Südamerika

16 Top-Attraktionen & Freizeitaktivitäten in Antalya

Antalya hat für jeden etwas zu bieten. Wenn Sie sich auf Sightseeing konzentrieren möchten, sind Aspendos und die labyrinthische Altstadt von Antalya die besten Anlaufstellen. Die Stadt eignet sich perfekt als Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu den historischen Sehenswürdigkeiten, die in den nahe gelegenen Hügeln verstreut sind.

Für viele Besucher kommt die Geschichte jedoch gar nicht in den Blick. In Antalya dreht sich stattdessen alles um die Strände entlang der Küste und um die Aussicht auf die Mittelmeerküste bei einer Bootstour.

Welche Art von Urlaub Sie auch suchen, unsere Liste der Top-Attraktionen in Antalya hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Reise.

1. Erkunden Sie die Altstadt von Antalya

Old Town (Kaleiçi)

Altstadt (Kaleiçi)

Das labyrinthische Viertel Kaleiçi ist wie geschaffen zum Flanieren.

Perfekt restaurierte weiß getünchte und rot gedeckte osmanische Herrenhäuser säumen die kopfsteingepflasterten Straßen, in denen sich heute eine Vielzahl von Boutique-Hotels, Souvenirläden, Kunstgalerien und Restaurants befinden.

Obwohl die Stadt eher ein Ort ist, an dem man die Atmosphäre der alten Welt genießen kann, gibt es auch viele kleine Touristenattraktionen für diejenigen, die sich die Sehenswürdigkeiten ansehen möchten.

Der Hauptplatz verfügt über ein Festungstor und einen steinernen Uhrenturm, während die Tekeli-Mehmet-Paşa-Moschee aus dem 18. Jahrhundert allein schon wegen ihrer kunstvollen Fliesenarbeiten im Inneren einen Blick wert ist.

Entlang der Hesapçi Sokak finden Sie das anmutige Kesik Minare (abgeschnittenes Minarett). Es wurde im 19. Jahrhundert durch einen Brand zerstört und ist alles, was von dem Gebäude übrig geblieben ist, das ursprünglich ein römischer Tempel war, dann in eine byzantinische Kirche umgewandelt und schließlich zu einer Moschee umgebaut wurde.

2. Vom Alten Hafen aus auf das Mittelmeer blicken

Old Harbor

Alter Hafen

Der alte Hafen von Antalya in der nordwestlichen Ecke der Altstadt ist eine malerische Ansammlung von Cafés und Restaurants mit Blick auf sanft schaukelnde Yachten, die bereit sind, in das Mittelmeer hinauszufahren.

Mit seiner friedlichen Vergnügungsboot-Atmosphäre fällt es schwer, sich vorzustellen, dass dieser Ort einmal Antalyas wichtigstes wirtschaftliches Zentrum war, aber vom 2. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war dies der wichtigste Hafen, der der Stadt und der umliegenden Region Handel und Wohlstand brachte.

Heutzutage kommt man hierher, um bei einem Kaffee den Sonnenuntergang über dem Meer zu beobachten oder um an Bord eines der Ausflugsboote zu gehen und eine Tagestour zu unternehmen, bei der man die Sonne genießen, die üppige Küstenlandschaft bewundern und im Mittelmeer schwimmen kann.

3. Entspannen am Konyaalti-Strand

Konyaalti Beach

Konyaalti-Strand

Der westlich des Stadtzentrums von Antalya gelegene Konyaalti-Strand ist einer der beiden schönsten Sandstrände Antalyas mit einer malerischen Kulisse aus Bergen, die bis zur Küste reichen.

Im Sommer ist dieser Streifen (der mehr aus Kies als aus Sand besteht) sowohl bei einheimischen als auch bei ausländischen Besuchern sehr beliebt, und faulenzende Strandtage werden durch zahlreiche Einrichtungen erleichtert.

Liegestühle und Sonnenschirme können gemietet werden, es gibt gute Sanitäranlagen und Duschen, und die palmengesäumte Promenade hinter dem Strand ist gesäumt von Imbissbuden, Cafés und Restaurants für den kleinen Hunger zwischendurch.

Da der Strand von der Stadt aus leicht zu erreichen ist, ist er bei Besuchern, die in den stimmungsvollen Boutique-Hotels in der Altstadt von Antalya untergebracht sind, ebenso beliebt wie bei Besuchern der Strandhotels.

Adresse: Akdeniz Bulvarı.

4. Tagesausflug nach Aspendos

Aspendos

Aspendos

Der Hauptgrund für Geschichtsinteressierte, Antalya zu besuchen, ist ein Tagesausflug nach Aspendos, etwa 47 Kilometer östlich.

Diese archäologische Stätte beherbergt ein römisches Theater, das gemeinhin als das am besten erhaltene der Welt gilt und zu den Top-Touristenattraktionen der Türkei zählt.

Die Blütezeit dieser schillernden, antiken Stadt war im 2. und 3. Jahrhundert, als die meisten der heute sichtbaren Ruinen errichtet wurden.

Abgesehen vom Theater, das vollständig restauriert wurde und 15.000 Menschen Platz bietet, liegt der Rest der Anlage noch immer in Ruinen und ist wahrscheinlich nur für die enthusiastischsten Besucher interessant.

Wenn Sie nur wenig Zeit haben, aber so viele Highlights der Region Antalya wie möglich sehen möchten, können Sie mit der Tour Aspendos, Perge und Manavgat-Wasserfälle drei der beliebtesten Attraktionen an einem Tag besichtigen.

Sie beinhaltet die Besichtigung der römischen Ruinen von Aspendos und Perge, den Eintritt nach Aspendos und zu den Wasserfällen (die sich in der Nähe von Side befinden), ein Mittagessen sowie die Abholung und den Rücktransport von Ihrem Hotel in Antalya.

  • Lesen Sie mehr: Erkundung der antiken Stadt Aspendos: Ein Reiseführer für Besucher

5. Sonnenbaden und Schwimmen am Lara Beach

Lara Beach

Lara-Strand

Der südlich des Zentrums von Antalya gelegene Lara-Strand ist für seinen weichen, weißen Sand und seine familienfreundlichen Einrichtungen beliebt. Er wird von Cafés und Restaurants gesäumt und bietet zahlreiche Aktivitäten, vom Jetski-Verleih bis hin zu Stand-up-Paddelboards für diejenigen, die aufs Wasser wollen.

Für diejenigen, die nichts Anstrengenderes tun wollen, als die Sonne zu genießen, können Liegestühle und Sonnenschirme problemlos gemietet werden.

In diesem Gebiet befinden sich die meisten Strandhotels von Antalya, so dass der Lara-Strand die Hauptattraktion für Besucher ist, die hier einen Urlaub verbringen möchten, der ganz im Zeichen von Sonne, Meer und Sand steht.

Beachten Sie jedoch, dass dieser Strand in den Hochsommermonaten überfüllt sein kann.

6. Klettern Sie um die Ruinen von Termessos

Termessos

Termessos

Aspendos mag zwar den ganzen touristischen Ruhm ernten, aber Termessos, 34 Kilometer nordwestlich von Antalya, übertrifft es in Sachen Atmosphäre um Längen.

Weder die Griechen noch die Römer schafften es, die kriegerischen Pisidier zu zähmen, die ihre Unabhängigkeit vom Berghorst von Termessos aus vehement verteidigten.

Die gut erhaltenen Überreste dieser antiken Stadt liegen verstreut an einem zerklüfteten Berghang und bieten einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft.

Tragen Sie festes Schuhwerk und nehmen Sie viel Wasser mit, wenn Sie diese Stätte vollständig erkunden wollen.

Besonders beeindruckend sind die Säulenstraße und die obere Agora, aber auch das Theater, von dem aus man einen atemberaubenden Blick auf die Gipfel des Taurusgebirges hat, sollte man sich nicht entgehen lassen.

7. Besuchen Sie das Museum von Antalya

Antalya Museum

Antalya-Museum

Wenn Sie sich für die Geschichte dieses Küstenabschnitts der Türkei aus der klassischen Zeit interessieren, sollten Sie sich dieses hervorragende Museum nicht entgehen lassen.

Hier werden die besten Funde aus allen großen Ausgrabungsstätten der Umgebung ausgestellt. Noch besser ist, dass die Sammlung in vorbildlicher Weise präsentiert wird, so dass die reiche (und ziemlich komplizierte) Geschichte dieses Küstenabschnitts leicht zu verstehen ist.

Die große archäologische Abteilung bietet Exponate aus der Bronzezeit bis hin zu Byzanz, ist aber vor allem für ihre feinen Statuen bekannt, die in der hellenistischen und römischen Epoche in antiken Städten wie Perge, Xanthos und Patara geschaffen wurden.

Anschrift: Konyaaltı Caddesi 88

8. Bewundern Sie das Yivli Minare

Yivli Minare

Yivli-Minarett

Das Yivli Minare (geriffeltes Minarett), eines der markantesten Wahrzeichen Antalyas und eines der vielen historischen Denkmäler der Altstadt, wurde von dem seldschukischen Sultan Alaeddin Keykubad (1219-36) erbaut.

Das Minarett ist ein typisches und sehr gut erhaltenes Beispiel seldschukischer Architektur mit einem quadratischen Sockel, der von einer achteckigen Trommel überragt wird, die den kannelierten Schaft trägt und oben mit einer Kragsteingalerie versehen ist.

Die angebaute Moschee aus dem 14. Jahrhundert wird noch heute genutzt. Das Minarett befindet sich direkt neben dem Kale-Eingangstor zur Altstadt.

Gegenüber dem Minarett befindet sich der Uhrenturm von Antalya aus der osmanischen Zeit, und in der Nähe liegen einige Gräber aus dem 14.

Adresse: Cumhuriyet Caddesi

9. Spaziergang durch das Hadrianstor

Hadrian

Hadrianstor

Der eindrucksvollste Zugang zur Altstadt von Antalya ist das Hadrianstor (auf Türkisch Uçkapılar genannt), das Haupttor zum östlichen Teil der Altstadt.

Beachtliche Teile der hellenistischen und römischen Stadtmauer auf der Ostseite der Altstadt sind teilweise erhalten geblieben, aber das Hadrianstor ist der bemerkenswerteste dieser Abschnitte.

Dieses große dreibogige Marmortor, das zu Ehren des Besuchs von Kaiser Hadrian 130 n. Chr. errichtet wurde, wird von imposanten Türmen flankiert und ist mit reichem Skulpturenschmuck verziert.

Wenn Sie durch die Bögen gehen, sollten Sie einen Blick an die Decke werfen, um die am besten erhaltenen Schnitzereien zu sehen.

Adresse: Atatürk Caddesi

10. Aussicht von der Römischen Festung

Roman Fortress (Hidirlik Kalesi)

Römische Festung (Hidirlik Kalesi)

Dieser gedrungene, 14 Meter hohe zylindrische Turm wurde im 2. Jahrhundert erbaut und wacht am Rande des Karaalioğlu-Parks über den alten Hafen von Antalya.

Niemand ist sich ganz sicher, was seine Hauptfunktion war, aber die meisten sind sich einig, dass er als Wachturm oder Leuchtturm über dem geschäftigen Hafen diente.

Heute ist er ein fantastischer Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten oder den so wichtigen Panoramablick über das alte Hafengebiet zu genießen.

Der Park selbst eignet sich hervorragend zum Picknicken und ist ein ruhiger, blumenreicher Ort, um den Straßen der Stadt zu entfliehen.

Machen Sie es wie die Einheimischen und kommen Sie in der Abenddämmerung hierher, um zu promenieren. In der Nähe gibt es auch ausgezeichnete Cafés, in denen Sie sich nach dem Sightseeing erholen können.

11. Wildwasser-Rafting im Köprülü-Canyon-Nationalpark

Köprülü River

Köprülü-Fluss

Für Wasserratten und Adrenalinjunkies ist der Köprülü-Canyon-Nationalpark, 90 Kilometer nordöstlich von Antalya, eines der beliebtesten Ausflugsziele für Besucher der Stadt.

Das grünblaue Wasser des Köprülü-Flusses schlängelt sich durch dramatische und zerklüftete hohe Klippen und ist zu einem der beliebtesten Ziele für Wildwasser-Rafting in der Türkei geworden.

Die meisten Besucher kommen von Antalya aus hierher, um eine halbtägige Rafting-Tour zu unternehmen. Wenn Sie jedoch noch mehr erkunden möchten, bietet der Nationalpark auch zahlreiche Wandermöglichkeiten und eine Reihe von antiken Stadtruinen.

Wenn Sie keine Lust haben, aufs Wasser zu gehen, sondern die Landschaft des Canyons genießen möchten, finden Sie im Hauptort Cafés am Flussufer mit großartigem Blick auf den Canyon.

Der Köprülü-Canyon-Nationalpark ist auch von Side aus leicht zu erreichen, das 64 Kilometer südöstlich des Parks liegt.

12. Erkunden Sie die riesige antike Stadt Perge

Perge

Perge

Das riesige, mit Schutt gefüllte Stadion von Perge, die halb zerstörten Tempel und die riesige Agora mit ihren Säulengängen strahlen die Atmosphäre vergangenen Glanzes aus.

Die Stadt war einst die Hauptstadt des antiken Pamphylien, das erst unter griechischer und dann unter römischer Herrschaft aufblühte.

Die Ruinen hier, etwa 17 Kilometer östlich von Antalya, sind nicht so berühmt wie andere an der türkischen Mittelmeerküste, und das bedeutet auch, dass sie weniger Menschenmassen anziehen, so dass die Besucher die langen Säulenstraßen und halb eingestürzten Tempel in Ruhe erkunden können.

Besonders interessant sind die römischen Bäder, das hellenistische Tor und die Akropolis, von der aus man einen weiten Blick über das Gelände hat.

Für Individualreisende ist diese antike Stätte von Antalya aus am einfachsten zu erreichen, da das Straßenbahnnetz von Antalya jetzt bis nach Aksu reicht, von wo aus man die letzten zwei Kilometer bis zum Eingangstor der Stätte zu Fuß zurücklegen kann.

Perge - Floor plan map

Perge Karte (Historisch)

13. Besuchen Sie Olympos und die Chimaera

Olympus and the Chimaera

Olympos und die Chimäre

Die Zwillingsdörfer Olympos und Çirali, etwa 84 km südwestlich von Antalya, liegen an einem schönen Küstenabschnitt in der Nähe der überwucherten Ruinen der antiken lykischen Stadt Olympos.

Neben den Ruinen ist die berühmte Attraktion hier die Chimäre, eine natürlich vorkommende ewige Flamme, die aus dem Felsen flackert.

Olympos ist bei jungen Rucksacktouristen beliebt und hat den Ruf, nachts sehr lebendig zu sein, während Çirali eher entspannt ist und man sich am Strand erholen kann.

Beide Orte sind ideal für alle, die einen Strandurlaub abseits der überlaufenen Touristenorte in der Türkei verbringen möchten.

  • Lesen Sie mehr: Das antike Olympos und die Chimäre erkunden: Ein Reiseführer für Besucher

14. Tagesausflug zu einer weniger bekannten antiken Stätte in Phaselis

Phaselis

Phaselis

Der alte lykische Hafen von Phaselis, etwa 60 Kilometer südwestlich von Antalya, ist der Ort, an dem Alexander der Große im Jahr 334 v. Chr. sein Winterquartier aufschlug.

Zu besichtigen sind die Überreste eines Theaters, eines Aquädukts, von Tempeln und einer Säulenstraße sowie das Hadrianstor der antiken Stadt, das 114 n. Chr. errichtet wurde.

Die Lage der Ruinen am Meer ist sehr schön, und das kleine Museum vor Ort zeigt ausgegrabene Funde.

Wenn Sie Zeit haben, können Sie ein paar Kilometer vor Phaselis mit der Olympos Teleferik (Seilbahn) auf den 2.275 Meter hohen Berg Tahtali fahren, von wo aus Sie einen Panoramablick über die Küste genießen können.

15. Besuchen Sie die Karstquellen in der Region Antalya

Karst Springs

Karstquellen

Die Kalksteinlandschaft um Antalya ist reich an Karstquellen, Dolinen und Wasserfällen.

Die Kalkablagerungen aus diesen Quellen haben sich über einen Zeitraum von 1,5 bis zwei Millionen Jahren zu riesigen Travertinterrassen aufgebaut, ähnlich wie die berühmten Terrassen von Pamukkale in der Türkei.

In Kırkgöz und Pınarbası (nordwestlich von Antalya) gibt es Quellen und Dolinen zu besichtigen, aber das berühmteste Karstmerkmal in der Umgebung sind die Oberen Düden-Wasserfälle.

Die Kaskaden stürzen hier, 10 Kilometer nördlich des Zentrums von Antalya, eine schmale Schlucht hinunter, neben einer Aussichtsplattform mit einem Café und einem Picknickplatz. Ein Ausflug hierher ist eine schöne Abwechslung zu den zahlreichen historischen Attraktionen Antalyas.

16. Eintauchen in die Karain-Höhle

Karain Cave (Karain Magarasi)

Karain-Höhle (Karain Magarasi)

Die Karain-Höhle, etwa 27 Kilometer nordwestlich von Antalya, in der Nähe von Dösemalti, wurde von prähistorischen Menschen bewohnt und hat Funde aus dem unteren und mittleren Paläolithikum erbracht.

Zu den ausgegrabenen Funden gehören auch Knochen und Zähne von Menschen aus dem Neolithikum. Einige der Funde sind in dem kleinen, aber bemerkenswert umfangreichen Museum vor Ort ausgestellt.

Die weiten, gewölbten Höhlen bieten eine gute Gelegenheit für einfache Höhlentouren und sind bei Familien aus der Umgebung, die eine Pause von der Stadt einlegen, sehr beliebt.

Wenn möglich, sollten Sie an einem Wochentag kommen, wenn weniger los ist. Wenn Sie einen Mietwagen haben, sind die Höhle und das Museum zusammen mit den Karstquellen etwas weiter nördlich ein guter Tagesausflug.

Enthusiastische Höhlenforscher können von Antalya aus viele andere Höhlen in Tagesausflugsentfernung erkunden.

Etwa 45 Kilometer nördlich der Stadt befindet sich die Kocain-Höhle, die tief in den Karstbergen der Region verborgen liegt. Die 600 Meter lange Höhle wurde erstmals von K. Kökten erforscht, dessen Funde beweisen, dass sie bereits in prähistorischer Zeit bewohnt war.

Am Eingang befindet sich eine riesige römische Zisterne und auch Spuren einer sehr frühen Siedlung. Die Höhle ist kolossal und beherbergt einige riesige Stalagmiten, die sich zu seltsamen und verrückten Formen geformt haben.

Bringen Sie eine Taschenlampe mit und tragen Sie festes Schuhwerk, wenn Sie das Innere der Höhle erkunden wollen, denn es kann rutschig werden.

Übernachtungsmöglichkeiten in Antalya für Sightseeing

Wenn Sie Antalya zum ersten Mal besuchen, hängt die beste Unterkunft davon ab, was Sie besichtigen möchten.

Wenn Sie vor allem das historische Ambiente der Stadt genießen möchten, sollten Sie sich in der Altstadt (Kaleiçi) mit ihrem Gewirr aus gepflasterten Straßen und weiß getünchten osmanischen Villen niederlassen.

Wenn Sie Sonne, Sand und Meer bevorzugen, ist das Strandviertel hinter dem Lara Beach mit seinen gehobenen All-inclusive-Resorts der beste Ausgangspunkt. Von hier aus ist die Altstadt in etwa 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen – ein einfacher Tages- oder Halbtagesausflug.

Luxuriöse Hotels:

  • Das Aska Lara Resort & Spa am Strand von Lara ist ein familienfreundliches Fünf-Sterne-Resort mit mehreren Pools, einem opulenten Spa und einem Unterhaltungsbereich mit Wasserrutschen, Seilrutschen und einer Kletterwand für die jüngeren Reisenden.
  • Der perfekte Ort für einen luxuriösen und entspannten Familienurlaub ist das Delphin Imperial Hotel, das ebenfalls am Strand von Lara liegt. Es bietet große, moderne Zimmer mit Akzenten aus blondem Holz und Balkonen, eine riesige Anlage mit Tennisplätzen und mehreren Pools, so dass Sie immer Platz zum Sonnenbaden haben, einen Fitnessraum, ein Spa und eine große Auswahl an Restaurants. Für die kleineren Familienmitglieder gibt es gut ausgestattete Spielbereiche und Wasserrutschen.
  • Das Liberty Hotels Lara ist ein weiteres familienfreundliches Strandresort, das für seine ausgezeichneten Restaurants, modernen Zimmer und zahlreichen Pools bekannt ist. Die Kinder können die Wasserrutschen hinunter sausen, in der Spielhalle spielen oder an den Aktivitäten des Kinderclubs teilnehmen, während die Erwachsenen sich im Spa verwöhnen lassen oder auf den Tennisplätzen spielen können.

Hotels der mittleren Kategorie:

  • In der Altstadt von Antalya, direkt im Herzen der Stadt, bietet das Kaucuk Hotel viel Boutique-Stil, mit Zimmern aus Stein, von denen viele mit kunstvollen Holzdecken ausgestattet sind und einen altmodischen osmanischen Stil ausstrahlen, sowie einen palmengesprenkelten Innenhof mit Pool. Das Frühstück ist inbegriffen.
  • Ein weiteres Schmuckstück der Altstadt ist das nahe gelegene Eski Masal Hotel, in dem das Frühstück inbegriffen ist, das über einen Pool im Innenhof und eigenwillig gestaltete Zimmer verfügt, die alle ihren eigenen Charakter haben.

Günstige Hotels:

  • Ebenfalls in der Altstadt ist das blitzsaubere Hotel Frankfurt eine solide, zentrale Wahl, nur acht Gehminuten vom Hadrianstor entfernt.
  • Das gemütliche und preisgünstige Hadrianstor-Hotel ist nur 100 Meter von der gleichnamigen Sehenswürdigkeit entfernt. Hier gibt es einen Pool und ein inbegriffenes Frühstück.
  • Ebenfalls im Herzen der Altstadt und nur fünf Gehminuten vom Strand entfernt, bietet die Terrasse der beliebten Pension Bacchus einen herrlichen Blick aufs Meer.

Tipps und Touren: Wie Sie das Beste aus Ihrer Reise nach Antalya machen

  • Kaleiçi Touren: Die Antalya Electric Bike Tour ist eine gemütliche vierstündige Sightseeing-Tour, bei der die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Antalya besichtigt werden, darunter das Hadrianstor und der römische Hafen. Abholung und Rücktransport von den Hotels in Antalya sowie ein Snack sind im Preis inbegriffen.
  • Antalya Stadtrundfahrten: Die Antalya City Tour ist eine gute Wahl, wenn Sie nur wenig Zeit haben. Sie umfasst an einem Tag einen Rundgang durch Kaleiçi (Antalyas Altstadt), eine einstündige Bootsfahrt vom Römischen Hafen aus mit Blick auf die spektakuläre Küste und einen Besuch des Aquariums von Antalya. Mittagessen sowie Abholung und Rücktransport von Ihrem Hotel sind inbegriffen.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

In der Region: Antalya ist ein guter Ausgangspunkt, um die Küste zu erkunden. Im Süden, in Tagesausflugsentfernung, liegt Side mit seinen römischen Ruinen und Stränden. Im Norden können Sie das hübsche Dorf Kas besuchen, das von einer wunderschönen Mittelmeerküste umgeben ist.

image

Weitere Städte: Antalya ist eine der größten Städte der Türkei. Istanbul ist die quirligste und kosmopolitischste Stadt der Türkei, während Konya, die Heimat der wirbelnden Derwische, viele historische Gebäude zu bieten hat.

Antalya Map - Tourist Attractions

Antalya Karte – Attraktionen (Historisch)

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button