Südamerika

Die 15 besten Orte, um Weihnachten in Europa zu verbringen

Die meisten Reisenden denken an Weihnachtsmärkte, wenn sie an Europa im Dezember denken, aber diese bunten Märkte sind nicht die einzigen Attraktionen für Touristen. Ebenso farbenfrohe Festivals feiern die Saison mit Lichtern, Eisskulpturen, Musik und traditionellen Bräuchen, die Jahrhunderte zurückreichen.

Für Reisende sind diese Winterveranstaltungen eine Kombination aus mehreren beliebten Aktivitäten: Shopping, Verkostung traditioneller Speisen, Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, lokales Kunsthandwerk, Festumzug, Musik und Unterhaltung. In jeder dieser Städte und in anderen in ganz Europa können Sie Weihnachtskonzerte in den Kirchen, wunderschön beleuchtete Straßen und weihnachtliche Auslagen in den Schaufenstern der Kaufhäuser besuchen.

Doch das sind nicht die einzigen Fenster, die Sie sich ansehen sollten. In Deutschland verwandeln einige Städte ihre Rathäuser in riesige Adventskalender und beleuchten täglich ein neues Schaufenster.

Wo auch immer man sie findet, das Essen ist immer eine der Hauptattraktionen der europäischen Weihnachtsmärkte, vor allem in Deutschland, wo die Luft nach gerösteten Kastanien, Strudel, würzigem Nürnberger Liebkuchen, Würstchen vom Grill und den lokalen Spezialitäten der jeweiligen Region duftet.

Die meisten dieser Märkte und Feste finden im Freien statt, oft auch im Schnee, also ziehen Sie sich warm an und tragen Sie Stiefel oder feste Schuhe. Und nehmen Sie einen Rucksack oder eine Tasche mit, denn die schönen handgefertigten Waren werden Sie sicher in Versuchung führen.

Nutzen Sie diese Liste, um Ihre Reise zu planen, und Sie werden mit Sicherheit die besten Orte finden, um Weihnachten in Europa zu verbringen.

1. Nürnberg, Deutschland

Christmas market in Nuremberg

Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Der bekannteste Weihnachtsmarkt Europas und der erste, der den Status einer großen Touristenattraktion erlangte, befindet sich in Nürnberg. Der Schauplatz könnte eine Filmkulisse sein: ein großer Platz, umgeben von mittelalterlichen Gebäuden, die von einem mit Zinnen geschmückten, beleuchteten Dom gekrönt werden. An einer Seite befindet sich ein prächtiger Brunnen, der ebenfalls hell erleuchtet ist, und die gesamte Szenerie ist mit Reihen von Hütten gefüllt, die alle ihr eigenes glitzerndes Wunderland darstellen.

Obwohl viele der Dinge, die Sie auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt sehen werden, denen in ganz Deutschland ähneln, sollten Sie neben dem traditionellen Kunsthandwerk vor allem nach zeitgenössischem Kunsthandwerk und Design Ausschau halten.

Und probieren Sie unbedingt die beiden berühmten Speisen der Stadt: Nürnberger Lebkuchen sind mit Gewürzen gefüllte Lebkuchen, aber auch größere Formen wie die beliebten gefrosteten Herzen und sogar Lebkuchenhäuser. Was man auch nicht verpassen sollte, ist eine Nürnberger Bratwurst, die direkt vom Grill kommt und von einem knusprigen Brötchen umhüllt ist.

Eine Besonderheit des Nürnberger Christkindlesmarkts ist der Markt der Partnerstädte, auf dem Waren aus den Partnerstädten in aller Welt ausgestellt und verkauft werden. Vielleicht finden Sie hier Perlen aus China, traditionelle russische Nistpuppen oder Kunsthandwerk aus Nicaragua.

Achten Sie in Nürnberg auf Weihnachtskonzerte in Kirchen und machen Sie eine Kutschfahrt durch die Altstadt.

Auch für Familien gibt es zu dieser Jahreszeit viel zu erleben: Auf dem Hans-Sachs-Platz gibt es einen separaten Kinderbereich mit einem doppelstöckigen Karussell, einem kleinen Riesenrad und einer Dampfeisenbahn in Kindergröße. An Mitmach-Ständen können sie ihren eigenen Lebkuchen backen und verzieren, Kerzen, Sandbilder oder Weihnachtskarten basteln.

  • Lesen Sie mehr: Top-Touristenattraktionen in Nürnberg & einfache Tagesausflüge

2. Stuttgart und der Schwarzwald, Deutschland

Christmas market in Ludwigsburg

Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg | Foto Copyright: Stillman Rogers

Nirgendwo in Deutschland sind die Weihnachtsmärkte so bezaubernd wie im Schwarzwald. In Stuttgart gibt es einen der größten und ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands (seit 300 Jahren) mit fast 300 wunderschön dekorierten Hütten, in denen Geschenke, Lebensmittel und alles, was zu Weihnachten gehört, verkauft werden.

Ein ganzer Bereich ist den Kindern gewidmet und bietet eine Zugfahrt durch ein Miniaturdorf und ein Riesenrad mit riesigem Christbaumschmuck.

Der Stuttgarter Markt ist nur der Ausgangspunkt für eine ganze Region voller Weihnachtsmärkte. Etwa 20 Minuten entfernt füllt Ludwigsburg einen postkartenreifen Platz mit dem barocken Weihnachtsmarkt, auf dem 170 Marktstände im barocken Stil des benachbarten Ludwigsburger Schlosses dekoriert sind.

Eine weitere kurze Zugfahrt von Stuttgart aus bringt Sie nach Esslingen und zurück ins 14. Jahrhundert. Der Mittelaltermarkt ist ein authentischer mittelalterlicher Straßenmarkt inmitten originaler Fachwerkhäuser, auf dem Handwerker in mittelalterlicher Kleidung authentisches Handwerk vorführen und verkaufen.

In der gut erhaltenen Schwarzwaldstadt Gengenbach findet der Weihnachtsmarkt unter der 200 Jahre alten Fassade des Rathauses statt, die sich in einen riesigen Adventskalender verwandelt. Jeden Abend öffnet sich ein anderes Fenster und gibt den Blick frei auf eine zauberhafte Lichtszene.

In der ersten Dezemberwoche verwandeln sich die engen Gassen des mittelalterlichen Tübingen in einen riesigen Schokoladenladen für Deutschlands größtes Schokoladenfestival Chocol’ART . Mehr als 100 der weltbesten Chocolatiers verkaufen (und bieten Kostproben an) wunderschöne und köstliche Pralinen in allen Formen: Trüffel, in Schokolade getauchte exotische Früchte, geformte Versionen von Nikoläusen und sogar Pralinen, die Würste und andere Lebensmittel realistisch nachahmen.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in Stuttgart

3. Straßburg, Frankreich

Outdoor skating rink in Strasbourg during Christmastime

Freiluft-Eislaufbahn in Straßburg zur Weihnachtszeit

Nicht nur ein, sondern gleich mehrere Marchés de Noël füllen die großen und kleinen Plätze der elsässischen Stadt am Rhein. Straßburg hat den ältesten und schönsten Weihnachtsmarkt Frankreichs, und das in einer unschlagbaren Umgebung. Fachwerkhäuser bilden die Kulisse, dazwischen hängen Lichtergirlanden. Aufwändige Lichterspiele erhellen die Plätze. In Straßburgs hübschem Viertel Petit France findet der Markt entlang des Flusses statt und wird von mittelalterlichen Gebäuden eingerahmt.

Der größte Markt findet unter der prächtigen gotischen Kathedrale Notre-Dame statt, wo in Holzhütten Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk und Lebensmittel verkauft werden.

Halten Sie besonders Ausschau nach Bredele-Keksen und dem traditionellen elsässischen Honiglebkuchen, einem dicken Brot, das oft mit getrockneten Früchten und kandierten Ingwerstücken gefüllt ist. Naschen Sie warme Flammkuchen, ein dünnes, mit Käse und Zwiebeln belegtes Fladenbrot, das über einer offenen Flamme gegart wird. Die Hütten am Place du Marché-aux-Poissons sind auf elsässische Produkte spezialisiert.

Ein Platz ist dem Kunsthandwerk verschiedener europäischer Nachbarländer gewidmet, auf dem die besten Kunsthandwerker des Landes ausgestellt sind. Überall auf dem Markt treten Sternsinger, Krippenspiele und Musikgruppen auf, und es gibt eine Schlittschuhbahn. Um all diese Märkte zu finden, halten Sie am Empfangsstand in der Nähe des Bahnhofs an und holen Sie sich eine Karte, auf der die Standorte eingezeichnet sind.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in Strasbourg

4. Dresden und das Erzgebirge, Deutschland

Opera house in Dresden, Germany

Opernhaus in Dresden, Deutschland

Der Dresdner Striezelmarkt geht auf das frühe Jahr 1400 zurück und blickt somit auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. Keiner wird hier und in ganz Deutschland mehr geschätzt als der Dresdner Christstollen, ein reichhaltiges, buttriges Hefebrot mit kandierten Früchten im Inneren. Er wird nicht nur in großen Mengen verkauft und verzehrt, sondern auch in einer Parade gefeiert, deren Höhepunkt der größte Dresdner Stollen der Welt ist, 13 Fuß lang und vier Tonnen schwer.

Märkte mit verschiedenen Themen sind über die ganze Stadt verteilt. Im Innenhof des Dresdner Residenzschlosses findet ein mittelalterlicher Markt statt, auf dem es keinen Strom gibt und nur authentisches Handwerk, Lebensmittel und Kunst aus dem Mittelalter angeboten werden. Der Neumarkt versetzt die Besucher in die Zeit um 1800 zurück, wo Handwerker in historischer Kleidung ausschließlich handgefertigte Qualitätsprodukte verkaufen und flanierende Minnesänger den Besuchern ein Ständchen bringen.

Überall auf dem Markt sind die Stände der vielen Holzkünstler aus den Dörfern des nahen Erzgebirges zu finden. Fast alle winzigen, bunt bemalten Weihnachtsmänner, Engel, Musikanten, Kinder, Schneemänner und anderer hölzerner Christbaumschmuck, den man in ganz Deutschland sieht, stammen aus diesen sächsischen Dörfern, in denen das Drechseln und Schnitzen von Holz seit Generationen zum Haupterwerb gehört.

Auch die Schwibbögen und die komplizierten mehrstöckigen Holzkarussells, die sich durch die Hitze der Kerzenflammen drehen, stammen von hier, ebenso wie die traditionellen Nussknacker.

Um mehr von diesen traditionellen Handwerken zu sehen und ihre faszinierende Geschichte kennen zu lernen, besuchen Sie die Dörfer, in denen sie entstanden sind. Annaberg-Buchholz und Seiffen haben jeweils einen eigenen Weihnachtsmarkt und ein hervorragendes Museum bzw. eine Ausstellung über die Kunst der Holzschnitzer: Das Museum Manufaktur der Träume in Annaberg und das Spielzeugmuseum Seiffen.

  • Lesen Sie mehr: Top Touristenattraktionen in Dresden & einfache Tagesausflüge

5. Precepe-Szenen, Italien

Floating nativity scene in the village of Cesenatico, Italy

Schwimmende Weihnachtskrippe im Dorf Cesenatico, Italien

Man geht davon aus, dass der Heilige Franz von Assisi die erste öffentliche Krippe, in Italien Presepe genannt, geschaffen hat, als er 1223 in seiner Einsiedelei in Greccio bei Assisi eine Nachbildung der Geburt Christi aufbaute. Die jährliche Tradition wurde dort fortgesetzt und verbreitete sich in ganz Italien, wobei sie in verschiedenen Regionen und Städten unterschiedliche Formen annahm.

Jeder Tourist, der im Dezember unterwegs ist, wird wahrscheinlich zumindest einige davon sehen. Einige der ungewöhnlichsten sind Tableaus mit echten Personen, die die Rollen der heiligen Familie und der Hirten spielen, sowie Szenen mit lebenden Schafen und anderen Tieren.

In Barga in der Toskana bilden am 23. Dezember mehr als 100 kostümierte Menschen eine Prozession hinter Maria und Josef, die in der ganzen Stadt um Unterkunft bitten. In Rivisondoli in den Abruzzen stellen Hunderte von kostümierten Menschen die Ankunft der Heiligen Drei Könige am Dreikönigstag dar.

Anderswo kann man auf öffentlichen Plätzen und in Kirchen lebensgroße Szenen sehen, bei denen die Figuren echte Kleidung tragen. Kleinere Szenen können Figuren und Tiere aus Holz oder Terrakotta enthalten, und die Schauplätze sind oft lokal. Kleine Szenen können recht aufwändig sein und Bethlehem oder eine italienische Dorfszene nachbilden. Lebensgroße oder kleinere Figuren werden aus geschnitztem Holz, Terrakotta und anderen Materialien hergestellt. Oft sind die Figuren mit echter Kleidung bekleidet.

Die kunstvollsten Precepi gibt es in Neapel, wo die Ateliers der Kunsthandwerker, die die Figuren herstellen, die Via San Gregorio Armenov säumen, die im Dezember von Käufern bevölkert ist, die neue Figuren für ihre eigenen Familien-Precepi auswählen.

Am ungewöhnlichsten ist die Presepe della Marineria in dem kleinen adriatischen Fischerdorf Cesenatico in der Emilia-Romagna. Am ersten Sonntag im Dezember verwandelt sich der Hafen der Stadt in eine schwimmende Krippe mit Booten, die von 50 lebensgroßen Statuen bevölkert werden. Die Figuren stellen die Heilige Familie und die örtliche Bevölkerung dar: Hirten, Musiker, Bäcker, Fischer, Zimmerleute, Kinder und Seeleute.

6. München, Deutschland

Christmas market at Marienplatz in Munich

Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz in München

Wie die meisten deutschen Großstädte besteht auch der Münchner Weihnachtsmarkt in Wirklichkeit aus vielen einzelnen Märkten, die alle ihren eigenen Charakter und ihr eigenes Thema haben. Der Hauptmarkt befindet sich auf dem Marienplatz, unterhalb des verschnörkelten neugotischen Rathauses. Hier finden Sie eine glitzernde Auswahl an Dekorationen und Geschenken in Ständen, die mit Lichtern und Lebkuchenherzen geschmückt sind.

Ein paar Straßen weiter, auf dem Kripperlmarkt, dreht sich alles um Krippenszenen mit Menschen, Tieren und Gebäuden, aber auch um kleine Haushaltsgeräte und Körbe mit Obst und Gemüse. Neben Figuren aus der Massenproduktion finden Sie hier auch wunderschöne handgefertigte Figuren und fein geschnitzte Holzfiguren aus dem nahe gelegenen Oberammergau und aus bayerischen Alpendörfern.

Intimer als diese beiden Märkte sind die Hütten im Innenhof des Residenzschlosses, und auf dem Wittelsbacher Platz bietet der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt mittelalterliche Handwerkskunst wie Schmiedekunst, Lederarbeiten, Buchbinderei und Kalligraphie.

Auch in den Außenbezirken, wie dem Studentenviertel Schwabing, dem Chinesischen Turm im Englischen Garten und sogar am Flughafen München gibt es Weihnachtsmärkte.

Wenn Sie eine Pause von Lametta und Lebkuchen brauchen, sollten Sie einen Abend auf dem Tollwood-Kulturfestival verbringen, auf dem hochmoderne Designer und zeitgenössische Kunsthandwerker ihre Kunst, ihren Schmuck, ihre Mode, ihre Dekoration und andere Kreationen ausstellen. Die Musik hier wird wahrscheinlich nicht aus traditionellen Weihnachtsliedern bestehen.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in München

7. Wien, Österreich

Belvedere Palace in Vienna

Schloss Belvedere in Wien

Wohl in keiner anderen Stadt Europas wird die Weihnachtszeit mit so viel Musik gefeiert wie in Wien. In jeder Kirche finden Konzerte statt, und die barocke Pracht der Kulissen passt zur Musik.

Die Schlösser bieten weitere Veranstaltungsorte, vor allem das wunderschöne Schloss Schönbrunn, wo während der Saison mehrere Konzerte stattfinden. Klassische Musik, Kammermusik und Chormusik überwiegen, und das berühmteste Konzert ist Weihnachten in Wien mit den Wiener Sängerknaben im Wiener Konzerthaus. Der Stephansdom ist eine besonders eindrucksvolle Kulisse für geistliche Musik.

Die Schlösser bilden auch die Kulisse für zwei der schönsten Weihnachtsmärkte Wiens. Das Schloss Schönbrunn bietet eine atemberaubende Kulisse für einen Markt, der ausschließlich feines Kunsthandwerk und traditionelle Dekorationen anbietet. Der Markt vor dem Schloss Belvedere ist vielleicht noch spektakulärer, denn jeder Stand ist mit Lichterketten geschmückt, die sich – zusammen mit der prächtigen beleuchteten Fassade des Schlosses – im See spiegeln.

Der größte der Märkte befindet sich in der Mitte, vor dem Rathaus, unter einem riesigen Weihnachtsbaum. Eine Schlittschuhbahn und ein spezieller Bereich für Kinder mit einem Karussell und Hütten, in denen sie ihre eigenen Geschenke basteln können, machen diesen Markt zu einem Erlebnis für die ganze Familie und für jedes Alter.

Die Wiener lieben gutes Essen, und Sie sollten anhalten, um einige der lokalen saisonalen Spezialitäten zu probieren: Krapfen (frittiertes Gebäck, das Donuts ähnelt und oft mit Marmelade gefüllt ist), Kartoffelpuffer und Raclette (Brot mit geschmolzenem Bergkäse).

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen und Unternehmungen in Wien

8. Zagreb, Kroatien

Church of St. Mark in St. Mark

Markuskirche auf dem Markusplatz

Obwohl Straßenmärkte, auf denen Dekorationen und Geschenke verkauft werden, ein Teil des Festes sind, ist der Advent in Zagreb weit mehr als ein Weihnachtsmarkt.

Von Ende November bis zum 3. Januar verwandelt sich die kroatische Hauptstadt in ein Wunderland aus Lichtern, Musik, Kunst, Unterhaltung und Essen. Farbenfrohe Lichterketten säumen die Straßen, füllen die Parks und schaffen überall in der Stadt malerische Aussichtspunkte. Der Brunnen auf dem Ban Josip Jelačić-Platz wird in ein Lichterspiel verwandelt, und ein riesiger, mit Lichtern geschmückter Weihnachtsbaum steht dort.

Laternen beleuchten die Promenaden im Zrinjevac-Park, der ein Zentrum für musikalische Darbietungen und für Pop-up-Ateliers ist, in denen man Kunst und handgefertigte Geschenke kaufen kann. In anderen Holzhütten werden heiße Schokolade, Kekse und andere traditionelle Speisen wie Strukle, ein mit Käse gefülltes Gebäck, verkauft.

Im Eispark auf dem König-Tomislav-Platz können Sie Schlittschuh laufen, dort finden auch Live-Konzerte und Aufführungen statt.

Die Strossmayer-Promenade beherbergt vier verschiedene Weihnachtsmärkte – jeder mit einem eigenen Thema – und bietet beim Erklimmen der Treppen wunderbare Ausblicke auf die Stadt. Am späten Nachmittag wird in der Nähe der Kathedrale von Zagreb die Weihnachtsgeschichte in einer Live-Krippe nachgespielt.

Vom Ban-Jelačić-Platz aus können Sie mit der fröhlichen Weihnachtsstraßenbahn zu den verschiedenen Veranstaltungsorten und Märkten fahren. Die Adventszeit in Zagreb ist nicht nur weniger überlaufen als viele der westeuropäischen Weihnachtsveranstaltungen, sondern hat noch einen weiteren Vorteil: Sie ist auch einer der günstigsten Orte, die man in der Weihnachtszeit besuchen kann, da es einige sehr gute Hotels und Hotelpakete gibt.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Attraktionen und Unternehmungen in Zagreb

9. London, England

Christmas decorations on bustling Oxford Street, London

Weihnachtsdekoration in der belebten Oxford Street, London

Es ist schwer zu entscheiden, was die größte Attraktion für Touristen zur Weihnachtszeit in London ist. Lichterketten bilden einen funkelnden Baldachin über den Straßen von Mayfair, Sloan Square, Regent Street, Oxford Street und anderen Einkaufsvierteln.

Die Schaufenster der Kaufhäuser verwandeln sich in magische Szenen mit fantasievollen Auslagen, die von Werkstätten mit fleißigen Elfen bis zu futuristischer Mode reichen. Jedes Jahr gibt es neue Überraschungen, wenn die Schaufenster von Selfridges, Harrod’s, Liberty und anderen ihre Auslagen enthüllen.

Der Hyde Park verwandelt sich in ein Winterwunderland mit funkelnden Bäumen, der größten Freiluft-Eislaufbahn der Stadt, Weihnachtssängern, einem Riesenrad und einem deutschen Weihnachtsmarkt.

Überall gibt es Schlittschuhbahnen, und Weihnachtsmärkte entstehen von Kew Gardens (wo es eine spektakuläre Lichtshow gibt) bis zu den Docklands, wo ein Markt dem japanischen Kunsthandwerk, Darbietungen, Musik und Essen gewidmet ist.

Der Tower of London wird in das Jahr 1284 zurückversetzt, um während des mittelalterlichen Weihnachtsfestes Ende Dezember Szenen aus dem Hof von Edward I. nachzustellen. In der St. Paul’s Cathedral und anderen Kirchen und Konzertsälen finden Konzerte und Musikveranstaltungen statt, darunter auch das Singen von Weihnachtsliedern.

Ein ganz anderes Dezember-Erlebnis in der Nähe von London bietet sich an, wenn Sie zu den wenigen Hundert Unerschrockenen gehören, die während der Wintersonnenwende den Sonnenaufgang in Stonehenge erleben. Stonehenge ist ein einfacher Tagesausflug von London aus.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in London

10. Amsterdam, Niederlande

Amsterdam Light Festival

Amsterdamer Lichtfestival

Von November bis Januar erstrahlt Amsterdam mit Dutzenden von Lichtinstallationen, die Gebäude beleuchten, Brücken schmücken und sich in den Grachten spiegeln. Das Amsterdam Light Festival steht jedes Jahr unter einem anderen Motto, das die Lichtkünstler frei interpretieren können – mit spektakulären Ergebnissen. Die meisten Veranstaltungen finden im Grachtenring und in der Amstelregion statt.

Einige sind statisch: eine glitzernde Spinne über einer Brücke, Schmetterlinge, die über einer Gracht schweben, und andere scheinen nie zu enden, wenn sie sich in Mustern über die Fassaden von Gebäuden bewegen.

Zusätzlich zu den Beiträgen der Künstler sind die Brücken mit weißen Lichtern umrandet, die sich in den Kanälen darunter spiegeln. Durch das Wasser, in dem sich die Formen und Farben spiegeln, verändert sich die Show ständig, vor allem, wenn man sie in einem Grachtenboot auf dem Wasser betrachtet.

Wenn Sie Ende Dezember oder im Januar in Amsterdam sind, sollten Sie zum niederländischen Eisskulpturenfestival in das historische Zwolle fahren, wo Künstler aus aller Welt Eis- und Schneeskulpturen schaffen.

  • Lesen Sie mehr: Top-bewertete Touristenattraktionen in Amsterdam

11. Prag, Tschechische Republik

Christmas in Old Town Square, Prague, Czech Republic

Weihnachten auf dem Altstädter Ring, Prag, Tschechische Republik

Ein Besuch in der bezaubernden Altstadt von Prag zur Weihnachtszeit ist ein wahrhaft magisches Erlebnis. Der schönste Ort, den man im Dezember besuchen sollte, ist die Prager Burg (Pražský hrad), die größte Burganlage der Welt, die vom Fundament bis zur Spitze mit Lichtern und Weihnachtsstimmung geschmückt ist. Auf dem Burggelände befinden sich der Veitsdom und die St.-Georgs-Basilika, die beide Adventskonzerte veranstalten, und auf dem Platz vor der St.-Georgs-Basilika findet einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte der Stadt statt.

Auch der Altstädter Ring im Stadtzentrum füllt sich mit Marktständen, einem 22 Meter hohen Baum, Dekorationen in Hülle und Fülle und monatelangen Aktivitäten wie öffentlichen Weihnachtsliedersingen, Chorkonzerten und Besuchen des Heiligen Nikolaus. Wenn Sie hier sind, sollten Sie unbedingt auf die Spitze des Altstädter Turms klettern, um einen unvergesslichen Blick auf die Lichter und das weihnachtliche Treiben unten zu haben.

Nur fünf Gehminuten entfernt liegt der Wenzelsplatz mit zwei riesigen Weihnachtsbäumen, weiteren Marktständen und Konzerten. Die Prager Weihnachtsmärkte sind in der Regel vom letzten Wochenende im November bis zur ersten Januarwoche geöffnet.

Ein wichtiger Teil des Prager Weihnachtsfestes ist das Essen, und die Verkäufer sind auf allen Märkten der Stadt zu finden. Zu den traditionellen tschechischen Weihnachtsleckereien gehören Trdelník, ein Zimtgebäck, sladké knedlíky (süße Knödel) und palačinky (tschechische Pfannkuchen). Wer es lieber herzhaft mag, sollte rybí polévka (eine traditionelle Weihnachtssuppe) probieren.

Musikliebhaber können weitere Weihnachtskonzerte im Klementinum und Choraufführungen in der Kirche St. Martin in the Wall besuchen. Auf der Karlsbrücke können Sie die Dekoration bewundern und Fotos von der festlich geschmückten Moldau und den umliegenden historischen Gebäuden machen.

12. Rovaniemi, Finnisch-Lappland

Santa Claus Village in Rovaniemi, Finnish Lapland

Das Weihnachtsmanndorf in Rovaniemi, Finnisch-Lappland

Touristen, die Rovaniemi besuchen, das 6,4 km innerhalb des Polarkreises liegt, können ein Weihnachtserlebnis am Nordpol erleben wie kein anderes. Seit 2010 trägt Rovaniemi den Titel “Offizielle Heimatstadt des Weihnachtsmannes” und beherbergt mit dem Santa Claus Village einen Außenposten der Werkstatt des Weihnachtsmannes. Im Gegensatz zu Vergnügungsparks, in denen der Weihnachtsmann im Mittelpunkt steht, ist der Eintritt in das Dorf kostenlos und bietet ein authentisches Erlebnis, wie die Heimatstadt des Weihnachtsmanns “wirklich” aussieht.

Das Dorf bietet viele Aktivitäten, darunter Elf’s Farm Yard Zoo, Elf’s Hat Academy, Schneemobilsafaris, Hundeschlittenfahrten, Rentierschlittenfahrten, Eislaufen, Schlittenfahren und zahlreiche Restaurants. Das Dorf liegt acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und kann leicht mit dem Bus, dem Auto oder zu Fuß erreicht werden. Touristen können das Dorf selbst kostenlos besichtigen oder eine geführte Tour buchen, um das Beste aus dem Besuch herauszuholen.

Eine ausgezeichnete geführte Tour für diejenigen, die sowohl das Dorf als auch die Stadt erkunden möchten, ist die Highlights of Rovaniemi Day Tour , die eine Schlittenfahrt, ein Treffen mit dem Weihnachtsmann und den Eintritt in das Arktikum Arctic Museum und das Arctic Snowmobile Museum beinhaltet.

13. Brügge, Belgien

Christmas tree in Bruges near the Halle Belfry

Weihnachtsbaum in Brügge in der Nähe des Belfrieds von Halle

Die schönste mittelalterliche Stadt Belgiens bietet die perfekte Kulisse für ein zauberhaftes europäisches Weihnachtsfest und bietet unzählige Möglichkeiten für Instagram-würdige Fotos. Der offizielle Name der Stadt für ihre Weihnachtsfeiern lautet “Winterglühen”, eine Entscheidung, die sicherstellen soll, dass sich Besucher aller Glaubensrichtungen willkommen fühlen.

Wie in den meisten europäischen Städten gibt es auch in Brügge mehrere ausgezeichnete Weihnachtsmärkte, die nicht nur zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten und öffentlichen Unterhaltungsmöglichkeiten bieten. Der Marktplatz (Grote Markt) ist der größte und bekannteste Markt, und auf dem nahe gelegenen Simon Stevinplein gibt es ebenfalls einen Markt sowie einen Bereich für Kinderaktivitäten.

Die Brügger Weihnachtsmärkte sind von Ende November bis zur ersten Januarwoche täglich geöffnet, und zwar bis in die Abendstunden.

Besucher, die Schlittschuhlaufen in einer wunderschönen Umgebung erleben möchten, können sich zum Minnewater begeben, wo eine Eisbahn auf dem Wasser schwimmt. Um noch mehr von den Lichtern und der Dekoration der Stadt zu sehen, sollten Sie eine Kanalrundfahrt machen, die Ihnen neue Perspektiven und einen guten Überblick über die Stadt und ihre Geschichte bietet.

Bei einem Besuch sollten Sie unbedingt die traditionellen belgischen Weihnachtsplätzchen, Spekulatius, sowie die weltberühmten Lütticher und Brüsseler Waffeln probieren.

14. Kilkenny, Irland

Kilkenny Castle at dusk

Kilkenny Castle in der Abenddämmerung

Jedes Jahr Ende November beginnt in Kilkenny das Yulefest, eine stadtweite Weihnachtsfeier. Ein Besuch des aus dem 12. Jahrhundert stammenden Kilkenny Castle ist ein guter Anfang, und Kinder, die zur Weihnachtszeit kommen, können an speziellen Aktivitäten wie einer Schnitzeljagd “Finde die Elfen” teilnehmen. Touristen, die am Wochenende vor Weihnachten in der Stadt sind, sollten auch das Weihnachtsfeuerwerk auf der Burg besuchen.

Das Yulefest wird in der ganzen Stadt gefeiert und bietet nicht nur traditionelle Weihnachtsmärkte, sondern auch viele andere Aktivitäten. Der wichtigste Treffpunkt ist The Parade , eine historische Straße, die entlang des Schlosses und seines Geländes verläuft. Es gibt zahlreiche öffentliche Veranstaltungen mit lokalen Musikern, darunter abendliche Konzerte auf dem Bandstand, sowie öffentliche Filmabende und Kinderaktivitäten.

Außerdem gibt es einen hübschen Markt im Watergate Pocket Park mit vielen Essens- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie zusätzliche Weihnachtsfeiern in der nahe gelegenen Stadt Castlecomer .

15. Malmö, Schweden

Christmas decorations in Malmö

Weihnachtsschmuck in Malmö | Mikhail Markovskiy / Shutterstock.com

Die Weihnachtsfeierlichkeiten in Malmö beginnen vier Sonntage vor Weihnachten mit dem Ersten Advent und dem Julskyltning, einem Tag, an dem alle Geschäfte der Stadt spezielle Weihnachtsverkäufe und Veranstaltungen anbieten.

Wer dies verpasst, kann auf den Weihnachtsmärkten einkaufen, von denen der größte am Gustav Adolfs Torg im Stadtzentrum liegt. Neben den Marktständen gibt es eine Eislaufbahn, ein Karussell, Weihnachtslieder und traditionelle Weihnachtsleckereien wie Pepparkakor, ein schwedisches Lebkuchengebäck.

Die alljährliche Lucia-Prozession in Malmö ist ein Muss und findet jedes Jahr am 13. Dezember statt, eine einzigartige Tradition in Schweden. Bei Einbruch der Dunkelheit zieht die Prozession aus weiß gekleideten Mädchen und Jungen mit einer Kerze in der Hand und Gesang über den Hauptplatz.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch prüfen
Close
Back to top button