Südamerika

Die 12 besten Kleinstädte in Wales

Das winzige Land Wales, das einige der schönsten Landschaften der britischen Inseln zu bieten hat, sollte auf jeden Fall in den Reiseplan für Großbritannien aufgenommen werden. Hier finden Sie alles, von der atemberaubenden Berglandschaft von Snowdonia bis hin zur zerklüfteten Küste von Pembrokeshire, die Sie zu Fuß genauso gut erkunden können wie mit dem Auto.

Unterwegs treffen Sie auch auf einige der interessantesten Kleinstädte Großbritanniens. Die walisischen Städte sind oft von einer reizvollen Landschaft umgeben, sei es von zerklüfteten Küstenabschnitten oder sanften Hügeln, und bieten viele gute Gründe, um anzuhalten und sie zu erkunden.

Die meisten von ihnen sind von der örtlichen Landwirtschaft oder einer industriellen Vergangenheit geprägt, in der Kohle- und Schieferbergbau vorherrschend waren, und jede von ihnen hat ihre eigenen Spuren im Wachstum und in der Entwicklung so vieler walisischer Städte hinterlassen. Dieses landwirtschaftliche Erbe lebt in Marktstädten wie Brecon weiter, während Llangollen viel den Kanälen zu verdanken hat, die den Handel mit dem Rest des Landes im 19.

Jahrhundert den Handel mit dem Rest des Landes förderten. Auch die reiche Kultur- und Sozialgeschichte hat diese Kleinstädte geprägt, von denen viele die Überreste alter Schlösser und Abteien sowie noch immer aktive, jahrhundertealte Häfen aufweisen.

Um Ihnen die Planung Ihrer Reise zu erleichtern, haben wir die folgende Liste der besten Kleinstädte in Wales zusammengestellt.

1. Beddgelert, Gwynedd

The picturesque bridge in the center of Beddgelert

Die malerische Brücke im Zentrum von Beddgelert

Das malerische Dorf Beddgelert ist ein absolutes Muss in Snowdonia und wird auf vielen touristischen Websites über die schönsten Orte in Wales und in unzähligen Fotoalben auf der ganzen Welt erwähnt. Es liegt in der nordwestlichen Grafschaft Gwynedd, wo die Flüsse Colwan und Glaslyn zusammenfließen, und bietet mit seiner idyllischen Lage eine bezaubernde Kulisse, die geradezu darum bittet, fotografiert zu werden.

Beddgelert ist besonders bei Wanderern und Outdoor-Fans beliebt, da es ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Berge des Snowdonia-Nationalparks und des nahe gelegenen Moel Hebog mit seinen atemberaubenden Aussichten ist. Wenn Sie den höchsten Berg von Wales nicht besteigen möchten, gibt es viele leichtere Wanderwege und Pfade, die spektakuläre Ausblicke auf den Berg und die umliegende Landschaft bieten.

Nehmen Sie sich auch Zeit, um das Dorf selbst zu erkunden. Neben der malerischen Kirche und der mit Boutiquen und Galerien gesäumten Hauptstraße gibt es eine Reihe hervorragender Gasthöfe, Pensionen und B&Bs, die Unterkünfte anbieten, viele davon mit traditionellem walisischem Frühstück.

Wenn Sie noch Zeit haben, sollten Sie eine Fahrt mit der Welsh Highland Railway unternehmen. Diese landschaftlich reizvolle historische Eisenbahn kann Sie bis nach Caernarfon und Porthmadog bringen.

2. Betws y Coed, Conwy

Betws y Coed

Betws y Coed

Die am Flussufer gelegene Stadt Betws-y-Coed in Conwy ist ebenso attraktiv. Diese malerische Gemeinde in der Grafschaft Caernarfonshire in Nordwales liegt nur 30 Autominuten östlich von Snowdon und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung des Snowdonia National Park.

Die Stadt liegt im Herzen des Gwydyr-Waldes, dem sie auch ihren Namen verdankt (wörtlich übersetzt heißt es “Tempel im Wald”), und ist ein idealer Ort für einen Besuch in der Nebensaison. Die Stadt ist nicht nur viel ruhiger, bevor oder nachdem die Massen von Sommerurlaubern kommen, sondern Sie werden auch mit der Frühlingsblüte oder dem atemberaubenden Laub der dichten Baumbestände im Herbst belohnt.

Und angesichts des gemäßigten Frühlings- und Herbstwetters des Landes finden Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbiking oder Wandern weniger überfüllte Pfade vor.

Auch in Betws y Coed gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Zu den Highlights gehören die attraktive, über 500 Jahre alte Pont-y-Pair-Brücke und die Ruinen der alten Pany Mill. Das berühmte hässliche Haus Ty Hyll liegt ebenfalls in der Nähe.

Die Stadt ist auch für ihre Wasserfälle bekannt. Zwei der besten Wasserfälle in Wales, Swallow Falls und Conwy Falls , sind zu Fuß erreichbar. Zusammen mit den zahlreichen Unterkünften, renommierten Restaurants und großartigen Einkaufsmöglichkeiten ist Betws y Coed definitiv ein Ort, an dem man gerne verweilt.

3. Llanrwst, Conwy

Pont Fawr bridge, Llanrwst

Pont Fawr-Brücke, Llanrwst

Das charmante Städtchen Llanrwst in Conwy liegt nur eine Meile vom Snowdonia National Park entfernt und beherbergt eines der wohl meistfotografierten Gebäude in Wales. Das mit Weinreben verkleidete Gebäude am Flussufer, das als Tu Hwnt i’r Bont bekannt ist und heute eine gemütliche Teestube beherbergt, wurde im 15. Jahrhundert errichtet und diente ursprünglich als Bauernhaus und später als Gerichtsgebäude.

Wenn Sie Llanrwst im Herbst besuchen, scheint sich das Gebäude mit der Verfärbung der Weinreben feuerrot zu färben. Die besten Fotos erhalten Sie, wenn Sie über die angrenzende Pont Fawr-Brücke auf das andere Ufer des Conwy gehen.

Anschließend sollten Sie die Kirche St. Grwst besuchen. In diesem gut erhaltenen Gebäude befinden sich die Überreste eines der berühmtesten Könige des Landes, Llywelyn der Große (1173 – 1240).

4. Llangollen, Denbighshire

Dee Bridge in Llangollen

Dee-Brücke in Llangollen

Ein weiteres vielfotografiertes walisisches Wahrzeichen befindet sich in der attraktiven Stadt Llangollen in Denbighshire. Hier befindet sich das spektakuläre Pontcysyllte Aquädukt, das heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die 1801 erbaute Brücke führt den Llangollen-Kanal über den Fluss Dee.

Mit einer Länge von 1.000 Fuß ist er der längste schiffbare Kanal in Großbritannien. Und mit einer Höhe von über 100 Fuß ist sie von oben ebenso atemberaubend wie von unten. Es gibt zwar zahlreiche Aussichtspunkte, von denen aus man das Aquädukt und seine 18 Bögen betrachten kann, aber Sie sollten unbedingt versuchen, die Aussicht vom Kanal selbst zu genießen.

Diese können Sie von einem Fußweg aus genießen, der über die Brücke entlang des Kanals führt, oder noch besser, an Bord eines Kanalboots oder Kajaks. Diese Besichtigungstouren werden von örtlichen Anbietern angeboten, ebenso wie längere Kanalbootausflüge von einigen Tagen oder einer Woche oder mehr.

5. Laugharne, Dyfed

Laugharne Castle

Burg Laugharne

Die Menschen in Wales sind zu Recht stolz auf ihr reiches kulturelles Erbe. Nirgendwo wird dies deutlicher als in der Küstenstadt Laugharne in Dyfed, der langjährigen Heimat des berühmten walisischen Dichters Dylan Thomas.

Von 1938 bis zu seinem Tod im Jahr 1953 schrieb der berühmteste walisische Dichter hier einen Großteil seiner Werke. Das Haus, in dem er lebte, das Dylan Thomas Boathouse , ist heute ein sehenswertes Museum, von dessen Teestube aus man einen herrlichen Blick auf die Taf-Mündung hat.

Zu den weiteren Höhepunkten eines Besuchs in der Stadt gehört die Besichtigung von Laugharne Castle. Obwohl es heute größtenteils eine Ruine ist, macht es Spaß, diese ehemalige Festung zu erkunden, die im englischen Bürgerkrieg eine wichtige Rolle spielte.

Die Stadt ist auch für ihre Fischrestaurants bekannt. Sie ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt für die Erkundung anderer interessanter Orte an der Südküste von Wales, einschließlich der beliebten und spektakulär schönen Küste von Pembrokeshire.

6. Brecon, Powys

Brecon

Brecon

Der Brecon Beacons National Park steht zweifellos schon auf Ihrer walisischen Reiseliste, doch sollten Sie auch die Stadt Brecon nicht vergessen. Sie ist einer der beliebtesten Orte in Südwales.

Diese alte Marktstadt in Powys hat viel von ihrem Charme bewahrt und beherbergt eine Reihe wichtiger Touristenattraktionen. Ganz oben auf der Liste steht die Kathedrale von Brecon. Obwohl sie erst in den 1920er Jahren den Status einer Kathedrale erhielt, gehen Teile dieses beeindruckenden Bauwerks auf das Jahr 1600 zurück. Vor Ort befindet sich ein Besucherzentrum, in dem auch Exponate über das ehemalige Priorat aus dem 11.

Jahrhundert. Anschließend sollten Sie unbedingt zum Kanalbecken der Stadt spazieren, wo eine Reihe von Wegen am Kanalufer zu einer Erkundungstour einladen. Auch das Regimental Museum of The Royal Welsh ist einen Besuch wert. Dieses sehenswerte Museum zeigt Exponate und Artefakte des britischen Regiments, das durch seine Rolle in den Zulu-Kriegen und den populären Film Zulu berühmt wurde.

Brecon ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um die Brecon Beacons zu erkunden, ein beliebtes Ziel für Wanderer, Radfahrer und Kletterer.

7. Tenby, Pembrokeshire

Tenby Harbour

Tenby-Hafen

Tenby in Pembrokeshire ist ein weiteres walisisches Küstenstädtchen, das man unbedingt besuchen sollte. Die ikonischen, bemalten Häuschen am Wasser sind das Motiv vieler Selfies. Mit Blick auf den malerischen Fischerhafen der Stadt an der Carmarthen Bay können einige dieser charmanten alten Reihenhäuser sogar für Übernachtungen oder Wochenendaufenthalte gebucht werden.

Ein weiteres Highlight sind die alten Stadtmauern. Sie stammen aus dem 13. Jahrhundert und sind noch weitgehend intakt. Auch die Ruinen von Tenby Castle, deren Wurzeln bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, sind einen Besuch wert.

Familien zieht es nach Tenby wegen seiner Sandstrände: Tenby North Beach und Tenby South Beach. Jeder dieser beliebten Strände bietet viel Platz, um die Kinder Kinder sein zu lassen. Ebenfalls erwähnenswert sind das vollständig restaurierte Tudor Merchant’s House aus dem 15. Jahrhundert, das Tenby Museum and Art Gallery und die historische St. Mary’s Church.

8. Tintern, Gwent

Tintern Abbey

Tintern Abtei

Das historische Dorf Tintern ist ein absolutes Muss in Wales und lässt sich leicht in die Reiseroute derjenigen einbauen, die die Attraktionen von Bristol in England besuchen. Es liegt am Fluss Wye im Wye Valley in Gwent, Südwales, und seine sanften Hügel, dichten Wälder und kultivierten Weiden und Felder gehören zu den schönsten Landschaften des Vereinigten Königreichs.

Ein Muss ist die Abtei Tintern Abbey (Abaty Tyndryn). Die äußere Hülle dieser beeindruckenden Abtei aus dem 12. Jahrhundert ist noch erhalten und vermittelt dem Besucher ein klares Bild von ihrer einstigen Pracht. Das Besucherzentrum vor Ort bietet nicht nur Ausstellungen zur Geschichte der Abtei, sondern auch zu ihren kulturellen Verbindungen zu Literatur und Kunst.

Auch das Wye Valley sollte man unbedingt erkunden. Dieses Gebiet von herausragender natürlicher Schönheit folgt dem Fluss Wye über 45 Meilen. Neben zahlreichen angenehmen Fahrten, bei denen man an vielen Stellen anhalten kann, um die Aussicht zu genießen, gibt es auch viele großartige Wanderwege zu entdecken.

9. Hay on Wye, Powys

Hay Castle

Burg Hay

Eine Autostunde nördlich von Tintern und ebenso nahe an der englischen Grenze liegt das charmante Marktstädtchen Hay-on-Wye. Sie liegt in der Grafschaft Powys und ist ein weiterer großartiger Ort, um die Kleinstadt Wales zu erleben.

Viele Touristen aus aller Welt kommen wegen der zahlreichen Buchläden, die sich hier niedergelassen haben und von denen viele auf bestimmte Genres spezialisiert sind. Diese Beziehung zum Buch begann 1988, als vorausschauende Bürger der Stadt das inzwischen berühmte Hay Literary Festival ins Leben riefen, das im Mai und Juni zehn Tage lang stattfindet.

Bücherfans und Schriftsteller kommen hier zusammen, um Geschichten auszutauschen (im wahrsten Sinne des Wortes) und an buchbezogenen Veranstaltungen teilzunehmen. Die Stadt hat sich auch wegen ihres Musikfestivals zu einem Anziehungspunkt entwickelt.

Die Stadt bietet auch eine Reihe von Attraktionen, die man gesehen haben muss. Ganz oben auf der Liste steht das Hay Castle. Von der ursprünglichen mittelalterlichen Burg sind zwar noch Überreste zu sehen, die meisten wurden jedoch in das spätere, auf ihren Fundamenten errichtete Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert integriert. Heute ist die Burg für die Öffentlichkeit zugänglich, und auch das Gelände lädt zum Erkunden ein.

10. Merthyr Tydfil, Glamorgan

Cyfarthfa Castle

Schloss Cyfarthfa

Die Stadt Merthyr Tydfil ist ein einfacher Tagesausflug von der walisischen Hauptstadt Cardiff aus, die nur 20 Autominuten südlich liegt. Neben den zahlreichen Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltungsangeboten bietet die Stadt eine Reihe von Attraktionen, die einen Besuch wert sind.

Eine der besten ist das Schloss Cyfarthfa (Castell Cyfarthfa). Das imposante Schloss, das heute als Kunstgalerie und Museum dient, wurde in den 1820er Jahren erbaut und kann im Rahmen einer interessanten Führung oder bei verschiedenen Veranstaltungen und Festivals besichtigt werden.

Ein weiteres Muss ist der Besuch der Brecon Mountain Railway. Diese nur drei Meilen vom Stadtzentrum entfernte Schmalspurdampfeisenbahn bringt Sie zum (und vom) nahe gelegenen Brecon Beacons National Park und macht Merthyr Tydfil zu einem hervorragenden Ausgangspunkt für die Erkundung des Parks.

11. St. David’s, Pembrokeshire

St. David

Kathedrale von St. David’s

Eine Fahrt durch Wales bietet auch die Möglichkeit, die kleinste Stadt Großbritanniens zu besuchen. Diese winzige Gemeinde mit etwas mehr als 1.800 Einwohnern liegt in der wunderschönen Grafschaft Pembrokeshire und ist nur einen Steinwurf von dem entfernt, was weithin als die atemberaubendste Küstenlinie des Landes angesehen wird.

Die im 13. Jahrhundert errichtete St. David’s Cathedral (Eglwys Gadeiriol Tyddewi) ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil sie an einem Ort gebaut wurde, an dem ihre Turmspitze nicht aus der Ferne zu sehen ist. Die prächtige, gut erhaltene Kathedrale, die unversehrt überlebt hat, weil sie den vorbeiziehenden Wikingern entgangen ist, ist ein wahres Vergnügen zu erkunden.

Besonders sehenswert sind der fast 800 Jahre alte Turm und die elegante Marienkapelle. Geführte Besichtigungen sind möglich und sehr zu empfehlen.

Zu den weiteren unterhaltsamen Dingen, die man in St. David’s unternehmen kann, gehört ein Besuch der Oriel y Parc Gallery. Diese Galerie befindet sich in der Hauptstraße der Stadt und zeigt zahlreiche Werke des National Museum Wales sowie des berühmten walisischen Malers Graham Sutherland.

Erwähnenswert ist auch die Tatsache, dass St. David’s innerhalb der Grenzen des Pembrokeshire Coast National Park liegt, was die Stadt zu einem hervorragenden Ort macht, um ein paar Nächte zu verbringen, während Sie die Region erkunden.

12. Chepstow, Monmouthshire

Chepstow Castle on the River Wye

Chepstow Castle am Fluss Wye

Nur 17 Meilen von der englischen Stadt Bristol und 19 Meilen von der walisischen Stadt Newport entfernt, bietet Chepstow in Monmouthshire eine großartige Einführung in Wales für alle, die einen engen Reiseplan für Großbritannien haben.

Ein Teil der Anziehungskraft dieser kleinen walisischen Stadt liegt in ihrer Lage am Flussufer. Sie liegt am Fluss Wye und beherbergt eine der malerischsten Burgkulissen des Landes. Die 1067 von Wilhelm dem Eroberer in Auftrag gegebene Festung blickt direkt auf den Fluss und bietet eine natürliche Verteidigung gegen angreifende Feinde.

Der englische Einfluss ist hier stark ausgeprägt, von der Gestaltung der Burg bis hin zu den erhaltenen mittelalterlichen und späteren Stadthäusern, die die charmante Hauptstraße säumen. Unabhängig davon, auf welcher Seite der Grenze Sie Ihr Abenteuer in Chepstow beginnen, sollten Sie auf jeden Fall die Aussicht von der historischen Brücke über den Fluss Wye auf Ihre Fotoliste setzen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button