Südamerika

Die 12 besten Strände in Bodega Bay, CA

Die besten Strände in der Nähe von Bodega Bay zeigen die Schönheit der Sonoma-Küste in Nordkalifornien. Neben felsigen Steilküsten, wilden Tieren und gefährlichen Badebedingungen gibt es hier auch atemberaubende Strände. Die meisten dieser Sandstrände liegen nördlich der Stadt und sind Teil des 17 Meilen langen Sonoma Coast State Park.

Panoramic view of Schoolhouse Beach in Bodega Bay

Panoramablick auf den Schoolhouse Beach in Bodega Bay | Foto Copyright: Brad Lane

Aber nicht nur der Sonoma Coast State Park lockt mit Sandstränden. Orte in Bodega Bay wie der Doran Regional Park und Bodega Head bieten ebenfalls Küstenabschnitte, die es zu erkunden gilt. Diese beiden Ausflugsziele in der Stadt gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in Bodega Bay, zu denen auch Dünenwanderwege und die Geschichte von Alfred Hitchcock a la The Birds gehören.

Schwimmen und Waten sind an der Sonoma Coast gefährlich. Reißende Strömungen, kaltes Wasser und starke Brandung haben in der Vergangenheit schon zu tödlichen Unfällen geführt. Aber lassen Sie sich von der Gefahr nicht abschrecken. Die Sonoma Coast bietet einige der idyllischsten Strände des Bundesstaates, wenn Sie sich in sicherer Entfernung vom Ufer aufhalten.

Genießen Sie das Beste der kalifornischen Küste mit unserer Liste der besten Strände in der Nähe von Bodega Bay.

1. Doran Beach, Doran Regional Park

Doran Beach

Doran Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Doran Beach ist der nächstgelegene Strand von Bodega Bay. Er befindet sich im Doran Regional Park, der die lange Landzunge umfasst, die sich vom Stadtzentrum aus erstreckt und Bodega Harbor vom Meer trennt. Der Doran Beach erstreckt sich über die gesamte Meerseite der Landzunge und ist über zwei Meilen lang und sehr sandig.

Die Länge von Doran Beach eignet sich hervorragend für lange Strandspaziergänge. Es gibt auch viel Platz, um ein Handtuch auszulegen und das sonnige Wetter zu genießen. Der Strand ist auch für andere Aktivitäten wie Drachenfliegen, Sandburgenbauen und Frisbeewerfen beliebt.

Der Doran Regional Park bietet neben seinem langen und ausgedehnten Strand noch einige andere Annehmlichkeiten. Er ist ein beliebter Campingplatz mit über 120 Stellplätzen, die sich auf fünf Campingplätze verteilen. Die Plätze sind sowohl für Zelte als auch für Wohnmobile geeignet, aber es gibt keine Stromanschlüsse.

Picknickplätze für Tagesgäste, Wanderwege und eine Bootsanlegestelle am Bodega Harbor ziehen das ganze Jahr über Besucher an. Und wer gerne Wildtiere beobachten möchte, kann vom Park aus den kiesigen Bird Walk Coastal Access Trail begehen.

2. Campbell Cove Beach, Bodega Head

Campbell Cove Beach

Campbell Cove Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Campbell Cove ist ein flacher Strand am Bodega Head in der Nähe des Eingangs zum Bodega Harbor. Man erreicht ihn von der Stadt aus über eine malerische Fahrt auf der Westshore Road. Der Strand und der Parkplatz befinden sich an der Haarnadelkurve der Straße, die zur Spitze des Bodega Head hinaufführt.

Da der Strand flach ist, steht er bei Flut praktisch unter Wasser. Bei Ebbe öffnet er sich jedoch und bietet einen herrlichen, nicht überfüllten Ort für Strandspaziergänge und Erkundungen. In der Nähe des Parkplatzes gibt es Picknicktische und eine gewölbte Toilette.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um den einzigartigen Teich auf der dem Strand gegenüberliegenden Seite des Parkplatzes zu erkunden. Ein Holzsteg führt zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf diesen einzigartigen Süßwassertümpel, der auch als “The Hole in the Head” bezeichnet wird. Der Teich wird oft von verschiedenen Vogelarten besucht.

3. North Salmon Creek Beach und South Salmon Creek Beach

North Salmon Creek Beach

North Salmon Creek Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Zwei Strandabschnitte befinden sich auf beiden Seiten des Salmon Creek nördlich von Bodega Bay. Beide verfügen über einen eigenen Zugang zum Parkplatz und führen zu einem breiten und zerklüfteten Strand, an dem sich zahlreiche Tiere und andere dynamische Elemente tummeln. Der Salmon Creek ist bei Ebbe befahrbar und verbindet die beiden Strände miteinander.

Der South Salmon Creek Beach ist von der Bean Avenue auf der Nordseite der Stadt aus zugänglich. Von hier aus hat man einen schnellen Zugang zum Strand und zur sich bewegenden Sandzunge, die den Fluss vom Meer trennt.

Der North Salmon Creek Beach ist alternativ von einem Parkplatz am Highway 1 oder von mehreren nachfolgenden Rastplätzen aus zugänglich.

Die vom Salmon Creek gebildete Brackwasserlagune ist ein dynamisches Gebiet, das es zu erkunden gilt. Sie ist oft ein Zufluchtsort für Zugvögel und für Vogelbeobachter. Im Süden schließt sich der Salmon Creek Beach an den noch abgelegeneren Bodega Dunes Beach an, der zu weiteren Abenteuern einlädt.

4. Wright’s Strand

Wright’s Beach

Wright’s Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Wright’s Beach ist der größte Sandstrand zwischen Bodega Bay und dem Russian River im Norden. Er befindet sich im Sonoma Coast State Park, weniger als sieben Meilen nördlich von Bodega Bay. Er ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge und für das Zelten an der Küste mit 27 Stellplätzen in Meeresnähe.

Der Strand ist beliebt für die typischen Strandaktivitäten wie Spazierengehen, Faulenzen und Drachen steigen lassen. Am Strand befindet sich auch ein Picknickplatz, der sich hervorragend für eine Mahlzeit im Freien eignet. Das Schwimmen ist wegen der gefährlichen Brandung nicht zu empfehlen.

Der Campingplatz am Wright’s Beach ist recht primitiv und sehr beliebt. Reservierungen sind sechs Monate im Voraus möglich. Auf dem Campingplatz können Wohnwagen bis zu einer Länge von 27 Fuß abgestellt werden, aber es gibt keine Stromanschlüsse. Toiletten mit Wasserspülung sind vorhanden, aber Camper sollten vor ihrer Ankunft Trinkwasser auffüllen.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um Duncan’s Landing auf der Südseite von Wright’s Beach zu besuchen. Die Besucher fahren direkt auf diese Landzunge, die auch als Todesfelsen bekannt ist, ein Name, der von den großen Wellen herrührt, die in der Vergangenheit über die Landung hinwegfegten. Bei ruhigem Wetter bietet Duncan’s Landing jedoch hervorragende Aussichtspunkte auf die Küste.

5. Portugiesischer Strand

Portuguese Beach

Portuguese Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Portuguese Beach ist ein weitläufiger und flacher Sandstrand, der sich etwa auf halber Strecke des Sonoma Coast State Park befindet. Er ist ein beliebter Strand wegen seiner malerischen Landschaft und seines einfachen Zugangs. Vom Coast Highway ist es nur ein kurzer Spaziergang bis zum Sandstrand, und es gibt mehrere Parkplätze. Der größte Parkplatz befindet sich am südlichen Ende des Strandes, wo es auch Toiletten mit Gewölbe gibt.

Schwimmen und Waten sind am Portuguese Beach gefährlich, aber das Gebiet ist für alle Arten von Sandaktivitäten beliebt. Da es sich um einen der größten Strände in der Gegend handelt, sind auch ausgedehnte Strandspaziergänge sehr beliebt. Viele breiten aber auch einfach nur ein Handtuch aus und genießen die idyllische Küstenatmosphäre.

6. Schoolhouse Beach

Schoolhouse Beach

Schoolhouse Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Schoolhouse Beach liegt südlich von Portuguese Beach, nahe dem Zentrum des Sonoma Coast State Park. Er bietet ähnliche Annehmlichkeiten wie ausgedehnten Sand, Postkarten-Küstenlandschaften und einen einfachen Zugang. Er ist nicht ganz so lang wie der Portuguese Beach, dafür aber breiter, so dass er bei fast jedem Gezeitenstand zugänglich ist.

Der Strand und die gesamte Region des State Parks sind beliebt zum Felsenfischen und Angeln am Ufer. Schwimmen und Waten sind gefährlich, und Angler müssen sich vor den tödlichen Sneaker-Wellen in Acht nehmen, die ans Ufer gelangen.

Der Hauptparkplatz für Schoolhouse Beach bietet auch Zugang zum Portuguese Beach im Norden. Es ist ein kurzer Spaziergang hinunter zum Sand. Besucher können den Schoolhouse Beach auch erreichen, indem sie vom Carmet Beach nach Süden laufen. Allerdings führt der Weg über eine felsige Küstenlinie, die bei Flut gefährlich ist.

7. Shell Beach

Shell Beach

Shell Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Shell Beach liegt etwa zwei Meilen südlich des Russian River im Sonoma Coast State Park. Er ist über den Coast Highway erreichbar und liegt etwa acht Meilen nördlich von Bodega Bay. Der Strand ist besonders beliebt, um die Gezeitentümpel zu erkunden, da mehrere Felsen die Küstenlinie unterbrechen und bei Ebbe ein reiches Meeresleben zum Vorschein kommt.

Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Weg bergab zum Strand. Teile des Weges sind steil und können bei Nässe rutschig sein. Angemessenes Schuhwerk wird empfohlen. Vielleicht liegt es daran, dass der Strand auf diese Weise relativ wenig besucht ist. Und die hohe Meereswand und das Rauschen der Wellen verleihen dem Besuch ein Gefühl der Einsamkeit.

Kortum Trail, Shell Beach parking area

Kortum Trail, Parkplatz am Shell Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Der Parkplatz am Shell Beach ist auch ein beliebter Einstiegspunkt für den Kortum Trail an der Küste. Diese Küstenroute erstreckt sich über die Steilküste zwischen Wright’s Beach im Süden und Blind Beach im Norden und führt auch direkt an den Mammoth Rocks vorbei. Eine Rundwanderung auf dem Kortum Trail ist etwa 4,5 Meilen lang.

8. Arched Rock Beach

Arched Rock Beach

Arched Rock Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Arched Rock Beach ist ein malerischer Aussichtspunkt etwa drei Meilen nördlich von Bodega Bay, im Sonoma Coast State Park. Der Strand ist nach dem beeindruckenden Felsen benannt, der in der Ferne zu sehen ist und durch dessen erodierten Torbogen die Wellen brechen.

Der eigentliche Arched Rock befindet sich vor dem kleinen Marshall Gulch Beach weiter nördlich entlang der Küstenlinie. Der Zugang zu Marshall Gulch ist jedoch schwieriger, und die Ausrichtung des Strandes bietet nicht den besten Blick auf den Bogen.

Der Bogen ist vom Parkplatz am Arched Rock Beach aus mit bloßem Auge zu erkennen, aber mit einem Zoomobjektiv oder einem Fernglas hat man einen besseren Blick darauf. Der Weg hinunter zum eigentlichen Strand ist etwas holprig und besonders bei Nässe eine Herausforderung.

9. Bodega Dunes Strand

Bodega Dunes

Bodega Dunes | Foto Copyright: Brad Lane

Bodega Dunes befindet sich am südlichen Ende des Sonoma Coast State Park, am nördlichen Rand der Bodega Bay. Es handelt sich um ein weitläufiges, von den Dünen umschlossenes Gebiet, zu dem auch ein langer, einsamer Strandabschnitt gehört. Dieses Gebiet ist vor allem wegen seiner Dünenwander- und Reitwege beliebt. Hier befindet sich auch der größte Campingplatz des State Parks mit 99 Stellplätzen.

Das Wegenetz in den Dünen umfasst mehrere Rundwege. Die Navigation in den Dünen ist ein wenig verwirrend, denn es gibt nur wenige Wegweiser in dem sich langsam verändernden Gelände. Aber das Meer ist immer in Hörweite und hilft, die Orientierung zu behalten.

Der Campingplatz ist für Zelte und Wohnmobile geeignet, allerdings gibt es keine Stromanschlüsse. Alle Übernachtungsgäste haben Zugang zu Trinkwasser und Toiletten mit Wasserspülung und Münzduschen. Vom Campingplatz aus ist es etwa eine Meile zu Fuß zum Strand oder eine ähnlich lange Fahrt entlang der Bodega Dunes Road.

10. Carmet-Strand

Carmet Beach

Carmet Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Carmet Beach ist ein weiterer beliebter Fischerstrand an der Küste von Sonoma County nördlich von Bodega Bay. Der Strand liegt direkt südlich von Schoolhouse Beach. Er verfügt über einen großen Parkplatz, der vom Highway 1 neben der kleinen Gemeinde Carmet erreichbar ist. Von Bodega Bay aus sind es weniger als 10 Minuten Fahrt zu diesem Parkplatz am Carmet Beach.

Der Carmet Beach erstreckt sich nördlich und südlich des Parkplatzes mit kurzen, aber steilen Pfaden hinunter zum Sand. Bei Ebbe ist die beste Zeit für einen Besuch in Carmet, da bei Flut viel Platz für Spaziergänge weggespült werden kann. Und wie in der übrigen Region ist es auch hier nicht ratsam, ins Wasser zu gehen.

11. Goat Rock Beach

Goat Rock Beach

Goat Rock Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Der Goat Rock Beach befindet sich an der Mündung des Russian River am nördlichen Ende des Sonoma Coast State Park. Besucher aus Bodega Bay erreichen diesen zerklüfteten Strand über eine malerische, 10 Meilen lange Fahrt, die an der Goat Rock Road endet.

Der Goat Rock Beach ist groß und schön und gefährlich zum Schwimmen. Er beherbergt auch eine Kolonie von Seehunden, die sich normalerweise in der Nähe der Flussmündung aufhalten. Besucher müssen einen Mindestabstand von 50 Metern zu diesen riesigen Säugetieren einhalten, und Hunde sind am Strand nicht erlaubt.

Zwei Parkplätze an der Goat Rock Road ermöglichen den Zugang zu dem weitläufigen Sandstrand. Der größte befindet sich in der Nähe des Russian River, während der andere direkt unter dem Goat Rock liegt. Auf der anderen Seite des Goat Rock liegt der Blind Beach, wo Hunde frei laufen dürfen.

Parking beneath Goat Rock

Parkplatz unterhalb von Goat Rock | Foto Copyright: Brad Lane

Der Goat Rock Beach ist ein beliebter Ort für Strandspaziergänge, zum Sonnenbaden und Fotografieren. In diesem Teil des Sonoma Coast State Park lässt sich leicht ein ganzer Tag verbringen.

Nehmen Sie sich etwas mehr Zeit für die kurze Wanderung zu den nahe gelegenen Mammoth Rocks. Mehrere Parkplätze säumen den Anfang der Goat Rock Road, von wo aus kurze Wanderwege zu den markanten Felsen führen.

12. Blinder Strand

Blind Beach

Blind Beach | Foto Copyright: Brad Lane

Blind Beach ist ein malerischer und rauer Strand südlich von Goat Rock im Sonoma Coast State Park. Er zeichnet sich durch seine ruhige Atmosphäre und seine hundefreundliche Natur aus. Wie an allen Stränden in dieser Region ist das Schwimmen gefährlich, daher wird Besuchern geraten, das Wasser zu meiden.

Der Zugang zum Blind Beach ist über einige Parkmöglichkeiten möglich, darunter ein kleiner Parkplatz an der Goat Rock Road mit Toiletten in der Nähe. Vom Parkplatz aus ist es ein kleiner Abstieg zum Strand, der möglicherweise von Giftefeu gesäumt ist.

Besser ist es, zum Goat Rock Beach hinunterzufahren, nach links abzubiegen und unter dem Goat Rock selbst zu parken. Von hier aus ist es ein kurzer Spaziergang zum Sand.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button