas ist eine der reizvollsten und zugleich eine der ältesten Städte des Bundesstaates. Die malerische Stadt zeichnet sich durch ihre weißen Lattenzäune und ihr nostalgisches Erscheinungsbild aus den 1800er Jahren aus. Die Stadt steht auf der Liste des National Register of Historic Places.

Bei einem Rundgang durch Mooresville sollten Sie sich vier bedeutende historische Gebäude ansehen: das Stagecoach Inn and Tavern , das vor 1825 erbaut wurde; das Mooresville Post Office , das 1840 erbaut wurde und das älteste noch funktionierende Postamt in Alabama ist; die Greek Revival Brick Church , die 1939 erbaut wurde; und die Church of Christ , die 1854 erbaut wurde und in der General James Garfield predigte, bevor er Präsident der Vereinigten Staaten wurde.

Spazieren Sie durch den Bicentennial Garden , der Mooresvilles Erbe und Gartenbau im Park repräsentiert und mit informativen Schildern über die einzigartige Vergangenheit der Stadt informiert. Das Leben geht hier langsamer voran, also nehmen Sie sich etwas Zeit, um bei JaVa eine Tasse Kaffee und ein Stück des typischen Blaubeerkuchens zu genießen.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Planen Sie Ihre Reise nach Alabama: Bei der Planung Ihrer Reise ist es wichtig, dass Sie sich einen Überblick über die Struktur von Alabama verschaffen. Unser Artikel über die Top-Attraktionen in Alabama beschreibt beliebte Reiseziele, und in unserem Artikel über die besten Strände in Alabama finden Sie die besten Orte zum Entspannen am Meer. Wenn Sie eine der Küstenstädte des Bundesstaates besuchen möchten, lesen Sie unsere Seite über die besten Aktivitäten in Mobile.

image

Wo man übernachtet: Es ist leicht, eine Unterkunft zu finden, die zu Ihrem Besuch in Alabama passt. Im ganzen Bundesstaat gibt es erstklassige Resorts mit Spas, Golf und Strandzugang, und in fast jeder Stadt gibt es Hotelketten. Wenn Sie eine eher rustikale Unterkunft suchen, können Sie in einem der Alabama State Parks wie dem Gulf State Park in der Region Gulf Shores zelten.

image

Historisches Alabama: In fast jeder Stadt, die Sie in Alabama besuchen, finden Sie eine Fülle an Militär-, Bürgerkriegs- und Bürgerrechtsgeschichte. Wenn Sie ein besonderes Interesse an der historischen Seite des Staates haben, sollten Sie in Montgomery oder Birmingham beginnen. Informieren Sie sich auch in unseren anderen Alabama-Stadtführern über weitere historische Orte, die Sie besuchen können.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button