Südamerika

18 Top-Attraktionen und Freizeitaktivitäten in Winnipeg

Winnipeg ist international als Heimat der Winnipeg Jets, des NHL-Teams der Stadt, bekannt, wird aber auch landesweit für seine hervorragende Kunst- und Kulturszene geschätzt. Die Einwohner, die informell als “Peggers” bezeichnet werden, genießen ein sehr aktives kulturelles Leben, das von Theater und Ballett bis hin zu Konzerten und Opern alles bietet. In jüngster Zeit hat die Stadt durch das beeindruckende Kanadische Museum für Menschenrechte als neueste Attraktion von sich reden gemacht.

Winnipeg liegt in gleicher Entfernung zum Atlantik und zum Pazifik, am Zusammenfluss von Red und Assiniboine River, und ist das Herz von Zentralkanada. Eine der beliebtesten Attraktionen Winnipegs, The Forks, befindet sich am Zusammenfluss dieser beiden Flüsse.

Aufgrund des extremen Klimas der Stadt mit heißen Sommern und kalten Wintern variiert das Angebot an Aktivitäten in Winnipeg je nach Jahreszeit. Aber es gibt hier immer viel zu erleben. Anregungen für Ihren Besuch finden Sie in unserer Liste der Top-Attraktionen in Winnipeg.

1. Die Forks

The Forks Market

The Forks Market | Foto Copyright: Lana Law

The Forks ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen und bietet sowohl im Winter als auch im Sommer zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten. The Forks liegt am Zusammenfluss von Red und Assiniboine und ist ein Einkaufs- und Vergnügungsviertel, das sich in einer Reihe historischer Gebäude befindet. Das Gelände war früher ein Eisenbahnausbesserungswerk, und im Laufe der Jahre wurden die verschiedenen Gebäude sorgfältig restauriert und beherbergen nun eine Mischung aus interessanten Geschäften, Restaurants und Museen.

Das Hauptgebäude ist der Forks Market, wo sich in der Haupthalle Obst- und Gemüsehändler niederlassen und Lebensmittelanbieter eine Vielzahl schmackhafter Gerichte zubereiten. Die Läden befinden sich auf zwei Ebenen. Sie können auch den Aussichtsturm besteigen, um einen Blick auf den Fluss und die Stadt aus der Vogelperspektive zu erhalten. Das Johnston Terminal Building ist ein weiteres historisches Gebäude mit einer Vielzahl von Geschäften.

Im Sommer kommen die Menschen nach The Forks, um drinnen und draußen zu essen oder auf dem Fluss zu spielen. Der Riverwalk ist ein angenehmer Spazierweg entlang des Flussufers, der Sie zu einer weiteren Hauptattraktion von Winnipeg, dem Legislative Building, führt. Eine der beliebtesten Aktivitäten im Winter ist das Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn von The Forks oder auf dem zugefrorenen Fluss.

2. Kanadisches Museum für Menschenrechte

Canadian Museum for Human Rights

Kanadisches Museum für Menschenrechte | Foto Copyright: Lana Law

Diese jüngste Ergänzung der Winnipeger Kulturszene hat sich zu einem hochmodernen Wahrzeichen der Stadt entwickelt, das die Menschenrechte in Kanada und auf der ganzen Welt widerspiegelt. Das Museum ist sowohl für sein spektakuläres Gebäudedesign als auch für sein einzigartiges Konzept zur Präsentation von Menschenrechtsgeschichten bekannt.

Man betritt das Museum im Erdgeschoss und steigt über sechs Etagen hinauf, um 11 Galerien zu besuchen. Es hat sich in vielerlei Hinsicht als umstritten erwiesen, ist aber zweifellos eine wichtige kanadische Kultureinrichtung. Neben den Galerien gibt es auch den Israel Asper Tower of Hope, von dem aus man einen wunderbaren Blick über die Stadt hat.

Adresse: 85 Israel Asper Way, Winnipeg, Manitoba

3. Das Manitoba-Museum

The Manitoba Museum

Das Manitoba Museum | AJ Batac / Foto geändert

Das Manitoba Museum ist in erster Linie der menschlichen und natürlichen Geschichte der Provinz gewidmet. Die neun ständigen Galerien zeigen das Beste, was die Provinz zu bieten hat, und die hochgradig interaktive Science Gallery und das Planetarium präsentieren die Weite des Nachthimmels auf einem Kuppelbildschirm.

Zu den Highlights des Museums gehören ein 95 Millionen Jahre altes Pliosaurierfossil, eine Ausstellung, die das Nordlicht nachbildet, und ein nachgebauter Hudson Bay-Pelzhandelsposten. Eines der berühmtesten Ausstellungsstücke ist die Nonsuch, ein nachgebautes Ketsch-Segelschiff aus dem 17. Jahrhundert. Sie können an Bord klettern und alle Bereiche des Schiffes erkunden, um sich ein Bild von den Entbehrungen der tapferen Seelen zu machen, die damals den Atlantik überquerten. Das Museum befindet sich in der Innenstadt, nicht weit vom Exchange District entfernt.

Adresse: 190 Rupert Ave, Winnipeg

4. Assiniboine Park und Zoo

Polar Bear at the Assiniboine Park Zoo

Eisbär im Assiniboine Park Zoo

Assiniboine ist der älteste Park Winnipegs und umfasst 445 Hektar mit Rasenflächen, alten Bäumen, kulturellen Einrichtungen und einem englischen Garten.

Der Assiniboine Park Zoo befindet sich auf dem Gelände und beherbergt eine Vielzahl von Tieren, Pflanzen und Pflanzenarten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Tieren der nördlichen Breitengrade, darunter eine große Anzahl von Eisbären, aber auch einige exotische Arten wie sibirische Tiger und rote Kängurus sind zu sehen.

Eine weitere Attraktion des Parks ist der Leo-Mol-Skulpturengarten. Hier finden Sie eine umfangreiche Sammlung seiner mit dem Wachsausschmelzverfahren hergestellten Messingarbeiten. Seine wunderschönen Kunstwerke sind in einem prächtigen, farbenfrohen Garten mit Wasserspielen und alten Bäumen angeordnet.

In der gleichen Gegend befindet sich die Leo Mol Gallery, ein restauriertes Schulhaus, in dem der Künstler viele seiner Werke schuf. Im Inneren des Gebäudes befinden sich weitere Werke sowie eine Ausstellung, die zeigt, wie das Wachsausschmelzverfahren funktioniert.

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, können Sie im Assiniboine Park eine Fahrt mit dem 4-8-2 Miniatur-Dampfzug unternehmen. Der Zug fährt auf einem Schmalspurgleis und startet in einem Bereich westlich des Pavillongebäudes. Der Zug fährt den ganzen Sommer über täglich und an den Wochenenden im September und Oktober. Der Preis für die Fahrt ist sehr bescheiden.

Suchen Sie ein wenig Natur? Im Süden grenzt ein großes Naturschutzgebiet an den Park an, in dem man häufig Rehe und andere Tiere beobachten kann.

Adresse: 55 Pavilion Crescent, Winnipeg, Manitoba

5. Legislatives Gebäude

Legislative Building

Legislatives Gebäude

Das prächtige neoklassizistische Legislative Building in Winnipeg wurde 1919 fertiggestellt und besteht aus lokalem Tyndall-Stein und italienischem Marmor. Zu den besonderen Merkmalen des Gebäudes gehören versteckte Hieroglyphen, Freimaurersymbole und geheime Zahlencodes. Wöchentlich werden Führungen angeboten, die von einem Architekturhistoriker geleitet werden.

Auf dem üppigen Gelände befinden sich Statuen, Denkmäler und gepflegte Gärten. Die 72 Meter hohe Kuppel wird von einer Statue überragt, die als Golden Boy bekannt ist: eine vier Meter hohe Bronze, die fünf Tonnen wiegt und mit 23,5 Karat Gold überzogen ist. Die Fackel in seiner rechten Hand und die Weizengarbe an seinem linken Arm symbolisieren den anhaltenden landwirtschaftlichen Wohlstand Manitobas.

Adresse: 450 Broadway, Winnipeg, Manitoba

6. Erleben Sie das Festival du Voyageur

Festival du Voyageur

Festival du Voyageur | Robert Linsdell / Foto geändert

Das Festival du Voyageur ist das beliebteste Winterfest in Winnipeg. Es findet im Februar statt und feiert die Traditionen der französischen Voyageurs – der Pelzhändler des frühen Kanada. Das Festival bietet Unterhaltung und Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, mit Aktivitäten in französischer und englischer Sprache.

Im Voyageur Park und an anderen Orten in der Stadt werden große Zelte aufgestellt, in denen Live-Musik, Essen, Tanz und vieles mehr geboten wird. Verpassen Sie auf keinen Fall die atemberaubenden Eis- und Schneeskulpturen, die einen der Höhepunkte des Festivals darstellen. Eine weitere Tradition des Festivals ist der Bartwuchs-Wettbewerb. Die Teilnehmer haben 10 Wochen vor dem Festival Zeit, ihren besten Bart in vier Kategorien wachsen zu lassen.

7. Kunstgalerie von Winnipeg

Winnipeg Art Gallery

Winnipeg Art Gallery | AJ Batac / Foto geändert

Die Winnipeg Art Gallery ist in einem sehr modernen Gebäude in Form eines Schiffsbugs untergebracht und beherbergt 25.000 Werke klassischer und zeitgenössischer Kunst von kanadischen, amerikanischen, europäischen und Inuit-Künstlern.

Im Jahr 2021 wurde die ehemalige Inuit-Kunstgalerie umbenannt und ist nun als Quamajuq bekannt. In diesem brandneuen, architektonisch beeindruckenden Gebäude mit einer Fläche von 40 000 Quadratmetern befinden sich über 14 000 Inuit-Kunstwerke. Die Handwerkskunst der Inuit ist in der gesamten Galerie zu sehen, aber der beeindruckendste Bereich ist das dreistöckige, sichtbare Gewölbe, in dem 7.500 Werke ausgestellt sind.

Die Winnipeg Art Gallery ist die älteste Kunstgalerie Westkanadas und beherbergt regelmäßig Veranstaltungen und ein breites Spektrum an Künstlern, von Dichtern bis hin zu Jazzmusikern. Besuchen Sie unbedingt den einzigartigen dreieckigen Skulpturengarten auf dem Dach, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben. Die Galerie befindet sich im Stadtzentrum und ist nicht weit von The Forks entfernt.

Adresse: 300 Memorial Blvd, Winnipeg

8. Nationale historische Stätte The Exchange District

Exchange District

Exchange District

Die viktorianische und edwardianische Geschäftsarchitektur der Jahrhundertwende prägt den Exchange District von Winnipeg, dessen Name auf die vielen Finanzinstitute zurückgeht, die zwischen den 1880er und 1920er Jahren in Winnipeg entstanden.

In jüngerer Zeit hat das Exchange District eine Wiederbelebung erlebt, indem alte Lagerhäuser, Banken und Geschäftsräume in Modeboutiquen, gehobene Geschäfte, Kunstgalerien und Restaurants umgewandelt wurden. Der Old Market Square ist das inoffizielle Herz des Viertels und in den Sommermonaten Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen und Feste.

Der Exchange District ist auch ein Zentrum des kulturellen Lebens der Stadt mit einer beeindruckenden Auswahl an Veranstaltungsorten wie dem Pantages Playhouse Theatre, dem Royal Manitoba Theatre Centre und dem Manitoba Centennial Centre.

9. Fort Whyte Lebendig

Fort Whyte Alive

Fort Whyte Lebendig

Das 259 Hektar große Fort Whyte Alive ist bekannt für seine fünf Seen, die grasbewachsene Parklandschaft und die Moorwanderwege. Das Interpretationszentrum beherbergt ein Aquarium und Naturausstellungen, u. a. über Kanincheneulen. Im Freien können die Besucher die Bisonherde beobachten, die Vogelfutterstationen besuchen, das Grassodenhaus besichtigen oder die Possen der Präriehunde in der Präriehundestadt beobachten.

Fort Whyte Alive verfügt über sieben Kilometer Wander- und Radwege, und im Sommer werden auf den kleinen Seen Segel- und Paddelkurse angeboten. Im Winter gibt es eine riesige Eislaufbahn, eine Rodelbahn und Langlaufloipen für alle, die die kühleren Temperaturen im Freien genießen möchten.

Adresse: 1961 McCreary Road, Winnipeg, Manitoba

10. Königliche Kanadische Münzanstalt

Canadian coins

Kanadische Münzen

Die Royal Canadian Mint stellt nicht nur Münzen für Kanada, sondern auch für eine Reihe anderer Länder her. Insgesamt wurden hier über 55 Milliarden Münzen hergestellt. In dem kürzlich renovierten Besichtigungsbereich können Sie den gesamten Prägeprozess verfolgen. Interaktive Schautafeln zeigen, wie die Münzen von Anfang bis Ende hergestellt werden.

Das Museum vor Ort vermittelt den Besuchern auf hervorragende Weise die Geschichte der Entstehung von Münzen und Geld. Das hochmoderne, dreieckige Gebäude beherbergt auch einen tropischen Garten und einen Springbrunnen. Eine Reservierung für die 45-minütigen Führungen wird empfohlen.

11. Corydon Avenue

Cuisine on Corydon Avenue

Kulinarisches in der Corydon Avenue | Kristacher / Foto geändert

In dieser belebten, von Bäumen gesäumten Straße kommen die Einheimischen, um sich zu entspannen, sich über die neuesten Trends zu informieren und eine kleine Auszeit zu genießen. Kleine, trendige Geschäfte mit der neuesten, einzigartigen Mode werden Ihr Interesse wecken.

Die Restaurants, von denen viele im Sommer über Außenterrassen verfügen, bieten eine große Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Bemerkenswert ist auch die Straßenkunst – acht große Metallfiguren, die jeden Sommer ausgestellt werden, repräsentieren die Länder Spanien, Griechenland, Argentinien, Japan, Ukraine, Italien, Frankreich und Schottland.

An den meisten Freitag- und Samstagabenden finden außerdem Konzerte statt, bei denen eine große Auswahl an Musikern auftritt. Der Hauptbereich befindet sich entlang der Corydon Avenue von der Daly Street bis zur Harrow Street, und das Parken kann ein wenig schwierig sein.

12. St. Bonifatius-Kathedrale

St. Boniface Cathedral

St.-Bonifatius-Kathedrale

Die St. Boniface Cathedral ist die älteste Kathedrale im Westen Kanadas und wurde 1818 gegründet. Das Gebäude galt als Manitobas bestes Beispiel für französisch-romanische Architektur, wurde aber aufgrund von Bränden mehrfach umgebaut – die moderne Kathedrale weist jedoch die historische Fassade auf.

Der in einem schönen Park gelegene Friedhof ist die älteste katholische Begräbnisstätte Westkanadas. Er beherbergt viele alte Grabsteine der ersten Siedler und wichtiger Persönlichkeiten aus längst vergangenen Tagen, darunter auch das Grab von Louis Riel.

Das nahe gelegene St. Boniface Museum, das älteste Gebäude in Winnipeg, wurde 1846 für die Grey Nuns errichtet und war das erste Kloster, Krankenhaus, Mädchenschule und Waisenhaus im kanadischen Westen. Nach seiner Restaurierung im Jahr 1967 wurde es zu einem Museum, das die Geschichte der französischen Minderheit in Manitoba dokumentiert.

Adresse: 180 Cathédrale Ave, Saint-Boniface, Manitoba

13. Manitoba-Kindermuseum

Manitoba Children

Manitoba Children’s Museum | Tony Hisgett / Foto geändert

Das Manitoba Children’s Museum ist in einer hochmodernen Einrichtung in The Forks untergebracht. In diesem einzigartigen Gebäude finden Sie 12 interaktive, permanente Galerien, die Kinder aller Altersgruppen ansprechen werden.

Die Galerien reichen von der Milchmaschine mit einem riesigen Kuhwürfel, in den man hineingehen kann, bis hin zum Maschinenhaus, in dem die Kinder eine Vielzahl von Zahnrädern und Hebeln betätigen können. Interessant ist auch der Lasagne-Ausguck, in dem die Kinder mit ihrem Essen spielen können.

Zusätzlich zu den ständigen Galerien bietet das Museum auch Wanderausstellungen und Sonderveranstaltungen zu wichtigen Daten wie Halloween und Weihnachten.

Adresse: 45 Forks Market Rd, Winnipeg, Manitoba

14. Manitoba Centennial Centre

Musical instruments

Musikinstrumente

Wenn Sie auf der Suche nach Abendunternehmungen in Winnipeg sind, besonders in den Wintermonaten, sollten Sie einen Blick auf die Veranstaltungen im Manitoba Centennial Centre werfen. Das aus der Centennial Concert Hall, dem Manitoba Museum und dem Manitoba Theatre Centre bestehende Gebäude beherbergt die wichtigsten Kunstorganisationen der Stadt, darunter das Royal Winnipeg Ballet, das Winnipeg Symphony Orchestra und die Manitoba Opera. Rund um das Gebäude schmücken attraktive Brunnen und Skulpturen die schönen Terrassengärten.

Adresse: 555 Main Street, Winnipeg

15. Riel House Nationale Historische Stätte

Riel House National Historic Site

Riel House National Historic Site | Peter Vanderheyden / Foto geändert

Das Riel House gehörte der Familie von Louis Riel und wurde so restauriert, dass es die sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Gegebenheiten des Lebens der Familien Lagimodière und Riel im Jahr 1886 widerspiegelt. Louis Riel war der Anführer der Metis und der Gründer von Manitoba.

In den Jahren 1869 und 1884 führte er mehrere Aufstände an. Er wurde 1885 hingerichtet, und sein Leichnam wurde zwei Tage lang im Riel House aufgebahrt. Das Haus im Red-River-Rahmenstil ist typisch für die frühen Siedlerhäuser in der Region Manitoba. Die Nachkommen Riels lebten bis 1969 in diesem Haus.

Adresse: 330 River Road, Winnipeg, Manitoba

16. Kildonan-Park

Kildonan Park

Kildonan Park | Marilena / Foto geändert

Einige der ältesten Bäume der Provinz wachsen im reizvollen Kildonan Park, zusammen mit prächtigen Blumengärten und einer Hänsel und Gretel-Hexenhütte. Der Park erstreckt sich über 99 Hektar und verfügt über 2,7 Kilometer Wanderwege, die größtenteils entlang des Red River verlaufen.

Er ist ein idealer Ort für Vogelbeobachter. Der Kildonan Park beherbergt auch Kanadas ältestes Freilichttheater, die Rainbow Stage . Zu den weiteren touristischen Attraktionen gehören ein Freibad und ein Golfplatz.

Adresse: 2015 Main Street, Winnipeg, Manitoba

17. Prairie Dog Central Eisenbahn

Prairie Dog Central Railway

Prairie Dog Central Railway | Robert Linsdale / Foto geändert

Die Prairie Dog Central ist eine vollständig restaurierte Dampflokomotive, die Fahrten von Winnipeg nach Grosse Isle anbietet. Der Zug besteht aus Oldtimer-Wagen, die die Besucher auf dieser 60- bis 75-minütigen Reise befördern, einschließlich eines Zwischenstopps vor der Rückkehr nach Winnipeg. Es werden verschiedene Themenausflüge angeboten, darunter Zugüberfälle, Halloween-Veranstaltungen und vieles mehr.

18. Living Prairie Museum & Interpretive Centre

Living Prairie Museum

Living Prairie Museum | Foto Copyright: Lorna Law

Das Gelände des Living Prairie Museum bewahrt eines der wenigen verbliebenen Überbleibsel der Hochgrasprärie. Es beherbergt 150 Arten von einheimischen Gräsern und Wildblumen und verfügt über ein hervorragendes Informationszentrum. Von einer Plattform im zweiten Stock können die Besucher einen Blick auf die erhaltene Prärie werfen – ein heute stark dezimiertes Ökosystem, das einst eine Million Quadratkilometer in ganz Nordamerika bedeckte.

Das Museumsgelände ist 16,3 Hektar groß, und ein selbstgeführter Pfad schlängelt sich durch das Gebiet. Nehmen Sie sich eine Broschüre mit und halten Sie unterwegs an den nummerierten Pfosten an, um mehr über die Flora und Fauna zu erfahren, die Sie umgeben.

Adresse: 2795 Ness Ave, Winnipeg, Manitoba

Übernachtungsmöglichkeiten in Winnipeg für Sightseeing

Die beste Gegend für Touristen in Winnipeg ist das Stadtzentrum, in der Nähe vieler der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dazu gehören The Forks, das Legislative Building, der Exchange District und das Canadian Museum for Human Rights, die sich alle im Stadtzentrum befinden. Im Folgenden finden Sie einige hoch bewertete Hotels in guter Lage.

Luxushotels:

  • Das Fairmont Hotel befindet sich in bester Lage an der Kreuzung von Portage und Main Street, im Herzen der Innenstadt von Winnipeg. Von hier aus erreichen Sie bequem das U-Bahn-Einkaufszentrum und können zu Fuß The Forks und das Exchange District sowie mehrere Museen erreichen.
  • Wenn Sie einmal etwas ganz anderes erleben möchten, sollten Sie Mariaggi’s Theme Suite Hotel & Spa besuchen. Die einzigartig gestalteten Zimmer sind nach verschiedenen Themen gestaltet, und die Zimmer in der Karibik und in Indien haben sogar Wasserfälle. Von diesem Hotel aus sind auch die Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten des Exchange District leicht zu erreichen.

Hotels der mittleren Kategorie:

  • Das Inn at the Forks befindet sich direkt an der Forks und hat eine der besten Lagen für Besucher, besonders im Sommer. Dieses Boutique-Hotel bietet eine moderne Einrichtung und elegante Waschbecken aus geblasenem Glas sowie den Komfort des Riverstone Spa vor Ort.
  • Wer ein historisches Erlebnis sucht, sollte sich das Fort Garry Hotel aus dem Jahr 1913 ansehen. Die Zimmer sind aufgrund des damaligen Stils etwas klein, aber das Hotel bietet die Pracht und Raffinesse der damaligen Zeit. Das Fort Garry befindet sich direkt gegenüber von The Forks.
  • Das Boutique-Hotel Mere ist ein weiteres Hotel der gehobenen Mittelklasse in bester Flusslage, nur wenige Schritte vom pulsierenden Exchange District entfernt.

Günstige Hotels:

  • Eine preiswerte Option, nicht weit vom Stadtzentrum entfernt, ist das Humphry Inn & Suites.
  • Wenn Ihr Hauptziel die Winnipeg Mint ist oder Sie einfach nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis suchen, ist das Super 8 by Wyndham Winnipeg East eine gute Wahl.
  • Das Holiday Inn & Suites Winnipeg Downtown ist etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt, aber ideal für diejenigen, die die Winnipeg Art Gallery besuchen möchten, die nur einen kurzen Spaziergang entfernt ist.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Manitoba: Obwohl diese Provinz von Kanada-Reisenden oft übersehen wird, bietet Manitoba einige Erlebnisse, die Sie in anderen Teilen des Landes einfach nicht finden werden. Bevor Sie Ihre Reise antreten, sollten Sie sich unseren Artikel über die besten Attraktionen in Manitoba ansehen. Im Sommer gehören die Seen in Manitoba zu den beliebtesten Ausflugszielen. Hier können Sie angeln, am Strand faulenzen oder sich für eine Nacht oder zwei auf einem Campingplatz niederlassen. Ein weiteres beliebtes Ziel sind die Parks, in denen Sie viele der gleichen Aktivitäten unternehmen können.

image

Kanada: Wo sollte Manitoba bei Ihrer Reise nach Kanada liegen? Ideen für Reiseziele und Sehenswürdigkeiten von – wie die Kanadier zu sagen pflegen – Küste zu Küste, finden Sie in unserem Artikel über die besten Reiserouten in Kanada.

Winnipeg Map - Tourist Attractions

Winnipeg Karte – Attraktionen (Historisch)

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button