Südamerika

Die 11 besten National- und Staatsparks in South Dakota

Der Bundesstaat South Dakota ist stolz darauf, das Tor zum amerikanischen Westen zu sein, und bietet eine Fülle von Geschichte, Abenteuern und eine breite Palette an erstaunlichen Landschaften. Von den Gletscherseen und Prärien im Nordosten bis hin zu den Black Hills und Badlands im Westen präsentiert South Dakota diese malerischen Gebiete in einem ausgedehnten System von State- und Nationalparks.

Egal, welche Art von Naturerlebnis Sie suchen, ob Sie im Wind Cave National Park unterirdische Höhlen erforschen oder im Good Earth State Park etwas über die Kulturen der Ureinwohner erfahren möchten, jedes Erlebnis wird von der rauen Schönheit des Staates South Dakota begleitet.

Ideen für die besten Orte für Ihr nächstes Outdoor-Abenteuer finden Sie in unserer Liste der besten Nationalparks und State Parks in South Dakota.

1. Badlands-Nationalpark

The enchanting buttes of Badlands National Park

Die bezaubernden Felsen des Badlands National Park

Der Badlands-Nationalpark mit seinen wunderschönen Felsen, Zinnen und Türmen hebt sich deutlich von den Prärien im Westen South Dakotas ab. Entstanden durch uralte Ablagerungen von Sedimenten und Mineralien, gefolgt von 500.000 Jahren Erosion, bilden die verschiedenfarbigen Gesteinsschichten eine atemberaubende Landschaft.

Zu den besten Möglichkeiten, die Schönheit des Badlands National Park zu erleben, gehören Attraktionen am Straßenrand, kurze Wanderungen und eine vollständige Liste von Campingplätzen, die Ihren Aufenthalt verlängern.

Das Ben Reifel Visitor Center am südöstlichen Rand des Parks ist ein guter Ausgangspunkt für Ihren Besuch. Nachdem Sie sich im Besucherzentrum informiert und Ihre Fragen von den Parkrangern beantwortet bekommen haben, fahren Sie auf dem Highway 240 in Richtung Westen durch das Herz des Parks, wo Sie an zahlreichen Stellen anhalten und die Umgebung genießen können.

Von den vielen Rastplätzen sind die Door-, Window- und Notch-Trailheads bei den Besuchern sehr beliebt. Sie befinden sich alle auf demselben Parkplatz und bieten zugängliche Wanderungen in die verlassene Schönheit des Badlands National Park.

Juni, Juli und August sind die beliebtesten Monate für einen Besuch des Parks, aber Ende August und September gelten als die beste Zeit für einen Besuch der Badlands. Der Spätsommer bis in den Herbst hinein bietet weniger Menschenmassen und kühlere Temperaturen.

Wenn Sie den Park im Sommer besuchen, sollten Sie Ihre Reise früh am Tag planen, um Staus und die extreme Hitze der Mittagszeit zu vermeiden. Die goldenen Stunden der Morgendämmerung und der Abenddämmerung bieten die schönsten Fotomotive in dieser bezaubernden Gegend.

2. Custer State Park

Buffalo along the Wildlife Loop Road

Büffel entlang der Wildlife Loop Road | Foto Copyright: Brad Lane

Der Custer State Park ist einer der größten Staatsparks des Landes und umfasst mehr als 71.000 Hektar im Black Hills National Forest. Neben den landschaftlich reizvollen Fahrten, der reichhaltigen Tierwelt und der atemberaubenden geologischen Schönheit zählt der Custer State Park zu den wichtigsten Touristenattraktionen des Bundesstaates.

Ein Besuch im Custer State Park kann in viele Richtungen gehen, und egal, ob Sie an Wanderwegen, Angelplätzen oder einigen der besten Campingplätze in South Dakota interessiert sind, der Park verdient mehrere Tage auf Ihrer Reiseroute.

Der Custer State Park bietet so viele Möglichkeiten und eine so große Fläche, dass ein erster Besuch überwältigend erscheinen kann. Ein empfohlener Weg zum Abenteuer führt über den malerischen Needles Highway zum beeindruckenden Sylvan Lake. Besucher nehmen auch gerne an einem Naturkundekurs im Peter Norbeck Outdoor Education Center teil oder halten auf der 18 Meilen langen Wildlife Loop Road Ausschau nach Büffeln.

Eine weitere beliebte Aktivität im Park ist das Klettern auf Granittürme mit einem Klettergurt und Seil. Im Custer State Park werden auch zahlreiche Informationsprogramme angeboten, darunter Chuckwagon Cookouts, die von professionellen Führern veranstaltet werden.

Im Winter geht es im Custer State Park etwas ruhiger zu, aber es gibt immer noch viele Möglichkeiten, wie z. B. Wildtierbeobachtungen, Skilanglauf oder einen Aufenthalt in der Creekside Lodge.

Adresse: 13329 U.S. 16A, Custer, South Dakota

3. Wind Cave National Park Empfehlung der Redaktion

The

Die “Fairgrounds Tour” im Wind Cave National Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Wind Cave National Park liegt im Blacks Hills National Forest südlich des Custer State Park und beherbergt eine dichotome Umgebung. Oberirdisch bestimmen wogendes Präriegras und bewaldete Hügel die Landschaft und verbergen das komplexe Höhlensystem, das sich unter der Erde befindet. Mit mehr als 140 Meilen an kartierten Gängen ist Wind Cave eines der längsten Höhlensysteme des Landes.

Der Name des Nationalparks leitet sich von der Veränderung des Luftdrucks am kleinen, natürlichen Eingang der Höhle ab.

Wenn Sie dieses unterirdische Labyrinth auf eigene Faust erkunden möchten, können Sie die beeindruckenden Gänge nur im Rahmen einer der vielen geführten Touren unter der Leitung von Parkranger-Mitarbeitern besichtigen. Sie bieten fast jeden Tag des Jahres Führungen an.

Die meisten Führungen beginnen mit einer Aufzugsfahrt 12 Stockwerke unter der Erde und führen über einen Zementweg mit elektrischer Beleuchtung durch die Höhle, die in den 1930er Jahren vom Civilian Conservation Corps installiert wurde. Das Angebot an Führungen richtet sich an ein breites Spektrum von Altersgruppen und Fähigkeiten.

Entlang jeder Route erwartet die Besucher eine einzigartige geologische Welt mit dunklen Ecken, großen Decken und einer Vielzahl von Höhlenformationen (Speleothemen). Das einzigartigste Speläothem in der Wind Cave ist die Boxwork-Formation, die zwar in der Wind Cave häufig vorkommt, aber nur in wenigen anderen Höhlen der Welt zu finden ist.

4. Mount Rushmore Nationale Gedenkstätte

Mount Rushmore

Mount Rushmore

Mount Rushmore ist eines der bekanntesten Naturdenkmäler in South Dakota. Dieses ikonische Präsidentenporträt wird vom National Park Service als National Memorial betrieben und rechtfertigt die Millionen von Besuchern, die es jedes Jahr besuchen.

Neben dem riesigen, in den Berghang der Black Hills gemeißelten Bildnis bietet das National Memorial weitere Besucherattraktionen, darunter ein Bildhaueratelier und einen über eine halbe Meile langen Lehrpfad.

Mount Rushmore ist ein reines Tagesausflugsziel. In den umliegenden Black Hills gibt es mehrere Möglichkeiten, einen Mount Rushmore-Urlaub mit Abenteuern zu verbinden, darunter die besten Campingplätze in der Nähe von Mount Rushmore.

Das Kronjuwel der Staatsparks von South Dakota, der Custer State Park , liegt weniger als 12 Meilen südlich.

Adresse: 13000 SD-244, Keystone, South Dakota

5. Palisades State Park

Palisades State Park

Palisades-Staatspark

Der in der südöstlichen Ecke von South Dakota gelegene Palisades State Park ist ein beliebter Ort zum Wandern, Zelten, Fotografieren und Klettern. Im Zentrum all dieser Aktivitäten steht der Split Rock Creek, der sich seit Tausenden von Jahren dramatisch in die Umgebung eingegraben hat. Der zerklüftete rosa Sioux-Quarzit, der an beiden Ufern des Split Rock Creek hervorragt, dominiert die Landschaft und macht Palisades zu einem beliebten Ausflugsziel.

Besucher von Palisades können entlang des Ufers wandern, um die Landschaft zu genießen. Der South Wall Trail ist eine leichte Wanderung über eine halbe Meile, die zu einem beeindruckenden Aussichtspunkt über den Split Rock Creek führt. Besucher, die über die richtige Ausrüstung und Erfahrung verfügen, klettern auch gerne auf die Felsformationen.

Der Campingplatz im Palisades State Park ist einer der besten Campingplätze in South Dakota und verfügt über 30 Stellplätze sowie Wohnmobilhütten. Die Palisades Lodge steht ebenfalls für Übernachtungen zur Verfügung und bietet Platz für bis zu 12 Personen.

Adresse: 25495 485th Avenue, Garretson, South Dakota

6. Hartford Beach State Park

Hartford Beach State Park

Hartford Beach State Park | Goamick / Foto geändert

Der Hartford Beach State Park liegt in der Gletschersee-Region im Nordosten von South Dakota und wird durch den beeindruckenden Abschnitt des Warren River bestimmt, der als Big Stone Lake bekannt ist. Der Hartford Beach State Park bietet zahlreiche Wasseraktivitäten wie Angeln, Bootfahren und Schwimmen an einem Sandstrand. Fünf verschiedene Wanderwege und ein Neun-Loch-Discgolfplatz locken auch Landliebhaber in den Park.

Eine besonders interessante und leicht zugängliche Wanderung für alle Altersgruppen während eines Besuchs im Hartford Beach State Park ist der Village View Trail . Dieser Lehrpfad vermittelt einen Eindruck von den Hügeln der Indianer und einer Lebensweise, die viel weiter zurückreicht als unsere eigene.

Der Campingplatz am Hartford Beach verfügt über 80 elektrische Stellplätze, und der State Park bietet auch Wohnmobilhütten für die Übernachtung an.

Adresse: 13672 Hartford Beach Road, Corona, South Dakota

7. Good Earth State Park

A domed domicile on display at the Good Earth State Park visitor center

Ein Kuppeldom im Besucherzentrum des Good Earth State Park | Foto Copyright: Brad Lane

Der Good Earth State Park ist zwar relativ neu im Staatsparksystem von South Dakota, aber das Gebiet, das er umfasst, ist der Zivilisation nicht fremd. Als Teil des größeren Blood Run National Historic Landmark ist der Good Earth State Park eine Hommage an eines der ältesten Gebiete der menschlichen Geschichte in diesem Land.

Das Land, zu dem der Good Earth State Park in Blood Run gehört, stammt aus der vorkolonialen Zeit und war einst ein blühender Handelsplatz und Versammlungsort für die Oneota-Völker, darunter die Stämme der Omaha, Ponca und Ioway.

Heute können Sie im 11.000 Quadratmeter großen Besucherzentrum des Parks mehr über diese indigenen Kulturen erfahren. Dieses hochmoderne Besucherzentrum bietet interessante Ausstellungsstücke mit historischen Artefakten und lebensechten Nachbildungen der Oneota-Kultur.

Vom Besucherzentrum aus führen sechs Meilen Wald- und Prärie-Wanderwege, die entlang des gesamten Weges mit erklärenden Informationen versehen sind. Die Wanderwege im Good Earth State Park führen schließlich zu einem großartigen Ausblick auf den Big Sioux River.

Adresse: 26924 480th Avenue, Sioux Falls, South Dakota

8. Bear Butte State Park

Buffalo at Bear Butte State Park

Büffel im Bear Butte State Park

Der Bear Butte State Park liegt nördlich des Black Hills National Forest, etwas außerhalb der motorradfreundlichen Stadt Sturgis, und sein Namensgeber ist für die Ureinwohner Süddakotas nach wie vor von kultureller Bedeutung. Der Bear Butte, der auch als Mato Pahu oder Bear Mountain” bekannt ist, erhebt sich weit über 1.000 Fuß über die umliegende Landschaft. Ein 1,85 Meilen langer Gipfelweg bietet beeindruckende Ausblicke und unvergleichliche Aussichten vom Gipfel des heiligen Berges.

Neben umherstreifenden Büffelherden ist Bear Butte die Heimat aktueller indianischer Zeremonien und Spiritualität. Der Respekt vor dem Ort und den Kulthandlungen ist ein wichtiger Aspekt eines jeden Besuchs in diesem einzigartigen State Park in South Dakota.

Der State Park betreibt einen einfachen Campingplatz mit 15 Stellplätzen in der Nähe des Bear Butte Lake, auf der anderen Seite des Highway 79.

Adresse: N Highway 79, Sturgis, South Dakota

9. Sica Hollow State Park

Pathway at Sica Hollow State Park

Wanderweg im Sica Hollow State Park

Dieser malerische State Park im Nordosten von South Dakota, weniger als 30 Minuten vom Fort Sisseton Historic State Park entfernt, hat eine gespenstische Vergangenheit. Der Park ist bei den einheimischen Kulturen seit langem für seine mysteriösen Vorkommnisse bekannt. Besucher des Parks können heute auf dem Trail of the Spirits, einem National Recreation Trail, mehr darüber erfahren.

Der Park ist bei allen Arten von Wanderern beliebt. Insgesamt acht Meilen Mehrzweckwege führen durch die grüne Landschaft von Sica Hollow, und der Park ist im Laufe der Jahre auch bei Reitern sehr beliebt geworden. Der Park verfügt über ein Pferdecamp mit acht Stellplätzen und gemeinschaftlichen Korridoren.

Im Herbst, wenn sich das Laub zu färben beginnt, ist ein Besuch im Park besonders schön.

Adresse: 44950 Park Road, Sisseton, South Dakota

10. Newton Hills State Park

Hikers on the Woodland Trail at Newton Hills State Park

Wanderer auf dem Woodland Trail im Newton Hills State Park | Foto Copyright: Brad Lane

In der südöstlichen Ecke des Bundesstaates, 30 Meilen südlich von Sioux Falls, erstreckt sich der Newton Hills State Park über etwas mehr als 1.000 Hektar sanfter Hügel und dichter Wälder. Der Park zieht das ganze Jahr über Besucher an, die die malerische Waldlandschaft erkunden wollen. Wanderer, Radfahrer und Reiter können die meisten Wege in Newton Hills auf den sechs Meilen Blue Diamond-Mehrzweckwegen nutzen, die sich über das gesamte Gebiet erstrecken.

Im Winter wird die einzigartige Prärieebene von Newton Hills zu einem aufregenden Ort, den man mit Langlaufskiern und Schneeschuhen erkunden kann. Der Newton Hills State Park ist nicht nur für Tagesausflüge geeignet. Mit mehr als 100 Campingplätzen ist dieser Staatspark im Osten von South Dakota der perfekte Ort, um ein Zelt aufzuschlagen und eine Weile zu bleiben.

Adresse: 28767 482nd Ave, Canton, South Dakota

11. Historischer Staatspark Fort Sisseton

Fort Sisseton Historical State Park

Fort Sisseton Historical State Park | Rural Learning Center / Foto geändert

Das Fort Sisseton liegt auf dem Coteau des Prairies im Nordosten von South Dakota, 70 Meilen westlich des Hartford Beach State Park, und wurde in den 1860er Jahren im östlichen Dakota-Territorium gegründet.

Heute sind noch 14 der ursprünglichen Gebäude dieses Grenzpostens erhalten, darunter Offiziersquartiere, steinerne Kasernen und Wachhäuser. Die Besucher des Fort Sisseton Historical State Park können die verschiedenen historischen Stätten auf eigene Faust oder im Rahmen einer Gruppenführung erkunden.

Teile des Parks können für besondere Veranstaltungen wie Hochzeiten und Familientreffen gemietet werden. Es lohnt sich, das alljährlich im Juni stattfindende Fort Sisseton Historical Festival zu besuchen, bei dem eine Reihe von Figuren auftreten und die ganze Familie auf ihre Kosten kommt. Ein Besucherzentrum mit weiteren Informationen ist zwischen Mai und September täglich geöffnet.

Standort: Lake City, South Dakota

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Abenteuer in South Dakota : Wenn Sie Ihre Outdoor-Abenteuer in South Dakota ausweiten möchten, gibt es viele tolle Campingplätze zu entdecken. Wenn Sie sich einen Überblick über den gesamten Bundesstaat verschaffen möchten, können Sie sich in unserem Artikel über die besten Campingplätze in South Dakota zu neuen Urlaubsideen inspirieren lassen. Wenn Sie einen genaueren Blick auf einige empfohlene Gebiete werfen möchten, helfen Ihnen unsere Artikel über die besten Campingplätze im Badlands National Park und die besten Campingplätze rund um den Mt. Rushmore bei der Eingrenzung.

image

Städte in South Dakota : Mehrere Städte in South Dakota repräsentieren das Beste, was der Bundesstaat zu bieten hat. Die Städte Deadwood und Rapid City bieten einige der besten Attraktionen und Landschaften der Black Hills und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Ostseite des Bundesstaates zeigt sich in Sioux Falls mit dem namensgebenden stürzenden Wasserspiel in voller Pracht.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button