Südamerika

Die 18 besten Seen in Connecticut

Mit einer Ausdehnung von nur 110 Meilen von Ost nach West und 70 Meilen von Nord nach Süd ist Connecticut bei weitem nicht der größte Bundesstaat Amerikas. Was es an Größe vermissen lässt, macht es mit seiner angeborenen Schönheit wieder wett. Über 3.000 Seen, Teiche und Stauseen sind in Connecticut beheimatet, und ihre glitzernde Natur erhöht den Charme von Connecticut beträchtlich.

Weiße Gartenzäune, grüne Wälder, überdachte Brücken und tosende Wasserfälle machen den Nutmeg State zu einem unwiderstehlichen Reiseziel, aber es sind die Seen, die ihn zu einem Traumurlaubsziel für Naturliebhaber machen, vor allem wenn man ihn in den warmen Sommermonaten besucht.

In Anbetracht der Tatsache, dass Connecticut nach dem langen Connecticut River (dem längsten Fluss Neuenglands) benannt ist, der sich mitten durch das Land schlängelt, ist es nicht verwunderlich, dass Seen und andere Wasserwege zu den beliebtesten Attraktionen des Staates gehören.

Ganz gleich, ob Sie einen Ort zum Wasserskifahren, Paddeln, Kanufahren, Angeln, Schwimmen, Sonnenbaden, Wandern oder für einen Rückwärtssalto suchen – in unserer Liste der besten Seen in Connecticut finden Sie den perfekten Ort.

1. Candlewood Lake, Danbury

Candlewood Lake

Candlewood-See

Ganz oben auf der Liste der schönsten Seen in Connecticut steht der Candlewood Lake. Dieser größte See des Bundesstaates ist 16 Meilen lang und 8,4 Quadratmeilen groß. Er liegt in den Bezirken Fairfield und Litchfield.

Mit 86 Meilen nutzbarer Uferlinie, 10 Jachthäfen und mehreren Bootsanlegestellen bietet der See zahlreiche Möglichkeiten für Besucher, ihr Lager für den Tag aufzuschlagen. Neben Schwimmen, Segeln und Angeln ist das Tauchen eine der beliebtesten Aktivitäten. Trotz des trüben Wassers versuchen viele Entdecker, die verlorene Stadt Jerusalem zu finden, die überflutet wurde, um den See zu schaffen.

Der Danbury-See, eigentlich ein Stausee, wurde in den späten 1920er Jahren von Connecticut Light & Power angelegt. Sie bauten den hydroelektrischen Rocky River Dam, um die Stromerzeugung zu steigern, indem sie Wasser aus dem Housatonic River in den Candlewood Lake pumpten.

2. Mashapaug Lake, Union

Small island in Mashapaug Lake

Kleine Insel im Mashapaug Lake | versageek / Foto geändert

Der Mashapaug Lake, der im Thames River Drainage Basin liegt, ist ein Traum für jeden Angler. Der 287 Hektar große, natürliche See ist gut mit Forellen, Barschen und Sonnenbarschen bestückt, was in der Hochsaison für viel Spaß sorgt. Geheimtipp: Sie haben mehr Glück, wenn Sie früh losfahren oder lange bleiben; der See ist ein beliebtes Ausflugsziel für Bootsfahrer und Wasserskifahrer. Und wie wir alle wissen, bevorzugen Fische die Ruhe.

Der Mashapaug liegt im nordöstlichen Teil von Connecticut, nahe der Grenze zu Massachusetts, und ist damit ein beliebter Urlaubsort für Besucher aus beiden Staaten. Seine weite Ausdehnung wird von zwei großen Staatsparks umschlossen, dem Bigelow Hollow State Park und dem Nipmuck State Forest.

Vergessen Sie nicht, eine Badehose einzupacken. Das Wasser hier ist so sauber, klar und einladend, dass Sie sich gar nicht trauen, hineinzuspringen.

3. Mansfield Hollow Lake, Mansfield

Fall colors at Mansfield Hollow State Park

Herbstfarben im Mansfield Hollow State Park

Tief im Herzen des Mansfield Hollow State Park liegt der beeindruckende, 500 Hektar große Mansfield Hollow Lake. Er entstand, als das Army Corps of Engineers den Natchaug River aufstaute, und die makellose Aussicht lässt selbst den gestressten Reisenden zur Ruhe kommen. Dieser See ist so ruhig, dass Sie leicht verstehen werden, warum er als einer der besten Seen in Connecticut bezeichnet wird.

Während Angeln und Bootfahren auf dem glitzernden Wasser des Mansfield Hollow Lake erlaubt sind, ist das Schwimmen verboten. Der Grund dafür: Der See ist im Wesentlichen ein Stausee, von dem ein Teil für die öffentliche Wasserversorgung genutzt wird.

Statt ins Wasser zu springen, packen Sie ein Picknick ein und machen Sie eine Wanderung oder steigen Sie auf ein Mountainbike, um die zahlreichen Wanderwege des Parks zu genießen. Wenn es Zeit für eine Pause ist, suchen Sie sich einen Platz mit der besten Aussicht, um Ihre Mahlzeit im Freien zu genießen.

4. Winchester Lake, Winchester

Winchester Lake

Winchester Lake | Doug Kerr / Foto geändert

Im Nordwesten von Connecticut befindet sich ein wunderschöner, versteckter See namens Winchester. Und das Leben an diesem ruhigen See lässt sich am besten in einem langsamen Tempo genießen. Der Winchester Lake, der sich in der Nähe der gleichnamigen Stadt über 246 Hektar erstreckt, wird von Anglern, die auf einen guten Fang hoffen, stark frequentiert.

Durch die Abholzung der Wälder wurde in diesem Gebiet ein wichtiger Damm errichtet, der jedoch auch eine Reihe von Baumstümpfen knapp unter der Wasseroberfläche hinterlassen hat. Bootsfahrer müssen beim Navigieren vorsichtig sein, vor allem, wenn sie sich dem Ufer nähern. Dies könnte einer der Gründe dafür sein, dass die Geschwindigkeit auf dem See auf acht Meilen pro Stunde begrenzt ist.

5. Gardner Lake, Salem

Sunset at Gardner Lake

Sonnenuntergang am Gardner Lake | george pollock / photo modified

Im Gardner Lake State Park finden Sie den beliebten Gardner Lake. Der See, der an die Städte Salem, Montville und Bozrah im Südosten von Connecticut grenzt, ist 528 Hektar groß. Der Park selbst ist dagegen nur knapp 10 Acres groß.

Der Minnie Island State Park liegt inmitten der dunkelblauen Weite des Sees. Der nur 0,88 Hektar große Park ist berühmt dafür, dass er der kleinste Staatspark in Connecticut und die einzige Insel im Gardner Lake ist. Der vom Department of Energy and Environmental Protection (DEEP) betriebene See ist mit Zander, Stierkopf und Welsen gut bestückt und daher ein beliebter Ort zum Angeln.

6. Lake Waramaug State Park, Kent

Lake Waramaug State Park

Waramaug-See State Park

Naturliebhaber werden den Lake Waramaug, der in einem der besten State Parks von Connecticut, dem Lake Waramaug State Park, liegt, nicht mehr verlassen wollen. Dieser große, malerische See ist von bestechender Schönheit. Sie glauben uns nicht? Besuchen Sie ihn im Herbst, wenn sich die bunten Farben der Bäume auf der ruhigen Wasseroberfläche spiegeln. Die außergewöhnliche Schönheit wird Ihnen buchstäblich den Atem rauben.

Lake Waramaug State Park

Lake Waramaug State Park | Foto Copyright: Shandley McMurray

In den Sommermonaten zählen Camping, Bootfahren, Angeln und Schwimmen zu den beliebtesten Aktivitäten am Lake Waramaug. Motorisierte Boote sind auf maximal 20 Boote von Nicht-Anwohnern beschränkt (Anwohner können ihre Boote gegen eine geringe Gebühr zu Wasser lassen, solange sie eine Umweltinspektion bestehen). Die Boote müssen sich außerdem an die “Slow-No-Wake”-Regel halten, d. h. sie dürfen nicht schneller als sechs Meilen pro Stunde fahren oder mehr als eine minimale Heckwelle erzeugen. Sie werden für diese Regel sehr dankbar sein, wenn Sie am Seeufer sitzen und die herrliche Aussicht genießen, während Sie dem süßen Zwitschern der Vögel im nahen Wald lauschen.

Sie können nicht genug vom See bekommen? Schlüpfen Sie doch nachts in ein Zelt. Der Lake Waramaug ist einer der besten Orte zum Campen in Connecticut.

7. Squantz Pond, New Fairfield

Squantz Pond, New Fairfield

Squantz Pond, New Fairfield

Squantz Pond ist so nah an einem Bergsee, wie man ihn im Nutmeg State nur finden kann. Umgeben von den riesigen Hügeln von Fairfield County ist dieser malerische Ort atemberaubend. Kein Wunder, dass sich an warmen Sommertagen so viele Menschen hierher verirren.

Von Wasserski über Wake-Surfen bis hin zu Segeln – Wassersportarten gibt es an diesem idyllischen Ort im Überfluss. Im klaren Wasser kann man sogar tauchen. Der Squantz, der eher ein Freizeitsee als ein Teich ist, ist ganzjährig geöffnet.

Geheimtipp: Seien Sie früh da. Der Parkplatz kann nur 250 Fahrzeuge aufnehmen. Wenn er voll ist, wird der Park für den Tag geschlossen.

8. Zoar-See, Monroe

Stevenson Dam in the winter on Lake Zoar

Stevenson Dam im Winter am Lake Zoar

Der Zoar-See ist ein großes Gewässer, das durch den Stevenson-Damm entstanden ist. Er grenzt an die Städte Monroe, Newtown, Oxford und Southbury. Jede dieser Städte verfügt über eine Bootsanlegestelle, so dass es ein Leichtes ist, auf diesem Stausee die Segel zu setzen und einen Tag mit Angeln, Schwimmen, Wasserski oder Windsurfen zu verbringen.

Der Zoar-See liegt in der Nähe des Housatonic River in Connecticut und ist mit einer Vielzahl von Fischen besetzt, darunter Barsche, Welse, Forellen und Barsche. Wer gerne angelt, wird von seinem Fang also nicht enttäuscht sein.

Andere, die die malerische Aussicht auf das Wasser lieber vom Land aus bewundern möchten, können die zahlreichen Wanderwege nutzen, die sich entlang des Ufers schlängeln. Geheimtipp: Verpassen Sie nicht die Sandbank bei Newton. Sie ist seicht und es macht riesigen Spaß, dort herumzulaufen.

9. Hop Brook Lake, Naugatuck

Hop Brook Lake

Hop Brook Lake

Der Hop Brook Lake wird von den Städten Middlebury , Waterbury und Naugatuck geschultert. In den Sommermonaten ist der See voll mit Besuchern, die die Sonne genießen und sich mit einem erfrischenden Bad in den klaren Wellen abkühlen.

Das Erholungsgebiet des Sees verfügt über einen Sandstrand, der bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt ist. Außerdem kann man hier problemlos Wassersportarten wie Segeln, Kajakfahren, Angeln und Kanufahren betreiben. Motorboote sind auf dem See nicht erlaubt, also können Sie auch nicht Wasserski fahren, aber es gibt so viel zu erleben, dass Sie nicht das Gefühl haben werden, etwas zu verpassen.

Insider-Tipp: Das Erholungsgebiet am See ist nur vom Wochenende vor dem Memorial Day bis zum Wochenende nach dem Labor Day geöffnet, also planen Sie Ihren Besuch entsprechend.

10. Crystal Lake, Ellington

Finden Sie jetzt Ruhe – am Crystal Lake. Egal zu welcher Jahreszeit, der Crystal Lake ist immer einen Besuch wert. Ursprünglich wurde der See von den Nipumuc-Indianern Wabbaquasset (übersetzt “Ort, an dem Rohrkolben wachsen”) genannt. Dieser wunderschöne See hat mehrere Namensänderungen erfahren (u. a. Ruby Lake, nachdem die Edelsteine in den nahe gelegenen Hügeln gefunden wurden). Im Jahr 1889 setzte sich schließlich der Name Crystal Lake durch.

Heute sind die Ufer von hübschen Häusern und dem einzigen Strand der Gegend, dem Sandy Beach, gesäumt. Dieser Strand ist ein beliebter Ort, um einen Sommertag zu verbringen, kann aber überfüllt sein, weshalb Sie am besten früh anreisen sollten. Packen Sie das Nötigste ein, denn in der Nähe gibt es nur wenige sanitäre Einrichtungen oder einen Imbissstand.

11. Lillinonah-See, Brookfield

View over Lake Lillinonah

Blick über den Lake Lillinonah | Foto Copyright: Shandley McMurray

Der 1.900 Hektar große Lake Lillinonah ist nach dem Candlewood Lake der zweitgrößte See in den Bezirken Fairfield, Litchfield und New Haven im Nordosten von Connecticut. Dieser bezaubernde See wurde 1955 beim Bau des Shepaug-Damms angelegt und grenzt an den Housatonic River. Zwei staatliche Parks säumen seine Ufer, so dass man leicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum erfrischenden Wasser gelangen kann.

Besonders spektakulär ist der Lover’s Leap State Park mit seinen 127 Hektar Land in New Milford und einer Reihe von Wanderwegen, aus denen Sie wählen können. Der Lover’s Leap Trail bietet einen der beeindruckendsten Ausblicke auf den Lake Lillinonah mit einem kurzen, allmählichen Anstieg. Der See grenzt an sechs Städte in Connecticut und 43 Meilen seiner Uferlinie sind bewaldet.

12. Stillwater-Teich, Torrington

Stillwater Pond in Torrington, Connecticut

Stillwater Pond in Torrington, Connecticut

Einige Einheimische nennen diese phänomenale Schönheit auch “Mirror Lake”. Wer das Glück hat, ihn an einem hellen, sonnigen Tag zu besuchen, wird schnell erkennen, warum. Im Stillwater Pond State Park gelegen, spiegelt das ruhige, klare Wasser dieses 100 Hektar großen “Teichs” perfekt seine bemerkenswerte bewaldete Umgebung wider. Kein Wunder, dass man ihn “Stillwater” genannt hat.

Die beste Zeit für einen Besuch ist der Herbst, wenn das bunte Laub in voller Pracht zu sehen ist. Dieser malerische, postkartenwürdige Ort ist für eine malerische Kulisse unschlagbar.

Gegenüber der gepflasterten Bootsanlegestelle auf dem öffentlichen Parkplatz an der Route 272 finden Sie eine bezaubernde weiße Hütte, die ruhig am Ufer steht.

Geheimtipp: Passen Sie auf, wo Sie hintreten, wenn Sie im Oktober kommen. Der Boden ist mit herabgefallenen Eicheln bedeckt, die viel rutschiger sind, als Sie denken.

13. Bantam Lake, Morris

Bantam Lake

Bantam Lake (Bantamsee)

Der Bantam Lake ist zu jeder Jahreszeit schön. Ob Sie im Frühling an seinen Ufern wandern, sich im Sommer auf den erfrischenden Wellen treiben lassen, im Herbst das Laub vom Kanu aus bewundern oder im Winter auf dem dicken Eis Schlittschuh laufen – an diesem beliebten See gibt es viel zu erleben.

Als größter natürlicher See in Connecticut ist Bantam ein idealer Ort, um Zeit mit der Familie zu verbringen. Er verfügt über zwei Strände, Sandy Beach (in Litchfield) und Morris Town Beach (in Morris), und jeder wird es lieben, an den Ufern zu toben.

Am nördlichen Ende finden Sie zahlreiche Wildtiere, darunter eine Vielzahl von Vögeln. Dieses Gebiet wird von der White Memorial Foundation geschützt. Weitere beliebte Aktivitäten sind Rudern, Schwimmen, Wasserski (der älteste Wasserskiclub Amerikas hat hier seinen Ursprung), Angeln (auch Eisfischen) und Camping.

14. Highland Lake, Winsted

Dieser in der Nähe der Berkshire Mountains gelegene See in Litchfield County sollte auf der Liste der Sehenswürdigkeiten stehen, die jeder Besucher unbedingt gesehen haben muss. Der See, der wegen seiner von Luxusvillen gesäumten Ufer auch als “Resort Lake” bezeichnet wird, ist ein landschaftliches Wunderland, das aus 444 Hektar unberührter Natur besteht.

Der See selbst besteht aus drei Buchten mit den Namen First, Second und Third. In letzterer befindet sich der Burr Pond State Park, der private Campingplätze und zahlreiche Wanderwege durch die grüne Wildnis bietet. In der ersten Bucht befindet sich die staatliche Bootsanlegestelle, während die zweite Bucht vor allem für ihre optimalen Angelbedingungen bekannt ist, denn hier gibt es eine große Anzahl von großen und kleinen Barschen, Barschen, Lachsen und Forellen.

15. Bolton-Seen, Bolton

Bolton Lakes

Bolton-Seen

Drei Süßwasserseen bilden die Bolton Lakes im Tolland County von Connecticut. Nur 14 Meilen östlich von Hartford bieten diese friedlichen Wasserwege eine willkommene Abwechslung vom hektischen Stadtleben. Die drei Seen, die als Lower, Middle und Upper Bolton Lakes bekannt sind, haben zusammen eine Fläche von über 340 Hektar.

Die größte Fläche bietet der Lower Bolton Lake mit 175 Hektar. Er ist auch der beliebteste See, an dessen Ufern sich Angler, Bootsfahrer und Naturliebhaber tummeln, um die zahlreichen Wohn- und Ferienhäuser zu besuchen.

Hier gibt es auch einen öffentlichen Bootsanleger und einen Strand. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören Segeln, Schwimmen, Kajakfahren, Angeln und Kanufahren.

16. Saugatuck-Stausee, Weston und Redding

Saugatuck Reservoir

Saugatuck-Stausee

Das Saugatuck Reservoir, das sich zwischen den Städten Redding und Weston in Fairfield County erstreckt, ist vor allem für seinen Fischfang bekannt. Das knapp 820 Hektar große Reservoir ist die Heimat von Forellen, Kleinmaulbarschen, Sonnenbarschen, Kettenhechten und Blaubarschen. Wer seine Angel auswerfen möchte, muss sich vorher eine Genehmigung bei der Aquarion Water Company besorgen.

Dieser Stausee, der durch einen Damm im Saugatuck River entstanden ist, versorgt die Nachbarstädte mit Wasser, weshalb das Baden hier nicht erlaubt ist.

Wer einen genaueren Blick auf die beeindruckend glitzernde Fläche werfen möchte, sollte durch das nahe gelegene Devil’s Den Preserve wandern. Die Wege sind gut ausgeschildert und relativ einfach, aber achten Sie auf rutschige Steine und Wurzeln. Halten Sie auch die Augen offen für eine unglaubliche Tierwelt. Von Falken über Rotluchse bis hin zu Rehen und Bibern kann man in diesem Schutzgebiet alles beobachten.

17. Burr-Teich, Torrington

Burr Pond

Burr-Teich

Obwohl es sich technisch gesehen um einen großen Teich handelt, ist dieses ausgedehnte Gewässer über 85 Hektar groß. Es ist ein wunderschönes Gebiet im Burr Pond State Park in Torrington und ein beliebter Ort, um sich an einem warmen Sommertag abzukühlen. Burr Pond eignet sich hervorragend zum Bootfahren, Angeln, Schwimmen, Kajakfahren, Segeln und Kanufahren. Für diese Zwecke nennen wir ihn also einen “See”.

Hier finden Sie alles, was Sie für einen vergnüglichen Tag am Wasser brauchen – Picknickplätze mit Tischen, einen Kanuverleih, ausgedehnte Rundwege, einen eigenen Badebereich und Toiletten. Die Spitze des Peninsula Trail, der vom Blue (B) John Muir & Walcott Trail aus zu erreichen ist, bietet einen optimalen Aussichtspunkt.

Burr Pond with fall colors

Burr Pond mit Herbstfarben | Foto Copyright: Shandley McMurray

Besuchen Sie den Teich an einem sonnigen Tag im Herbst, um die schönsten Aussichten zu genießen. Wenn die Luft ruhig ist, verwandelt sich der “See” in einen Spiegel, der ein Kaleidoskop der leuchtendsten Herbstfarben reflektiert. Wenn Sie mit dem Boot fahren möchten, finden Sie eine Anlegestelle, aber seien Sie gewarnt: Die Geschwindigkeit ist auf acht Meilen pro Stunde begrenzt, und Wasserski ist nicht erlaubt.

18. Mohegan-See, Fairfield

Lake Mohegan

Lake Mohegan | Foto Copyright: Shandley McMurray

Ein Besuch des künstlich angelegten Mohegan-Sees gehört zu den besten Ausflugszielen in Fairfield, und es ist leicht zu erkennen, warum. Dieser beliebte See ist nicht nur ruhig und schön, sondern auch ein beliebter Ort für Sommervergnügen.

Ein Strand und ein Planschbecken sind von Memorial Day bis Labor Day geöffnet und bieten Familien und Wasserliebhabern eine hervorragende Gelegenheit zum Schwimmen, Spielen und sogar zum Bauen einer Sandburg (gegen Gebühr). Packen Sie einen Sonnenschirm und Sonnencreme ein, da es hier keinen Schatten gibt.

Wenn die Kinder noch mehr Unterhaltung brauchen, gehen Sie zum Sprinklerpark oder essen Sie einen Happen an der Snackbar. Auch hier gilt: Die Öffnungszeiten sind saisonabhängig.

Rund um den See gibt es zahlreiche Wanderwege durch den Wald. Es ist einer der besten Orte, um mit Ihrem Hund in Fairfield County spazieren zu gehen, und Sie werden auf dieser Strecke viele pelzige Freunde sehen. Entlang des Weges kommen Sie an Bächen und Wasserfällen vorbei, und es gibt über 170 Hektar Wald zu erkunden.

Weitere verwandte Artikel auf PlanetWare.com

image

Weitere Aktivitäten in Connecticut : Wenn Sie auf Ihrer Reise durch den Nutmeg State noch mehr erleben möchten, haben wir genau das Richtige für Sie! Diese erstklassigen Touristenattraktionen werden sicher jedem Mitglied Ihrer Reisegruppe gefallen. Verpassen Sie nicht die größten Touristenattraktionen des Staates: Stamford, Mystic und New Haven.

image

Malerische Ausflugsziele in Connecticut : Sind Sie auf der Suche nach noch mehr Schönheit als diese Seen? Sehen Sie sich diese besten Wasserfälle in Connecticut an. Auch an jedem dieser erstklassigen Strände finden Sie ein Stückchen Idylle und Glück. Buchen Sie während Ihrer Erkundungstour einen Aufenthalt in einer dieser bezaubernden Kleinstädte mit den besten Bewertungen.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button