Südamerika

Die 9 besten Seen in Dallas

Die Gegend um Dallas Fort Worth ist von mehreren Gewässern umgeben. Viele dieser riesigen Seen sind weniger als eine Autostunde entfernt, und jeder von ihnen ist ein wichtiger Zufluchtsort vor der Stadt. Ob Wassersport, Angeln oder Wanderwege am See, diese Seen machen das Leben oder den Besuch in Nordtexas noch attraktiver. Einige von ihnen haben Resorts und Hotels an den Ufern oder in der Nähe errichtet und bieten sich als Ausgangspunkt für einen Aufenthalt in der Region an.

Mit unserer Liste der besten Seen in Dallas können Sie sich Ihr nächstes Wochenendabenteuer oder Urlaubsziel aussuchen.

1. White Rock Lake

White Rock Lake

White Rock Lake

Der White Rock Lake ist wohl der beliebteste See in der Nähe der Stadt. Er liegt 5,5 Meilen nordwestlich des Stadtzentrums und wird von den Einwohnern von Dallas an den Wochenenden und unter der Woche gerne besucht. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänge in der Natur und zum Entspannen von der Stadt.

Ein 9,3 Meilen langer, gepflasterter Weg umrundet den über 1.000 Hektar großen See. Entlang des Weges gibt es zahlreiche natürliche und kulturelle Attraktionen, die für Abwechslung sorgen. Das Dallas Arboretum liegt am südöstlichen Ufer, und am gegenüberliegenden Ufer befinden sich ein Bootshaus und eine Bootsanlegestelle. Zu den weiteren Attraktionen am See gehören Stege, Picknickplätze und ein beliebter Hundepark.

2. Grapevine See

Grapevine Lake

Grapevine-See

Dieser 8.000 Hektar große See liegt etwas mehr als 20 Meilen nordwestlich der Innenstadt von Dallas, nicht weit vom DFW International Airport entfernt. Er ist ein beliebter Ort für alle Arten von Aktivitäten auf dem Wasser. Jet-Skis, Motorboote, Pontonboote und Fischerboote machen Wellen auf dem Wasser. Auch andere Wassersportarten wie Stand Up Paddle Boards und Kajaks sind sehr beliebt.

Drei Jachthäfen rund um den See bieten Treibstoff, Lagerung, Vermietung und zusätzliche Annehmlichkeiten wie Burgerbuden und Segelclubs. Zu den weiteren Aktivitäten rund um den See gehören Wanderungen und Camping. Der 9,5 Meilen lange North Shore Trail ist eine der landschaftlich reizvollsten Strecken zum Wandern oder Radfahren. Und der stadteigene Meadowmere Park am Südufer ist ein beliebter Ort zum Zelten.

3. Lewisville-See

Lake Lewisville

Lewisville-See

Dieser riesige See nordwestlich von Dallas hat über 230 Meilen Uferlinie. Er ist einer der beliebtesten Seen und verfügt über mehrere Zugangsmöglichkeiten. Das Wasser bietet Möglichkeiten für alle Arten von Bootsfahrten. Und mehrere öffentliche Parks entlang des Ufers bieten Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Camping in der Nähe des Wassers.

Lake Park, auch bekannt als Lewisville Lake Park, ist einer der einfachsten und beliebtesten Ausflugsziele von Dallas aus. Er ist nur 30 Autominuten von der Stadt entfernt. Der Park ist über 600 Hektar groß und bietet Annehmlichkeiten wie Bootsanleger, Campingplätze und Picknickplätze. Der Park verfügt auch über einen 18-Loch-Golfplatz und einen 18-Loch-Discgolfplatz.

4. Joe Pool See

Aerial view of Joe Pool Lake

Luftaufnahme des Joe Pool Lake

Dieser etwa 6.500 Hektar große See erstreckt sich über drei Städte südwestlich von Dallas. Der See ist ein riesiges Reservoir des Mountain Creek, der vom Trinity River abzweigt. Seit seiner Aufstauung im Jahr 1986 hat er sich zu einem der beliebtesten Freizeitziele in der Region entwickelt.

Der Joe Pool ermöglicht alle Arten von Aktivitäten zu Land und zu Wasser. Drei Parkanlagen umgeben den See und bieten den einfachsten Zugang zum Ufer. Der Cedar Hill State Park am Ostufer ermöglicht Aktivitäten wie Angeln, Schwimmen und Mountainbiking. Der Park beherbergt auch einen Campingplatz mit über 350 Stellplätzen für Zelte und Wohnmobile.

5. Ray-Hubbard-See

Harbor Bay Marina on Lake Ray Hubbard

Harbor Bay Yachthafen am Lake Ray Hubbard

Mehrere öffentliche Parks säumen den Lake Ray Hubbard östlich des Stadtzentrums. Dieser riesige Erholungssee ist etwa 22.000 Hektar groß und wird gerne für Aktivitäten wie Bootfahren und Angeln genutzt.

Der Windsurf Bay Park und der John Paul Jones Park sind zwei öffentliche Plätze, die von Dallas aus über die Interstate 30 leicht zu erreichen sind. Weiter östlich auf der I-30 gibt es weitere Ausfahrten zum See, darunter eine öffentliche Bootsrampe an der Dalrock Road und die Harbor Bay Marina.

Der Jachthafen liegt in der Nähe eines lebhaften Geschäftsviertels: The Harbor Rockwall . Dieser zentrale Ort der Unterhaltung liegt direkt am Seeufer. The Rockwall bietet begrünte Fußgängerzonen und ein lebhaftes Einkaufs- und Gastronomieviertel, das bis spät in die Nacht geöffnet hat.

6. Granbury-See

Lake Granbury

Granbury-See

Dieser erholsame Stausee am Brazos River liegt etwas mehr als eine Autostunde von Dallas entfernt. Das Gewässer liegt südwestlich der Stadt, in der Nähe des Großraums Fort Worth. Der über 8.000 Hektar große Stausee ist ein beliebtes Gewässer zum Angeln, Bootfahren und Schwimmen an den Sandstränden.

Der Granbury City Beach Park ist ein beliebter Ort, um sich zu treffen und das schöne Wetter zu genießen. Dieser kleine, aber gut besuchte Stadtpark verfügt über einen Sandstrand zum Schwimmen und andere Aufenthaltsbereiche wie Volleyballplätze und Picknickpavillons. In der Nähe des Stadtparks und der Highway 377-Brücke befindet sich eine beliebte Bootsrampe, die es allen Arten von Booten ermöglicht, aufs Wasser zu kommen.

7. Eagle Mountain See

Blazing sunset on Eagle Mountain Lake

Strahlender Sonnenuntergang am Eagle Mountain Lake

Der Eagle Mountain Lake ist ein ca. 8.700 Hektar großer Stausee, der nicht weit vom Stadtzentrum von Fort Worth entfernt liegt. Er ist ein beliebter Ort für Bootsfahrten und Wassersport und verfügt über mehrere öffentliche Zugangsstellen entlang des Ufers. Hausboote, Motorboote und Jetskis finden auf dem Wasser ebenso Platz wie verschiedene Angelausrüstungen.

Twin Points Park ist ein beliebter Ort am See, eine halbe Autostunde von Fort Worth entfernt. Dieser Park am Seeufer bietet zahlreiche Annehmlichkeiten für Familienausflüge. Zu den Aktivitäten im Park gehören Schwimmen am Sandstrand, der Verleih von Paddelboards und das Entladen an der Bootsrampe des Parks. Der Park verfügt auch über mehrere Picknickpavillons, von denen viele für große Gruppen reserviert werden können.

8. Burger’s See

Burger’s Lake ist ein einzigartiger 30 Hektar großer Park im Nordwesten von Fort Worth. Der zentrale Anziehungspunkt des Parks ist ein von Quellen gespeister Badesee mit Rettungsschwimmern und Springbrunnen. An den Ufern dieses kommerziellen Badesees werden im Sommer auch verschiedene andere Aktivitäten angeboten.

Zwei Sandstrände am Burger’s Lake laden zum Faulenzen und Sonnenbaden ein. Sprungbretter, kleine Wasserrutschen und ein 25-Fuß-Trapez bieten unterhaltsame Möglichkeiten, ins Wasser zu springen. Zu den weiteren Parkeinrichtungen am See gehören Hunderte von Picknicktischen und Holzkohlegrills.

9. Bachman-See

Bachman Lake

Bachman-See

Dieser kleine See liegt im Nordwesten von Dallas, auf der Nordseite des Love Field Airport. Der etwa 200 Hektar große See wurde in den alten Tagen der Stadt als Trinkwasserreservoir angelegt. Als die Stadt zu einem großen Ballungsgebiet heranwuchs, verschlechterte sich der Zustand des Sees über Jahrzehnte hinweg. Die jüngsten Umweltverbesserungen haben den See jedoch wieder zu einem angenehmen Ort für einen Tagesausflug gemacht.

Ein etwa 3,5 Meilen langer gepflasterter Weg umrundet den gesamten See. Es ist ein beliebter Weg mit viel Platz für die vielen Radfahrer, Spaziergänger und Jogger, die an den Wochenenden auf der Strecke unterwegs sind. Auch nicht-motorisierte Boote sind auf dem Wasser sehr beliebt. Das Bachman Recreation Center am Nordwestufer mit Picknickpavillons, Spielplätzen und Naturlehrpfaden ist ein beliebter Ausflugsort.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button