Südamerika

15 Top-bewertete Kleinstädte in South Carolina

South Carolina ist bekannt für seinen Charme und die Gastfreundschaft der Südstaaten. Nirgendwo ist diese Gastfreundschaft so ausgeprägt wie in den Kleinstädten, die in den landschaftlich reizvollen Gegenden des Bundesstaates liegen. Von den Blue Ridge Mountains bis zu den Küstengewässern des Atlantiks bietet die abwechslungsreiche Landschaft etwas für jeden Reisetyp.

Die vielfältigen Landschaften, umhüllt von vornehmer Wärme, bilden eine perfekte Kulisse für eine Vielzahl von Reisezielen, die alle ihre eigenen, einzigartigen Attraktionen bieten. Abenteuer, malerische Ausblicke, historische Museen und alte Boutiquen – je nach Interesse. Preisgekrönte frische Zutaten werden mit köstlichem Südstaatengeschmack kombiniert.

Das gemäßigte Klima südlich der Mason-Dixon-Linie macht diese Reiseziele zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Planen Sie Ihre Reise mit unserer Liste der besten Kleinstädte in South Carolina.

1. Hartsville

Prestwood Lake, Hartsville

Prestwood Lake, Hartsville

Hartsville, die größte Stadt in Darlington County, ist unter den Einheimischen als verborgener Schatz bekannt. Ursprünglich wurde sie von amerikanischen Ureinwohnern gegründet, nachdem Siedler aus Europa hierher kamen, aber die von ihnen eingeschleppten Krankheiten löschten die ursprüngliche Bevölkerung im Laufe der Zeit aus.

Die Stadt ist bekannt für die wunderschönen Kalmia Gardens, eine 35 Hektar große Blumenausstellung mit Wanderwegen, die der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich ist. Während der Azaleenzeit ist er besonders prächtig. Museen und Galerien legen den Schwerpunkt auf die Kunst des Südens. Antiquitätenläden erfreuen die Käufer mit alten Stücken. Seen und Wanderwege im Freien bieten zahlreiche Möglichkeiten, die Landschaft zu genießen.

Die Stadt zieht nun auch Touristen an, die den historischen Charme suchen. Bed-and-Breakfast-Unterkünfte sind hier die Norm. Das Mantissa Hotel ist eine Unterkunft mit Suiten im B&B-Stil, die im Zentrum von Hartsville neben dem Centennial Park liegt und nur wenige Gehminuten von zahlreichen Restaurants entfernt ist. Die Suiten verfügen über eine voll ausgestattete Küche und einen separaten Wohnbereich, und zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehört eine Dachterrasse mit einem Kamin und bequemen Möbeln.

2. York

York countryside

Yorker Landleben

Die Geschichte von York ist tief verwurzelt. Die in der nordöstlichen Ecke des Bundesstaates, unweit von Charlotte, North Carolina, gelegene Stadt wurde in den 1750er Jahren von englischen Siedlern gegründet. In der Umgebung fanden zwei berüchtigte Schlachten aus dem Revolutionskrieg statt: Die Schlacht von King’s Mountain und die Schlacht von Williamson’s Plantation.

Ein Großteil des Stadtzentrums ist traditionell authentisch geblieben. Mit mehr als 180 Objekten im historischen Bezirk werden die Besucher nicht zu Unrecht denken, sie seien in der Zeit zurückgereist. Für einige der Gebäude wurden Ziegelsteine verwendet, die als Ballast für Handelsschiffe auf dem Weg nach Charleston dienten. Halten Sie Ausschau nach der alten Stadtuhr, die über das Stadtzentrum wacht.

Als einziger Landkreis des Bundesstaates, der im Revolutionskrieg nicht besiegt wurde, legt die gesamte Region großen Wert auf die Erhaltung des kulturellen Erbes. In der Umgebung gibt es zahlreiche Museen und Stätten, die eine kulturelle Verbindung zu vergangenen Zeiten herstellen.

Die B&Bs der Gegend bieten Gastfreundschaft für Übernachtungsgäste, und Obstgärten und Apfelwein sind in der Gegend gut vertreten. Kuchenliebhaber sollten die Augen nach einem Stück Kuchen offen halten, um sich nach all der Geschichte zu stärken.

3. Edisto-Insel

Trees in the surf at

Bäume in der Brandung am “Boneyard Beach”, Botany Bay, Edisto Island

Edisto Island liegt auf einer der Sea Islands von South Carolina und ist der Inbegriff eines entspannten Strandortes. Mit etwas mehr als 2000 Einwohnern ist dies der Ort, an dem sich Natur- und Strandliebhaber entspannen und die Sonne genießen können, ohne dass es zu viele Menschen gibt. Wenn Sie auf dieser ruhigen Insel unterwegs sind, sollten Sie unbedingt einen Halt bei einem der vielen Naturwunder einlegen, z. B. beim Botany Bay Plantation Heritage Preserve and Wildlife Management Area , wo Sie eine Tour zu Fuß oder mit dem Auto unternehmen können.

Der Edisto Beach State Park ist ein hervorragender Ort zum Muschelsammeln, aber er füllt sich schnell, daher sollten Sie früh dort sein. Wenn Sie sich trauen, sollten Sie sich eine Schlangen- oder Alligatorenshow im Edisto Island Serpentarium ansehen. Wenn Sie einen weniger abenteuerlichen Ausflug unternehmen möchten, können Sie auf dem Kings Farmers Market frische und regionale Produkte kaufen.

4. Clemson

Lake Hartwell in Clemson

Der Hartwell-See in Clemson

In dieser Universitätsstadt gibt es viele Restaurants, freundliche Einheimische und jede Menge Charme aus den Appalachen. Die Stadt liegt verkehrsgünstig an den Ausläufern der Blue Ridge Mountains. Es ist leicht zu verstehen, warum die Princeton Review Clemson als eine der besten Universitätsstädte bezeichnet hat.

Während Ihres Aufenthalts sollten Sie den Botanischen Garten von South Carolina besuchen, der sich auf dem Campus der Clemson University befindet. Zu dieser kostenlosen Attraktion gehören ein Baumhaus für Kinder und ein 295 Hektar großes Schutzgebiet. Hier können Sie mehr über die Pflanzen und Tiere erfahren, die in dieser Gegend heimisch sind. Schlendern Sie über den Campus und die umliegenden Gebiete, um einzigartige Geschäfte und Restaurants zu entdecken.

Diese Gegend ist auch von Geschichte umgeben. Bei einem Rundgang durch die Fort Hill Plantation oder das Hanover House erfahren Sie, wie das Leben in Clemson in den vergangenen Jahrhunderten aussah.

Wenn Sie eine Unterkunft in Clemson suchen, ist das The Abernathy eine ausgezeichnete Wahl, nur einen Block vom Memorial Stadium und zwei Blocks von Fort Hill Plantation entfernt. Dieses haustierfreundliche Hotel bietet geräumige Zimmer mit Kochnische und Kamin sowie ein Restaurant vor Ort.

5. Beaufort

Fishing boat in the marsh, Beaufort

Fischerboot im Sumpfgebiet, Beaufort

Beaufort ist eine entspannte Südstaaten-Stadt, die vor Südstaaten-Atmosphäre nur so strotzt und sich hervorragend für einen Ausflug eignet. Diese jahrhundertealte Stadt ist ein Paradies für Architekturliebhaber. Die Straßen sind mit fantastischen Beispielen von Antebellum-Gebäuden gesäumt. Auf der Insel Port Royal Island gelegen, ist die Landschaft wie aus dem Bilderbuch und direkt von einer Postkarte des historischen Südens übernommen. Historische Gasthöfe und B&Bs bieten viele Möglichkeiten für einen Aufenthalt, vor allem, wenn das Schaukeln auf einer Veranda auf Ihrer Liste steht.

Genießen Sie eine Kajaktour auf den einzigartigen Wasserwegen oder erkunden Sie die vielen historischen Museen und Stätten. Bei einem Bummel durch die Stadt finden Sie eine Auswahl an einzigartigen Restaurants und Geschäften. Nachdem Sie sich in einem der örtlichen Cafés gestärkt haben, sollten Sie auf jeden Fall einen Spaziergang entlang der Uferpromenade am Sands in Port Royal unternehmen. Wenn Ihnen die Woods Memorial Bridge bekannt vorkommt, erinnern Sie sich vielleicht an ihren Auftritt im Film Forrest Gump.

Das im Historic District gelegene The Beaufort Inn bietet eine breite Palette von Optionen, von Standardzimmern über Suiten bis hin zu privaten Cottages. Die Gäste können sich in den Gärten und auf den Veranden des Anwesens entspannen und die Umgebung in vollen Zügen genießen. Das Gasthaus bietet eine breite Palette von Annehmlichkeiten, darunter ein umfassendes Spa-Angebot, Fitness- und Yogakurse, einen Autoservice und kostenlose Parkplätze.

6. Hilton Head Insel

Harbor town, Hilton Head

Harbor Town, Hilton Head

Eines der beliebtesten Reiseziele in South Carolina ist die Insel Hilton Head. Wunderschöne Strände, Golfplätze, Tennis und ein unglaubliches Ökosystem für Abenteuer sind Teil der Landschaft. Insgesamt gibt es mehr als 12 Meilen Strand, so dass die Besucher viel Platz zum Sonnenbaden und Strandradeln haben, einer beliebten Freizeitbeschäftigung hier.

Eine der beliebtesten Gegenden ist der Coligny Beach Park, der mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet ist und sich in unmittelbarer Nähe der Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants von Coligny Plaza befindet.

Das ganze Jahr über finden hier Festivals statt, so dass dieser Küstenort viel mehr ist als nur ein Strandurlaub und einer der vielen Gründe, warum Familien jedes Jahr wiederkommen. Das Arts Center bietet ein abwechslungsreiches Programm an Aufführungen; auch in der Stadt wird oft Musik gespielt.

Ein breites Angebot an Hotels, Resorts und Pensionen sorgt dafür, dass Sie an diesem beliebten Reiseziel auf der Insel alles finden, was Sie sich für Ihren Urlaub wünschen.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Attraktionen und Aktivitäten auf Hilton Head

7. Travelers Rest

Travelers Rest from the Swamp Rabbit Trail

Travelers Rest vom Swamp Rabbit Trail aus gesehen | Jason A G / Foto geändert

Travelers Rest liegt zwischen Greenville und den Blue Ridge Mountains und ist den Einheimischen als Ort für Wanderungen und Outdoor-Abenteuer bekannt. Die kleine Stadt verdankt ihren Namen der Tatsache, dass sie eine Raststätte zwischen den Bergen und den angrenzenden Gebieten ist. Früher reiste man mit Pferd und Wagen und fand hier den perfekten Ort für eine Pause.

Die Tatsache, dass die Stadt immer noch weniger als 5.000 Einwohner hat, sorgt für ein kleinstädtisches Flair. Verpassen Sie nicht das Wildcat Wayside Mountain-Gebiet mit seinen Wasserfällen und tollen Wandermöglichkeiten. Besonders schön ist es im Frühling, wenn die Wasserfälle voll sind und der Berglorbeer blüht. Der Trailblazer Park ist eine weitere Option. Hier gibt es ein Freilichttheater, ein Kulturzentrum und einen Bauernmarkt – und das alles bei herrlicher Aussicht auf die Berge.

Die Gegend um Travelers Rest ist bei Radfahrern sehr beliebt. Sie können den Mehrzweckweg nutzen, der entlang des Reedy River verläuft und mit dem sie kilometerweit in die Pedale treten können. In der Stadt befindet sich auch die Carolina Bee Company, in der sich alles um Honig und Imkerei dreht. Das Hotel Domestique bietet die perfekte Boutique-Unterkunft nach einem Tag voller Wanderungen und Aussichtspunkte.

8. McClellanville

Fishing boats at the docks, McClellanville

Fischerboote an den Docks, McClellanville

McClellanville ist ein typisches kleines Fischerdorf im Süden. Mit nur etwa tausend Einwohnern ist McClellanville nahe genug an Charleston gelegen, um alles zu erleben, was die Großstadt zu bieten hat, und bietet gleichzeitig eine beschauliche Atmosphäre, in der man sich fühlt, als wäre man tausend Meilen weit weg. Die Fischerei ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft. Versäumen Sie es nicht, eine frische Auswahl in einem der örtlichen Restaurants zu probieren.

Wenn Sie ein echtes Erlebnis auf dem Wasser haben möchten, sollten Sie unbedingt einen Angelausflug oder ein Kanuabenteuer beim Nature Adventures Outfitters Adventure Center buchen. Wer lieber an Land bleibt und das Glück hat, während der vierteljährlich stattfindenden Tour dabei zu sein, kann den Tag am Cape Romain Lighthouse genießen.

Wenn Sie die Leuchtturmtour verpasst haben, können Sie einen Spaziergang an den Bootsanlegern entlang machen und im Dorfmuseum eine Führung und einen Überblick über die Geschichte dieses einzigartigen, Ende der 1860er Jahre gegründeten Dorfes erhalten. Viele der Gebäude stehen auf der Liste des National Register of historic places. Der umliegende Francis Marion National Forest ist bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt, die die vielen Wege mit dem Duft von Kiefern und frischer Luft genießen.

9. Georgetown

Riverwalk, Georgetown

Uferpromenade, Georgetown

Georgetown gilt als Teil des Low-Country von South Carolina und ist die drittälteste Gemeinde des Bundesstaates. Es wird angenommen, dass sie 1526 vom spanischen Entdecker Lucas Vazquez de Ayllón gegründet wurde. Nachdem diese Gründung gescheitert war, kamen in den 1730er Jahren englische Siedler. Die Lage an der Winyah Bay machte Georgetown zu einem wichtigen Hafen und dem drittgrößten des Bundesstaates.

In der historischen Altstadt können Besucher über das Kopfsteinpflaster spazieren, wo einige der Gründerväter der Vereinigten Staaten ihre Spuren hinterlassen haben. Viele historische Häuser sind noch erhalten und bieten einen Einblick in die koloniale Vergangenheit der Gegend. Die Milldam Rice Mill, auch bekannt als Kinloch Plantation, ist Teil des National Historic Register. Eine Bootstour mit einem der beliebten Charter-Segelunternehmen ist eine weitere Möglichkeit, die Gegend vom Wasser aus zu erkunden.

10. Palmeninsel

Aerial view of Isle of Palms

Luftaufnahme der Isle of Palms

Die kleine Barriereinsel Isle of Palms beherbergt die Sommer- und Ganzjahreshäuser wohlhabender Familien in South Carolina. Der schmale Sandstreifen, der sich an den Strand schmiegt, ist ein beliebtes Ziel für alle, die einfach nur die Sonne und die Brandung genießen wollen. Wenn Sie Beachvolleyball und Wassersport lieben, sind Sie hier genau richtig. Erkundigen Sie sich im Windjammer Club, ob dort eines der berühmten Beachvolleyball-Turniere veranstaltet wird.

Buchen Sie ein Parasailing- oder Jetski-Abenteuer, wenn Sie sich trauen, oder wenn Sie sich nach dem Nachtleben der Großstadt sehnen, können Sie über die Brücke und den Intracoastal Waterway zu den Attraktionen von Charleston fahren und alles nutzen, was die Stadt zu bieten hat.

11. Aiken

Oak-lined street in Aiken

Von Eichen gesäumte Straße in Aiken

Im Westen South Carolinas, nahe der Grenze zu Georgia, liegt Aiken, eine reizvolle Südstaatenstadt mit einer reichen Geschichte. In dieser großen “Kleinstadt” gibt es für Reisende aller Interessen viel zu tun. Naturliebhaber, die Aiken besuchen, sollten einen Spaziergang im Boyd Pond Park unternehmen. Dieser Park liegt zwar abseits der ausgetretenen Pfade, bietet aber zahlreiche Wanderwege und eine reiche einheimische Tierwelt. Besucher können auch einen Ausritt durch den Hitchcock Park unternehmen, der bei Reitern sehr beliebt ist.

Wenn Sie nicht wandern möchten, können Sie einen gemütlichen Spaziergang durch Hopeland Gardens machen oder das Aiken Train Museum im Besucherzentrum besuchen. In klaren Nächten sollten Sie auf keinen Fall das Dupont Planetarium verpassen, das einen spektakulären Blick auf den Nachthimmel bietet.

12. Mt. Pleasant

Sunset over Shem Creek in Mount Pleasant, South Carolina

Sonnenuntergang über dem Shem Creek in Mount Pleasant, South Carolina

Vor den Toren Charlestons liegt Mount Pleasant, eine der am schnellsten wachsenden Städte South Carolinas, die noch immer von den Traditionen und der Geschichte der Südstaaten geprägt ist. Besuchen Sie hier das Patriots Point Naval and Maritime Museum, in dem die USS Yorktown liegt. Sie müssen kein Militärfan sein, um die Sehenswürdigkeiten dieses Flugzeugträgers zu genießen, und besonders Kinder werden die interaktive Attraktion lieben.

Es besteht sogar die Möglichkeit, in den Unterkünften der Matrosen zu übernachten. Oft stehen pensionierte Militärs zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und wertvolle Einblicke in ihre Aufgaben und Pflichten an Bord zu geben. Auch die Besichtigung eines angedockten U-Boots sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Besucher werden das Leben in den kleinen Unterkünften des Schiffes neu schätzen lernen.

Eine weitere Alternative ist der Shem Creek Park. Hier gibt es eine reiche Fauna und Flora, und der epische Sonnenaufgang über dem Wasser ist ein frühes Aufstehen wert. Geschichtsinteressierte sollten durch das historische Viertel von Mount Pleasant spazieren oder die Charles Pinckney National Historic Site besuchen.

Wer Lust auf Abenteuer hat, kann den Wasserpark Splash Island besuchen oder eine Segelstunde an der Ocean Sailing Academy nehmen. Wer im Trockenen bleiben möchte, findet in den vielen Antiquitätengeschäften die Möglichkeit, sich auf die Suche nach Schätzen aus dem Süden zu begeben.

13. Folly Beach

Folly Beach Pier at sunset

Folly Beach Pier bei Sonnenuntergang

Folly Beach ist beliebt bei Besuchern, die eine aktive Strandszene lieben. Nur eine Stunde von Charleston entfernt ist Folly Beach ein idealer Tagesausflug für alle, die den Atlantik erleben möchten. Vom Angeln am 1.000 Fuß langen Pier der Stadt bis hin zu einem Strand, der wie geschaffen ist für Fatbikes – an diesem Urlaubsort scheint immer etwas los zu sein. Der familienfreundliche und sehr entspannte Folly Beach bietet eine lockere Atmosphäre, die allen Besuchern Urlaubsstimmung signalisiert.

Aktivurlauber können sich Paddelbretter und Kajaks ausleihen oder sogar surfen lernen. Oft tummeln sich verspielte Delfine direkt vor der Küste. Besonders schön ist eine Fahrt zum Morris Island Lighthouse bei Sonnenuntergang. Auf dem Streifen entlang des Ozeans gibt es zwar jede Menge Fast Food, aber wer etwas tiefer in die Tasche greift, wird mit den köstlichen Meeresfrüchten belohnt, für die die Gegend bekannt ist.

14. Kiawah Island

The beach on Kiawah Island

Der Strand auf Kiawah Island

Auf dieser Barriereinsel dreht sich alles um Golf und die Umwelt. Exklusiven Zugang erhalten Besucher über das Sanctuary Kiawah Island Golf Resort der Insel. Im Resort können Sie auf fünf Plätzen spielen, die jeweils von einem anderen legendären Golfprofi entworfen wurden. Alle Plätze sind umweltfreundlich, eine schwer zu findende Eigenschaft des Golfsports.

Sie sind kein Golfer? Das ist kein Problem. Es gibt auch preisgekröntes Tennis und jede Menge Outdoor-Abenteuer. Fahren Sie Kajak, machen Sie eine Naturtour, probieren Sie Stand Up Paddleboarding (SUP) aus oder entspannen Sie sich am Strand. Maritime Wälder, Sanddünen und Sümpfe prägen die Landschaft. Hirsche, Meeresschildkröten, Seevögel und andere Lebewesen sind in diesem gut erhaltenen Gebiet zu Hause.

Und nicht zuletzt bietet das Sanctuary Spa eine Vielzahl von Verwöhnbehandlungen, die Sie auf dem Weg zum Wohlbefinden garantiert wieder aufladen und erholen. Kiawah Island liegt an einem 10 Meilen langen, unberührten Küstenstreifen mit millionenschweren Ausblicken. Charleston, der Sitz der Südstaaten-Gastfreundschaft, ist weniger als eine Stunde entfernt.

15. Pendleton

Wer ein echtes Südstaaten-Kleinstadterlebnis sucht, wird Pendleton zu schätzen wissen. Diese kleine Stadt besteht aus einem historischen Viertel mit jahrhundertealten Gebäuden. Spazieren Sie durch das Viertel und über den Stadtplatz, und besuchen Sie die Farmer’s Hall oder den Hunter’s Store.

Aufgrund der reichen landwirtschaftlichen Geschichte sind viele Attraktionen in und um die Stadt eine Hommage an ihre Wurzeln. Besuchen Sie das Bart Garrison Agricultural Museum of South Carolina oder fahren Sie etwas außerhalb der Stadt und erkunden Sie eine der vielen Plantagen wie Ashtabula und Woodburn. Hier bekommen Sie einen Eindruck von der frühen Landwirtschaft in den Vereinigten Staaten.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Erkunden Sie mehr von South Carolina: Jenseits der Kleinstädte zieht es viele Reisende in die historische Stadt Charleston. Für Familien gibt es in Myrtle Beach viel zu erleben, und es gibt einige wunderbare familienfreundliche Resorts. Weitere Ideen für die Planung Ihrer Reise finden Sie in unserem Artikel, Top-Rated Attractions in South Carolina.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button