Südamerika

Die 11 besten Unternehmungen in Macon, GA

Für eine Stadt mit nur 150.000 Einwohnern gibt es in Macon viel zu erleben. Die 1823 am Westufer des Ocmulgee River gegründete Stadt mit dem Spitznamen “Brick City” (Ziegelstadt), der auf die Verwendung von vor Ort hergestellten Baumaterialien zurückzuführen ist, bietet ihren Besuchern alles, von Kunstgalerien und Museen bis hin zu alten Friedhöfen und perfekt erhaltenen Villen aus der viktorianischen Zeit.

Macon macht Spaß, zu Fuß zu erkunden. Die lebendige, verjüngte Innenstadt mit ihren breiten, von Bäumen gesäumten Alleen macht es den Fußgängern leicht, einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erreichen. Einige der besten öffentlichen Parks in Georgia befinden sich ebenfalls hier und bieten Möglichkeiten für Menschen aller Fähigkeiten, die Landschaft zu genießen.

Für eingefleischte Wanderer ist die Stadt über den 200 Meilen langen Ocmulgee River Water Trail mit anderen Teilen des Staates verbunden. Hinzu kommen die vielen Veranstaltungen und Festivals, die hier jedes Jahr stattfinden, wie z. B. das beliebte International Cherry Blossom Festival, und es gibt viele Gründe, seine Zeit im Freien zu verbringen.

Die Wiederbelebung Macons ist auch ein guter Grund für die Einheimischen, die kulturelle Vielfalt der Stadt zu feiern. Neben den Sehenswürdigkeiten, die an die Bürgerrechtsbewegung erinnern, sollten Sie sich Zeit nehmen, um Attraktionen wie das Tubman Museum zu besuchen, in dem Kunstwerke afroamerikanischer Künstler aus der Region und dem ganzen Land ausgestellt sind.

Wenn Sie mehr über die besten Orte in dieser aufregenden Stadt in Zentralgeorgien erfahren möchten, lesen Sie unsere Liste der besten Aktivitäten in Macon, GA.

1. Erkunden Sie Downtown Macon zu Fuß

Downtown Macon

Downtown Macon | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Macon ist eine Stadt, in der man sehr gut zu Fuß gehen kann. Das gilt besonders für die Innenstadt von Macon. Dieser relativ große Bezirk umfasst das neuere Finanzzentrum der Stadt, viele der wichtigsten Touristenattraktionen sowie den alten Stadtkern mit seinen gut erhaltenen Beispielen historischer Architektur.

Der Reichtum an historischen Gebäuden hat sogar dazu geführt, dass die gesamte Innenstadt von Macon in das National Register of Historic Sites aufgenommen wurde, um ihren Erhalt für künftige Generationen zu sichern. Viele der interessantesten Gebäude stammen aus dem 19. Jahrhundert und spiegeln die Übernahme des viktorianischen und griechisch-revivalistischen Baustils durch die Südstaaten wider. Aber auch Bauwerke aus den 40er, 50er und 60er Jahren, wie die ehemaligen Kaufhäuser, haben eine neue Bestimmung gefunden und beherbergen heute alles von Restaurants und hippen Cafés bis hin zu schicken Modeboutiquen.

Das Stadtzentrum von Macron ist auch Schauplatz vieler wichtiger Veranstaltungen und Feierlichkeiten der Stadt. Im Winter können Sie die Erntedank- und Weihnachtsparaden besuchen, während sich in den wärmeren Monaten alles um die Frühlings- und Sommerblüte und das reiche musikalische Erbe der Stadt dreht.

Sonntags ist eine gute Zeit, um das Stadtzentrum zu besuchen. Hier ist es nicht nur ruhig, sondern man sieht auch Familien in ihren Sonntagskleidern auf dem Weg von und zu den zahlreichen Kirchen. Sie werden auch einer anderen beliebten Wochenendbeschäftigung nachgehen: Den Sonntagsbrunch. Großartige Brunch-Erlebnisse mit südländischem Flair können Sie in Lokalen wie Parish on Cherry , Dovetail , und Lazy Susan , um nur einige zu nennen, genießen.

2. Ocmulgee Mounds Nationaler Historischer Park

Ocmulgee Mounds National Historical Park

Ocmulgee Mounds National Historical Park | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Obwohl Sie vom Stadtzentrum Macons zum Ocmulgee Mounds National Historical Park fahren sollten, haben Sie dort reichlich Gelegenheit, sich zu bewegen. Dieser wunderschöne Park erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 900 Hektar und bietet über acht Meilen Wanderwege, die Sie erkunden können.

Der Park ist sogar so groß, dass Sie sich auf überschaubare Abschnitte von einer Meile Länge beschränken und die zahlreichen Parkplätze in der Nähe der Hauptattraktionen des Parks nutzen können. Beginnen Sie Ihre Besichtigungstour im Besucherzentrum im Art-déco-Stil. Es wurde 1936 erbaut und erzählt auf faszinierenden Schautafeln die Geschichte der sieben alten Grabhügel im Park und der indigenen Völker, die hier mehr als 17.000 Jahre lang lebten.

Visitor center at Ocmulgee Mounds National Historical Park

Besucherzentrum im Ocmulgee Mounds National Historical Park | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Neben den Artefakten, die bei der bisher größten archäologischen Ausgrabung in den USA gefunden wurden, beleuchtet ein kurzer Begleitfilm die historische Bedeutung der Stätte noch weiter. Während eine rekonstruierte zeremonielle Erdhütte nur einen kurzen Spaziergang vom Besucherzentrum entfernt liegt, ist die Hauptgruppe der Hügel, einschließlich des riesigen Great Temple Mound, eine halbe Meile zu Fuß entfernt.

Sie können die Hügel zwar von ihrem Sockel aus besichtigen, doch ihre wahre Größe lässt sich am besten ermessen, wenn Sie die Holztreppe hinaufsteigen, die nach oben führt. Von hier aus werden Sie mit einem herrlichen Panoramablick über Macon belohnt.

Wie auch immer Sie die Ocmulgee Mounds erkunden möchten, nehmen Sie sich Zeit. Es ist sehr friedlich, und zahlreiche Parkbänke wurden strategisch platziert, um das Erlebnis zu verlängern.

Adresse: 1207 Emery Hwy, Macon, Georgia

3. Besichtigung des historischen Johnston-Felton-Hay-Hauses

Johnston-Felton-Hay House

Johnston-Felton-Hay House | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Johnston-Felton-Hay House, eines der bedeutendsten historischen Häuser Georgias, ist vom Stadtzentrum Macons aus leicht zu Fuß zu erreichen. Das 1859 erbaute, 24 Zimmer umfassende Herrenhaus im Renaissance-Revival-Stil, das von italienischen Handwerkern erbaut wurde, ist so prachtvoll, dass es auch als “Palast des Südens” bezeichnet wird.

Es wurde von einer beeindruckenden dreistöckigen Kuppel gekrönt und verfügte über zahlreiche Innovationen für die damalige Zeit, darunter eine Gegensprechanlage, fließend warmes und kaltes Wasser, eine Zentralheizung, einen Aufzug und eine Lüftungsanlage. Zu den Highlights im Inneren des Hauses gehören die originalen Buntglasfenster, die Originalmöbel sowie eine umfangreiche Sammlung von Porzellan und Gemälden aus dieser Zeit.

Von Mittwoch bis Sonntag werden stündliche Führungen angeboten, und ein Souvenirladen vor Ort bietet entsprechende Andenken an. Sie sollten auch das Gelände erkunden, auf dem sich zahlreiche Originalpflanzen aus der Erbauungszeit des Hauses befinden.

Wenn Sie mit dem Hay House fertig sind, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um den Hügel auf der anderen Straßenseite zur Walter F. George School of Law hinaufzugehen. Dieses beeindruckende Gebäude aus rotem Backstein ist berühmt für den Besuch von Jefferson Davis nach dem Bürgerkrieg. Im Coleman Hill Park auf der anderen Straßenseite können Sie sich hinsetzen und die spektakuläre Aussicht über Macon genießen.

Adresse: 934 Georgia Avenue, Macon, Georgia

4. Das Allman Brothers Band Museum im Big House

Big House, Allman Brothers Band Museum

Big House, Allman Brothers Band Museum | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Macon ist zu Recht stolz auf sein reiches musikalisches Erbe. Die vielleicht bekannteste der vielen talentierten Einwohner Macons, die ihrer musikalischen Bestimmung gefolgt sind, war die Allman Brothers Band. Nach ihrer Gründung im Jahr 1969 setzten die Allman Brothers Macon und den Southern Rock auf die Musikkarte.

Das Vermächtnis der Band wird im Big House an der Vineville Avenue gefeiert, wo sich das Allman Brothers Band Museum befindet. Von 1970 bis 1973 lagerte die Band zusammen mit verschiedenen Familienmitgliedern, Roadies und Freunden in diesem Haus, in dem sie probten und einige ihrer bekanntesten Hits komponierten.

Heute beherbergt das Museum zahlreiche faszinierende interaktive Exponate, die sich auf die Karriere der Band beziehen, sowie Memorabilien. Auf dem Gelände befindet sich ein Souvenirladen, und auf der Bühne des Museums treten regelmäßig von der Band inspirierte Künstler auf.

Adresse: 2321 Vineville Avenue, Macon, Georgia

5. Ein Spaziergang durch den Amerson River Park

View over the Ocmulgee River from Amerson River Park

Blick auf den Ocmulgee River vom Amerson River Park | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Der Amerson River Park, der sich über eine Fläche von 180 Hektar erstreckt und eine dramatische Biegung des Ocmulgee River überblickt, ist eine weitere beeindruckende Reihe von Grünanlagen in Macon, die Sie unbedingt besuchen sollten. Ein sieben Meilen langes Netz gepflasterter Wege durchzieht den Park und schlängelt sich durch eine Mischung aus Feuchtgebieten, alten Wäldern und Wiesen, die alle vom Fluss eingerahmt sind.

Elegante Steinpavillons sind strategisch um den Park herum platziert und bieten Schatten und Unterschlupf, einer davon ist als Aussichtspunkt mit faszinierendem Blick auf den Fluss ausgewiesen. Alle diese Bereiche sind für Kinderwagen und Rollstühle leicht zugänglich. Außerdem gibt es einen Kinderspielplatz, auf dem sich die Jüngsten austoben können.

Auch für Abenteuerlustige ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Ein Kajak-/Kanu-Startplatz ist vorhanden, und in den Sommermonaten fließt der Fluss so sanft, dass man Tubern dabei zusehen kann, wie sie langsam flussabwärts treiben und dabei ein echtes “Lazy River”-Erlebnis genießen.

Der Park markiert auch den Beginn des Ocmulgee River Water Trail, einer landschaftlich reizvollen Route, die dem Fluss bis nach Hazlehurst, etwa 200 Meilen weiter östlich, folgt.

Adresse: 2551 Pierce Drive N., Macon, Georgia

6. Erfahren Sie mehr über die afroamerikanische Kultur im Tubman Museum

The Tubman Museum

Das Tubman Museum | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Tubman Museum, das weithin als eine der wichtigsten Sammlungen afroamerikanischer kultureller Artefakte, Kunstwerke und damit zusammenhängender Informationen gilt, ist ein absolutes Muss für jeden Macon-Besucher. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1985 hat das Museum unzählige Besucher über die afroamerikanische Geschichte und Kultur informiert.

Mit seinen Dauer- und Wechselausstellungen beschreibt das Museum die afroamerikanische Erfahrung, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Kunst und Musik, einschließlich Soul und R&B, liegt. Zu den Künstlern, die eine Verbindung zu Macon haben, gehören Little Richard, James Brown und Otis Redding.

Rechnen Sie damit, dass Sie mindestens ein paar Stunden damit verbringen, die Exponate im Tubman Museum zu erkunden.

Adresse: 310 Cherry Street, Macon, Georgia

7. Besuchen Sie den Garden of Graves: Rose Hill Cemetery

Rose Hill Cemetery

Rose Hill Cemetery | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Der Rose Hill Cemetery, der wegen seiner schönen Anlage als “Garten der Gräber” bekannt ist, eignet sich hervorragend für einen Rundgang in Macon. Der 1840 eröffnete, parkähnliche Friedhof erstreckt sich über 50 Hektar in der Nähe des Ocmulgee River und ist die letzte Ruhestätte vieler prominenter Bürger von Macon, darunter Gregg und Duane Allman von der Allman Brothers Band.

Der Friedhof, der nach der Gartenarchitektin Simri Rose benannt wurde, ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, die sich nach der Religion und der Herkunft der hier Bestatteten richten. Bei einem Rundgang finden Sie die Gräber von etwa 600 Soldaten der Konföderierten und einer unbekannten Anzahl von Sklaven, die nur wenige Schritte von den kunstvolleren Grabstätten der einst prominenten Familien der Stadt entfernt sind.

Es ist ein faszinierender Ort, den es zu erkunden gilt, und obwohl er zahlreiche Steigungen aufweist, sind die Wege größtenteils gepflastert. Auf der Website des Friedhofs finden Sie Informationen zu selbst geführten Wanderungen sowie Termine und Einzelheiten zu der zweimal jährlich stattfindenden Rose Hill Ramble, einer unterhaltsamen 1,5-stündigen Führung über das Gelände.

Adresse: 1071 Riverside Drive, Macon, Georgia

8. Museum der Künste und Wissenschaften

Museum of Arts and Sciences (MAS)

Museum der Künste und Wissenschaften (MAS) | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das Museum of Arts and Sciences (MAS) in Macon wurde 1956 eröffnet und verfügt über vier Galerien, in denen Wechselausstellungen zu verschiedenen Themenbereichen gezeigt werden, von der bildenden Kunst bis zur Technik und allen Stationen dazwischen.

Für jüngere Besucher ist das Discovery House des Museums ein Muss. Es ist voll von interaktiven Ausstellungen und Exponaten und bietet auch einen Mini-Zoo mit lebenden Tieren, einen Naturlehrpfad und ein Planetarium. Workshops und altersgerechte Lernprogramme werden ebenfalls angeboten.

In einem Laden vor Ort werden Souvenirs und Geschenke verkauft. Neu auf dem Gelände sind auch ein Amphitheater, eine Fledermaushöhle und Wanderwege.

Adresse: 4182 Forsyth Road, Macon, Georgia

9. Sehen Sie sich eine Vorstellung im Grand Opera House an

Grand Opera House

Grand Opera House | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Das treffend benannte Grand Opera House wurde 1884 als Academy of Music erbaut und kann sich immer noch rühmen, eine der größten Bühnen im amerikanischen Süden zu besitzen. Die Bühne ist sogar so groß, dass 1908 in einer Inszenierung von Ben Hur lebende Pferde mitsamt Streitwagen eingesetzt wurden.

In den vergangenen Jahrzehnten standen hier einige der größten Stars und Künstler Amerikas auf der Bühne, darunter Charlie Chaplin, Harry Houdini, Bob Hope, Ray Charles und natürlich die Allman Brothers Band. Heutzutage ist das Theater vor allem für seine jährliche Weihnachtsaufführung des Nussknackers und als regelmäßiger Aufenthaltsort für Broadway-Tourneen bekannt.

Adresse: 651 Mulberry Street, Macon, Georgia

10. Spielen Sie in der Georgia Sports Hall of Fame

Georgia Sports Hall of Fame

Georgia Sports Hall of Fame | Foto Copyright: Bryan Dearsley

Ein Besuch in der Georgia Sports Hall of Fame, der größten Attraktion ihrer Art in den USA, lohnt sich bei einem Aufenthalt in Macon. Trotz der beeindruckenden Größe von 43.000 Quadratmetern an Ausstellungen und Exponaten ist die Hall of Fame überschaubar, so dass Sie Ihren bevorzugten Bereich leicht finden können.

Möchten Sie mehr über Autorennen erfahren? Dann gehen Sie direkt zu den NASCAR-Simulatoren. Möchten Sie mehr über lokale Sportler und ihre Leistungen erfahren? Machen Sie sich auf den Weg zum Abschnitt Große Momente in der Sportgeschichte Georgiens.

Weitere Highlights sind die Abschnitte, die dem Highschool- und College-Sport, den olympischen und paralympischen Sportlern sowie Baseball, Basketball und Football gewidmet sind. Es werden auch Führungen angeboten.

Adresse: 301 Cherry Street, Macon, Georgia

11. Besuchen Sie Macon während des Internationalen Kirschblütenfestes

Cherry blossoms in Macon

Kirschblüten in Macon

Wenn Sie Macon im Frühling besuchen möchten, sollten Sie Ihren Aufenthalt so legen, dass er mit dem beliebten International Cherry Blossom Festival zusammenfällt. Dieses Festival findet seit 1982 jedes Jahr statt und feiert den Anspruch der Stadt, die Welthauptstadt der Kirschblüte zu sein – ein Anspruch, der durch die rund 350.000 Yoshino-Kirschbäume in der Stadt untermauert wird.

Jedes Jahr im März, wenn die Bäume in voller Blüte stehen, finden im Carolyn Crayton Park zahlreiche Konzerte, Jahrmarktsattraktionen, kulinarische Erlebnisse und zahlreiche andere Aktivitäten für die ganze Familie statt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button